Herz-Lungen-Maschine?

Ute

Poweruser
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
1.736
Alter
46
Standort
Hannover
Beruf
Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
Akt. Einsatzbereich
Zur Zeit in der Elternzeit
Funktion
Study nurse
Hi Intensivpfleger/in ???

Wer kann mir genau erklären wie so eine Herz-/Lungenmaschine funktioniert ??? Warum braucht der Patient diese Unterstützung von der Maschine ??? Eine kleine Bitte, nicht so kompiziert , danke :wink:
 

urmel

Stammgast
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
291
Hi,
im Pschyrembel ist sie gut beschrieben.
LG
urmel
 

Katta

Junior-Mitglied
Mitglied seit
07.02.2002
Beiträge
36
Hi,
die HLM ermöglicht eine Aufrechterhaltung der Kreislauffunktionen, die angesättigte Kohlensäure wird durch ein Oxygenator eliminiert. Dem Körper wird auch durch den Oxygenator Sauerstoff zugeführt.
Das Blut (arteriell) wird mit einer Pumpe gefördert, dass gereinigt/ aufgesättigte Blut wird in ein arterielles Gefäß des Patienten zurückgeleitet. (A.subclavis oder Aorta) Zusätzlich wird das Blut mit der Zugabe von Heparin ungerinnbar gemacht.
Dieser Zustand bzw Behandlung kann über mehrere Tage andauern.

Ich gebe Urmel recht im Pschyrembel kann man nachlesen !
Nette Sonntag noch !!!
 

Nadine21

Newbie
Mitglied seit
22.05.2002
Beiträge
12
hi,

mal ne bischen doofe frage,
was genau ist die tätigkeit eines anästhesiepflegers???
intensiv ist klar!
 

Gaby

Gesperrt
Mitglied seit
07.04.2002
Beiträge
699
Hallo Nadine,

sieh doch einmal im Forum bei den Tätigkeitsberichten bei Tagesablauf/Anästhesie nach, da kannst du lesen was unser Rabenzahn so den ganzen Tag macht.

Liebe Grüße aus Wien

Gaby
 

Kahlan

Newbie
Mitglied seit
17.03.2007
Beiträge
2
Hi Intensivpfleger/in ???

Wer kann mir genau erklären wie so eine Herz-/Lungenmaschine funktioniert ??? Warum braucht der Patient diese Unterstützung von der Maschine ??? Eine kleine Bitte, nicht so kompiziert , danke :wink:

Hi Ute!

Es gibt von C. Schmid den Leitfaden Erwachsenenherzchirurgie (ISBN 3-7985-1338-4) wo die extrakorporale zirkulation sehr gut beschrieben ist. Vielleicht kriegst Du es ja günstig bei ebay, denn dieses Buch ist wirklich super
 

TaChY.

Newbie
Mitglied seit
15.03.2007
Beiträge
19
Standort
München
Beruf
GuKP Schüler
Hi,
die HLM ermöglicht eine Aufrechterhaltung der Kreislauffunktionen, die angesättigte Kohlensäure wird durch ein Oxygenator eliminiert. Dem Körper wird auch durch den Oxygenator Sauerstoff zugeführt.
Das Blut (arteriell) wird mit einer Pumpe gefördert, dass gereinigt/ aufgesättigte Blut wird in ein arterielles Gefäß des Patienten zurückgeleitet. (A.subclavis oder Aorta) Zusätzlich wird das Blut mit der Zugabe von Heparin ungerinnbar gemacht.
Dieser Zustand bzw Behandlung kann über mehrere Tage andauern.

Ich gebe Urmel recht im Pschyrembel kann man nachlesen !
Nette Sonntag noch !!!
Ist das dann ne HLM oder ne ECMO?
 

Coro queen

Newbie
Mitglied seit
08.01.2009
Beiträge
19
Standort
Bad Münstereifel
Beruf
Krankenschwester (lange im HK und OP) jetzt in Herstellerfirma für med. Geräte
Akt. Einsatzbereich
Innendienst Kundenberatung
Funktion
Innendienst med. Herstellerfirma
Was gibt es eigentlich für Oxygenatoren? Welche Firma in Deutschland stellt die her und welche werden wann genommen? Oder sind die schon im System eingebaut? Ist Medos der Hersteller oder gibt es noch andere, die oft genommen werden? Jostra war ja wohl mal.
Und wird das Blut irgendwie erwärmt dabei?
have a nice day! :fidee:
 
F

Fecher

Gast
Also,

HLM= Her-Lungen-maschine oder extrakorporale Zirkulation. Entwickelt von Gibbon und erstmals 1953 von Ihm eingesetzt.

HLM ersetzt herz- und lungenfunktion für die dauer der op komplett. sauerstff wird im blut angereichert und co2 ausgeschieden/eliminiert. das blut fließt durch kunstsstoffleitungen durch die maschine. kann erwärmt und abgekühlt werden.

Anschluß für die venöse leitung ist meist der rechte vorhof. blut kommt ausm herz und geht in die maschine.

anschluß arteriell ist meist erstes stück der aorta. blut kommt verarbeitet(aus maschine) in körper zurück.

s gibt verschiedene anschlußmöglichkeiten. für venös und arteriell.



