Handschuhe ab was/wann tragen?

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von mayoo, 29.08.2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mayoo

    mayoo Gast

    Hallo,

    mir ist aufgefallen, das Viele selbst beim Blutabnehmen oder dergleichen, keine Handschuhe tragen. Ich trage, sobald ich mit dem Patienten in Berührung komme, immer Handschuhe. Aus Selbstschutz und auch als Schutz für den Patienten... wie macht Ihr das? Also ich hab schon öfter gemerkt, das mich Andere Pflegekräfte doof anschauen, aber das ignoriere ich.

    Grüße
     
  2. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK

    Laut TRBA 250 (Technischen Richtlinien für biologische Arbeitsstoffe) sind Handschuhe bei allen kontaminationsträchtigen Arbeiten zu tragen! Das schließt zwangsläufig das Tragen bei Blutabnahmen mit ein....

    Matras
     
  3. mayoo

    mayoo Gast

    guten morgen :-)

    klingt nachvollziehbar, die Realität, ist aber mal wieder ganz anders :-) eigt schade, ich denke mal, die Zahlen sich zu infizieren (im schlimmsten Fall) oder zu erkranken, werden wohl sehr weit unten sein, aber ich mag mein Glück nicht herausfordern
     
  4. guten morgen zusammen,

    ich arbeite zur zeit in der ambulanten pflege und trage IMMER handschuhe, selbst wenn ich einen patienten nur ins bett legen muss.....
     
  5. Corv

    Corv Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.05.2009
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Gesundheits - und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Ich denke man kann es auch übertreiben mit Handschuhen tragen.
    Bei manchen Patienten finde ich es ok und vernünftig immer Handschuhe zu tragen. Wenn jetzt z.B. eine ansteckende Hauterkrankung besteht. Oder ein Patient übersäht ist mit offenen Wunden.
    Denn da besteht dann Infektionsgefahr.

    Aber einem ganz normalen Menschen beim Hand schütteln oder RR messen Handschuhe tragen?
    Fände ich ehrlich gesagt jetzt übertrieben. Wovor soll ich mich oder den Patient dabei schützen. Fände das eher unangebracht.
    Und manche Patienten fühlen sich dann auch etwas "aussätzig" behandelt. Wenn ich mir erst Handschuhe anziehen, Hand gebem Handschuhe aus, Hände desinfiziere.
    Gerade bei den HIV Patienten mit denne ich zur Zeit viel arbeite, ist es auch wichtig sie eben normal zu behandeln. Das sie eben nicht das Gefühl bekommen durchweg ansteckend zu sein, und tagtäglich hunderte male zu erleben das sie ausschließlich mit Handschuhen angefasst werden.
    Denn die werden oft schon genug ausgegrenzt und eben behandelt als wäre einfach alles an ihnen infektiös. (Leider selbst im Krankenhaus sehr sehr häufig)


    Also Handschuhe meiner Meinung nach nur wenn ich mit potenziell infektiösem Material in Kontakt komme.
    Oder wenn es eben sein könnte. Z.b. beim Betten machen einiger Patienten, man weiß ja nicht immer was einem unter der Bettdecke erwartet.
    Also nur dann wenn ich mich auch eventuell mit irgendetwas infizieren könnte. Auch wenn es unwahrscheinlich ist. Z.B. BZ messen, ist zwar nur ein winziger Blutstropfen, aber potenziell infektiös.

    Und eben bei Desinfektionsarbeiten, um die Haut vor dem Desinfektionsmittel zu schützen.
     
  6. Mari1981

    Mari1981 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kranken und Gesundheitspflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    amb.Pflege
    hallo!
    Also ich trage zum Beispiel bei der Grundpflege keine Handschuhe
    (außer für den Intimbereich) weil ich es selbst nicht schön
    fände wenn man mich komplett nur mit Handschuhen anfassen
    würde. Bei jedem Umgang mit infektiösem Material natürlich
    immer Handschuhe, so auch bei Blutentnahmen!
    Zum Umbetten Handschuhe anzuziehen finde ich übertrieben
    aber das muss jeder selbst entscheiden.
    Ansonsten desinfiziere ich mir natürlich die Hände vorschriftsgemäß.
     
  7. Barotrauma

    Barotrauma Gast

    Jeder ist für sich selbst verantwortlich und daher, liegt es auch im eigenen Ermessen, wann man handschuhe trägt oder nicht. Eigenschutz geht vor. Was andere machen oder denken wäre mir da ziemlich egal.

