Handynummer von Patienten

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik" wurde erstellt von fine_biene, 17.10.2010.

  1. fine_biene

    fine_biene Newbie

    Registriert seit:
    17.10.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr lieben,
    zu erst einmal bin ich neu hier bei Krankenschwester.de, aber ich finde diese Seite echt gut hier!!!

    So nun zu mein Problem... also ich mache grad meinen Einsatz in der Psychiatrie (auf der Suchtstation), und hatte mich dort mit einen Patienten ganz gut verstanden...
    ...er is noch relativ jung(ende 20), ist dort wegen Alkohol, und trotz seines jungen Alters, war er schon einige male da gewesen, bis jetzt jedoch ohne Erfolg...
    ... er hatte mir seine Handynummer gegeben, jedoch wollte ich sie gar nicht annehmen, aber i-wie hab ich sie dann doch eingesteckt,(er meinte wenn ich mal quatschen will soll ich mich melden)
    ... ich weiß auch selbst im nachhinein, dass es unprofessionell war, die Nummer anzunehmen, ich weiß selbst nicht, was mich da geritten hat.

    Und nun sitzt ich zu Hause und denke echt darüber nach, ob ich mich nach meinen Einsatz i-wann mal bei ihn melden soll, oder ob ich es einfach lieber sein lassen sollte, (wie meine Freunde meinen)...
    Ich finde ihn einfach nur nett, und würde ihn auch so o-wie gerne helfen wollen, weil er niemanden mehr hat...

    ... ich wollte einfach einmal eure Meinung darüber hören
     
  2. Mila

    Mila Gast

    :megaphon:Um Himmels Willen laß das:!:
    Wie Du richtig angemerkt hast, ist es unprofessionell. Zerreiß die Nummer und spül sie ins Klo! :megaphon:

    Ich machs mal ganz krass: Du bist jung und unerfahren, er ist abhänging. Abhängige haben ein Gespür für Schwäche und nutzen die schamlos aus. Sicher, daß er niemand hat? Und wenn, hat das vielleicht Gründe? Süchtige suchen die Schuld nie bei sich. Warum war er denn schon mehrmals zum Entzug? Weil er immer wieder rückfällig wird. Daran wirst auch Du nix ändern. Manche brauchen halt mehrere Anläufe, aber da müssen sie allein drauf kommen.
    Du hilfst Menschen indem Du täglich zur Arbeit gehst und professionell Deine Pflicht tust. Dazu gehört ja auch mal zuhören und beraten.

    In Deiner Freizeit solltest Du Dich mit Leuten umgeben, die Dir guttun. Und wenn einer Deiner Freunde in Not gerät, dann bist Du für ihn da.

    Frag mal vorsichtig auf Station oder in Deinem Kurs nach(nur wenn Du willst) und Du wirst sehen, daß Du nicht die erste in einem solchem Konflikt bist.

    Ich wünsch Dir was
    Mila
     
  3. Und wenn Du glaubst, er wäre der Mann fürs Leben, schmeiß die Nummer nicht weg. Unprofessionell war es, sie anzunehmen, aber wo kämen wir hin, wenn wir emotionslos wären?
     
  4. Sr. S.

    Sr. S. Poweruser

    Registriert seit:
    16.07.2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Dieser Meinung kann ich mich nicht anschließen.
    Du weißt, dass es unprofessionel war, die Nummer anzunehmen. Dein Freunde raten Dir, sie wegzuwerfen und im Grunde genommen weißt Du, dass sie recht haben.

    Sollte der Mann wirklich der Mann Deines Lebens sein, läuft er Dir bestimmt noch mal über den Weg und dann ist er hoffentlich dauerhaft trocken.
     
