Hausarbeit Demenz - Hilfe

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsinhalte" wurde erstellt von Jack, 23.11.2007.

  1. Jack

    Jack Newbie

    Registriert seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Examensstation:Orthopädie und Plastische Chirurgie
    Hallo an alle!
    Ich schreibe eine Hausarbeit zum Thema "Pflegeprobleme mit Demenzkranken im stationären Alltag"...
    Ich wollte mich zum einen auf den Tag-Nacht-Rhytmus beziehen und zum anderen evtl. auf das Thema Kommunikation eingehen.
    Kann mir hier jemand ein gutes Buch empfehlen oder mal Erfahrungsberichte schreiben?

    Woher kommen diese Schlafstörungen? Warum wirken Beruhigungs- bzw Schlafmittel erst gar nicht und dann wie ein Hammer auf dem Kopf?
    Warum wechselt der Rhytmus?
    Wie kann man mit Demenzkranken kommunizieren ohne sie zu überfordern? Worauf muss man achten?

    Um ein paar Antworten wäre ich sehr dankbar, da ich die Hausarbeit bereits in 4 Wochen abgeben muss.

    Danke schon mal vorab :klatschspring:
     
  2. mary_jane

    mary_jane Poweruser

    Registriert seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    1.436
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin/M.Ed.
    Akt. Einsatzbereich:
    BFS
    Funktion:
    Lehrerin
    hi Jack,
    was hast du denn bereits dazu erarbeitet?
    schonmal gegoogelt? Da kommt doch einiges
     
  3. Jeany

    Jeany Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.07.2007
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Gastroenterologie
    Schau dir mal Integrative Validation an
     
  4. Schwester Sonja

    Schwester Sonja Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.11.2007
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester, Rettungsassistentin, Radiologieassistentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie OP, NA und Röntgen
    ... oder google mal nach Pflege dementer Patienten "nach Böhm".
    -> höchst informativ.
     
  5. Fienchennn

    Fienchennn Newbie

    Registriert seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    ...kann ich auch nur empfehlen!
     
  6. Jack

    Jack Newbie

    Registriert seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Examensstation:Orthopädie und Plastische Chirurgie
    Danke!
    Hab mir jetzt noch zwei weiter Bücher zugelegt und werde mal alle möglichen Adressen durch gehen. Validation oder Pflegeplanung wäre ja die Lösung die ich vorstelle, deswegen kann ich das nicht nehmen. Ich muss bei Pflegeproblemen bleiben...
    Mal sehen. Komm irgendwie nicht richtig ins arbeiten rein :angry:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Hausarbeit Demenz Hilfe Forum Datum
Demenz: Thema für Hausarbeit gesucht Talk, Talk, Talk 15.03.2009
Hausarbeit Praxisanleiter und Mentoren 03.11.2016
Hausarbeit: Checkliste für Kritikgespräch Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 24.10.2016
Dringend Hilfe bei Hausarbeit Ausbildungsinhalte 09.10.2016
Alltagsbegleiter 87b: Hausarbeit Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe 09.07.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.