Handschuhe und Hygiene?

Dieses Thema im Forum "Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause" wurde erstellt von Severin, 29.01.2004.

  1. Severin

    Severin Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.11.2003
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Ich weiss nicht ob das Thema hier richtig ist oder es doch eher zur Hygiene gehört, ggf. bitte an die richtige Stelle verschieben.

    Und zwar geht es um folgendes:
    Mein ach so toller Arbeitgeber hat nichts besseres zu tun als genau aufzuschreiben wieviele Handschuhe wir verbrauchen, um ggf. zu sagen: "Ihr bekommt keine mehr, ihr hattet erst letzte Woche ein Paket"
    Die Handschuhe stehen bei uns auch im Büro nicht dort wo sie für jeden zugänglich sind, sondern in einem Raum der normalerweise abgeschlossen wird wenn PDL und Co nicht mehr da sind.
    Das heisst unter anderem dass man am Wochenende kein neues Paket bekommt wenn man Pech hat.
    Es heisst auch immer, wir sollten die Patienten bitten Handschuhe zu besorgen, diese könnten sie ggf. über die Pflegekasse abrechnen.
    Die Patienten allerdings sehen das nicht ein .. zumindest nicht die mit denen ich schon deswegen geredet hab ... Begründung? Sie mögen Handschuhe eh nicht ... wir könnten die ja auch mehrmals benutzen ( auswaschen, umdrehen und ich weiss nicht was noch alles) oder eben gleich ohne arbeiten. Hygiene? "Waschen sie sich doch die Hände".

    Jetzt meine Frage: Bei welchen Arbeiten würdet ihr die Handschuhe notfalls weglassen wenns nicht anders geht? Bzw. kann man den AG "zwingen" genügend davon zur Verfügung zu stellen? Die Patienten sind ja nicht verpflichtet welche zu kaufen, oder? Kann ich dann bestimmte Arbeiten ablehnen wenn ich keine Handschuhe bekomme?
     
  2. Sterntaler

    Sterntaler Stammgast

    Registriert seit:
    25.12.2003
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    GuKKP
    Ort:
    im Norden
    Akt. Einsatzbereich:
    Neo-IPS
    Hallo Severin.

    Also ich DARF laut meiner Chefin alles mit Handschuhen machen, weil ich ein Recht dazu habe, sagt sie.
    Finde ich ehrlich gesagt ganz schön dreist, was die euch alles zumuten, da war ja schon das mit den massiven Bedrohungen durch eure Patienten.

    Gewisse Arbeiten mache ich auch ohne- sprich, wenn ich Toilettengänge mache, nur die Hose runterziehe, alte Vorlage raus, neue rein, gut ist. Aber desinfizieren tue ich meine Hände hinterher trotzdem!

    Ich könnte dir nicht sagen, wo ich die Handschuhe weglassen würde, es gibt keine Begründung dafür es zu tun meiner Meinung nach!
    Und das eure Patienten das auch nciht bezahlen wollen ist finde ich nachvollziehbar, weil ja schon der ambulante Dienst bezahlt wird. Ist aber echt ganz schön merkwürdig euer Chef! Einige Sparmaßnahmen gehen irgendwie doch ganz schön weit... :roll:

    Viele Grüße,
    Sterntaler
     
  3. Severin

    Severin Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.11.2003
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Hey Sterntaler,

    desinfizieren tu ich meine Hände auch nach jedem Patienten, je nach dem was ich mache, auch mal zwischendurch.

    Ich hab ja auch keine Probleme damit, eine Teilwaschung ( wenns eben NUR Gesicht und Oberkörper ist) ohne Handschuhe zu machen. Nur alles was unter der Gürtellinie liegt mach ich mit, und davon lass ich mich auch nicht abbringen.
    Dass die Patienten nicht bezahlen wollen wenn sie das Geld nicht zurück bekommen, das würd ich ja noch verstehen .. aber sie bekommen das Geld ja von der Pflegekasse zurück. Sie müssten es also quasi nur vorstrecken. Aber das wollen sie ja nicht.
    Und die Sparmaßnahmen .. dafür bekommen wir im Mai endlich mal neue Autos .. Autos die den Namen auch verdient haben *würg* Ich weiss nur, ich würd jedem abraten bei dem anzufangen .. sobald ich seh dass sich einer aus meiner Schule da bewirbt werd ich direkt mal mit demjenigen reden .. weil so ne Arbeit wünsch ich keinem!


