Hier brennt die Luft: Münchner Klinik kündigt 6 Mitarbeitern!

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von squaw, 05.09.2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. squaw

    squaw Poweruser

    Registriert seit:
    17.02.2011
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    1
    Man lese und staune- Kündigungen aufgrund eines Beschwerdebriefes:
    Streit in Kinderklinik Harlaching eskaliert - München - Süddeutsche.de

    Interessant ist auch, was dem Ganzen vorausgegangen ist:
    **Hier stand ein Link... diese Verlinkung war defekt und wurde vorübergehend entfernt**
     
  2. Joerg

    Joerg Poweruser

    Registriert seit:
    09.03.2006
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Betriebsrat
    Funktion:
    stellv. Betriebsratsvorsitzender, Sprecher der ver.di-Vertrauensleute
    Auf dass die kein neues Personal finden.
     
  3. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    War die Aktion eigentlich mit verdi abgestimmt? Hat der Betreibsrat sein i.o. gegeben? Oder war es, wie leider viel zu oft, ein Alleingang selbsterklärter Märtyrer. Wenn ja- dann sieht es net gut aus für diese Kollegen.

    Elisabeth
     
  4. squaw

    squaw Poweruser

    Registriert seit:
    17.02.2011
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    1
    Der Betriebsrat war mit dabei, Elisabeth. Ich finde auch, daß man dort mit den Füßen abstimmen sollte. Ein toxisches Klima, in dem man die Personen nicht austauscht, wird nicht besser. Damit hier keine Mißverständnisse enstehen: ich meine damit NICHT die einzelnen Teams oder Mitarbeiter. Wie war das gleich nochmal mit dem Fisch...
     
  5. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Der Betriebsrat empfiehlt einer ganzen Schicht, sich krank schreiben zu lassen um den Arbeitgeber erpressen zu können?

    Elisabeth
     
  6. squaw

    squaw Poweruser

    Registriert seit:
    17.02.2011
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    1
    Das ganz sicher nicht.
     
  7. Basmyr

    Basmyr Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.06.2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Gesundheits- und Krankenpfleger; Orthopädietechniker; Rettungssanitäter; Bandagist
    Akt. Einsatzbereich:
    Nierndlwascher
    Steht doch schon dabei, dass sie damit massiv Probleme haben.

    Ich empfehle ja bei so etwas: schmeißt sie alle raus, jeden Einzelnen. Nur so kann man nachhaltig die Kosten senken. Dann werden Geräte, Gelände und das Gebäude mit Gewinn verkauft - und fertig saniert ist der Gesundheitsbereich. Er verursacht keine Kosten mehr und macht auch keine Sorgen. Besser geht's nicht!

    Dass das dem Großteil der Bürger nicht passt, glaube ich nicht. Schließlich haben sie bei der monatelangen Vorgeschichte auch nicht bei ihren Politikern interveniert. Somit ist davon auszugehen, dass die von mir genannte Lösung auch in deren Sinne ist.
     
  8. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Darum ging es mir. Ich kann mir keinen Betriebsrat vorstellen, der solche Epressungsmethoden gut heißen würde. Er dürfte kaum berechtigt sein, Kollegen zu opfern für die eigenen Ziele.

    Elisabeth
     
  9. squaw

    squaw Poweruser

    Registriert seit:
    17.02.2011
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    1
    Ich denke, man wird sehen, was man davon hat. Der Ruf von Harlaching ist heute schon ruiniert. Also mal immer schön weiter auf dem Weg in den Abgrund!
    Bloß gut, daß das Ganze in München stattfindet. Hier gibt es genug Kliniken mit Personalmangel.
     
  10. Marty

    Marty Poweruser

    Registriert seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    krankenschwester und diplompsychologin
    Akt. Einsatzbereich:
    unavailable...
    Meine verehrten Mitleser...

    ...ich bin doch bass erstaunt, denn da war ich doch gestern noch arbeiten und es brannten weder die Luft, noch die Gebäude und erst recht nicht das wunderschöne Parkgelände rundherum.
    Eigentlich hab ich mich gefühlt wie immer und die Schicht war so schön und so kaka wie immer.
    Worüber ich jetzt allerdings ernsthaft nachdenken muss, ist, ob mein eigener Ruf jetzt auch ruiniert ist.

    Mit nachdenklichen Grüßen,
    Sr. Marty
     
  11. squaw

    squaw Poweruser

    Registriert seit:
    17.02.2011
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    1
    Liebe Marty, Du arbeitest in der Kinderklinik?
     