    Wenn ich jetzt einen Patienten habe, der keine Infektionen hat, dann trage ich nicht grundsätzlich, bei allem was ich tue Handschuhe, habe ich aber jemanden der z.Bsp. MRSA oder ESBL hat, trage ich bei allem was ich mache Handschuhe und sei es nur, dass Lagern im Bett.
    Aber wie schon gesagt, es ist jedem selbst überlassen.
    Ich kenne auch Kollegen, die selbst beim waschen und pflegen des Intimbereichs oder beim Absaugen keine Handschuhe tragen.
     
  8. Corv

    Corv Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.05.2009
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Gesundheits - und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Natürlich ist letztendlich jeder selbst verantwortlich wann er Handschuhe trägt.
    Nur sollte jeder hinterfragen wann es wirklich sinnvoll ist. Und was passieren kann wenn man einen Patient ohne Handschuhe anfasst.
    Auch einfach um unnötige Angst vor Infektionen zu vermeiden.
    Denn es bringt doch nichts sich täglich selbst verrückt zu machen, weil man Angst vor Keimen hat. Das kann die Arbeit in einem Krankenhaus ganz schön erschweren und auch zu ner psychichen Belastung führen.

    Völlig selbst überlassen ist es finde ich nicht jedem. Zumindest bei dem Beispiel was du da ansprichst. Wenn ich einen Patienten mit MRSA habe, sollte nicht mehr jeder selbst entscheiden dürfen ob er jetzt Handschuhe/Schutzkittel bei der Versorgung trägt oder nicht.
    Denn wenn ich da einfach alles ohne Schutzkleidung mache und dann gleich zum nächsten Patienten übergehe gefährde ich alle anderen Patienten.
    Und das kann nicht mehr in der Entscheidung einer einzelnen Pflegeperson liegen das zu tun, nur weil sie ungern Handschuhe oder ähnliches trägt.

    Wenn jemand meint beim Blutabnehmen keine Handschuhe zu tragen, ist es letztendlich demjenigen selbst überlassen. Denn damit gefährdet er "nur" sich selbst und keine anderen.
     
  9. mayoo

    mayoo Gast

    Also ich habe keine Angst vor Keimen, trozdem Handschuhe. Ich komm und bin im Krankenhaus und wechsel die Stationen und Bereiche sehr oft, weil ich Leute aus dem OP auf Ihr Zimmer begleite, fahre (sehr großes Universitätskrankenhaus) und von daher, seh ich es einfach als richtig an, Handschuhe zu tragen.

    Bei MRSA, tragen wir Vollschutz.
     
  10. Die Nana

    Die Nana Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.07.2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    GuKP
    Ort:
    Niederrhein
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Funktion:
    PA
    Naja, ganz korrekt ist das eigentlich nicht...

    V.a. Handschuhe tragen für eine lange Zeit schädigt deine Haut und macht sie u.U. noch anfällig für Infektionen, weil deine Hautflora außer Gleichgewicht kommt und gerade das Schwitzen unter Handschuhen eine tolle "Brutfläche" sein kann.
    Und im schlimmsten Falle infizierst du dann auch noch andere.

    Außerdem hat es pflegerisch eigentlich den Nutzen mit dem sonstigen Hautkontakt, wenn keine Kontaminationsgefahr besteht, Vertrauen zu deinem Patienten aufzubauen und sein eigenes Körpergefühl zu fördern.

    Wenn jmd. stets mit Handschuhen angefasst wird, kann es sein Krankheitsgefühl steigern.

    Naja, so ungefähr hab ich's zumindest gelernt und mir scheint es ganz schlüssig...:weissnix:
     
  11. Barotrauma

    Barotrauma Gast

    Naja im Krankenhaus stimme ich dir unter Vorbehalt zu, nur es arbeiten nicht alle von uns im Krankenhaus. Im häuslichen Bereich, also z.Bsp. bei mir in der außerkl. Intensiv, hast du nur einen Patienten. Da ist das Risiko nicht so hoch wie im Krankenhaus. Und wir haben zwar auch Schutzkittel und Mundschutz, aber die zieht bei uns keiner an. Ich renn ja nicht 12h lang mit Mundschutz und Kittel in der Wohnung meines Patienten rum.
    Ich denke da gibt es schon Unterschiede.
    Im Kh sind ja die MRSA Pat. - wenn wir beim Bsp. bleiben - en immer isoliert und man geht da nie ohne Kittel, Mundschutz, Handschuhe rein (zumindest ist es mir noch so in Erinnerung).
     
