Harnableitung bei Kindern

Dieses Thema im Forum "Kinderintensivpflege" wurde erstellt von Rabenzahn, 05.05.2002.

  1. Rabenzahn

    Rabenzahn Poweruser

    Registriert seit:
    15.02.2002
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    AN-Pfleger
    Ort:
    Kassel
    Akt. Einsatzbereich:
    in Rente
    Hallo,

    nicht jedes Krankenhaus verfügt über eine Urologie. Was für Möglichkeiten gibt es dann zur Harnableitung bei Kindern ?
    Windel und abwiegen zur Bilanzierung ist klar.

    Aber legen Sie auch einen Cystofix oder Blasendauerkatheter ?
     
  2. pat

    pat Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.04.2002
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rabenzahn!

    Bei uns haben beatmete Kinder (auch Säuglinge) immer einen Blasenkatheter. Dieser wird in der Regel von unserem Arzt, bei größeren Mädchen auch von uns gelegt.
    Ein Cystofix wird nur selten auf der Station gelegt, aber es kommt vor. Das macht dann der Kinderchirurg, oder Urologe (wir haben eine urol. Abtlg. im Haus). Urologische Patienten haben postop. Blasenkatheter und/oder einen Cystofix,und/ oder Harnleiterschienen liegen.
    Ansonsten kann bei kleineren Patienten ein Harnsackerl geklebt werden, mit oder ohne Ableitung. Es gibt versch. Arten, wobei es bei Mädchen vorkommen kann, daß mal etwas daneben geht, was die Bilanzierung ungenau macht.
    Ebenfalls wie beim Windel wiegen, durch z. B. Stuhl ist eine genaue Bilanzierung nicht möglich.
    Bei Buben wird hin und wieder auch ein Urokondom verwendet. Funktioniert manchmal sehr gut, manchmal ist es "für die Fisch".

    Das sind zwar einige Möglichkeiten, aber zur genauen Bilanzierung werden bei uns hauptsächlich Blasenkatheter eingesetzt, egal wie alt der Patient ist.
     
  3. Gaby

    Gaby Gesperrt

    Registriert seit:
    07.04.2002
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    Windelwiegen, gibt einen ungefähren Richtwert darüber, wieviel Harn das Kind hat. Ungefähr deshalb, weil man meist mindestens 1 mal am Tag zusätzl. Stuhl in der Windel hat. Wir wiegen dann zwar trotzdem die Windel - dokumentieren dann Harn + Stuhl, ungefähre Angabe der Stuhlmenge (viel/wenig). Oft haben vor allem sehr kleine Kinder spontan Harn wenn man die Windel aufmacht oder die Temperatur rect. mißt. Dann kann man objektiv den Harn beurteilen - hell, konzentriert ... Beim Windelwiegen ist eine genaue Einfuhr/ Ausfuhr nicht möglich.

    Blasenverweilkatheter wird bei uns an der Station immer von den Ärzten gelegt. Wir verwenden verschiedene Katheter. Katheter mit Temperatursensor vor allem bei Kindern wo anzunehmen ist daß sie länger auf der Intensiv bleiben.Gerne werden diese Katheter bei Herzoperationen verwendet, da diese Kinder bedingt durch die HLM meist mit einer sehr niederen Körpertemperatur an die Station kommen. Die Temperatrur muß nicht permanent kontrolliert werden.

    Für Frühgeborene oder sehr kleine Neugeborene werden häufig Magensonden anstelle eines Blasenkath. gelegt. (Dauerkath. gibt es erst ab Ch. 6). Achtung: diese können Weichmacher enthalten und daher innerhalb einiger Tage brüchig werden. Außerdem muß man vorsichtig sein. da diese halt keinen Balon haben und leicht verrutschen oder heraussrutschen können.

    Die Indikationen für einen Blasenverweilkatheter:

    - genaue Harnmenge
    - genaue Ein/Ausfuhrbestimmung möglich
    - Harn kann beurteilt werden auf Farbe, Menge, Aussehen, pH-Wert, spez. Gewicht, Harnstreifchentest ....
    - akutes Nierenversagen
    - postoperativ z. B. kardiochirurg Eingriff
    - bei Unfallpatienten z. B. SHT, Verbrennungen
    - bei relaxierten Patienten
    - bei beatmeten Patienten
    - bei Patienten mit Katecholaminen .....

