Heparinisierung von ZVK abziehen?

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von Kekschen, 03.01.2007.

  1. Kekschen

    Kekschen Newbie

    Registriert seit:
    05.08.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe mal eine Frage. Bei einen Patienten auf meiner Station wurde der ZVK Heparinisiert. Dann sollte ich diesen Patienten eine Infusion anhängen. Da kam bei uns im Team die Frage auf ob man das Heparin wieder aus den ZVK zieht oder ob man einfach die Infusion anhängt.
    Vier Kolleginnen von mir haben gesagt ich kann die Infusion einfach anhängen und ein anderer Kollege hat gesagt ich soll es wieder abziehen. Ich habe es dann Sicherheitshalber abgezogen.
    Wie ist es jetzt richtig?
    Abziehen oder einfach die Infusion anhängen?
     
  2. Stern32

    Stern32 Poweruser

    Registriert seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Krankenschwester
    Hallo,

    also ich habe gelernt das man vorher wieder was abzieht. Das kommt aber sicherlich darauf an mit wieviel der ZVK geblockt ist.
    Im alten Haus wo ich gelernt habe und auch auf IMC wo dann gearbeitet habe haben wir 0,2ml heparin auf 5 NaCl aufgezogen und dann geblockt und dann entblockt 5ml abziehen.

    Gruß´TinaG
     
  3. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Da man ja überhaupt nicht mehr mit Heparin blockt (RKI Empfehlung), hat sich das Thema ja mit sofortiger Wirkung erledigt ;)
     
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,
    die Diskussion des Blockens hatten wir in diesem Thread:
    http://www.krankenschwester.de/foru...cath-wieviel-ml-h.html?highlight=port+blocken

    Das RKI sagt, die Blockung mit Heparin bringt keine Vorteile gegenüber dem NaCl 0,9% - allerdings gewisse Gefahren.

    Wenn man davon ausgeht, dass ein 7 french ZVK benutzt wird mit 3 Lumen, ist das ein ZVK Gesamtdurchmesser von 2,31 cm, ein Länge von 21 cm.
    Formel: pi x r²(cm²) x Länge(cm) = ml Volumen

    3,14 x 0,1155 x 0,1155 x 21 = 0,88 ml

    ich gehe davon aus, dass es sich beim Heparin um 5.000 iE auf 1ml handelt.
    Somit entsprechen 0,2ml Heparin 1000 iE. Diese werden auf 5ml verdünnt.

    Der ZVK wird mit 176 iE Heparin geblockt.

    Ins Blut gelangen demnach 824 iE Heparin - das dann doch sicher die Blutgerinnung beeinflusst, oder?
    Wenn man dann noch 3 Schenkel des ZVK's blockt, wird es schon eine recht hohe Dosis an Heparin.

    Ich weiss, die Ärzte finden immer wieder einen Grund warum sie die ZVK's gerne mit Heparin geblockt hätten.

    Schönen Abend
    Narde



     
    flexi gefällt das.
  5. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Weil sie vielleicht nicht rechnen können? *ggg*

    Elisabeth
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Elisabeth,

    ich glaube es geht ihnen nicht um die Menge mit der geblockt wird, es geht um das Blocken insgesamt - du weisst doch, das haben wir schon ........

    Schönen Tag
    Narde
     
  7. Tobias

    Tobias Poweruser

    Registriert seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger
    Danke Narde für die Rechnung!
    Ich blocke nicht mehr, habe mir aber auch nie die Rechnung als Begründung gabt (nur das RKI)!

    Das werde ich mir mal abspeichern!

    LG Tobias
     
  8. Tobias

    Tobias Poweruser

    Registriert seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger
    So nach nochmaligen durchlesen (kurz vorm speichern) habe ich da noch was zum "klug......en"
    "Nachrechenmodus:On":

    Ich bin über Eure ZVK Länge 21cm gestolpert.
    Da die ZVK in der Regel in der vena jugularis ca. 15-18cm versenkt werden erschien mir die Zahl 21cm etwas kurz (oder Ihr geht Ihr von einem Dialysekatheter aus).
    Wir benutzen die Certofix® Trio von BraunMelsungen. die haben lt. Hersteller (Certofix® Trio HF - B. Braun Melsungen AG) eine Länge von 45cm.
    Mit Eurer genialen Formel komme ich dann auf 1,88 ml. Da waren wir mit unseren 2ml pro Schenkel doch ganz gut im Rennen und haben "nur" 120 IE Heparin in die Vene geschickt. "Nachrechenmodus:Off"
    Nur gut dass wir es nicht mehr machen! Und gut dass ich eine weitere "unangenehme" Frage als PA ordentlich beantworten kann! :daumen: Danke

    LG Tobias
     
  9. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Tobi,
    wir haben 21 cm und 30 cm ZVK's, ich ging jetzt mal vom kürzesten ZVK aus.

    Es gibt sicher ganz verschiedene Längen, aber irgendeine musste ich ja mal ansetzen, oder? Darfst gerne auch mit deiner ZVK-Länge rechnen.

    Bei dem der von der Basilika oder Femoralis aus gelegt wird, dürfen es schon einige ml mehr sein.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  10. Gego

    Gego Poweruser

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo narde2003!

    Ich hab mir jetzt schon Finger und Augen wundgesucht auf den Seiten des RKI, aber nichts zum Blocken mit Heparin gefunden! Hast Du vielleicht einen Link dazu?

    Schönen Gruß, Gero.
     
  11. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo Gego,

    Prävention gefässkatheter-assoziierter Infektionen S 910 rechts unten
     
  12. Gego

    Gego Poweruser

    Registriert seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Besten Dank flexi! :daumen:
     
  13. Tempo

    Tempo Newbie

    Registriert seit:
    24.05.2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ich dachte - Wie Maniac - Heparinisierung von ZVK's ist völlig out!!!!!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Heparinisierung abziehen Forum Datum
Thromboseprophylaxe bei Heparinisierung Fachliches zu Pflegetätigkeiten 05.03.2014
bei intrazerebraler Blutung - Heparinisierung? Pflegebereich Innere Medizin 08.08.2010
Heparinisierung bei Intoxikation? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 28.07.2009
Heparinisierung des Extrakorporalen Dialysesystems Dialyse 17.05.2008
Regionale Heparinisierung Dialyse 07.02.2005

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.