  12. Marty

    Marty Poweruser

    Registriert seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    krankenschwester und diplompsychologin
    Akt. Einsatzbereich:
    unavailable...
    Nein, aber ich bin Harlachingerin. Und habe ein berufliches Gemeinschaftsgefühl. Und bin traurig ob der Umstände. Ich mag dieses Haus.
     
  13. squaw

    squaw Poweruser

    Registriert seit:
    17.02.2011
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    1
    Das kann ich mir gut vorstellen. Umso schlimmer ist es ja, daß die Rettungsversuche der eigenen Mitarbeiter so böse angezählt werden. Sehr schade.
     
  14. Marty

    Marty Poweruser

    Registriert seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    krankenschwester und diplompsychologin
    Akt. Einsatzbereich:
    unavailable...
    "Umstände" bezieht hier insbesondere auch die Außendarstellung und Außenwahrnehmung ein, denn über spezielle Interna habe ich keinerlei Kenntnis. Das soll auch so bleiben.
     
  15. squaw

    squaw Poweruser

    Registriert seit:
    17.02.2011
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    1
    Ich weiß nicht, ob ich das auch so sehen würde. Irgendwie habe ich langsam das Gefühl, hier geht's ums Ganze! Und damit geht es auch um Dich, wenn Du dort arbeitest.
     
  16. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Liebe Squaw da weisst du wohl mehr als wir.

    Bitte immer zu bedenken - jedes Ding hat 2 Seiten...

    Da ich meinem Arbeitgeber gegenüber loyal bin werde ich mich auch nicht weiter zu Presseartikeln im Münchner Wahlkampf äussern.
     
  17. squaw

    squaw Poweruser

    Registriert seit:
    17.02.2011
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    1
    Mußt Du ja auch nicht, Wahrscheinlich sagst Du auch, daß es gar nicht so schlimm ist. Die SZ habe ich jedoch immer für eine seriöse Zeitung gehalten, immerhin ist sie nicht die "BILD"...
     
  18. hypurg

    hypurg Poweruser

    Registriert seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Funktion:
    PDL
    Wo ist bei der Kündigung das Problem? Das Verhalten schädigt den öffentlichen Ruf. Sowohl öffentliche Briefe als auch vollständiges Verabschieden in den Krankenstand. Die Klinik wird mit drastisch sinkenden Einnahmen als Folge zu kämpfen haben. Da braucht es nicht mehr so viel Personal. Damit werden die Mitarbeiter doch gerechnet haben, wenngleich vielleicht nicht fristlos. Ich wüßte keinen Klinikvorstand, der nicht genau so reagiert hätte. Ich finde es ganz entsetzlich, was hier der ganzen Belegschaft des Krankenhauses angetan wurde. Da gibt es keine Gewinner außer der Presse oder einer Partei, die das Thema im Wahlkampf vielleicht gut einsetzen kann...
     
  19. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Zeitungsjournalismus und damit jeder Schreiber war noch nie der Wahrheit sondern eher der Anzahl seiner Zeilen (dem Wert seines Artikels) verpflichtet! Leitgedanke: je sensationsträchtiger - desto wertvoller!
    Wir kennen nur einen kleinen Abriss der Geschichte, an der Wahrheit beteiligt werden wir nur sehr rudimentär, warum sollten wir den Stab über der einen oder anderen Patei brechen? Zu solchen Eskalationen sollte es schon noch mehr als die geschilderten Begleitumstände geben.....
     
  20. squaw

    squaw Poweruser

    Registriert seit:
    17.02.2011
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    1
    Ich bin schon etwas verwundert, daß diese Geschichte hier so einfach mit Sensationshascherei und Wahlkampf abgetan wird. Da ist mehr dahinter und auch wenn wir alle Teil des Systems sind, sollten wir uns unsere kritische Einstellung durchaus bewahren! Nicht ohne Grund geht es jetzt so weiter: Kinderklinik: Staatsanwaltschaft prüft erneut Vorwürfe - München - Süddeutsche.de
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Hier brennt Luft Forum Datum
Werbung Du suchst ein Stethoskop? Dann bist du hier richtig! Werbung und interessante Links 25.03.2016
Organisieren oder nicht organisieren, das ist hier die Frage... Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 30.06.2015
Ich bin jetzt öfter hier Intensiv- und Anästhesiepflege 17.11.2014
Gibt´s hier auch Kinderkrankenschwestern? Oder seid ihr alle von der Erwachsenenpflege? Talk, Talk, Talk 30.01.2014
Jemand hier, der in Freiburg die Pflegeausbildung gemacht hat? Talk, Talk, Talk 06.10.2013
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.