  12. BamBamsche

    BamBamsche Poweruser

    Registriert seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Also, schwieriges Thema!
    Ich persönlich trage grundsätzlich Handschuhe bei allen Tätigkeiten, bei denen ich mich infizieren könnte. Sprich: Blutabnahme (ja auch bei BZ Messung) beim spritzen, Infusionen an/abhängen, sämtliche Ausscheidungen woher auch immer, Sputum, Erbrochenem, bei der Ganzkörperpflege.
    So, jetzt gibt es Leute die sagen: Jemanden mit Handschuhen waschen sei nicht so toll für den Patienten, steigert das Krankheitsgefühl blaa blaa . Ehrlich gesagt sind mir solche Einwände ziemlich wurst. Denn wenn ich mich bei der Ganzkörperpflege eines Patienten mit irgendwas infiziere, muss ICH mit den Folgen leben, nicht der Patient, nicht meine Kollegen und auch nicht irgendjemand der der Meinung ist, das sei so menschlicher.
    Es gibt einfach auch Dinge, vor denen ich mich ekel und dann ziehe ich schon aus dem Grund Handschuhe an. Wenn ich trockene schuppige Füße eincreme kann mir natürlich nicht viel passieren, ausser vielleicht irgendeine Hauterkrankung ^^ aber ich finde es einfach ekelig! :down: Also werd ich das ganz sicher nicht ohne Handschuhe machen.
    Ich finde, das bleibt jedem selbst überlassen, wann und für was man Handschuhe trägt.Die einen sind eben empfindlicher, die anderen weniger. Aber ich würde niemals eine Kollegin verurteilen, nur weil sie vielleicht öfter Handschuhe anhat wie ich. Und jeder der Tätigkeiten ohne Handschuhe verrichtet, bei denen man sich doch schneller mal mit was infizieren kann, sollte auch nachher nicht rumjammern, wenns tatsächlich passiert ist. Diesem Risiko muss man sich dann schon auch bewusst sein!
     
  13. Corv

    Corv Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.05.2009
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Gesundheits - und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    @Barotrauma
    Ja, ok, den Bereich hatte ich gerade wirklich nicht so im Blick gehabt. Hatte das aufs Krankenhaus bezogen.
    In dem von dir geschilderten Fall ist es dann doch nochmal n bisschen was anderes irgendwie.

    Und ja, im Krankenhaus sind Patienten mit z.B. MRSA isoliert, und das Zimmer darf nur mit Isokleidung betreten werden.
    Aber es gibt eben sehr viele die meinen das sei nicht nötig, "wenn sie ja nur mal eben kurz...." auf sowas bezog ich mich dann eher.
     
  14. mayoo

    mayoo Gast

    Mit den Handschuhen, und das darunter die Hände leiden.. naja, wie lange kommt man in der Regel mit einem Patienten in Kontakt? wenn ich von mir ausgehe, vielleicht 10 minuten höstens, danach schmeiss ich Sie eh weg und hol mir sowieso für jeden PAT neue Handschuhe, ist ja auch irgendwie logisch.. zwischen den Patienten oder Behandlungen liegen sicher auch nochmal 20-30 Minuten wo man andere Tätigkeiten am PC oder so verrichtet, von daher, trägt man ja nicht den ganzen Tag Handschuhe und bei uns stehen ausreichend Pflegeprodukte für Hände und Unterarm bereit.

    In der ambulanten Pflege/Hausbesuche kann ich es verstehen, wenn man auf Handschuhe verzichtet, aber da ist der Patientenkontakt auch ganz anders, im KH seh ich soviel neue Leute, worüber ich nichts weiß ohne mir die Akte angeschaut zu haben und da ich meine, das erst ab Aids Krankenheiten verzeichnet werden, bzw eines besonderen Hinweißes bedarf.. naja.. Fußpilz mag ich auch nicht weiterschleppen :-)

    Ach und zu Hände desinfizieren, klar ist das ne gute Sache! Pflichtprogramm. Aber wenn man sich anschaut, wie man beispielweise im OP arbeitet und sich dann richtig Einwaschen muss, dagegen ist sich die Hände desinfizieren, eher was kleines :]
     
  15. Galilahi

    Galilahi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.08.2011
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi ab 01.10.11
    bin auch in der ambulanten pflege und ziehe handschuhe bei körperkontakt an.
     
