Hilfe... muß mich mal ausweinen

Dieses Thema im Forum "Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause" wurde erstellt von Finja, 16.03.2010.

  1. Finja

    Finja Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.02.2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo...

    im Moment bin ich einfach nur down und total abgespannt.
    Die Arbeit macht mich z.Z. fix und alle. Habe das Gefühl ich bin nur noch am arbeiten. Freizeit ist nicht drin und wenn, dann ist man so ausgebrannt, das man sich nicht einmal mehr für seine Hobbys begeistern kann.Man arbeitet meist 12 Tage früh am Stück, von sechs bis oftmals vierzehn Uhr ( wenn man keine Fortbildung hintendran hat). Am besten gleich aufs Sofa nur schlafen.
    Patienten nehmen einen so sehr in Anspruch und saugen das letzte bischen Energie aus dir raus. Es wird teilweise nicht verstanden, dass man mal frei braucht, da man auch ein Privatleben hat. Es wird gemeckert, wenn man mal ein paar Minuten zu früh oder zu spät kommt, oder schon wieder wer Anderes zur pflege erscheint. Die Arbeit im Büro an organisatorischen Aufgaben nimmt kein Ende mehr. Will man mal extra Frei haben, wird einem das gleich so ausgelegt, als wäre man nicht belastbar genug. Kaum hat man seine Tour bis mittags geschafft, soll man danach auch noch Pflegeplanungen schreiben.
    Stehe kurz davor alles hinzuschmeißen. Momentan ****t es mich echt an.:cry1:
    Geht es nur mir so, oder übertreibe ich??

    Lg Finja
     
  2. Marty

    Marty Poweruser

    Registriert seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    krankenschwester und diplompsychologin
    Akt. Einsatzbereich:
    unavailable...
    Hallo, Finja,
    ich glaub nicht, das du übertreibst. 12 Tage Frühdienst, sicher mußt du noch früher als um sechs aufstehen, würde mich auch k.o. machen.
    Und der Rest...
    Tu was für dich, such mal, ob sich was Besseres findet.
    Wünsch dir viel Erfolg,
    Marty
     
  3. aquarius2

    aquarius2 Poweruser

    Registriert seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensiv Studentin (Psychologie)
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Gerätebeauftragte
    Pass auf, dass du nicht ausbrennst. Sicher haben wir stressige und weniger stressige Zeiten, momentan ist bei mir "Murmeltierwoche" will heißen, ich erlebe immer exakt den gleichen Arbeitstag. Das nervt mich auch, aber ich habe zum Glück auch noch Freizeit und Freude an den anderen Dingen des Lebens.
     
  4. Finja

    Finja Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.02.2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Niedersachsen
    hallo...

    ich weiß ihr habt ja Recht...
    vielleicht liegt es auch am Wetter.
    Bisher habe ich solche blöden Tage auch immer wieder in den Griff bekommen. Jeder ist mal schlecht drauf. Muß übrigens jeden morgen um vier Uhr aufstehen :verwirrt:
    Habe schon überlegt zu wechseln, aber wo ist es besser? Will nicht vom Regen in die Traufe springen. Versuch macht klug.
    Glaube ich bin schon zu lange in der Amb. Pfl., vielleicht sollte ich doch wieder stationär wechseln. Der Job bringt nun mal Stress mit, aber ein gerechter Freizeitausgleich wäre auch nicht schlecht. Schließlich habe ich auch Freunde und Hobbys, bin zur Zeit aber echt zu kaputt dafür

    Lg Finja
     
  5. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    In der Dialyse beim KfH oder der PHV... :lol:
     
  6. Teilzeitschwester

    Teilzeitschwester Poweruser

    Registriert seit:
    21.02.2008
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Examen 1991
    Ort:
    bei Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Hämato-Onkologie
    Funktion:
    Wundexpertin ICW/Hygieneberater
    :daumen: wenn keine Aussicht auf Besserung Deiner Arbeitssituation besteht,wäre ein Arbeitsplatzwechsel bestimmt eine Alternative-
    Du könntest aber auch über eine Reduzierung der AZ nachdenken-evtl kommst Du auch mit dem Gehalt für 30h wtl aus?? :thinker: könntest Du mal durchrechnen...
    Gerade gesten berichtete mir eine Kollegin,daß sie sich monatelang nur noch müde&abgeschlagen fühlte und das ,weil die Schilddrüsenwerte nicht in Ordnung waren. Seit sie das entsprechende Medikament nimmt,gehts ihr wieder super.
    Aber:soviel FD am Stück schlaucht einfach tierisch!!:(
     