    Da es bei uns auf der Station immer wieder Kinder mit einem Femoraliskatheter gibt bekommen diese auch immer einen Blasenkatheter. (Ausnahme große, kooperative, muntere Kinder)

    Cystofix

    Suprapub. Katheter sind bei uns an der Station sehr selten. Wird eigendlich nur bei Mißbildungen im Urogenitaltrakt bei uns verwendet wenn das Legen eines Blasenverweilkath. nicht möglich ist.

    Da dieser schwieriger zu legen ist besteht die Gefahr von intraoperativen Blutungen oder Verletzungen. Wird bei uns an der Station von unseren Ärzten gelegt. Ich persönlich finde den suprapub. Kath. gar nicht so unsympathisch. Die Punktionsstelle geht leicht zu reinigen. Es gibt keine aufsteigenden Harnwegsinfektionen. Der Kath. läßt sich gut fixieren. Oft sogar leichter als ein Blasenkath. Vor allem bei unruhigen Kindern.

    Bei Kindern gibt es weiters die Möglichkeit ein Harnsäckchen zu kleben, oder ohne Abflußmöglichkeit. Harnsäckchen zur Einmalgewinnung von Harn oder mit Abflußmöglichkeit zur Bilanzierung. (Wenn man nur einen Harn zur Laborkontrolle benötigt klebe ich gerne ein Harnsackerl und versuche vorsichtig die Blase zu klopfen. Habe sehr oft Erfolg damit, und ich muß das Harnsackerl nicht ankleben.) Das ganze ist eine heikle Sache, da vor allem bei Mädchen diese Säckchen schwer zu kleben sind bzw. über einen längeren Zeitraum nicht dicht halten, eine genaue Ausfuhrberechnung daher meist nicht möglich. Die Kinder benötigen zusätzlich eine Windel. Die Klebefläche des Sackerls hinterläßt oft Hautrötungen, vor allem dann wenn man oft ein Harnsäckchen kleben muß. Wird bei uns an der Station sehr selten verwendet.

    Transurth. Stoma

    hatten wir erst vor kurzem bei einem Patienten auf der Station. (Patient mittlerweile 17 Jahre hat eine Myelomeningocele). Dieser hatte ein Stoma und ließ seinen Harn direkt in die Windel tropfen. Bei hat er dann eine Stomaplatte und ein Harnsackerl bekommen. Hat sehr gut funktioniert.

    Na ja, und dann gibt es noch die Möglichkeit der Einmalkath.

    Liebe Grüße

    Gaby
     
  4. Britta nrw

    Britta nrw Gast

    Hallo...
    ich arbeite in der pädiatrischen Nephrologie / Urologie und auch wir verwenden zur Harnableitung das übliche windel wiegen, wobei es auch etwas ungenau ist ( wegen evtl. Stuhl), ebenso wie Gaby Blasenkatheter nur nach strenger <indikation ( die werden vom Personal gelegt) oder den suprapubischen BK der im OP gelegt wird!
    Alternativ gibt es noch die Urinbeutel mit oder ohne Ablauf..sowie verschiedene für Boys oder Girls..

    hoffe konnte Dir weiterhelfen

    liebe Grüse
    Britta
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Harnableitung Kindern Forum Datum
Verunsichert wegen Behandlungspflege bei Kindern Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege 09.03.2016
Kinderkrank bei behinderten Kindern... Ausbildungsvoraussetzungen 21.10.2015
Kindernotaufnahme: Erfahrungsaustausch gesucht Fachliches zur Kinderkrankenpflege 08.10.2015
Therapiemöglichkeiten bei motorisch eingeschränkten Kindern Fachliches zur Kinderkrankenpflege 14.09.2014
Häusliche Intensivpflege bei Kindern Talk, Talk, Talk 05.06.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.