    Wir haben ja auch schon massive Probleme wenns um das Bezahlen der neuen Praxisgebühr geht oder um die Medis die wir abholen ... lt. Patienten sollen wir das alles vorstrecken, sie geben es uns dann zurück ... klar ... deswegen lauf ich jetzt auch schon seit 2 Wochen hinter einer Frau hinterher.
    Wie macht ihr anderen dass wenn ihr Medis abholen sollt und kein Geld bekommt? Schickt die Apotheke die Rechnung? Oder sagt ihr: kein Geld, keine Medis?

    So, ich muss zum Spätdienst
    lG

    Sevi
     
  4. Loni

    Loni Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.12.2003
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Freital
    Akt. Einsatzbereich:
    stationäre Altenpflege
    Funktion:
    Pflegefachkraft / Hygienebeauftragte
    Hallo Severin!

    Also zu dem Problem mit den Handschuhen: Ich finde, dass hier der AG verpflichtet ist, deiner Tätigkeit angepasst genügend Handschue zur Verfügung zu stellen. (find ich persönlich wichtiger als neue Autos anzuschaffen)

    Ich ziehe Handschuhe an, sobald ich mit Ausscheidungen in Berührung kommen würde, also bei Prothesenpflege, Intimpflege, Blutentnahme, Hilfeleistung bei der Ausscheidung, VW, ...

    Aber zum Glück, gibt es da mit meinen Chefs keine Probleme.

    Mit dem Bezahlen der Praxisgeführ, sieht es bei uns auch ziemlich chaotisch aus. Meist legen wir das Geld auch aus und treiben es dann vom BW, bzw. Angehörigen oder Betreuer ein.

    Medikamente bestellen wir immer bei der selben Apotheke, die Liefern gegen Rechnung, welche dann von BW, Angehörigen oder Betreuern umgehend bezahlt werden muss.

    Naja, wünsch dir auf jedem Fall, dass du diese Probleme in den Griff kriegst.

    LG Loni.
     
  5. Sterntaler

    Sterntaler Stammgast

    Registriert seit:
    25.12.2003
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    GuKKP
    Ort:
    im Norden
    Akt. Einsatzbereich:
    Neo-IPS
    Hallo Severin.

    Wir bestellen auch immer in der selben (zwar meiner Meinung nach eher schlechten, aber was solls) Apotheke und je nach dem bezahlen die Angehörigen die Rechnung oder manche Bewohner auch selbst.

    Sevi, das hört sich alles nicht so positiv an, warum suchst du dir denn nicht was neues? Musst du da aus irgendwelchen Gründen bleiben oder...? Du scheinst ja nicht glücklich zu sein. :?

    Viele Grüße,
    Sterntaler
     
  6. Severin

    Severin Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.11.2003
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Ne Apotheke wo wir normalerweise alles bestellen haben wir auch, aber leider nur für den Kreis Bochum Alle Patienten die ich beispielsweise in LüDo hab müssen sich ne eigene Apotheke suchen quasi.

    Sterntaler, ich bin auf der Suche nach was neuem .. aber leider sieht es ja nicht allzu rosig aus. zumal in auf gar keinen Fall im ambulanten Bereich bleiben will. Ich hab zumindest das festgestellt, dass dieser Bereich auf die Dauer nichts für mich ist.
    Nur leider sieht es in den Krankenhäusern hier in der Nähe nicht wirklich gut aus .. aber ich telefoniere meist einmal im Monat mit allen Häusern und erkundige mich ob es was neues gibt .. und hoffe dass das bald der Fall ist :?
     
  7. Sterntaler

    Sterntaler Stammgast

    Registriert seit:
    25.12.2003
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    GuKKP
    Ort:
    im Norden
    Akt. Einsatzbereich:
    Neo-IPS
    Ach so- na dann drücke ich dir auf alle Fälle die Daumen, dass das klappt!
    Aber so bist du auch um eine Erfahrung reicher 8)

