Herzschrittmacher Elektrokoagulation

Sabin

Newbie
Mitglied seit
07.07.2006
Beiträge
16
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
OP
Hallo,

neulich hatten wir den Fall, dass ein Patient ein SM ( oder Defi ) hatte und wir nur die Bipolarkoagulation vorbereitet hatten und der Chirurg aber meinte, dass die neueren SM keine Einschränkung bei der Monopolarkoagulation hätten.

Könnt Ihr mir Literaturhinweise geben, an denen ich mein Handeln begründen kann?

Danke für eure Hilfe.

Sabin
 

matras

Bereichsmoderator
Teammitglied
Mitglied seit
12.04.2005
Beiträge
2.746
Ort
Suedwest
Beruf
Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
Akt. Einsatzbereich
Hygiene
Funktion
HFK
Bitte frag doch mal den Chirurgen und stell Deine Erfahrung hier ein!
 

ICH

Newbie
Mitglied seit
29.09.2005
Beiträge
4
Ort
NRW
Moin,
wir bauen wöchentlich ca. 10-15 Schrittmacher ein und benutzen nur Mono. Habe mir Von der Firma "ERBE" sagen lassen, dass die neusten PMs das gut abkönnen. Wichtig ist, dass der Stromfluss nicht unbedingt parallel zu Sonde geht. Wenn der Strom den Weg des geringsten Widerstandes nimmt, könnte es Verbrennung am Herzmuskel geben. In den letzten 5 Jahren ist aber nichts passiert.

Gruß
 

matras

Bereichsmoderator
Teammitglied
Mitglied seit
12.04.2005
Beiträge
2.746
Ort
Suedwest
Beruf
Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
Akt. Einsatzbereich
Hygiene
Funktion
HFK
..................... Firma "ERBE" sagen lassen, dass die neusten PMs das gut abkönnen. Wichtig ist, dass der Stromfluss nicht unbedingt parallel zu Sonde geht. Wenn der Strom den Weg des geringsten Widerstandes nimmt, könnte es Verbrennung am Herzmuskel geben.........................Gruß
Wie stell ich sicher, dass der Strom nicht den Weg nimmt der dem Patienten Schaden zufügt? Sagen kann die Firma viel, gibt sie das auch schriftlich???
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!