Hepatitis C

Dieses Thema im Forum "Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten" wurde erstellt von espoir, 11.12.2007.

  1. espoir

    espoir Stammgast

    Registriert seit:
    02.03.2007
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Hallo zusammen,

    habe mal ne Frage zu Hep C:
    wenn man sich infiziert hat, kann es ja bis zu einem halben Jahr dauern, bis dies im Blut nachgewiesen werden kann. Hat man denn vorher nicht schon Beschwerden, dass der Arzt schon vor den 6 Monaten eine Hep C feststellen kann ?
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Espior,

    lies mal hier: RKI Hepatitis C

    Schönen Abend
    Narde
     
  3. espoir

    espoir Stammgast

    Registriert seit:
    02.03.2007
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Hallo Narde,

    dank Dir für den Link. Habe ihn mir durchgelesen, aber auch nicht alles verstanden..bin Erstkursler und da noch nicht so fit im Medizinischen. Symptome konnte ich lesen, aber mir ist dennoch unklar, wann die Zeichen auftreten, direkt nach der Infizierung mit dem kontaminierten Blut etc oder erst später, wenn ja, wann ?

    LG espoir
     
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Espior,

    die Erkrankung hat eine Inkubationszeit von 20 bis 60 Tagen. Viele Betroffene haben in dieser Zeit Symptome wie bei einem grippalen Infekt oder auch garkeine Symptome. Meist wird aus der aktuen Hepatitis C eine chronische (85%).
    Wird die Erkrankung nicht behandelt entsteht häufig einer Leberzirrhose.

    Nachgewiesen wird es über eine Blutuntersuchung, man nimmt Leberwerte ab und Virusspezifische Antikörper.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  5. espoir

    espoir Stammgast

    Registriert seit:
    02.03.2007
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Hallo Narde,

    hat man denn auch schon Leberschmerzen in der Anfangszeit oder nur so wie bei einem grippalem Infekt ?


    espoir
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Espior,

    in der Inkubationszeit hat man noch keine Symptome. In der aktuen Phase können bestimmte Leberwerte erhöht sein (Transaminasen).
    Danach können Beschwerden wie Oberbauchschmerzen, Müdigkeit, Juckreiz und Gelenkbeschwerden auf.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  7. franzi 82

    franzi 82 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.10.2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Praxisanleiter
    Ort:
    Bremen
    Akt. Einsatzbereich:
    ITS für Beatmungsmedizin
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo espoir,

    die Hepatitis C hat eine Inkubationszeit von 15 Tagen bis 6 Monate (= Zeit zwischen der Ansteckung und Auftreten der Krankheit), bei etwa 75 Prozent der Betroffenen verläuft sie anfangs symptomlos oder schleichend,sodass man Abgeschlagenheit, Müdigkeit,Unwohlsein ,Appetitlosigkeit...(also uncharakteristische Symptome) hat und so die eigentlichen Symptome sich erst später bemerkbar machen.Erst bei Auftreten der eigentlichen Symptome macht sich dies erst im Blut bemerkbar und der Arzt kann dann Hepatis C anhand der Leberwerte durch eine Blutentnahme feststellen.
    Also die lange Inkubationszeit hängt von der Feststellung der Diagnose ab.

    Du kannst dich auch über das Internet bei netdoktor informieren, da ist alles leicht verständlich erklärt.

    LG Franzi 82
     
  8. espoir

    espoir Stammgast

    Registriert seit:
    02.03.2007
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Hallo,


    wir Pflegekräfte sind ja alle geimpft gegen Hep A+B. Nur ne reine Interessensfrage: Kann man denn auch beim Ermitteln des Tetaspiegels die Hep C Infizierung und Krankheit feststellen ?
     
  9. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Espior,

    was ist ein Tetaspiegel?

    Schönen Abend
    Narde
     
  10. espoir

    espoir Stammgast

    Registriert seit:
    02.03.2007
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Hallo Narde,

    hm vielleicht hab ich es auch falsch geschrieben, aber es gibt doch einen Test den man sich machen lassen kann, wo man sieht, ob die Impfung gegriffen hat, also zu wieviel Prozent der Körper die Impfung angenommen hat und Antikörper (?) gebildet hat. Wenn der Schutz zu wenig ist muss man nachimpfen.
     
  11. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Espior,

    du meinst Titerbestimmung, jetzt habe ich es auch verstanden.

    Du kannst bei der Hepatitis C auch Antikörper nachweisen, das ist das was der Titer ist. Entweder HCV IgM oder IgG.
    Schneller ist allerdings die PCR.

    Anti HCV kann man in der Regel nach 2 - 6 Monaten nachweisen, bei immungeschwächten Patienten kann dies aber auch länger dauern, manchmal gibt es aber auch falsch positive Ergebnisse, je nach Test.

    PCR's (Viren) lassen sich bereits 1 - 3 Wochen nach dem Ereignis nachweisen.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  12. espoir

    espoir Stammgast

    Registriert seit:
    02.03.2007
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Danke Narde,

    muss immer staunen, was man so alles bestimmen und diagnostizieren, echt cool. Das ist auch das, was mich an dem Beruf so interessiert :P
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Hepatitis Forum Datum
Impfschutz für die Ausbildung Hepatitis A+B Adressen, Vergütung, Sonstiges Montag um 08:44 Uhr
Hepatitis C-Patient: Spritzwasser ins Auge bekommen OP-Pflege 05.05.2016
Hepatitis C auf anderen Patienten übertragen? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 20.03.2016
Werbung Fortbildung MRSA, Krim-Kongo-Fieber und Hepatitis – Aktuelle hygienische Herausforderung Werbung und interessante Links 20.10.2015
Umgang mit Hepatitis C-Patienten Ausbildungsinhalte 19.10.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.