Hilfe! Panik vor i.m.-Injektion

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von sabrina18, 24.05.2009.

  1. sabrina18

    sabrina18 Newbie

    Registriert seit:
    24.05.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflegeheim
    Hab jetzt schon einige Jahre mein examen, hab in der Ausbildung 1 mal i.m gespritzt. ich bin zu tief rein, und hab den Knochen getroffen!:cry: Das war so schlimm für mich, dass ich mich nie wieder getraut habe i.m zu spritzen!
    Werd aber bald auf einer Gyn-station arbeiten, wo ich es öffters benütige, hab Panik, was nun !!!???:knockin:
    Ich weiß, so lang üben, bis ich wieder sicherheit hab. Aber schaffe diesen schritt nicht
     
  2. Sittichfreundin

    Sittichfreundin Poweruser

    Registriert seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Schlaganfalleinheit mit Stroke Unit und allgemeine Innere
    Funktion:
    tätig als Nachtschwester
    Hallo!
    Also ich weiß von einigen Kollegen, dass sie die gleichen Ängste hatten, ich selber habe damit kein Problem, dafür vor anderen Dingen...
    Du mußt es einfach machen und wieder und wieder. Es ist nicht so tragisch, wenn der Knochen getroffen wird, dann zieht man die Spritze etwas zurück. Viel wichtiger ist es, dass man die aseptischen Regeln einhält, die richtige Meßmethode wählt (Hofstetter), und die richtige Kanülenlänge abschätzt. Oft werden zu kurze Kanülen ausgewählt. Da liegen mit Sicherheit die schwerwiegenderen Fehlerquellen. Also, fang einfach an, wenn Du es öfter gemacht hast, wirst Du es ganz leicht finden.
     
  3. Binca

    Binca Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.09.2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester seit 1983
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirurgie
    Funktion:
    Praxisanleiter, stellvertr. STL
    Hallo Sabrina,
    bevor Du überhaupt i.m. oder sonstige Injektionen durchführen darfst, brauchst Du einen Befähigungsnachweis. Es sind ärztliche Tätigkeiten, die delegierbar sind, aber vor dem delegieren überprüft werden müssen. Sei es vom Stationsarzt oder sonstigem Verantwortlichen. Also würde ich an Deiner erstmal mit einem Praxisanleiter mehrfach üben, bis Du Dir wirklich sicher bist. Und sei auch von Anfang an ehrlich und informiere Deine neue Station über Dein Problem. Denn es ist ein Zeichen von Stärke es einzugestehen.

    Drücke Dir die Daumen Binca:nurse:
     
  4. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Braucht man nicht
     
  5. Spritze

    Spritze Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege, Kurzzeitpflege
    Hallo,
    ging mir genauso. Ich hatte auch immer Angst, etwas falsch zu machen. Theoretisch war mir alles klar, aber halt das Praktische. Ich habe mich dann selbst um eine Weiterbildung gekümmert (bei der Landesärztekammer). Dort wurde es an einer Puppe gezeigt (jeder Schritt einzeln) und man konnte Fragen stellen und und und- es war eine super WB. Kann ich wirklich empfehlen. Seitdem führe ich i.m. Injektionen ohne Probleme durch und fühle mich auch dabei sicher in der Handhabung.
    Schöne Grüße
    Spritze
     
  6. sabrina18

    sabrina18 Newbie

    Registriert seit:
    24.05.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflegeheim
    zuerst mal danke, für die vielen netten Antworten.
    @spritze: wo genau bei der Ärztekammer hast du die WB gemacht?:gruebel:
     
  7. Nomis

    Nomis Stammgast

    Registriert seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- u. Krankenpfleger, RettAss iP
    Akt. Einsatzbereich:
    anästhesiologische Intensivstation; Rettungsdienst (ehrenamtl.)
    @sabrina:

    Mach Dir mal nicht zu viele Gedanken. Du hast mit Sicherheit nette Kolleginnen, die mir Dir üben. Das Hauptproblem sehe ich auch eher im Aufsuchen des richtigen Injektionsortes.
    Am besten suchst Du Dir eine erfahrene Kollegin, der Du vertraust und eine Patientin, der Du die Sache ruhig erklärst und die dann auch "Versuchskaninchen" spielen will. Lass Dir dann auch Feedback von Deiner Kollegin und vor allem der Patientin geben, die kann am besten sagen, was für sie unangenehm war.

    @sittichfreundin:

    Die Methode heißt aber nach "von Hochstetter"... ;)
     
  8. Sr.Sandra

    Sr.Sandra Stammgast

    Registriert seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie/Traumatologie/Geburtsmedizin
    Hallo Sbrina mach dir keine Sorgen mir ging es genauso, ich war mir bei der i.m. injektion nach Hochstätter auch unsicher hatte sie zwar gelernt aber nur 1x in der Ausbildung geübt. Hatte nur die Methode in den Oberarm in der ambulanten durchführen dürfen (wegen Wunsch der Patientin bzw. Ao vom HA) Erst erklärte man mir es sei kein Problem ich könne bei einer Kollegin zusehen und es dann nochmal mit Hilfe machen, leider waren dann viele Kolegen krank und ich musste als einzige Frau im Dienst die Spritze bei der Pat. geben. es hat super geklappt (Sprung ins kalte Wasser). Ich kann dir nur Mut zusprechen deine Kollegen um Hilfe zu bitten, sie werden es verstehen.
    LG Sandra
     
  9. Spritze

    Spritze Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege, Kurzzeitpflege
    Hallo Sabrina,
    die Weiterbildung wurde von der Landesärztekammer Thüringen durchgeführt. Sie wurde in Jena, Weimar und Erfurt angeboten. Viele der älteren, "erfahrenen" Kollegen spritzen leider immer noch nach der Quadranten- Methode, deswegen konnte ich es mir auch von niemanden zeigen lassen.:cry:
    Schöne Grüße
    Spritze
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Hilfe Panik Injektion Forum Datum
News Flüchtlinge und Altenpflege: Neues Projekt bietet Hilfe an Pressebereich 30.11.2016
Nachtdienst Gynäkologie/Geburtshilfe bzw. Wöchnerinnenstation Gynäkologie / Geburtshilfe 25.11.2016
Feiertagsausgleich Hilfe Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege 16.10.2016
Dringend Hilfe bei Hausarbeit Ausbildungsinhalte 09.10.2016
Hilfe, Fördernde Prozesspflege nach Krohwinkel Talk, Talk, Talk 08.09.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.