Hepatitis-B-Impfung

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Honeymoon, 23.09.2003.

  1. Honeymoon

    Honeymoon Newbie

    Registriert seit:
    06.09.2003
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle.

    Ich hab mal eine rein informative Frage.

    Situation:
    Ich will Praktikum im Krankenhaus machen, das verlangt aber (logischerweise natürlich!) eine Hepatitis- B- Impfung. Nun hab ich zwar vor 5 Jahren die ersten Spritze der Grundimmunisierung bekommen, allerdings hat mein Hausarzt damals nicht erwähnt, dass es mit einer Spritze nicht getan ist, sondern es drei sind, und so bin ich nie wieder hingegangen dafür.
    Der Impfschutz wird ja nun nicht mehr vorhanden sein.
    Das Krankenhaus, wo ich Praktikum machen will, möchte, dass ich die erste Spritze mache und danach 8 Wochen darf ich dann dort anfangen.

    Nun zu meiner Frage:
    Da ich nun 20 bin, muss ich die Impfung selbst bezahlen, das bedeutet pro Spritze 60Euro.
    Mein Arzt meinte, eventuell würde auch mein zukünftiger Arbeitgeber (noch hab ich aber keinen) diese Impfung bezahlen (insgesamt 166€). Ich aber denke, das könnte sich eher nachteilig auf meine Bewerbung auswirken, da bei einer Bewerberzahl von 250/300 Leuten auf 19 Stellen doch bestimmt lieber wer genommen wird, in den man nicht noch einmal 166€ "investieren" muss, oder?

    Was denkt ihr?

    Mal davon abgesehen, werd ich die Spritze eben bezahlen, ist ja zu meinem Schutz.

    Ich werd auch noch mal die Krankenkasse fragen, ob die einen Anteil daran übernehmen, denn immerhin hab ich ja quasi einen "guten Grund" dafür, dass ich das machen lasse.


    Viele liebe Grüße und danke,
    Anke

    P.S. Was für Impfungen werden noch gefordert? Also Tetanus, Polio usw. hab ich alles.
     
  2. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo Honeymoon,
    da hast du eine schlechte Ausgangslage......
    als erstes:
    Hier nochmals der Aufruf an alle unter 18 (und nicht nur die die Krankenschwester werden wollen)
    Geht zu Eurem Hausarzt, da gibts die schutzimfung gegen Hepatitis KOSTENLOS !!! (Krankenkasse bezahlt)
    Danach muss man selber zahlen, wie Honeymoon.......
    es sei denn, man bekommt einen Ausbildungs- oder Anstellungsvertrag im Gesundheitsbereich, wo die Impfkosten dann vom arbeitsmedizinischen Dienst durchgeführt werden und vom Arbeitgeber bezahlt werden.
    Bei Praktikanten gehen die Arbeitgeber unterschiedlich vor, Fragen kostet nix!!!!!
    Ansonsten, guck mal in dein Impfbuch, wenn deine Eltern dran gedacht haben, bist du vielleicht doch durchgeimft... (siehe zeiten im Impfkalender http://www.urbia.de/services/impfkalender )
    Lasst Euch von Euren Hausärzten beraten!!!!!
     
  3. Honeymoon

    Honeymoon Newbie

    Registriert seit:
    06.09.2003
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Antwort Flexi.

    Nee, mein Doc hat meinen Impfpass durchgesehen, was ich noch so brauche- aber ist alles i.O. bis auf Hepatitis B.
    Meine Mutter hatte früher alle Impfungen mit uns gemacht, aber sie sagt, mit Hepatitis B war das damals noch nicht so, sonst hätte sie das auf alle Fälle machen lassen.

    Naja nun gut. Mein Bruder ist noch unter 18 und am Donnerstag gehen wir beide hin zum impfen.

    Also in dem Krankenhaus, wo ich das Praktikum machen möchte, da brauch ich die Impfung haben sie mir gesagt, also halt die erste Spritze und nach der dann 8 Wochen kann ich dann beginnen.

    Meinst du / ihr, ich könnte Nachteile bei der Bewerbung haben, wenn ich noch keine komplette Grundimmunisierung habe?