  5. kräuterfrau

    kräuterfrau Poweruser

    Registriert seit:
    03.10.2008
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    23
    Beruf:
    GuK,IBCLC Stillberaterin i.A.
    Ort:
    Waldstadt, Karlsruhe
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin, Gastroenterologie
    Funktion:
    Gerätebeaufragte
    Meiner Meinung nach solltest du die Nummer in die Tonne kloppen. Er hat dich in deiner "professionellen" Rolle kennen gelernt und er hat Erwartungen an dich, die du möglicherweise nicht erfüllen kannst/willst. Außerdem schütze dich selbst. Du bist genug Krankenschwester bei der Arbeit. Wenn du noch privat die Belastung hat wirds schwierig. Evtl. wenn es dir viel daran liegt warte bis er psychisch stabil ist.

    Viel Glück!
     
  6. aquarius2

    aquarius2 Poweruser

    Registriert seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensiv Studentin (Psychologie)
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Gerätebeauftragte
    Ich würde die Nummer wegwerfen, oder, sie irgendwo deponieren und genau in einem Jahr dann würde ich sie rauskramen und.... Wahrscheinlich würde ich sie dann wegwerfen.
     
  7. Ellabella26

    Ellabella26 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Der Mann fürs Leben..na klar..das fehlt grad noch-der kann er frühestens werden, wenn er EHRLICH und AUFRICHTIG trocken ist. Geheilt werden kann er ja eh nicht.

    Lass lieber die Finger davon, das macht dir nur das Leben schwer. Aus Mitleid brauchst du ihn auch nicht anzurufen. Stell dir vor, das passiert dir öfters, du wirst immer Mal auf nen netten Typen treffen, willst du dann jedesmal ne Nummer einstecken?
    Auf na "normalen" Station..hm..okay, aber nen Süchtigen? Such dir lieber andere Freunde auch, wenn das herzlos klingt.

    Ich glaub Arbeit und Privat sollte man da doch besser trennen oder?
     
  8. Josefine13

    Josefine13 Stammgast

    Registriert seit:
    21.11.2006
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdiziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Praxisanleiter, Wundexperte ICW, Pain Nurse
    Guten Morgen,
    also ich würde die Nummer auch wegschmeißen, führt nur zu Problemen.
    Er hat Dich, wie oben schon beschrieben, als Krankenschwester kennengelernt, und das hat er genossen. Er hat Aufmerksamkeit bekommen...
    Lass es ich hatte selbst auch einmal einen Pat, der aus irgendwelchen Gründen, an meine Nummer gekommen ist... das war nicht merh lustig, ich hatte regelrecht Angst, das er irgendwann vor meiner Haustüre steht...
    Inzwischen habe ich eine neue Nummer und habe auch den AG gewechselt.
    LG
     
  9. fine_biene

    fine_biene Newbie

    Registriert seit:
    17.10.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich dank euch, für eure Antworten....
    ...wie gesagt, ich weiß ja eigentlich selbst, dass es besser ist die Nr. weg zuschmeißen!!!!
    Aber sagt mal, wenn einen (ich rede jetzt nicht von mir sondern Allgemein), sowas passiert und man meldet sich dann bei den Patiten im nachhinein(z.B. Wenn es ein Externer Einsatz war und diesen beendet hat....), was könnte einen denn da vom AG passieren, wenn der das i-wie raus bekommt????
     
  10. Bubenmama

    Bubenmama Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester für außerklinische Intensivpflege
    Ort:
    Niederbayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Heimbeatmung
    Warum willst du dir das Leben schwer machen?
    Das ist doch schon vorprogrammiert.

    Es gibt so viele netten Männer auf dieser Welt.:rocken:
     
  11. fine_biene

    fine_biene Newbie

    Registriert seit:
    17.10.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ja, dass sagen mir so viele, aber so ist das Leben leider, man musst selbst die Erfahrungen sammeln um daraus zulernen
     
  12. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    @fine_biene

    Was ich mich zunehmend frage, wenn ich deine Postings lese: Suchst du nun ehrliche Antworten oder Antworten, die du hören möchtest?

    lg
     
  13. fine_biene

    fine_biene Newbie

    Registriert seit:
    17.10.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    @ycassyy

    ...glaub mir, ich will hier ehrliche Antworten lesen.... alles andere wäre doch dumm... und mein letztes Posting war darauf bezogen, dass ich von nen Patienten keine Nr. mehr annehmen werde...
     
