Handschuhe - wann?

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von hokuspokus, 27.12.2010.

  1. hokuspokus

    hokuspokus Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.04.2010
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich mache gerade mein 1.Praktikum und komme mittlerweile sehr gut zurecht. Allerdings bin ich mir unschlüssig was den Gebrauch von Handschuhen betrifft. Was man sieht und gelernt hat, sind ja bekanntlich zwei verschiedene Paar Schuhe.

    Infusionen abhängen/anhängen: Handschuhe ja oder nein
    Blutzucker messen: Handschuhe ja oder nein
    subcutan spritzen: Handschuhe ja oder nein

    Gefühlsmäßig würde ich in den ersten beiden Fällen Handschuhe anziehen. Was ich mich noch die ganze Zeit frage: die Infusion wird abgehängt, das offene Ende der Infusion baumelt dann einfach durch die Gegend, streift Bett oder Boden und wird dann an den Ständer gehängt um später wieder angeschlossen zu werden. Auch der Verschluss des VK wird ohne Handschuhe und ohne vorherige HD zugestöpselt. Jetzt weiß ich leider nicht ob das so passt oder wie es richtig geht? Kann mir jemand helfen?

    glg!
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    bei all deinen genannten Tätigkeiten, vor allem bei mangelnder Übung sind Handschuhe ratsam.
     
  3. JazzQP

    JazzQP Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Gerontopsychiatrie
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Infusionen abhängen/anhängen: Handschuhe ja
    Blutzucker messen: Handschuhe ja
    subcutan spritzen: Handschuhe nein

    Wenn man das System weiter benutzen möchte, sollte genau dieses nicht passieren!

    Auch hier werden Handschuhe angezogen...es geht vor allem um den Eigenschutz..also ganz klar...
     
  4. hokuspokus

    hokuspokus Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.04.2010
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    wow, danke für eure schnellen Antworten!

    Nachdem ich beim BZ messen einmal das Blut des Patienten am eigenen Finger hatte, weiß ich, dass man lieber Handschuhe trägt. Ich war mir aber nicht sicher, weil ich es anders sehe...

    danke noch einmal!
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Ich messe auch mal ohne Handschuhe BZ oder stöpsel eine Infusion ab.
    Allerdings habe ich dann in der Regel schon mehrfach das gemacht und weiss was "passiert" wenn ich den Schlauch abdrehe und kenne den Immunstatus des Patienten.
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Vielleicht ist es sinnvoller, sich zu überlegen, was du mit den Handschuhen bezwecken willst statt sich auf einzelne Tätigkeiten zu fixieren.

    Welche Kontamination ist möglich bei welcher Tätigkeit?

    Elisabeth
     
  7. Bully1959

    Bully1959 Poweruser

    Registriert seit:
    25.09.2010
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    hallo

    offiziell solltest du bei allen möglichen Tätigkeiten Handschuhe tragen zu deinem eigenen Schutz

    aber frage mal eine Ambulanzschwester, wo ich überall schon drin gesessen habe ohne Handschuhe, weil es Situationen gibt, wenn ich die Tür öffne, da kann ich nicht mehr sagen, moment ich hole Handschuhe, sondern man sitzt mittendrin......
    ich weiß wann ich zwingend Handschuhe brauche..... ich für mich

    aber Schülern empfehle ich .... ziehe dir bei den meisten Tätigkeiten am Patienten vorher Handschuhe an..... besser ist das

    im Altenheim jetzt bin ich auch schon etwas braver und ziehe mit brav bevor ich IN die Sch.... packe Handschuhe an....

    viele Grüsse
    Bully
     
  8. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Warum bringen wir Schülern net das Denken bei damit sie erkennen, wann was zu tun ist? Wennder Azubi das erste mal auf Station ist, dann musst wohl oder übel anweisen... aber spätestens nach einer Woche sollte verinnerlicht sein: warum, wann, was.

    Btw. Es geht net nur um den Selbstschutz wenn Handschuhe angesagt sind. Vielleicht würde man dann von allein auf die Idee kommen die Handschuhe zu wechseln, wenn man bestimmte Tätigkeiten am selben Pat. leistet.

    Wenn wir das hinbekommen würden mit dem selber Denken... Händehygiene kein Problem mehr sondern Selbstverständlichkeit... ach, was für ein schöner Traum.