    Viele Grüße,
    Anke
     
  4. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    hi,
    Nein, deswegen sicher nicht, letztendlich geht es nur um die Abwälzung von Kosten...... -->jetzt musst du zahlen....
     
  5. Honeymoon

    Honeymoon Newbie

    Registriert seit:
    06.09.2003
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ja :?

    Naja ein Bißchen war es wohl auch meine Schuld immerhin dachte ich ´98, es hätte schon seine Richtigkeit, wenn ich nur eine Spritze bekomme.

    Leider bin ich scheinbar gar nicht auf die Idee gekommen, einfach mal nachzufragen (sowas würde mir JETZT nicht mehr passieren!!)... :knockin:

    Ich werd aber trotzdem mal fragen, ob da was zu machen geht, da es immerhin sozusagen auch eine Teilschuld vom Doc war. Der Beweis ist ja mein Bruder, da er auch nur eine Spritze bekommen hat.
    Wahrscheinlich werde ich da auf Granit beißen aber versuchen kann man es ja. :wink:
     
  6. Viviane

    Viviane Newbie

    Registriert seit:
    22.10.2003
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich bin seit 94 in der Pflege und nicht gegen Hepatitis B geimpft. Damals als ich die Ausbildung anfing, habe ich die Impfung aus Unwissenheit über das Krankheitsbild abgelehnt (wurde auch nicht aufgeklärt von unserem Betriebsarzt). Ich wollte mir lediglich die "Pikserei" ersparen.
    Meine praktische Abschlußprüfung habe ich dann auch noch auf der Infektionsstation meines Lehrkrankenhauses gemacht, an einem Patienten mit Hepatitis B. Ich mußte vorher beim ärztlichen Direktor nachfragen, ob ich meine Prüfung dort ohne Impfung machen dürfte. Er sagte damals nur, "Sie haben diesen Beruf mit all seinen hygienischen Vorschriften gelernt, sie wissen doch, wie sie sich zu schützen haben". Seit her sah ich keine Notwendigkeit darin mich nachhaltig impfen zu lassen. (Was jetzt aber nicht heißen soll, daß ich darin nicht den Sinn und Zweck sehe, ich bin mir der eigendlichen Notwendigkeit durchaus bewußt!)
    Meine beiden Kinder sind zum Beispiel auch gegen Hp B geimpft!
    Also, nichts für ungut!
    Viviane
     
  7. Mellimaus

    Mellimaus Poweruser

    Registriert seit:
    13.07.2002
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, BA Anleitung und Mentoring
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie
    Ich habe mich bereits 98 gegen hep B impfen lassen , daher auch nicht mehr beim ausbildungsbeginn 2001. habe mich aber keider kletzte woche an einer beutzten kanüle gestochen und bin daher nochmal nachgeimpft worden da mein titer nur noch bei 13 lag. in solchen momenten wir einem klar wofür man sich impfen lässt.....
     
  8. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    @ vivian
    Womit hast du die Kinder denn überzeugt von der Pikserei, die du selber nicht haben kannst......?????????????
    Immerhin kostet der Impfstoff 1 Dosis = ca. 60 Euro!!!!!
    den bezahlt der Arbeitgeber für dich !!!
    Die Impfung ist für subtropische Länder (Urlaubsreise) auch häufig empfohlen !!!

    Ja, so sind sie, die Krankenschwestern......
     
  9. Viviane

    Viviane Newbie

    Registriert seit:
    22.10.2003
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    @Flexi
    Meine Kinder sind erst 3 & 5 Jahre alt, als sie die Impfungen im Rahmen der U Untersuchungen erhalten haben, brauchte ich sie noch nicht überzeugen :wink:
    Viviane
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Hepatitis Impfung Forum Datum
Kein Hepatitis B-Impfschutz trotz Auffrischungsimpfungen Ausbildungsvoraussetzungen 16.10.2013
Trotz Hepatitis-B-Impfungen: keine Antikörper?! Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 06.10.2009
Hepatitis A und B Impfung, noch rechtzeitig die Bescheinigung? Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 06.07.2009
Hepatitis A und B-Impfung - Kostenübernahme? Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe 17.06.2009
Übernahme der Hepatitis A Impfung durch Arbeitsagentur? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 02.04.2009

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.