Hepatitis - Titer

Medizinmann

Newbie
Mitglied seit
25.03.2005
Beiträge
20
Alter
42
Ort
Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Guten Tag,

zuerst einmal: falls meine frage schon mal gestellt worden sein sollte, sorry, aber ich hab so speziell darüber nichts gelesen.

Zur Vorgeschichte: ich hatte nachtdienst und habe um 2h bei einem patienten den BZ gemessen. dieser war adäquat, wach und informiert. kaum hatte ich ihn gepiekt, juckte ihn was am kopf und er riß den arm hoch und juchu, die soeben benutzte lanzette landete in meiner anderen hand. blöderweise hat der patient eine bekannte chronische hepatitis B, die allerdings nicht der grund für den krankenhausaufenthalt war. jedenfalls dann das übliche schema, eintrag ins unfallbuch, information der PDL (also um die zeit die hauptnachtwache), blutentnahme um 6h bei mir und dem patienten und vorstellung in der ambulanz als BG-fall. zum glück hab ich eine Hep A/B impfung, die letzte titerkontrolle war aber schon etwas länger her. nun hab ich das ergebnis, soweit alles negativ, Anti-HB-S 527,7 I U/l. Nun also direkt zu meinen Fragen:

  • wie gut ist der titer für eine ´99 erfolgte impfung?
  • wie lange sollte der titer noch "halten"?
  • könnte trotzdem bei der BE in 3/6 monaten eine überraschung auftreten (auf Hep bezogen, von HIV will ich mal nicht reden)?
  • kann man eigentlich trotz impfschutz in den ersten tagen den virus weitergeben?
mein problem ist halt auch das ich bei einer zeitarbeitsfirma bin und ich noch nich weiß, wie das dann später mit der BE aussehen wird, kann ich die auch beim hausarzt machen lassen?

ach ja, fragen über fragen...

danke im voraus :-)

Daniel
 
Zuletzt bearbeitet:

Dirk

Stammgast
Mitglied seit
16.10.2002
Beiträge
224
Ort
Schweiz - Zürich
Beruf
Dipl. Intensivpflegefachmann
Hallo Daniel !

Grundsätzlich gilt folgendes :
Wenn Du vollständig und erfolgreich aktiv gegen Hepatitis B geimpft (d.h. das Anti-HBs war nach der Grundimmunisierung bzw. der letzten Booster-Impfung > 100 IE/l) und die letzte Impfung liegt weniger als 10 Jahre zurück, sind keine speziellen Maßnahmen bzgl. Hepatitis B erforderlich.
Falls die erfolgreiche Grundimmunisierung mehr als 10 Jahre zurückliegt, sind ebenfalls keine spezielle Maßnahmen bzgl. Hepatitis B erforderlich, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:
a) es liegt ein aktueller Anti-HBs-Titer von >100 IE/l vor
oder
b) bei der letzten betriebsärztlichen Untersuchung (die nicht länger als 3 Jahre zurückliegt) wurde ein ausreichender Schutz gegen Hepatitis B festgestellt
Wenn weder a) noch b) zutrifft, ist eine sofortige Bestimmung des Anti-HBs-Titers zu veranlassen – weiteres Vorgehen je nach aktuellem Anti-HBs-Titer: bei Anti-HBs-Titer >100 IE/l sind keine speziellen Maßnahmen bzgl. Hepatitis B erfordlich, bei Anti-HBs-Titern <100 IE/l Booster-Impfung mit Aktiv-Impfstoff.

Doch primär gilt ersteinmal, was der Betriebsarzt sagt - d.H. frag ihn, was er dazu denkt.
Dein Titer ist bei weitem ausreichend - ich wäre froh, wenn ich einen so hohen Titer hätte :-)

Liebe Grüsse

Dirk
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Medizinmann

Newbie
Mitglied seit
25.03.2005
Beiträge
20
Alter
42
Ort
Hannover
Beruf
Krankenpfleger
hi dirk,

danke für die antwort :-) ich hatte die werte per post bekommen, was negative oder non reactive heißt, war mir ja klar, aber mit dem wert konnt ich nix anfangen, aber der scheint dann ja wirklich gut zu sein, warum auch immer. ;)

noch eine anekdote dazu: ich hab in dem haus, wo mir das mit der stichverletzung passiert ist, 2002 meine ausbildung abgeschlossen und habe da auch ein halbes jahr circa gearbeitet, bis ich gekündigt hab, um was ganz anderes in der pflege zu machen (was ich auch nicht bereut hab). jetzt bin ich erstmal bei der zeitarbeit angekommen und habe halt wieder in dem haus gearbeitet, und als ich am montag mit der sekretärin des MA sprach, fragte sie mich doch glatt, warum ich nicht mehr zu den untersuchungen kommen würde, zu denen ich per stationspost eingeladen wurde. ich bin da knapp 3 jahre ausgetreten und stand bei denen im PC immernoch als mitarbeiter meiner alten station drin. der guten frau war das sichtlich peinlich, irgendwie hat sie niemand informiert -g- :knockin:
 

