Herzstillstand aber beatmet

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Sr. mit Herz, 29.11.2008.

  1. Sr. mit Herz

    Sr. mit Herz Newbie

    Registriert seit:
    02.12.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheit-und Krankenpflegerin
    Hallo..
    Ich hab mal ne frage und zwar.
    Ein Pat. mit Trachealkanüle (ist Dauerbeatmet) bekommt plötzlich einen Herzstillstand. Was tun? Wird dann nur Druckmassage durchgefürt?

    Würd mich um antwort freuen.
     
  2. kikiz07

    kikiz07 Newbie

    Registriert seit:
    29.11.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachgesundheits... Intensiv+Anästhesie
    Akt. Einsatzbereich:
    operative Intensiv
    Wie lange ist dein letzter Rea - Kurs her ???????

    Es gibt in den Reanimationsrichtlinien feste Standards und die müssen dann durch geführt werden.
    Du darfst die Beatmung natürlich nicht vergessen, denn wenn du die ganze Zeit nur Herzdruckmassage machst( denn du denkst ja die Beatmung ist ja dran) bekommt dein Pat. wahrscheinlich ne Hypoxie, denn die Beatmung kann nicht gegen den Druck der HDM anbeatmen.
     
  3. Markus23KP

    Markus23KP Stammgast

    Registriert seit:
    09.08.2006
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger, Praxisanleiter ;Rettungssanitäter
    Ort:
    Nähe Würzburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeinchirurgie Normalstation
    Funktion:
    Praxisanleiter seit 03/13 , Aroma Experte Aromapflege
    Guten Abend.

    Sofern nichts geklärt ist (Patientenverfügung!?) wird reanimiert.
    Patient von der Beatmungsmaschine trennen und mit Ambubeutel (über Tracheostoma) beatmen und in normalem Rhytmus Herzdruckmassage durchführen, zumindest laut unseren Dienstanweisungen in der Heimbeatmung ...!
     
  4. Sr. mit Herz

    Sr. mit Herz Newbie

    Registriert seit:
    02.12.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheit-und Krankenpflegerin
    Hab erst ausgelernt und wir hatten keinen Rea-Kurs.
     
  5. Sr. mit Herz

    Sr. mit Herz Newbie

    Registriert seit:
    02.12.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheit-und Krankenpflegerin
    Danke für die schnelle antwort.
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Warum hänge ich jemanden vom Beatmunsgerät bei einer Reanimation?

    Elisabeth
     
  7. der Matze

    der Matze Stammgast

    Registriert seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    (nicht mehr hier aktiv)
    Hat mit der Frage nicht viel zu tun, oder? :-)


    Weil das in manchen Häusern Standard ist, da man dort der Ansicht ist, mit einem Beutel die "bessere Kontrolle" zu haben. Dazu gab es auch schon mal Diskussionen (z.B. hier oder hier).

    Das Problem an einer separaten Beutelbeatmung ist, dass dafür eine zusätzliche Person abgestellt werden muss und auch die korrekte Beutelbeatmung der Übung bedarf.

    Ich kenne sowohl die manuelle Beatmung über Beutel, als auch die maschinelle Beatmung als auch die manuelle Beatmung über Maschine, also die digitale Triggerung von 2 Atemhüben, was ja manche Gerätschaften erlauben.
     
  8. Sittichfreundin

    Sittichfreundin Poweruser

    Registriert seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Schlaganfalleinheit mit Stroke Unit und allgemeine Innere
    Funktion:
    tätig als Nachtschwester
    Ich vermute mal, weil die Beatmung und Herzdruckmassage nicht gleichzeitig laufen können, denn wenn ich komprimiere, kann ich nicht gleichzeitig Luft reinblasen, sondern es muß abwechelnd geschehen (30:2), und das macht ja die Beatmungsmaschine nicht...:gruebel:
     
  9. Sr. mit Herz

    Sr. mit Herz Newbie

    Registriert seit:
    02.12.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheit-und Krankenpflegerin

    Ja und wie funktioniert das dann?
    Kann man das etwa am gerät einstellen?
    Weil ich denke über die maschiene bekommt doch der Pat mehr sauerstoff als über die Beutelbeatmung.
    Und wenn man allein ist ist es ziehmlich schwierig bzw. kompliziert zu bebeuteln und dann die Druckmassage durchzuführen. oder seh ich das falsch?
     
  10. der Matze

    der Matze Stammgast

    Registriert seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    (nicht mehr hier aktiv)
    Das ist von den Geräten abhängig, manche können das, manche nicht. Ist so eine Funktion im Gerät vorhanden, kann mit einmaligem Drücken des Knopfes ein einmaliger Hub mit festgelegtem Volumen verabreicht werden.

    Die korrekte Ausführung vom Algorithmus ist - wie so vieles andere - Übungssache, auch das abwechselnde Bebeuteln und Drücken.
    Wieso bist du bei einer Rea alleine? Ambulante Beatmungspflege?
     
  11. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Was passiert, wenn man den Pat. bei nicht kompatiblen Geräten nicht abhängt? Bleibt der Ambubeutel zwischen den Atemzügen an der Kanüle.

    Elisabeth
     
  12. Spargelhuhn82

    Spargelhuhn82 Stammgast

    Registriert seit:
    14.05.2008
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensiv
    Hmm also ich hab bis jetzt erst 2 Situationen erlebt, in denen ein bereits maschinell beatmeter Patient reanimationspflichtig wurde.. dort wurde der Patient am Beatmungsgerät belassen, die Sauerstoffzufuhr erhöht und die HDM durchgeführt. Wie es generell ist oder sein sollte, weiß ich leider auch nicht genau. :gruebel:
     
  13. Sr. mit Herz

    Sr. mit Herz Newbie

    Registriert seit:
    02.12.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheit-und Krankenpflegerin

    Ja, ambulante Beatmungspflege. Hab dort erst angefangen.
    Kennst du zufällig dieses Gerät: VS ULTRA? Müsste ja teoretisch auch in der Bedienungsanleitung stehen ob das mit diesem Gerät möglich ist. Oder nicht?