    Elisabeth
     
  9. Bully1959

    Bully1959 Poweruser

    Registriert seit:
    25.09.2010
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    hallo

    die herrlichste Situation habe ich vor zig Jahren erlebt, ein Patient Obdachloser auf einer Trage auf dem Flur....
    ich kam zum Dienst, übernahm und machte mich kundig über alle Patienten, einmal alle entlang gehen, selber schauen....
    dieser Obdachlose atmete so "komisch", ich nur noch ans Telefon Doc gerufen, in den Schockraum und dann sah ich "kriech und krabbel"
    trotz Notfall habe ich mich in der Tür aufgebaut jedem einen Schutzkittel usw angedreht
    hätte ich nix gesagt wären alle SO darein gestolpert....
    wir haben ihne behalten, er wurde ohne Läuse und Flöhe entlassen, wir haben auch nix abbekommen

    aber mit dem mitdenken, DAS ist schon richtig....

    viele Grüsse
    Bully
     
  10. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Das hat wenig mit Denken zu tun.

    Die Schüler sehen Schwester A - die hat für alles Handschuhe an, auch noch wenn sie am Flur lang läuft (ich will nicht wissen, ob diese gewechselt wurden).

    Schwester B ist das andere Extrem - nur die Harten kommen in Garten und zieht niemals welche an.

    Schwester C macht es nach Bedarf und korrekt.

    Schwester D zieht nie welche an zum BZ abnehmen, weil sie hat ja schon viel Erfahrung und zur s.c. Spritze auch nicht.

    Nun stehst du als Schüler da und hast 3 Beispiele. Soviel kannst garnicht denken um auf die passenden Gedanken zu kommen.

    Ich verstehe die Verunsicherung voll und ganz.
     
  11. Corv

    Corv Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.05.2009
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Gesundheits - und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Weiß du wirklich bei jedem Patient sicher was er hat? Weiß ja nicht wo du arbeitest. Infektiologie lese ich... habt ihr dort nur Patienten die auch darunter fallen und wo sämtliches bekannt ist? Und was für Patienten mit welchen Erkrankungen werden dort behandelt?
    Denn auf ner normalen Station (oder auch auf spezialisierten wo teils noch "normale" Patienten sind) kann man sich da ja nicht immer sicher sein. Nur weil nichts bekannt ist, kann ja trotzdem was vorhanden sein.
    Da wäre ich mit vermuten sonst vorsichtig.
    Ohne negativen Test auf alles mögliche, ist ja viel möglich.
    (soll jetzt kein angriff oder so sein, du wirst wissen wie du arbeitest und wirst es selbst einschätzen können was du tust,... aber man könnte es leicht falsch verstehen könnte ich mich vorstellen. denn oft bin ich er einstellung begegenet "steht nichts von vorerkrankung also hat er keine")



    Tja, wann Handschuhe?
    auf jeden fall zum eigenschutz immer wenn zu erwarten ist das man möglicherweise mit infektiösen material wie beispielsweise blut in berührung kommt.
    Infusionen an oder abhängen würde ich auf alle Fälle Handschuhe tragen. Da kann es sehr leicht passieren das einem auch "größere" Mengen Blut entgegenkommen und wenn man dann noch was länger braucht zum abstöpseln (aufgrund fehlender erfahrung z.B.) ist das mehr als sinnvoll.
    BZ messen ist halt ne überschaubare menge blut. handschuhe sind aber vorgeschrieben eigentlich und ich würde sie auch tragen.
    s.c. ist kein muss. KANN aber auch ein tröpfchen Blut bei "fließen". Ich trag in der Regel keine Handschuhe bei.

    Und die Aussage, bei fast allen Tätigkeiten einfach mal Handschuhe tragen würde ich so nicht unterschreiben. Und hilft auch keinem.
    Auch nicht schulisch. Da ist SINNVOLLER Einsatz gefordert. Also auch kein unnötiges Verschwenden von Handschuhe, denn das ist unökonomisch.
     
  12. NiCkMuC_

    NiCkMuC_ Stammgast

    Registriert seit:
    15.07.2007
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits u. Krankenpfleger
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Wo gibt es diese Vorschrift?

    Ich ziehe zum Bsp. beim Infusionen an und abstöpseln keine Handschuhe an. Desinfiziere mir lediglich vorher die Hände und weiß wie man ein Dreiwegehan richtig einstellt ;)

    Beim Abbo, ZVK ziehen ect. da ja...
     
  13. Jumanji

    Jumanji Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.09.2008
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Mir hat man in der Kranpflegeschule eingebleut bei potentiellem Kontakt mit Blut- und Körperflüssigkeiten immer Handschuhe zu tragen. Daran halte ich mich auch heute noch, weil es Sinn macht. Schließlich weiß keiner, ob sein Gegenüber oder man selber frei von Infektionskrankheiten ist.

    Potentiell infektiöse Körperflüssigkeiten sind z. B. Blut, Urin, Stuhl, Erbrochenes, Sputum etc.

    Natürlich gibt es auch immer mal wieder Situationen, wo die Zeit fehlt Handschuhe anzuziehen, allerdings achte ich dann im Nachhinein auf eine noch sorgfältigere Händehygiene, als eh schon.