Nutella Woman

Poweruser
Mitglied seit
25.06.2004
Beiträge
546
Ort
Ruhrgebiet
Beruf
GuKP; B.A. Pflege- & Gesundheitsmanagement, QMB, M.A. Sozialmanagement
Akt. Einsatzbereich
QM, Chefin für FSJler
Um noch mal auf den Titer zurückzukommen: Am Ende meiner Ausbildung war mein Titer gg. Hep.B unter 100. Also Nachimpfung. Der Titer blieb unter 100. 2. Nachimpfung. Immer noch der Titer unter 100. 3. Nachimpfung mit doppelter Dosis Impfstoff. Arbeitsplatz gewechselt und heute Blutentnahme beim Betriebsarzt. Mal sehen wie hoch der Titer ist .... Bin schon ganz gespannt :mrgreen:

Gruß,
Nutella Woman
 

Dirk

Stammgast
Mitglied seit
16.10.2002
Beiträge
224
Ort
Schweiz - Zürich
Beruf
Dipl. Intensivpflegefachmann
hehehe ....
Ich habe das erste mal einen Titer über 100 gehabt nach der 13ten Impfung....
 

Medizinmann

Newbie
Mitglied seit
25.03.2005
Beiträge
20
Alter
42
Ort
Hannover
Beruf
Krankenpfleger
hui...

da schien ich ja mal richtig Glück zu haben bei etwas -g-

Ich wußte gar nicht, das der Impfstoff so verschieden aufgenommen werden kann...
 

Maniac

Poweruser
Mitglied seit
09.12.2002
Beiträge
10.386
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
ich hatte nach der Standartimpfung (3x innerhalb eines Jahres) nen guten Titer. Kein Schimemr wie hoch, hat mich damals nicht interessiert. 4Jahre später hatte ich nur noch 79 ... nachimpfung und wieder über 1000 auf Anhieb.

Komisch alles mit Hep B :-)
Obwohl bei mir sowieso - hatte auch schon 2 mal ne kreuzreaktion auf die Hep C Antikörper...
 

sleepie

Junior-Mitglied
Mitglied seit
18.06.2009
Beiträge
34
Ort
Aken
Beruf
Altenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
stationäre Pflege
Ich habe meine Standartgrundimpfung (3Spritzen) 1998 machen lassen nd habe mich schon lange mal gefragt wie wohl mein Titer momentan ist.Da letztens die Betriebsärztin im Haus war hab ich mir Blut abnehmen lassen und das Ergebnis sagte Anti-HBs > 2000 IE/l
Hätte ich niemals erwartet!
 

BettyBoo

Poweruser
Mitglied seit
20.11.2007
Beiträge
508
Beruf
Krankenschwester
Da dein Titer gut ist, lieber Medizinmann, brauchst du dir auch keine Sorgen machen.
Und auf deine Frage bezüglich Zeitarbeitsfirma und Titer-Kontrolle durch den Hausarzt:
Sicher, auch Hausärzte kontrollieren sowas, wenn du gerade keinen Betriebsarzt zur Hand hast.:-)
 

Maniac

Poweruser
Mitglied seit
09.12.2002
Beiträge
10.386
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
Guckst du Datum ;)
 

BettyBoo

Poweruser
Mitglied seit
20.11.2007
Beiträge
508
Beruf
Krankenschwester
:mrgreen:Hihiii.
Und wieso taucht das dann unter "heutige Beiträge" auf?????
Wo es doch so topaktuell ist????????
 

Maniac

Poweruser
Mitglied seit
09.12.2002
Beiträge
10.386
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
Die Dame vor dir meinte sie müsse da noch etwas hinzufügen ^^
 

BettyBoo

Poweruser
Mitglied seit
20.11.2007
Beiträge
508
Beruf
Krankenschwester
:mrgreen::mrgreen:OK, ab sofort werde ich überprüfen, wie aktuell dat ist, bevor ich hier meinen Senf dazugebe.*schäm*
 

sleepie

Junior-Mitglied
Mitglied seit
18.06.2009
Beiträge
34
Ort
Aken
Beruf
Altenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
stationäre Pflege
Danke Maniac....genau das meinte ich tun zu müssen!
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!