Hilfe bei verstopftem suprapubischen Katheter

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Innere Medizin" wurde erstellt von nebukadnezar, 17.03.2007.

  1. nebukadnezar

    nebukadnezar Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.11.2005
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Sozialpflegeassistent
    Ort:
    Dresden
    Hallo alle zusammen,

    wollt mal wissen wie ihr euch bei einem verstopften Puffi aushelft.
    Spülen mit sterilem Nacl?? Ja oder Nein???
    Puffi ziehen?:weissnix:

    Bin gespannt auf eure Antworten,

    schwungvolle Grüße
    nebu:o
     
  2. Michl

    Michl Gast

    Hi,

    freilich erstmal anspülen.
    Den "Puffi" bloß nicht einfach ziehen :dudu:
    Falls man ihn nicht durchgängig kriegt, muss er schließlich gewechselt werden und das geht über einen Führungsdraht für den Patienten viel schonender als eine Neuanlage.

    Manchmal sind die dünnlumigen suprapubischen Katheter allerdings so inkrustiert, dass man auch nicht mehr mit einem Draht durchkommt. Aber da den Wechsel eh ein Arzt vornimmt, wird er Dir die Entscheidung über das weitere Procedere abnehmen.

    Im Akutfall, wenn ein "Puffi" unheilbar verstopft ist, hilft nur einen Arzt zu informieren.
    Sofern kein Arzt mit den nötigen Fähigkeiten vor Ort ist, kann man in Erwägung ziehen, dem Patienten zur momentanen Entlastung einen transurethralen Katheter zu legen, sofern diesbezüglich keine Kontraindikationen bestehen... und in Ruhe auf den Urologen warten oder den Patienten dorthin schicken.

    Grüße
    Michl
     
  3. Berthild

    Berthild Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bad Wildungen
    Akt. Einsatzbereich:
    außerklinische Intensivpflege
    hallo nebukadnezar,
    wenn der SPF nicht mehr durchgängig ist, kann man versuchen, zunächst - um den Spontanurin gelenkt aufzufangen - ein Urinalkondom anzulegen. Dann mit logo sterilem Nacl versuchen, anzuspülen und auch anzusaugen (aspirieren). Wenn alles nix bringt, Info an Doc, ggf. Transurethralen legen nach AO und schnellstens Wechsel des SPF. Über Größenwechsel gibt es widerstreidende Meinungen. Evtl. medikamentöse Pufferung des Urins, damit er nicht so ausflockt. SPF ziehen würde ich lassen, zumindest als Platzhalter liegen lassen, damit es keine Neuanlage wird sondern nur ein Wechsel.
    Für heute dies,
    Gruß Berthild
     
  4. K.L.

    K.L. Newbie

    Registriert seit:
    17.03.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    das Spülen von S.- Katherten ist mit NaCl generell verboten,da eine Auskritallisierung sehr wahrscheinlich ist.
    siehe RKI Richtlinien
    Bei uns ist es so, wenn keine Durchlässigkeit egal warum
    ==> Arztkonsultation

    Bis dann
    K.l.:o
     
  5. Michl

    Michl Gast

    Da war ich wieder fern der Realität. Auf die Idee bin ich jetzt gar nicht gekommen, dass der suprapubische Kath. wegen Inkontinenz gelegt worden sein könnte.

    Wenn das mit dem dem Urinal klappt, würde ich vielleicht ganz auf den "Puffi" verzichten.

    Grüße
    Michl
     
  6. nebukadnezar

    nebukadnezar Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.11.2005
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Sozialpflegeassistent
    Ort:
    Dresden
    Hallöle:wavey:

    danke für die schnellen Antworten. Also hab ich alles richtig gemacht. Pat. im Wachkoma mit Puffi der verstopfte. War Wochenende und schnell einen Arzt herzaubern war nicht möglich. Also gespült und aspiriert. Spontanurin lief, Einmalkatheter zur Absicherung. Urologin kam dann und hat alles weitere erledigt. Alle Maßnahmen waren natürlcih abgesprochen mit Hausarzt.


    Danke nochmals

    schwungvolle Grüße
    Nebu
     
  7. ana09

    ana09 Newbie

    Registriert seit:
    04.02.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenplfegerin
    Ort:
    Stuttgart
    Akt. Einsatzbereich:
    Nachtdienst
    Funktion:
    Schichtleitung
    Hallo,

    Ich arbeite als Altenpflegerin im Nachtdienst und will wissen ob das Entstopfen von suprapubischen Kathetern durch drehen und massieren des Schlauches verboten bzw. moralisch vertretbar ist, da dies zu Verletzungen der Blase führen und starke Schmerzen auslösen kann.


    Güße ana09
     
  8. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Inwiefern soll Drehen denn helfen?
     
  9. ana09

    ana09 Newbie

    Registriert seit:
    04.02.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenplfegerin
    Ort:
    Stuttgart
    Akt. Einsatzbereich:
    Nachtdienst
    Funktion:
    Schichtleitung
    Genau das frage ich mich auch?

    Meine Vorgesetzte hat dies als Maßnahme empfohlen. Allerdings teile ich die Meinung, dass das Drehen in diesem Fall nicht zur Entstopfung führt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Hilfe verstopftem suprapubischen Forum Datum
News Flüchtlinge und Altenpflege: Neues Projekt bietet Hilfe an Pressebereich 30.11.2016
Nachtdienst Gynäkologie/Geburtshilfe bzw. Wöchnerinnenstation Gynäkologie / Geburtshilfe 25.11.2016
Feiertagsausgleich Hilfe Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege 16.10.2016
Dringend Hilfe bei Hausarbeit Ausbildungsinhalte 09.10.2016
Hilfe, Fördernde Prozesspflege nach Krohwinkel Talk, Talk, Talk 08.09.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.