  14. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Du hast ne Handynummer von einem Pat. bekommen - du willst sie nutzen gegen jegliche Vernunft - du befürchtest deswegen Sanktionen bezüglich der Ausbildung. Korrekt?

    Und nun möchtest du wissen, welche Sanktionen dir drohen? Richtig?

    Elisabeth
     
  15. fine_biene

    fine_biene Newbie

    Registriert seit:
    17.10.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ja ich HATTE überlegt mich zu melden, aber ich weiß ja auch von vornerein, dass das nicht gut ist...

    ... Und ich würde einfach nur mal generell wissen,(ohne das auf mich jetzt hier zu beziehen!!!!) was einen da vom AG passieren könnte, wenn man sich im nachhinein mit einen Pa. anfreundet.
     
  16. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Nichts
     
  17. flohri

    flohri Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Präsenzkraft
    Ort:
    Dresden
    Akt. Einsatzbereich:
    Seniorenwohngemeinschaft
    Das folgende von mir erlebte passt zwar nicht zum Fachgebiet, aber gut zu diesem Thema:

    Als Pflegehelfer hatte ich, damals Anfang 30, beim Pflegedienst eine Klientin, damals Mitte 50, zu betreuen. Sie wollte meine Privatnummer haben. Sie sagte immer:" Sie sind immer so ein netter junger gut aussehender Mann. Könnte ich Ihre Telefonnummer bekommen, dass ich sie mal anrufen kann?"
    Ich habe ihr sehr deutlich gesagt, daß ich dass nicht möchte. Meinen Kolleginen und Kollegen sagte ich, das sie die Nummer ihr nicht geben dürfen. Dies nahm sie mir sehr übel und beschwerte sich bei meiner PDL. Tags darauf musste ich zum Gespräch. Ich habe meiner PDL gesagt, daß ich das nicht möchte, dass die Klientin mich privat anruft. Meine PDL sagte mir, daß ich mich völlig korrekt verhalten habe.

    Darauf bekam ich eine andere Klientin für meine Pflegetour. Aber im Nachtdienst, wenn die "nervende" Klientin den Notruf betätigte, musste ich trotzdem zu ihr, wegen ihren "Schmerzen". Ich fuhr meist mit einem unguten und flauen Gefühl im Magen zu ihr. Natürlich habe ich den Bereitschaftzsarzt gerufen. Eine Kollegin sagte mir später, dass sie den Notruf nur drückt, um mich zu sehen. Die Kollegin sagte zu der Klientin, dass das so nicht geht. Der Notruf ist nur für Notfälle da.
    Meine PDL hat mit ihr auch nochmal sehr direkt gesprochen: "Der Kollege hat andere Aufgaben, als sich um 'liebeskranke' Klientinnen zu kümmern." So ihre Aussage damals. Das hat die Klientin dann auch eingesehen. Meine PDL sagte mir aber, dass ich das hätte schon eher sagen müssen, daß sich die Situation derart zugespitzt hat. Heute kann ich darüber lachen. Aber damals war mir nicht danach.

    Es ist ja in Ordnung, wenn die zu Betreuenden einen guten Drath zum Personal haben. Aber was zu weit geht, geht zu weit.
     
  18. Ellabella26

    Ellabella26 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Junger, gutaussehender Mann :D so so...
     
  19. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    Wolltest du auch seine Handynummer???:bussis:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Handynummer Patienten Forum Datum
Kündigungsausspruch wegen Verweigerung der Handynummer - Darf der Chef das? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 12.05.2010
Ehemalige Patienten als neue Kollegen auf Station? Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik Dienstag um 18:23 Uhr
News Kliniken: Mehr um Patienten bemühen! Pressebereich 04.11.2016
Patientensicherheit Interdisziplinäre Notfälle 27.10.2016
News Medikationsplan unterstützt Patienten, Ärzte und Apotheker Pressebereich 30.09.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.