Hat jemand Erfahrung mit 'Ärzte ohne Grenzen'?

nightnurse25

Newbie
Mitglied seit
26.05.2005
Beiträge
17
Ort
Landshut
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Unfallchirurgie
Hallo,

spiele seit kurzem mit dem Gedanken mich bei Ärzte ohne Grenzen zu bewerben.
Die Voraussetzungen erfüll ich soweit.
Weiss jemand, wie das Einstellungsverfahren aussieht, nachdem ich eine Bewerbung hingeschickt habe?
Hat jemand schon Erfahrungen mit dieser oder einer anderen Organisation in Sachen Entwicklungshilfe gemacht?

Freu mich über jede Antwort!
 

Noriko

Newbie
Mitglied seit
11.05.2005
Beiträge
7
Hi, sorry kann Dir leider nicht helfen...

spiele auch mit dem Gedanken und versuche mich schlau zu machen,falls ich was raus bekomme sag ich Dir bescheid...

Viel Glück
 

Anna-Lena

Newbie
Mitglied seit
02.08.2005
Beiträge
8
Hallo nightnurse,
hast du Informationen zu den "Ärzten ohne Grenzen" bekommen. Bin nämlich auch sehr interessiert daran.
 

Skylion

Newbie
Mitglied seit
14.07.2005
Beiträge
9
Hallo!

Bin auch schon seit einiger Zeit am Überlegen mich bei Ärzte ohne Grenzen zu bewerben.
Hab etwas Infomaterial im Net gefunden. Und laut einer Oberärztin in dem Spital wo ich arbeite, kann man sich sogar für den Einsatz, soviel ich weiß, von seinem Job freistellen lassen. Aber falls wirklich interesse besteht ist ein Link auf der Internetseite, bei der man seine Fragen in Form einer E-Mail verfassen kann. Laut dieser Ärztin geben sie ziemlich schnell Antwort.

Hoff das hilft euch etwas weiter!:razz1:

Falls ihr den Schritt wirklich geht, haltet mich auf dem laufenden. Hab noch ein Jahr berufserfahrung zu sammeln und dann steht mir auch die Welt offen
 

nightnurse25

Newbie
Mitglied seit
26.05.2005
Beiträge
17
Ort
Landshut
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Unfallchirurgie
Hallo!

Also ich hab den Schritt für Mitte nächstes Jahr geplant.

Sagt mal, könnt ihr alle sehr gutes Englisch? Davor hab ich nämllich etwas Panik.
Ich hatte zwar Englisch in der Schule und kann mich im Urlaub auch einigermassen verständigen, aber sehr gut??? Der Bewerbungsbogen ist auf Englisch, wisst ihr in welcher Sprache das Vorstellungsgespräch gehalten wird?:gruebel:

Seit Februar lerne ich jetzt Spanisch, da ich gern in einem spanischsprechenden Land eingesetzt werden würde.

Mehr Infos, als auf der Internetseite von Ärzte ohne Grenzen stehen, hab ich auch nicht.

Was mich noch interessiert ist, da steht, dass es sein kann, das man zwar genommen wird, aber es noch ein paar Wochen dauert, bis man einen Einsatz zugewiesen bekommt. Was ist in dieser Zeit? Da krieg ich dann kein Geld oder? Ich muss ja meine Arbeit kündigen. Unbezahlten Urlaub gibt es bei uns nicht.

Grüsse Nightnurse:nurse:
 

narde2003

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
27.07.2005
Beiträge
13.391
Ort
München
Beruf
FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
Akt. Einsatzbereich
HOKO
Funktion
Leitung HOKO
Hallo Nightnurse,
je nachdem in welchem Projekt du eingesetzt wirst, kann es mal zu Verschiebungen kommen.
Geld bekommst du nur, wenn du im Projekt bist.
Mindestaufenthalt sind in der Regel für Pflegekräfte 6 Monate.
Vorraussetzung ist auch ein Tropenkurs vor Beginn.
Es wird dir eine Aufwandsentschädigung bezahlt, soweit ich informiert bin, liegt diese bei knapp 700 Euro und du bist Krankenversichert.
Ausserdem solltest du gut Englisch können, da du in einem internationalen Team arbeitest.
Hilft dir dies weiter?
Schönes WE
Narde
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!