    Absolutes No-Go ist allerdings ein Infusionssystem wieder an einen Patienten zu "basteln", welches vorher munter auf Boden, Bett oder sonst wo seine "Runden" gedreht hat. Das hat ausgetauscht zu werden! Sollte das eine Pflegekraft bei mir versuchen, kann die gleich die Türe von außen schließen.

    Gruß Jumanji
     
  14. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Was hast du in meine Aussage hineininterpretiert?

    Habe ich geschrieben:

    a) ich stöpsel immer ohne Handschuhe ab
    b) ich stöpsel nur da mit Handschuhen ab wen ein Patient eine Infektionskrankheit hat
    c) wenn ich ohne Handschuhe abstöpsel ist mir der Immunstatus den Patienten bekannt.

    Patienten die auf meiner Station liegen, leiden entweder an Virus hämorrhagischen Fiebern, neu aufgetretenen Erregern der Stufe 4, SARS oder ähnlichen Erkrankungen.
    Nun kannst du neu interpretieren und überlegen ob ich mit oder ohne Handschuhe abstöpsel.
     
  15. Mario ZL

    Mario ZL Newbie

    Registriert seit:
    28.12.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Mönchengladbach
    Akt. Einsatzbereich:
    Häuslichepflege
    Bei allen Tätigkeiten bei den en Du mit Körperflüssigkeiten zu tun hast, sind Handschuhe zu tragen.

    Bein SC Injektionen ....Hmmm Bei Heparin oder ähnliches könnte der Patient ja bluten, daher würde ich da auch ja sagen.

    Infusionsschläuche die rumbaumeln und alles voll Blut machen kenn ich nicht.

    Wenn ich Infusionen abstöpsel kommt ein Stopfen auf des eine Ende und einer an der Viggo. Dann kann auch nichts rauslaufen.
     
  16. Corv

    Corv Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.05.2009
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Gesundheits - und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Nicht jedes Infusionssystem ist über einen Dreiwegehahn angeschlossen.
    Da kann doch außer Viggo Blut rauslaufen? Wenn mans noch nie gemacht hat, nervös ist, ein wenig braucht um den Mandrin anzudrehen oder was auch immer.
    Ich denke da kann es schon sehr schnell passieren das man mit Blut in Kontakt kommt.

    @narde
    wo habe ich interpretiert?
    bezüglich des wissens um den immunstatus habe ich eine frage gestellt, nicht interpretiert!?
    Ich fragte nach, da ich es nicht kenne dass ein Patient auf sämtliche Infektionskrankheiten getestet wird, wenn er nicht wegen diesen oder dem Verdacht darauf im Krankenhaus ist. Und daher kann ich mir bei ziemlich wenigen Patienten sicher sein was er so mit sich rumschleppt.
    Aber wenn fragen gleich interpretieren ist... :engel:
     
  17. JessesGirl

    JessesGirl Stammgast

    Registriert seit:
    15.09.2010
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl. Pflegefachfrau
    Ort:
    Thun (Schweiz)
    Akt. Einsatzbereich:
    Orthopädie/Wirbelsäulenchirurgie/Traumatologie
    Echt?
    Also ist jetzt ne richtige Frage, da wir grad vor einer Woche das richten der Infusionen und legen der Verweilkanülen hatten und da gesagt wurde, dass der Schlauch nie direkt an den Adapter der Kanüle kommt...

    Und da es grad aktuell ist:
    Wir haben gelernt, beim richten keine Handschuhe zu tragen, ausser wenn Medikamente in der Lösung mit drin sind. Erst bei Kontakt mit dem Patienten werden dann Handschuhe angezogen.
     
  18. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.440
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Gibt ja auch noch ZVKs, Ports usw.

    Der Infusionsschlauch passt auch an den Adapter der Verweilkanüle. Auf Station hat man Interesse daran, den Zugang für einige Tage zu erhalten, und wenn man direkt am Adapter manipuliert, geht die Nadel schneller kaputt, daher der Dreiwegehahn. Braucht man den Zugang nur für kurze Zeit (eine Infusion in der Notaufnahme, einmal Kontrastmittel im MRT o.ä.) kann man auf den Hahn verzichten.
     
  19. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Warum erst dann? Du teilst die Medikamentenschälchen mit Handschuhen aus? Stellst sie auf den Nachtschrank?

    Elisabeth
     
  20. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.440
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Hat sie nicht vom Richten der Infusionen gesprochen?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Handschuhe wann Forum Datum
Handschuhe wechseln bei Chlostridien Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 01.08.2016
FSJ im ambulanten Pflegedienst/ mobiler Dienst: Alles ohne Handschuhe? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 25.01.2016
Handschuhe anziehen beim Eincremen Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe 28.07.2015
HIV-Infektion durch Nitrilhandschuhe Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 31.01.2015
Hauterkrankung aufgrund von Einmalhandschuhen - was nun? Talk, Talk, Talk 22.11.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.