  7. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Hallo Finja,
    ich kann dich sooo gut verstehen! Ich hab insgesamt 4,5 Jahre dieses Theater mitgemacht. Arbeiten, schlafen, arbeiten, schlafen...Seit letztem Jahr bin ich wieder im KH und viel ausgeglichener. Versuch im KH dich zu bewerben.Da ist es zwar auch manchmal sehr anstrengend, aber nicht so dauerhaft wie beim Pflegedienst. Viel Glück!!!
     
  8. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Aus eigener Erfahrung: man sollte nicht versuchen den Bogen zu überspannen. Jedes Material ist nur bis zu einer bestimmten Grenze belastbar. Hast du diese Grenze einmal überschritten und der Bogen bricht, sind Reperaturversuche nur mit Akzeptanz von ev. gravierenden Erinschränkungen möglich.

    Ich habe mich jahrelang mit: musst nur noch diesen Monat, diese Woche, den heutigen Tag schaffen und dann wirds besser über Wasser gehalten bei eine 8-12 Stunden-Tag. Ein Trugschluss wie sich am Ende herausgestellt hat. Ich habe nicht mal die Ankündigungen, dass was verkehrt läuft wahr haben wollen. Selbst als das fast ständige Schlafen keine Erholung mehr brachte, dachte ich, dass ist ja nur vorrübergehend.

    Ergo: Nicht jede Erschöpfung führt zwangsläufig zum Burnout. Man sollte Erschöpfungsanzeichen aber ernst nehmen und ggf. die Gewichtung der Arbeit im eigenen Leben neu bewerten.

    Elisabeth
     
  9. Finja

    Finja Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.02.2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo...

    denke oft daran wieder ins KH zu wechseln. Da war ich lang nicht so kaputt wie jetzt. Dann denke ich wieder daran, vielleicht fängt sich die Lage wieder und so vergehen die Tage... wie schon gut erwähnt.

    Ich mag meine Kunden und Kollegen, manchmal sind die Touren richtig supi. Das würde ich bestimmt sehr vermissen. Meine Chef'ens sind sehr nett und verständnisvoll... meistens jedenfalls. Da kommt auch schon der Haken an der Sache... ich habe jahrelang mitbekommen, wie mies meine Chef'ens Kollegen behandelt haben, als die Kündigung auf dem Tisch landete. Es geht gleich persönlich zur Sache, mit langen Gesichtern, schroffer Ton , nicht mehr ausreden lassen, oder nicht mehr beachtet werden. Die Beurteilungen sind nichtsagende Standardschreiben. Es gibt nicht ein Funken von professioneller Reaktion oder trotzdem mal Danke zu sagen für die gemeinsame Zeit. Natürlich freut es keinen wenn jemand geht, aber das geht zu weit. Vorallem bekommt man für den Rest der verbleibenden Zeit die echt Bescheidenen Touren zusammengestellt.
    Es kommt immer wieder vor, das man unter Druck gesetzt wird, doch wohl nicht auch noch gehen zu wollen. Man braucht mich ja, hier ist es doch garnicht so schlimm,wir sind ein tolles Team, denk doch mal an die Kollegen,mehr Belastung für diese, da Personalmangel ausgeglichen werden muß.Außerdem durfte ich so viele Fortbildungen besuchen, die die Firma bezahlt hat. Der Ton und Blick dabei ist weniger herzlich. Die haben es tatsächlich geschafft mich etwas eizuschüchtern. Eigentlich ein Grund mehr um zu gehen.
    Das ist doch bescheuert...total bescheuert :knockin:

    Lg Finja
     
  10. Feli

    Feli Poweruser

    Registriert seit:
    18.08.2009
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensivstation

