HELP ! Ausbildung ab-/unterbrechen ?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von funcz, 22.05.2006.

  1. funcz

    funcz Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.05.2006
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuKKP
    Akt. Einsatzbereich:
    Päd. Onkologie
    hi zusammen!
    mache seit 1.4. eine ausbildung als gesundheits- und kinderkrankenpfleger in heidelberg. bin vor ca. 3 wochen halbmarathon gelaufen und habe seitdem starke schmerzen im rechten bein, was sich nach ~10 arztbesuchen und 3 verschiedenen ärzten am letzten freitag als ermüdungsfraktur herausgestellt hat.
    muss nun noch mindestens 3 wochen das bein komplett entlasten (krücken) und danach röntgenkontrolle, kann sich aber laut arzt bis zu mehreren monaten hinziehen.
    zur schule kann ich zwar gehen, aber ich habe ab 12.6. den 1. praxisblock.
    hab heute mit meiner kursleiterin gesprochen, und sie meinte, dass ich erst wieder arbeiten darf, wenn ich das bein wieder voll belasten kann, und dass ich im notfall die ausbildung abbrechen soll... selbst wenn ich unter den 10% krankheitstagen bleibe, muss ich hoffen, dass ich in den nächsten 3 jahren nicht nochmal krank werde, was ja auch quatsch ist.
    hab jetzt grade schon 1 jahr hinter mir, indem ich nur auf den beginn der ausbildung hingearbeitet habe, und dann so ne sch**ße
    weiß grad echt nicht was ich machen soll, vielleicht hat ja jemand von euch eine idee.
     
  2. Lichtenberg

    Lichtenberg Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.05.2006
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegeschüler Gesundheits- und Krankenpflege
    Hallo!

    Also Du musst ja nicht gleich die Ausbildung abbrechen.

    Ich habe auch eine Klassenkameradin, die wegen einer Darmgeschichte lange ausgefallen ist und das im ersten Praxiseinsatz. Sie fängt nochmal von vorne an und macht jetzt bis zum Ausbildungsbeginn als Praktikantin weiter.
    Das wäre doch vielleicht eine Alternative....:wink:
     
  3. staiger11

    staiger11 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger A + I
    Ort:
    Lauterbach
    Hallo,

    also ich würde nicht abbrechen. Sondern auf jeden Fall weitermachen !
    Falls Du deine Krankheitstage überschreitest, kannst Du Dich immer noch in den nächsten Kurs zurückstufen lassen. So hat es z. B. meine Frau gemacht nachdem sie schwanger wurde und unsere Kleine bekommen hat.
    Inzwischen hat sie das Examen seit drei Jahren, halt mit vier Jahren Ausbildung.

    Grüsse Franko :wink:
     
  4. Baru

    Baru Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.01.2005
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Warte doch erstmal die 3 Wochen ab, und schau dann was der Arzt sagt, erläutere dann am besten auch deine Situation.
    Vielleicht hast du auch einfach Glück :-)
    Und im schlimmsten aller Fälle darfst du garantiert die Ausbildung einen Kurs später nochmal anfangen, ist ja nicht wirklich deine eigene Schuld.

    Wie gesagt, warte erstmal ab und versuch dir so wenig schlechte Gedanken zu machen wie möglich.
     
  5. Steffi1984

    Steffi1984 Poweruser

    Registriert seit:
    03.01.2006
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Regensburg
    Akt. Einsatzbereich:
    FKS für Onkologie, Praxisanleiterin, aktuell Weiterbildung "Fachwirt im FSG"
    Hi,

    ich würde die Ausbildung auch nicht abbrechen. Vielleicht gehts ja doch wieder früher als erwartet und Du hast noch ein paar Krankheitstage für die restliche Ausbildungszeit über. Wenn dann kannst Du immer noch abbrechen. Aber falls du deine Krankheitstage dann z.B. im 2.ten Lehrjahr überschreitest, weiss ich jetzt nicht, ob du dann einfach das 2. Jahr nochmal machen musst oder ganz von vorne anfangen musst. Keine Ahnung

    LG
    Steffi
     
  6. funcz

    funcz Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.05.2006
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuKKP
    Akt. Einsatzbereich:
    Päd. Onkologie
    ich könnte theoretisch schon einen kurs zurückgehen, aber der fängt erst in einem jahr an ... hab schon 1 ganzes jahr "vertrödelt" weil ich für die termine in 2005 zu spät dran war, weiß nicht ob ich noch ein jahr verschenken soll bzw. will :weissnix:
    wie das ist, wenn ich die krankheitstage erst später überschreite weiß ich nicht, aber nehme mal an, dass man dann auch einen kurs zurückgestuft wird.
     
  7. Schwester S*

    Schwester S* Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.05.2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin
    Brech nicht gleich ab..
    Vielleicht kannst du mit deiner Pflegedirektion bzw. Schulleitung reden, dass du unterbrichst, und nach deiner Genesung weitermachst.




    Liebe Grüße
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - HELP Ausbildung unterbrechen Forum Datum
Akute Kinderdialyse Help! Dialyse 28.08.2008
Der Helpdesk Talk, Talk, Talk 13.08.2008
Gewinnspiel "Help NursingWiki" Werbung und interessante Links 11.01.2007
Ab wann nur noch die generalisierte Ausbildung? Ausbildungsinhalte Dienstag um 15:13 Uhr
Impfschutz für die Ausbildung Hepatitis A+B Adressen, Vergütung, Sonstiges Montag um 08:44 Uhr

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.