Hauptjob und Midijob?!

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von Pips11, 22.12.2009.

  1. Pips11

    Pips11 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-/Krankenpflegerin; Fachkaft für ausserklinische Intensivpflege
    Akt. Einsatzbereich:
    Heimbeatmung
    Hallo zusammen!

    Darf man einen Hauptjob und einen Midijob (401-800Euro) haben?

    Wie verhält sich das dann mit der Steuer? :verwirrt:

    Hoffe es kann mir jemand weiterhelfen.
     
  2. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
  3. minilux

    minilux Poweruser

    Registriert seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    München
    die Frage war nicht nach einem Mini-, sondern nach einem Midijob.

    du darfst (für beide Jobs) nicht die Höchstgrenzen für die Arbeitszeit überschreiten, die Leistungsfähigkeit im Hauptjob darf nicht eingeschränkt werden und es gab keine Interessen- oder Pflichtenkollision geben, dann spricht nichts gegen einen 2.-Job.
    Versteuern musst du das ganze natürlich (2. Lohnsteuerkarte)
     
  4. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Ups, sorry...man sollte während des Lesens nicht noch fünf andere Dinge nebenbei erledigen...:knockin:
     
  5. medsonet.1

    medsonet.1 Poweruser

    Registriert seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    Verwaltung
    Funktion:
    Leiter Rechnungswesen - ehrenamtlicher Arbeitsrichter - Betriebsrat
    Hallo,

    nachdem hier doch einige Unklarheiten bestehen, will ich mal zur Aufklärung beitragen:

    Klare Antwort auf deine Frage: NEIN

    Neben einer sozialversicherungspflichtigen Hauptbeschäftigung darf man noch eine "geringfügige Tätigkeit" (Minijob, 400 EUR) haben, die für den Arbeitnehmer sozialversicherungsfrei und steuerfrei sein kann.

    Ein "Midijob" ist eine Beschäftigung mit einem Verdienst von 400,- bis 800,- EUR monatlich. Hierzu hat der Gesetzgeber eine Sonderregelung erlassen, daß diese Einkünfte nicht mit den vollen Sozialversicherungssätzen belastet werden. Diese Beiträge steigen je nach Verdienst (bei 401,- sehr gering; bei 801,- EUR ereicht man den vollen Beitrag), der Gesetzgeber hat dies als sog. "Gleitzone" definiert.
    Diese Gleitzonenregelung entfällt jedoch, wenn man bereits eine sozialversicherungsrechtliche Hauptbeschäftigung hat!

    Wenn du also eine Nebentätigkeit über 400,- EUR ausüben möchtest, bleibt dir nur die Variante mit zweiter Steuerkarte (Klasse 6) und voller Sozialversicherungspflicht.

    Gruß

    medsonet.1
     
  6. Pips11

    Pips11 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-/Krankenpflegerin; Fachkaft für ausserklinische Intensivpflege
    Akt. Einsatzbereich:
    Heimbeatmung
    Also dürfen tu ich es, nur dann ist es kein Midijob, sondern eben eine 2.Beschäftigungsverhältnis, dass auf 2.Lohnsteuerkarte läuft.

    Richtig so?
     
  7. Pips11

    Pips11 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-/Krankenpflegerin; Fachkaft für ausserklinische Intensivpflege
    Akt. Einsatzbereich:
    Heimbeatmung
    Um mal aufzuklären, warum ich das tun will.


    Ein bekannter von mir ist freiberuflich tätig und muss jetzt jemanden anstellen, damit ihm keine Scheinselbständigkeit vorgeworfen wird.
    Derjenige, den er anstellt, darf aber keine Aushilfe auf 400Euro-Basis sein. Deshalb will ich mich von ihm anstellen lassen für ca 410Euro und dann eben ein paar Dienste für ihn arbeiten.

    Jetzt will ich nur wissen, ob das Nachteile für mich hat :weissnix:

    Dass das Ganze auf 2.Lohnsteuerkarte läuft, ist mir klar.
     
  8. medsonet.1

    medsonet.1 Poweruser

    Registriert seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    Verwaltung
    Funktion:
    Leiter Rechnungswesen - ehrenamtlicher Arbeitsrichter - Betriebsrat
    Hallo,

    es ist richtig, auf zweiter Lohnsteuerkarte geht es ohne steuerliche oder sozialversicherungsrechtliche Probleme.

    Aber bitte daran denken, du must diese Nebentätigkeit deinem Arbeitgeber melden, je nach Tarifvertrag teilweise sogar schriftlich genehmigen lassen.

    Gruß

    medsonet.1
     
  9. Pips11

    Pips11 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-/Krankenpflegerin; Fachkaft für ausserklinische Intensivpflege
    Akt. Einsatzbereich:
    Heimbeatmung
    Arbeite für nen ambulanten privaten Pflegedienst.

    Chefin weiß Bescheid. Is kein Problem.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Hauptjob Midijob Forum Datum
Frage zu Hauptjob und Nebentätigkeit genehmigen Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege 07.11.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.