    Emotionale Erpressung ist leider immer ein wirksames Mittel, mag sie auch noch so offensichtlich sein! :angry:

    Du musst da weg, bevor Dich das alles zerstört! Ich wünsch Dir viel Kraft für Deinen weiteren Weg! :bussis:
     
  11. Flogging

    Flogging Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.02.2010
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    ortho, surgical
    Funktion:
    Registered Nurse Div.2
    ich kann mich feli nur anschliessen- es hoert sich an als ob dein arbeitgeber dich emotional erpresst. Keiner hatt das verdient!!!
    Versuche entgegen den boesen blicken urlaub zu nehmen, wenn das nicht geht vielleicht krank schreiben lassen?
    ich denke wenn du etwas Abstand bekommst von dem Laden dann wird es dir leichter fallen alles aus einer gesunden Perspektive zu sehen. Schlaf aus, mach nen alternativen plan und bewirb dich woanders.
    Ich habe mich auch mal total kaputt gearbeitet und wurde richtig krank.
    Im bett liegend habe ich dann erstmal realisiert wie besch.... dieser laden mich behndelte-also habe ich mich woanders beworben und bin auch angenommen worden.

    KH kann ich sehr empfehlen. Ist auf jeden fall etwas besser denke ich!!!

    Viel Glueck :razz1:
     
  12. Mayazwerg

    Mayazwerg Newbie

    Registriert seit:
    19.03.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    münchen
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Funktion:
    Stellv. Stationsleitung
    Also ich kann dich komplett verstehen, mir gehts grad genau so. Bin stellv. in einen Pflegedienst seit gut 4 jahren. Ich bin nur noch gereizt, kaum lust auf was anderes als schlafen. Gut das mich meine Pferde zwingen noch raus zu gehn. Wir haben zur Zeit 23 Anfahrten im Spätdienst alleine zu fahren. Und und und habe 250 überstuden waren schon über 300 habe mir einen teil ausbezahlen lassen. Als mir dann vorletzte woche meine kollegen einen we dienst gesteckt haben der unteraller Sau war, war schluss. Ich kann nicht mehr will nicht mehr. Deshalb habe ich montag meine kündigung abgeben, es lohnt sich nicht das man sich für eine Firma kaputt macht. Ich habe zum 31.8 gekündigt und werde wohl nach österreich gehn. obs da besser ist? Keine Ahnung werde ich sehn. Also ich sag dir, jetzt ist die beste Zeit zu wechesln. Bei uns suchen die Leute wie blöd Personal. Und wenn nicht jetzt wann dann?
     
  13. Finja

    Finja Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.02.2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo...

    es ist nicht leicht zuzugeben, das man am Ende seiner Kräfte angelangt ist. Nun steh ich hier...:(
    Einerseits auch gut zu hören, das es nicht nur mir so geht. Nicht das ich darüber erfreut bin, im Gegenteil, schlimm genug das man erst seine eigenen Grenzen überschreiten muß um wach zu werden. Habe dadurch auch schon gesundheitliche Probleme. Werde mich auf jeden Fall woanders umsehen, kann ja nur besser werden :wink1: bis dahin heißt es wohl durchhalten...

    Lg Finja
     
  14. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wende dich an deinen Hausarzt mit dem Problem. Sollte er der Meinung sein, das du ev. professionelle Hilfe brauchst- nimm das Angebot an. Es ist besser beizeiten was zu tun, als wenn es wirklich zu spät ist.

    Elisabeth
     
  15. sister c

    sister c Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.09.2009
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuK
    Ort:
    Stuttgarter Raum
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    stellv. ZL
    Ich kann mich ebenfalls nur anschliessen. Über ein Jahr habe ich mit Murren alles mitgemacht, vor einem Monat lag ich über zwei Wochen mit Fieber flach, und jetzt geht alles wie vorher weiter!!!
    Gott sei Dank sieht der Stellenmarkt gerade so rosig aus, zumindest hier bei uns. Weiss gar nicht wo ich mich bewerben soll, lauter Schmankerl!!
     
