Herzklappenoperation

Dieses Thema im Forum "Kardiologie / Angiologie / Pneumonologie" wurde erstellt von blackprada, 27.01.2012.

  1. blackprada

    blackprada Newbie

    Registriert seit:
    27.01.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    weis das eine op immer gefährlich ist , meine bekannte ist 25 jahre alt und muss eine herzklappenop durchführen lassen , das ich im netzt nichts genaues finde , frag ich mal hier wie sind heut zu tage die chancen bei einer so schwierigen op . wie gut ist freiburg . und wie stehen den die chancen heut zu tage 50 .50 ?
     
  2. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI
    es ist einfach, Aussagen im web zu bekommen
    zum Beispiel

    Herzklappen Operation bei Herzklappenfehler - Herz Klappenrekonstruktion, Herzklappenersatz

    sowie das Zitat daraus:
    "Prognose
    Eine Herzklappen-Operation wird relativ häufig vorgenommen. Die Erfolgsaussichten eines solchen Eingriffs sind als wesentlich höher zu bewerten als die Gefahren. Durch die Operation werden in den meisten Fällen das Leistungsvermögen und die Lebensprognose gesteigert.

    Ist eine Herzklappe aus Kunstmaterialien eingesetzt worden, so ist mit einer sehr langen Haltbarkeit zu rechnen. Jedoch müssen blutgerinnungshemmende Arzneimittel, z.B. Marcumar, regelmäßig verabreicht werden, um zu verhindern, dass Blutgerinnsel entstehen.

    Neue Klappen aus menschlichem oder tierischem Gewebe haben eine etwas geringere Haltbarkeit, da sie abnutzen und verkalken können. Allerdings sind nach 15 Jahren noch mehr als die Hälfte dieser Ersatzklappen intakt."

    ...Erfolgsaussichten.....wesentlich höher...als die Gefahren...." = Die Erfolgsaussichten sind wesentlich höher als die vermuteten 50% lt. o.g. Angabe

    Herz-Kreislauf Zentrum Freiburg, bzw. Herz- und Gefäßchirurgie Nr. 2 und 3
     
  3. Fachidiot

    Fachidiot Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.06.2011
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Eine postoperative Prognose bei so wenigen Infos:
    Not possible und wahrscheinlich auch vom Kardiochirurgen, der alle Befunde kennt, nur als mögliches Risiko zu quantifizieren.
     
  4. Stiften

    Stiften Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegeschüler
    Ort:
    Markneukirchen
    Akt. Einsatzbereich:
    stat. Altenpflege
    Sicherlich kann Dir keiner eine genaue Prognose nennen. Auch Statistiken, wo oft so eine OP "versaut" wird, helfen Dir nicht - kann 100.000 mal gut gehen, und das 100.001te Mal eben nicht - dennoch kannst Du Dir sicher sein, daß die zuständigen Ärzte abwägen, wie hoch das Risiko ist. Im Allgemeinen gelten diese OPs schon als sicher!

    Außerdem lebt Deine Freundin mit korrigierter Herzklappe sicherlich länger als mit einem entspr. Defekt, der vermindert nämlich die Leistungsfähigkeit d. Herzens (je nach dem, was für ein Defekt) - und das verkürzt die Lebensdauer.
     
  5. Jolly_rouge

    Jolly_rouge Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.03.2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegefachmann FH, Experte Anästhesiepflege
    Ort:
    Bern, Luzern, Zug
    Hi
    Erstmals ist es unmöglich das zu sagen, vor allem mit den wenigen Infos die Du schreibst. Klappe ist ja nicht gleich Klappe. Es gibt bekanntlich deren vier. Ich nehme mal an dass es sich, wie in zwei drittel der Fälle, um die Aortenklappe handelt. 25 Jahre ist brutal jung, auch hier ist es wieder anzunehmen, dass die Herzklappe eine Folge einer angeborenen Krankheit ist. Es gibt so viel zu spekulieren, was eine Einschätzung unmöglich macht.

    Fakt ist, dass Klappenoperation sehr häufig durchgeführt werden. Jungere Patienten haben meist ein gutes bis sehr gutes outcome. Sie haben im Allgemeinen eine gute Einstellung zu ihrer Erkrung und tun viel um wieder auf die Beine zu kommen und sie erholen sich im Allgemeinen schneller als Menschen höheren oder sehr hohen Alters. Weiter Fakt ist auch, dass bei einer "beschädigten" die Alternativen fehlen. Es gibt nur den Ersatz, denn eine medikamentöse Therapie ist unmöglich. Der Gewinn nach einer erfolgreichen Operation ist gross und der Unterschied fast sofort sicht- und fühlbar.

    Ich frage mich etwas, was genau Du von uns hören möchtest.

    Gruss Jolly
     
  6. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Nach über 7 Monaten wird sichs ausgehört haben... ;)
     
  7. Jolly_rouge

    Jolly_rouge Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.03.2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegefachmann FH, Experte Anästhesiepflege
    Ort:
    Bern, Luzern, Zug
    Dann war das wohl ein Ansatz von akuter Verwirrtheit :D
     
  8. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Na ja, - einen anderen Threat haben wir auf diese Art "ausversehen" wieder belebt!?!
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.