    LG
     
  14. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,

    die Geräte die eine Taste beschriftet mit Insp. hold oder halten haben können es. Zumindest bei der Fa. Draeger. Aber diese Taste nur einmal kurz drücken, dann gibt es einen zusätzlichen Atemhub.


    Schönen Tag
    Narde
     
  15. der Matze

    der Matze Stammgast

    Registriert seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    (nicht mehr hier aktiv)
    Wenn man den Patienten nicht abhängt, ist er am Beatmungsgerät, demzufolge ist da kein Ambubeutel der dran bleiben kann oder nicht?! :gruebel:
    Wenn man alleine ist würde ich stark dazu raten, den Beutel abzumachen, denn sonst hat man ganz leicht den Patienten dekanüliert...

    Durchweg? Oder mit Unterbrechung? Wie bereits von anderer Seite erwähnt, ein Respirator kann in einen Patienten gegen den von außen wirkenden Druck durch die HDM nur wenig, abhängig vom Modell sogar gar keine Luft in den Patienten pumpen. Und so ein bissl Ventilation während einer Rea wäre ja auch wünschenswert ;)

    Wenn du da gerade erst angefangen hast, hast du ja bestimmt eine Geräteeinweisung bekommen? Wurde zu diesem Thema dazu nichts gesagt?
    Wenn du keine Geräteeinweisung hast.... :angry:
    ...kümmer dich darum und frag die einweisende Person danach! Und frag deine KollegInnen bzw. MentorInnen, wie sie bei so etwas vorgehen.

    Ich hab übrigens gerad mal nach diesem Gerät gesucht... sieht ja putzig aus... ich glaube nicht, dass es so eine Möglichkeit hat, da so etwas bei "richtigen" Beatmungsgeräten eigentlich eine Funktion für spezielle Diagnostik ist, und das ja ein Heimbeatmungsgerät ist.
     
  16. Sr. mit Herz

    Sr. mit Herz Newbie

    Registriert seit:
    02.12.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheit-und Krankenpflegerin
    Ich hab ne Geräteeinweisung. Aber dazu würde nichts gesagt.
    Ich war auch die einzige die sich darüber gedanken gemacht hat. Die Kollegen konnten mir auch keine antwort dazu geben. Leider:cry:
    ich werde auf allefälle bei der nächsten gelegenheit den Hausarzt mal darauf ansprechen. Es kann ja nicht sein das in dem gesamten team keiner weiß wie man vorgeht fals das mal eintritt. Schließlich ist der Pat. auch nicht mehr der jüngste.
    Danke für die bemühungen.
     
  17. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Sr. mit Herz,

    geht es jetzt darum ob der Patient überhaupt reanimiert werden soll?

    Der Hausarzt wird sich in der Regel mit dem Heimbeatmungsgerät nicht besonders auskennen.

    Wenn du wissen willst, ob das Gerät einen zusätlichen Atemhub geben kann, dann frag bei dem nach, der dich auf das Gerät eingewiesen hat, der muss es wissen.

    Beutelbeatmung während der Reanimation, würde ich, sollte der Beutel direkt an der TK angebracht sein, den Beutel abmachen, wenn ich alleine reanimiere.
    Wenn du den Beutel an der Gänsegurgel hast, dann kann er auch drauf bleiben. Bei 2 Personen, bleibt er drauf.

    Schönen Tag
    Narde
     
  18. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Druckregulierte Geräte- wie vertragen die den massiven Gegendruck?
    Ausatemluft geht in den Beatmungsbeutel- Erhöhung der CO2 Konzentration?

    Elisabeth
     
  19. Sr. mit Herz

    Sr. mit Herz Newbie

    Registriert seit:
    02.12.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheit-und Krankenpflegerin
    Nein es geht nicht darum ob der Pat. reanimiert wird, das ist klar. Ich wollte wissen ob ich bei Herzstillstand den Pat vom Beatmungsgerät nehm und mit hand Bebeutel oder ob ich ihn wärend der Rea am beatmungsgerät lassen kann.
     
  20. der Matze

    der Matze Stammgast

    Registriert seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    (nicht mehr hier aktiv)
    Dafür ist an einem Beatmungsbeutel ja auch das Patienten-/Rubenventil, sonst würdest du damit ja lediglich eine Volumenverschiebung Beutel<->Patient bewirken.
    Sonst hättest du ja das gleiche Problem bei konventionell intubierten und bebeutelten Patienten.
    Wie würdest du dir das sonst vorstellen? Luft reindrücken, Beutel komprimiert lassen, abmachen, so dass die Luft aus dem Patienten entweichen kann, Beutel wieder aufsetzen usw.? Wäre ja ziemlich ineffektiv.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Herzstillstand aber beatmet Forum Datum
Job-Angebot Altenpflegehilfskraft (m/w) für Neueröffnung in Wabern gesucht Stellenangebote 10.10.2016
Job-Angebot Altenpflegefachkraft (m/w) für Neueröffnung in Wabern gesucht Stellenangebote 10.10.2016
News Pflegeforscher fordern "Generalistik ohne Wenn und Aber" Pressebereich 25.05.2016
Weiterbilden! Aber zu was? Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 20.02.2016
News Pflege 4.0: Pflege, aber keine Fürsorge Pressebereich 05.02.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.