  16. Finja

    Finja Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.02.2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo...

    habe meine Bewerbung geschrieben :klatschspring:das ist zumindest schon mal der erste Schritt.
    Werde aber trotzdem nochmal mit meiner Chefin darüber reden. Finde ich nur fair,da ja nicht alles immer nur schrecklich war. Es ist nie schön, wenn jemand kündigt, aber so ist das in jedem Betrieb.
    Wünscht mir Glück

    Lg Finja
     
  17. aquarius2

    aquarius2 Poweruser

    Registriert seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensiv Studentin (Psychologie)
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Gerätebeauftragte
    Genau, es bringt euch beiden nichts, wenn dir so gar keinen Spass macht. Schreib noch die eine oder andere Bewerbung und guck nach vorne, leider habe ich festgestellt, dass ich oft total gerne im neuen Bereich war, aber irgendwann wird alles Routine und irgendwann wird´s langweilig, dann sollte man über einen Wechsel nachdenken.
    Wer mit seinem Personal so umspringt wie du es bei deiner Chefin beschreibst hat irgendwie den Einschlag nicht gemerkt.
     
  18. smilie

    smilie Newbie

    Registriert seit:
    24.03.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gütersloh
    halli hallo,
    auch ich habe die Erfahrung im Ambulantendienst gemacht arbeiten,arbeiten und wieder arbeiten. Ich wurde immer gelobt und soger kleine "Geschenke" erhielt ich, aber ich habe gemerkt das es auf dauer nichts bringt. Die Gefahr das ich im Dienst einen Fehler machen könnte aufgrund hoher Überstunden und ständiger Planänderungen die mit hohen Zeitdruck gekoppelt waren hat mir die Augen geöffnet.
    Zudem muss ich noch erwähnen das ich weder eine Ausbildung zur GuK noch AP habe ,-alle Arten der Behandlungspflege habe ich dennoch ausgeführt. Da mir bewusst wurde wie falsch mein handeln ist, :fidee: habe gekündigt. Nun hoffe ich auf eine Lehrstelle zur GuK.

    Ich hoffe doch sehr das du eine neue Stelle bekommst, :daumen: denn so ein Arbeitsplatz hat keiner verdient.:D
     
  19. rinchen78

    rinchen78 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.11.2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam. Altenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulanter Pflegedienst
    ich hab für mich persönlich festgestellt, das es sehr wichtig ist, ein gutes privatleben und vorallem einen partner zu haben!
    ich hatte als ich single war 2 heftige born outs.wusste nimmer wozu ich mir das noch antun soll ( teilweise 16 tage am stück)
    jetzt bin ich glücklich verheiratet , die arbeit ist die gleiche...aber ich weiss für was ich das alles mache und freu mich heim zu kommen *
     
  20. Finja

    Finja Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.02.2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo...

    Gott sei Dank, wenigstens in meiner Partnerschaft läuft alles Rund. Sonst wäre das alles noch viel schlechter zu ertragen.
    Habe immer gedacht, diese vielen Arbeitsstunden wären normal ( 12 Tage Frühdienst am Stück) und ab und an bekommt man mal extra frei, wie es bei mir der Fall ist. Max. sechs Tage frei im Monat, davon sind vier Tage schon Wochenende. Habt ihr weniger oder sogar mehr, bei einer Vollzeitstelle ? Meine Freizeit hat aber schon lange kein Erholungseffekt mehr. Ist es bei euch schlimmer und ich stell mich nur blöd an ?

    Lg Finja
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Hilfe muß mich Forum Datum
Hilfe! Ich muss mich bewerben... ---> heiße Tipps Ausbildungsvoraussetzungen 16.12.2004
Hilfe Ich werde meine Ausbildung aufgeben müssen Adressen, Vergütung, Sonstiges 22.08.2012
Hilfe! Muss Referat halten! Ausbildungsinhalte 06.10.2006
News Flüchtlinge und Altenpflege: Neues Projekt bietet Hilfe an Pressebereich 30.11.2016
Nachtdienst Gynäkologie/Geburtshilfe bzw. Wöchnerinnenstation Gynäkologie / Geburtshilfe 25.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.