Haushaltsnahe Dienstleistungen

Dieses Thema im Forum "Der Alltag in der Altenpflege" wurde erstellt von shihtzu-fan-club, 24.02.2009.

  1. shihtzu-fan-club

    Registriert seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallöchen,

    ich hätte interesse an Haushaltsnahe Dienstleistungen, weiß aber nicht so recht wie ich da am besten vorgehe oder an wen ich mich da wenden könnte :cry:

    Würde mich über Tipps freuen... :-)

    Ich bin mittlerweile 43 Jahre alt, Erfahrungen in der Pflege habe ich nicht, war aber über ein Jahr in der Mobilen Betreuung tätig und hat mir emens Spaß gemacht mich mit den Leuten zu beschäftigen (Spazierengehen, Arztbesuch, Einkaufen etc.)

    Bin über jeden Tipp dankbar :-)
     
  2. SteffiBS

    SteffiBS Newbie

    Registriert seit:
    27.10.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Braunschweig
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    stellvertretende PDL
    Hallo Martina,

    an Deiner Stelle würde ich mich zuerst an die Nachbarschaftshilfe wenden.
    Die bieten oft solche Stellen an.

    Auch manche ambulante Pflegedienste haben solche Stellen zu besetzen.
    Meist aber eher erst die größeren.
    Da würde ich mich aber auf jeden Fall vorher informieren, ob dieser Pflegedienst so etwas anbietet.

    Es gibt z.B. bei der AOK einen Pflegedienstfinder, google da am Besten mal nach. Ich hab grad die Adresse nicht zur Hand. Dort kann man auch sehen, welcher Pflegedienst sowas überhaupt anbietet.

    Schönen Gruß,
    Stefanie
     
  3. shihtzu-fan-club

    Registriert seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein
    danke dir Steffi, das hört sich schonmal sehr interessant an :-)

    Habe bei meinem gewesenen Pflegedienst ja gesagt, wenn Not am mann ist sollen sie sich melden... hat sich aber bisher leider nichts ergeben bisher...
     
  4. pflegedino

    pflegedino Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.02.2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    ne Möglichkeit wär ja auch, sich damit selbständig zu machen.

    Die Anbieter mit Tarifvertrag haben ja das Problem, diese Dienstleistungen nicht mehr günstig genug anbieten zu können- wegen teurer Lohnkosten.

    Informier Dich doch mal, wer da als Kooperationspartner in Frage käme

    Gruß Dino
     
  5. shihtzu-fan-club

    Registriert seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo ihr lieben,

    war lange nicht hier... komme aber in Zukunft nun öfters :mrgreen:

    mache in Kürze eine Kurzausbildung von der Pflegediakonie zum Alltagsbegleiter :-) Das ganze geht 5 Tage und ein 3-4 Tägiges Praktikum wird auch absolviert... weiß zwar net was bei rauskommt, aber schauen wir mal...

    Klar, allzuviel kann man da nun vielleicht nicht gerade bei lernen, aber ich denke, mit 43 Jahren hat man schon gewisse Lebenserfahrung die man mit einbringen kann...
     
  6. shihtzu-fan-club

    Registriert seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein
    konnte meinen Beitrag leider nicht mehr editieren :cry:

    habe mich gerade mal auf die Suche über die AOK Navigation gemacht und bin über Pflegediensthelfer/Innen - Lehrgang gestolpert:

    DRK KV-Pinneberg: Häusliche Pflege

    was haltet ihr davon???

    Mit gehts ja darum im Privaten Haushalt tätig zu werden..., über mehr kann man sich dann ja ggf Gedanken machen...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Haushaltsnahe Dienstleistungen Forum Datum
News Rüstzeug für tiergestützte Dienstleistungen Pressebereich 31.08.2016
Betreuung von Demenzkranken: Wieviel kann ich für Dienstleistungen verlangen? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 11.03.2010
Fachkraft für Gesundheit und Sozialdienstleistungen Ausbildungsvoraussetzungen 10.02.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.