Nur eine Sache ist klar, die herren herzchirurgen wären ohne hlm heute einen ******dreck wert.;) da hätteste keine einzige planmäßige ehrzop mehr. außer schrittmacher und icds.


Danke mr gibbon. sie haben hunderttausende leben mit der hlm gerettet. durch ihren furchtlosen einsatz=)))))))))))))))))))))))))))))))))))9wenn nicht gar millionen.
 
M

mostbirne

Gast
man kann doch heutzutage auch jede menge offpump operieren also ohne HLM.... (OPCABS..) ;) grüsse
 
F

Fecher

Gast
naja, aber wie hoch is der obcab-anteil? mich grad die welt oder.....

aber stell dir mal vor du hast keine hlm, einer hat sie kaputt gehauen. un du hast trotzdem dein programm? was machste, stoßgebete in himmel senden.. also doch thanks mr. gibbon sagen;)

oder mach alles mit obcap, dann sagen alle. aber der hat ja MUT
 
M

mostbirne

Gast
Nur eine Sache ist klar, die herren herzchirurgen wären ohne hlm heute einen ******dreck wert.;) da hätteste keine einzige planmäßige ehrzop mehr. außer schrittmacher und icds.
naja... wir machen viele bypässe OPCAB, nicht zu vergessen AKE`s brauchste auch nicht unbedingt ne HLM wenn du dass ganze interventionell machst ;)
aber der anteil an off-pump eingriffen ist natürlich schon geringer als die OP`s mit HLM ganz klar :boozed:



und wer haut bei euch ne HLM kaputt....???? wer bei uns ne HLM kaputt haut wird kaputt gehaut ;)
 

medizin_mann

Stammgast
Mitglied seit
10.04.2005
Beiträge
278
Beruf
Fachkrankenpfleger für den Operationsdienst
Akt. Einsatzbereich
HTC
Funktion
Mentor, Dozent
Hallo

aus dem Bereich Herzchirurgie kommend, einem Bereich in dem die HLM wohl hauptsächlich eingesetzt wird, möchte ich auf die Website meines ehem. Kollegen J.Schulz hinweisen:
Die HLM wird hier ebenso erklärt wie die ECMO. (incl. der Unterschiede HLM vs. ECMO)

Funktionsweise - Herz-Lungen-Maschine.de/.ch

Ebenfalls findet sich eine Übersicht zu den Oxygenatoren.

Jostra wurde von MAQUET übernommen und wird unter Maquet cardiopulmonary geführt.

in unserer klinik steigt die zahl der opcab (nicht opcabs). in verbindung mit dem pas port system bei der entsprechenden patientenklientel ein sicher interessantes konzept.
zudem läuft im moment eine studie die genau diese frage untersucht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Pumpenknecht

Newbie
Mitglied seit
16.12.2006
Beiträge
4
Beruf
Anästhesiepfleger, Rettungsassistent, Kardiotechniker
Akt. Einsatzbereich
Herzchirurgie
Funktion
Mentor, Lehrkardiotechniker
Danke Kollege Medizinmann!

Anstatt die Leute mal jemand fragen der Ahnung von der Materie hat...
tse, tse, tse!

Falls noch Fragen offen sind zum Thema Herz-Lungen-Maschine, dann nur her damit bzw. vorher mal auf der Homepage informieren.
Vielen Dank!

Gruss
 

medizin_mann

Stammgast
Mitglied seit
10.04.2005
Beiträge
278
Beruf
Fachkrankenpfleger für den Operationsdienst
Akt. Einsatzbereich
HTC
Funktion
Mentor, Dozent
AKE`s brauchste auch nicht unbedingt ne HLM

Hallo Mostbirne,

meist du damit transapikale (TAVI ) oder transfemorale Aortenklappenersätze ?
Auch hier ist die Anwesenheit einer HLM incl. Kardiotechniker unabdinglich.
Wie viele TAVI macht ihr denn so und was sonst noch ?

Viele Grüße


medizinmann
 

Pumpenknecht

Newbie
Mitglied seit
16.12.2006
Beiträge
4
Beruf
Anästhesiepfleger, Rettungsassistent, Kardiotechniker
Akt. Einsatzbereich
Herzchirurgie
Funktion
Mentor, Lehrkardiotechniker
@mostbirne:
Auch, wenn es schon vom 13.9. ist:
Falls bei Euch WIRKLICH keine HLM bei den transapikalen Klappen, wenigstens in Bereitschaft ist, dann wäre das wohl grob fahrlässig.
Oder Du hast das, was bei Euren Kardiotechnikern so läuft noch nicht so ganz mitbekommen?

Grüezi Kollege Maik!

8)
 
M

mostbirne

Gast
davon war doch nie die rede...?! wie kommst du da drauf hähhh???
na klar gibts ne kardiotechnik 24 h bereitschaft und natürlich auch ne HLM

????
????


achso jetzt blick ichs au langsam... damit mein ich natürlich nur perkutanene AKE`s... sonst natürlich mit HLM klaro..
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!