    Viele Grüße
     
  8. bettyblue

    bettyblue Newbie

    Registriert seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo - zu der Sache mit Handschuhen im Forum gabs schon mal ne Diskussion darüber - wie mir scheint von PDL oder Vorgesetzten geführt, da ging es um die minderwertigen Vinyl Handschuhe und Kosteneinsparung... also ich hatte in meiner Firma bei einer Weiterbildung ( Hygiene + Hygiene bei MRSA) bei der Vorbesprechung von der Chefin gesagt bekommen Handschuhe nur bei Kontakt mit Körperflüssigkeiten zu benutzen-der Experte jedoch hat ihr enorm widersprochen!!!! Wo bleibt der Selbstschutz??? Klar nicht alle die wir betreuen sind krank, aber sie benutzen einen Waschlappen in der Woche für den Körper und ich soll ohne Handschuhe den Rücken waschen??? Nicht mit mir und wie sich später herausstellte nach KH-Aufenthalt es war ein Pat. mit MRSA. Soviel also dazu.. Also ich mach es so bei der Körperpflege benutze ich prinzipiell Handschuhe und basta. :roll:
     
  9. Loni

    Loni Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.12.2003
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Freital
    Akt. Einsatzbereich:
    stationäre Altenpflege
    Funktion:
    Pflegefachkraft / Hygienebeauftragte
    Hi !
    @bettyblue: *lol*, also dafür macht man ja eigentlich ne Lappen- und Handtuchtrennung. Bei uns werden helle Lappen und Handtücher für alles oberhalb der Gürtellinie verwendet (nach spätestens 3 Tagen gewechselt, bzw. bei Verschmutzung oder bei MRSA u.ä. tgl.) und dunklere für alles unterhalb des Bauchnabels (die werden prinziepiell tgl. gewechselt). Also irgendwie verstehe ich dann nicht, weswegen man sich zum "normalen" Oberkörper- oder Beine waschen (ausgenommen Fußpilz u.ä.) Handschuhe anziehen sollte ?!? ähm... schonmal was von "basale Stimulation" gehört ? :wink: Naja, aber letztlich muss es ja jeder selbst wissen.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    Loni.
     
  10. bettyblue

    bettyblue Newbie

    Registriert seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hi Loni,
    also Waschlappen-/ Handtuch-trennung sowie der Wäschewechsel gehört doch nun man leider nicht zur Norm unserer zu betreuenden Klientel :cry: und bei Einigen ist es nun man so das beide Waschlappen im "Seifenwasser" am Ende der Pflege ausgespült werden...bei Anderen muß man förmlich um saubere Waschlappen/Hantücher betteln 8O -will sagen; komme ich in einen Haushalt wo die Gegebenheiten so sind wie Du sie schilderst ist das ja auch kein Thema, jedoch ist es eine Ausnahme...
     
  11. Loni

    Loni Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.12.2003
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Freital
    Akt. Einsatzbereich:
    stationäre Altenpflege
    Funktion:
    Pflegefachkraft / Hygienebeauftragte
    Hi bettyblue !

    Oh, man daran hab ich natürlich nicht gedacht...
    Dass das in der häuslichen Krankenpflege etwas anders läuft, ... diese Erfahrung musste ich in meiner Ausbildung leider auch schon machen. :?

    Glaub, da würde ich auch Handschuhe tragen... *äx* Ein Lappen für alles und den am Ende noch ne Woche benutzen.

    Naja wünsch ne schöne Woche

    Loni.
     
  12. Sterntaler

    Sterntaler Stammgast

    Registriert seit:
    25.12.2003
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    GuKKP
    Ort:
    im Norden
    Akt. Einsatzbereich:
    Neo-IPS
    Ich muss sagen, dass ich das in der ambulanten Pflege auch anders halten würde als ich es ihm Heim tue.

    Die Sache mit den Vinylhandschuhen haben wir auch- eine Kollegin hat eine Latexallergie bekommen und kriegt zwar bezahlte Vinylhandschuhe, aber soll sie tatsächlich vor uns verstecken, damit wir die nicht mal eben schnell benutzen sondern uns andere holen...

    lach lach :lol:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Handschuhe Hygiene Forum Datum
Handschuhe wechseln bei Chlostridien Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 01.08.2016
FSJ im ambulanten Pflegedienst/ mobiler Dienst: Alles ohne Handschuhe? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 25.01.2016
Handschuhe anziehen beim Eincremen Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe 28.07.2015
HIV-Infektion durch Nitrilhandschuhe Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 31.01.2015
Hauterkrankung aufgrund von Einmalhandschuhen - was nun? Talk, Talk, Talk 22.11.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.