Handschuhe bei i.m.-Injektionen? Sinn?

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Justine, 14.02.2006.

  1. Justine

    Justine Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.10.2005
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Stationsleitung, PDL für ambulante Dienste, Praxisanleitung
    Ort:
    Ruhrpott
    Akt. Einsatzbereich:
    Bachelor bestanden!
    Funktion:
    Schulassistentin in einer Gesundheits- und Krankenpflegeschule
    Heute gibt es bei uns viele Fragen....

    Eine Kollegin hat mir gerade erzählt, sie habe in dem Haus, in dem sie die Ausbildung gemacht hat, gelernt, dass man bei egal welcher Injektion (eben nicht nur bei i.v., sondern auch bei der s.c.-Injektion und bei i.m.) auf jeden Fall Handschuhe tragen sollte.

    Bei uns im Haus wird das nicht gemacht, will noch mal die Hygienefachschwester dazu befragen, aber was sagt Ihr denn?
    Wird das bei Euch auch so gemacht?

    Liebe Grüße
    Bärbel
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    In Sachen Punktionen - Handschuhe zum Eigenschutz. Bei Punktionen wo die Gefahr gegeben ist sollte man Handschuhe anziehen, wo nicht, da nicht - meiner Meinung nach.

    Das wäre so gesehen i.v., i.a. ja; i.m. und s.c. nicht - weil da ja wenn dann nur ein Minimum an Flüssigkeit austritt, mit der man für gewöhnlich auch nicht in Kontakt kommt.

    Wenn man sicher im Umgang ist und keinen Patienten mit herabgesetzter Gerinnung hat, könnte man, denke ich, auch bei der iv-Punktion auf Handschuhe verzichten.
    Ich hab jedenfalls noch jede Viggo ohne Handschuhe gelegt. Blutabnahmen auch.
    Bei Patienten wo eine Hep oder HIV oder sonstige ernstere Gefahr gegeben ist, ziehe ich mir aber Handschuhe an in diesem Bereich, falls mal was nicht klappt ist mir dann dabei das Risiko doch zu groß ;)

    Ich denke eine Vorgabe gibt es da nicht, solltest du Wunden an den Fingern haben definitiv ja, ansonsten wohl nach eigenem Interesse nach Eigenschutz (was ja prinzipiell da sein sollte :-) )
     
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Maniac,
    woher weisst du, dass der Patient nicht infektiös ist?

    Hallo Bärbel,
    wir tragen auch für s.c. und i.m. Spritzen Handschuhe, genauso wie für Blutzuckerabnahmen. Unsere Ärzte tragen auch für Blutentnahmen und legen von Venenverweilkanülen Handschuhe.

    Schönen Tag
    Narde
     
  4. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Weiß ich natürlich nicht. Sind aber bei mir anzahlsmäßig auch noch nicht so viele gewesen (~10 Viggos, 5 Blutabnahmen) und bis jetzt hab ich zumindest nicht gekleckert - somit kann auch nichts passiert sein. Wäre aber natürlich besser gewesen, wer weiß!

    Wie gesagt, gesehen hab ichs bisher nur bei bekannt-infektiösen Patienten.
     
  5. Mobitz

    Mobitz Poweruser

    Registriert seit:
    02.08.2004
    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Altenpfleger, Krankenpfleger für die Intensivpflege und Anästhesie (DKG)
    Ort:
    Bavaria
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Ich kenne halt den Grundsatz, dass jeder Patient als potentiell infektiös zu betrachten ist (bei invasiven Maßnahmen). Weil das Gegenteil will erst mal bewiesen werden. Und aufgrund meines Schutzes (der mir wohl auch sehr wichtig ist) ziehe ich immer bei invasiven Maßnahmen, ... oder auch beim Risiko mit Sekret- oder Blutkontakt immer Handschuhe an.
    Und die meisten meiner Kollegen machen das auch.
    Man sollte halt nicht erst anfangen vorsichtig zu sein, wenn das Kind schon im Brunnen ist und man in der Angst leben darf sich mit HIV, Hepatitis oder ähnlichem infiziert zu haben. Habe da mal ein Beispiel bei einem Kollegen erlebt, ... das war nicht schön.
     
  6. pflegeschüler1988

    pflegeschüler1988 Poweruser

    Registriert seit:
    02.02.2006
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- Krankenpfleger, Rettungssanitäter, Student Pflegemanagement
    Ort:
    Nieder-Olm
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesieintensiv
    Wir haben das Thema gerade auch in der Schule, wir sollen bei jeder Injektion Handschuhe tragen da dies hygienischer sei, ich denke es kommt darauf an wie es das Haus sieht bzw. die Schule, letzteres sollte jeder selber entscheiden ob er Handschuhe trägt oder nicht, denn jeder ist für sich selbst verantwortlich.
     
  7. Bea

    Bea Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.01.2006
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Nürnberg
    Hi,

    also bei uns in der Schule haben wir gelernt, dass wir bei s.c. und i.m. Injektionen keine Handschuhe tragen müssen.
    Bei BZ- Kontrolle ist es aber auch gefordert.
    Blutentnahmen werden bei uns im Haus auch ohne Handschuhe durchgeführt. Von ärztlicher wie von pflegerischer Seite. Sie meinen es sei nicht notwendig.
    Ich denke, dass ist von Haus zu Haus unterschiedlich und wie schon gesagt, das muss jeder für sich selbst entscheiden.
    Gelernt haben wir es schließlich alle, wann und wann nicht.
     
  8. crystalsp

    crystalsp Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Neuwied
    wir haben gelernt, dass i.m. immer mit handschuhen durchgeführt werden muss! genauso wie i.v., bz-stix, blutentnahmen....
    außer bei s.c. da wurde es ist frei gestellt.
     
  9. Pantsu

    Pantsu Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.12.2005
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Also, ich habe vor nicht ganz einem Jahr beigebracht bekommen, dass wir bei Blutentnahmen Handschuhe tragen müssen, aber nicht bei s.c. oder i.m. Injektionen :fidee:

    Trotzdem tendiere ich aber auch lieber zu Handschuhen! Nachdem ich mal auf eine Patientin losgeschickt worden bin am meinem 2. Arbeitstag im Außeneinsatz ohne mir voher mal den Tipp zu geben, dass sie eine HEP C hat! Glücklicherweise hat die Patientin mir es gesagt!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Handschuhe Injektionen Sinn Forum Datum
Handschuhe wechseln bei Chlostridien Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 01.08.2016
FSJ im ambulanten Pflegedienst/ mobiler Dienst: Alles ohne Handschuhe? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 25.01.2016
Handschuhe anziehen beim Eincremen Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe 28.07.2015
HIV-Infektion durch Nitrilhandschuhe Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 31.01.2015
Hauterkrankung aufgrund von Einmalhandschuhen - was nun? Talk, Talk, Talk 22.11.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.