Higher Nursing Podcast Folge 1 - Assistenz bei Sternalpunktion

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von nurseoffortune, 31.08.2010.

  1. nurseoffortune

    Registriert seit:
    13.08.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    hallo auch,

    nochmal für die, die das konzept nicht kennen: eine gruppe von lernschwestern und lernpflegern sollte lehrvideos im rahmen eines projektes drehen. taten sie auch. und dann machten sie noch eine version für privatzwecke - fachlich immernoch richtig, aber mit mehr humor. so ist der higher nursing podcast entstanden.

    nachdem folge 2 "katheterismus" ganz gut angekommen ist, haben wir uns entschlossen auch mal die folge 1 hochzuladen.

    thema: assistenz bei sternalpunktion

    Leider hatten wir damals bei der ersten folge nicht die gleichen und ungleich besseren mittel zur verfügung wie bei folge 2.

    das heißt: qualität ist nicht ganz so gut, und die lustigen outtakes am ende gibt es auch nicht. dafrü werden aber alle beteiligten charaktere am anfang vorgestellt.

    alles in allem ist es im vergleich zu folge 2 äußerst unprofessionell gemacht - trotzdem fachlich richtig und mit humor und ich denke es ist sehenswert.

    Higher Nursing Podcast - Folge 1 - Sternalpunktion on Vimeo

    achja, und für die, die die technsich weitaus bessere und lustigere folge 2 noch nicht kennen:

    http://vimeo.com/14114102

    über ein wenig feedback freuen wir uns.

    liebe grüße.
     
  2. babe1983

    babe1983 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.08.2010
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Aachen
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentral-OP
    Funktion:
    stv. Abteilungsschwester für Ambulante Belegärzte und Augen-OP
    Hi!

    Habe mir jetzt beide Videos angesehen und muss sagen,toll gemacht! Sowas nenne ich mal eine "Hausaufgabe" zum Lernen!

    Wobei mir einige Sachen nicht ganz klar geworden sind, aber die sind warscheinlich Systemabhängig (Katheterset, 2. Handschuh zum Katheterisieren, Sternalpunktionsset) bzw. in so einer "Lehrfilmfassung" auch nicht ganz so durchführbar wie im wahren Alltag, oder ich sehe als OP-Schwester einfach wieder mal zu schnell Keime laufen... Berufskrankheit!:engel:

    Aber wirklich eine ganz tolle Idee... macht weiter so!
     
  3. nurseoffortune

    Registriert seit:
    13.08.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    das mit dem katheterismus war ja eigentlich schon "ziemlich" aseptisch durchgeführt. zumindest weitaus sauberer als es die meisten tun. und das mit dem zweiten handschuh hat sich wirklich bewährt. man kann ja nicht nach dem desinfizieren mit dem unsteril gewordenen handschuh katheterisieren. gibt ja auch noch die methode die desinfektion noch mit unsterilen hs durchzuführen und erst im anschluss die sterilen hs anzuziehen, da hat man aber das problem, dass man die sterilen abdecktücher nicht steril ablegen kann.

    und die sternalpunktion - naja, top war es nicht. aber immer noch aseptischer als es bei uns auf den i-stationen durchgeführt wird. abgesehen davon, dass dort noch sterile kittel verwendet werden.

    lg
     
  4. babe1983

    babe1983 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.08.2010
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Aachen
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentral-OP
    Funktion:
    stv. Abteilungsschwester für Ambulante Belegärzte und Augen-OP
    Mhh... wenn du mit dem Handschuh nur den sterilen Tupfer berührst und nicht an den "unsterilen" Penis kommst ist er immer noch steril.

    In unseren Kathetersets ist immer eine kleine Einmalpinzette drin, mit der man dann die Tupfer greifen kann, bzw. manche nehmen die auch dazu um den Katheter vorzuschieben (bin ich kein Freund von, ich muss spüren was ich tue). Ansonsten gibt es auf Station auch sterile Einmalpinzetten die man sonst mit dazu nehmen kann.

    Aber wie gesagt, für einen Lehrfilm toll gemacht! Ich denke das Gefühl für Sterilität bekommt man erst im Alltag, wenn man auf die Hürden der Station trifft, in denen man erfinderisch sein muss weil eben nicht alles 100% perfekt ausgestattet ist (baulich, Platzmangel, etc.)

    So ungefähr sehen die Sets bei uns aus:

    http://www.care-discount.de/images/Sanabell KatheterSet.jpg


     
  5. nurseoffortune

    Registriert seit:
    13.08.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    ah okay. sieht besser aus als das unsere. allerdings sagt unser standard folgendes: wenn ich mit einem sterilen handschuh einen durchfeuchteten tupfer/kompresse an einen unsterilen gegenstand führe, ist der handschuh - auch wenn dieser selbst keinen kontakt hatte - als unsteril zu betrachten. begründung: keimtransportbrücke durch die feuchtigkeit, selbst wenn diese desinfektionsmittel ist. ist ja auch irgendwo klar, z.b. wenn ein virus über ein bakterizides mittel transport findet.

    lg
     
  6. babe1983

    babe1983 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.08.2010
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Aachen
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentral-OP
    Funktion:
    stv. Abteilungsschwester für Ambulante Belegärzte und Augen-OP
    :gruebel: Stimmt, hast du Recht! :kloppen:
     
  7. Toolkit

    Toolkit Poweruser

    Registriert seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Atmungstherapeut (DGP), GuKp, Wundexperte (ICW)
    Ort:
    Essen
    Akt. Einsatzbereich:
    Herz-Thorax-Chirurgie
    Vlad Tepesch ist übrigens der Tyrann aus dem zweiten Buch der "Chronik der Unsterblichen" von Wolfgang Hohlbein, gutes Buch :-)

    Video auch ganz ok, wobei ich mit einigen Amtshandlungen nicht einverstanden war^^
     
  8. babe1983

    babe1983 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.08.2010
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Aachen
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentral-OP
    Funktion:
    stv. Abteilungsschwester für Ambulante Belegärzte und Augen-OP
    @Toolkit

    Ja, aber ich denke mit den zur Verfügung stehenden Mitteln doch ganz OK.

    Besser geht immer! Und der Unterscheid zu Theorie und Praxis ist ja auch nicht ausser Acht zu lassen!

    Außerdem gibt es glaube ich 500 Arten und Methoden den Katheter in die Blase zu bekommen. Und jeder entwickelt doch auch irgendwo in seinem Berufsleben seine ganz eigene und individuelle Methode.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Higher Nursing Podcast Forum Datum
Job-Angebot Archiving Associate (m/f) with Health care education (e.g. nursing degree) Stellenangebote 08.08.2016
Pro Nursing - Umfrage Werbung und interessante Links 27.01.2016
Primary Nursing in Deutschland... wo kann ich hospitieren? Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 21.05.2015
Advanced Nursing Practice vs. Medicine and Allied Health Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 20.05.2015
Mit dem Bachelor of Nursing in den USA arbeiten Ansprechpartner / Institutionen und Erfahrungsberichte 30.04.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.