  16. BamBamsche

    BamBamsche Poweruser

    Registriert seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleiter
    mayoo, bei allem Respekt, aber was du von dir gibts ist einfach nur Mist. Arbeitest du in der Pflege? Bist du in der Ausbildung? Oder hast du jemals eine Ausbildung in der Pflege genossen?
    1. Erkundige dich doch mal bei deinem Betriebsarzt oder noch besser beim Hautarzt. JEDER Arzt wird dir bestätigen, dass wenn du zu oft und zu lange Handschuhe trägst deine Haut darunter leidet. Du sagst du hast pro Patient maximal 10 Minuten Handschuhe an. Sorry, aber dann hast du wohl noch nie was gearbeitet. Allein einen Patient waschen dauert länger als 10 Minuten. Duschen meistens auch länger. Leute die im OP arbeiten tragen teilweise Stundenlang Handschuhe. Bei einem infektiösen Patient bist du oftmals auch mehr als 10 Minuten im Zimmer, bei aufwendigen MRSA Patienten kann die Pflege durchaus 2 Stunden betragen. Und da ziehst du alle 10 Minuten die Handschuhe aus?
    Also bei mir liegen keine 20 - 30 Minuten zwischen den einzelnen Patienten und ich denk bei den meisten hier ist das nicht anders.
    Wenn bei euch erst Krankheiten wie HIV vermerkt werden, dann läuft aber grundsätzlich was falsch!
    Du bist der Meinung Hände desinfizieren sei "eher was kleines". Ehrlich, sowas hab ich schon lang nicht mehr gehört. Mit Händewaschen bekommst du NIEMALS soviele Keime weg wie mit desinfizieren. Hattest du nie Hygieneunterricht? Bei grober Verschmutzung Hände waschen, zwischendurch und nach Patientenkontakt desinfizieren. Das ist übrigens nicht nur Hygienisch richtig so, sondern auch Hautschutz. Denn mit Hände waschen, machst du mehr kaputt als beim desinfizieren.
    Hier mal noch ein bisschen was zum nachlesen. Quelle Wikipedia (wenn du meinst ich würde falsch liegen):
    Die Desinfektion dient der Reduzierung der transienten Hautflora. Darunter versteht man die vorübergehende Besiedelung mit hautfremden, möglicherweise krankheitsverursachenden (pathogenen) Erregern. Auch durch Waschen kann die transiente Hautflora weitgehend und für den privaten Gebrauch ausreichend entfernt werden. Im Bereich der Krankenversorgung ist der Anspruch höher, daher werden hier Desinfektionsmittel notwendig.
    Und noch ein kleiner Link zum nachlesen, würde ich dir dringenst empfehlen!!!
    http://www.mrsa-net.nl/de/files/file-bron-ant-19-0-Personalhygiene.pdf

    Also, du solltest dich wirklich nochmal zu diesem Thema weiterbilden. Mich graust es wirklich bei solchen Aussagen und da wundert mich wirklich vieles nicht mehr wenn ich sowas lese!
     
  17. Galilahi

    Galilahi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.08.2011
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi ab 01.10.11
    fange zum 01.10 meine ausbildung an und habe nächste woche den termin beim betriebsarzt. ich nämlich weiss überhaupt nichts darüber....ich hab einfach nur aus instinkt gehandelt in der ambulanten pflege....!! mir wurde halt gesagt (ich wasche ausschliesslich nur) ich solle immer handschuhe tragen.
     
  18. mayoo

    mayoo Gast

    Dein Beitrag ist völlig überzogen ;) erstmal Rede ich von meiner Arbeit, da brauche ich nicht mehr als 10 Minuten pro Patient und ich hab auch nie ausgeschlossen, das langes Handschuhe tragen nicht schlecht sein kann ;) daher ruhig Blut *g* du weißt doch gar nicht was meine Aufgabe ist, daher halt lieber den Ball flach ;) zweitens meinte ich die Vermerkung an der Tür.. damit jeder es sieht, in schweren Fällen und gar nicht erst in die Tür eintritt. Und ich rede nicht von waschen mit Seife im OP, oh man :-) warum so gereitzt? Du kennst mich nicht, du kennst meine Aufgabe nicht, wie in anderen Beiträgen vermerkt, geh ich von meiner Arbeit am Patienten aus. Was andere tun und machen, ist eine andere Sache. Also beruhigt mal *g*
     
  19. BamBamsche

    BamBamsche Poweruser

    Registriert seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Nein, in der Tat, ich kenne ich nicht und ehrlich gesagt bin ich auch ganz froh drum, denn mit so jemand im Team könnte ich nicht arbeiten. Ich kenne deine Arbeit nicht, auch das ist richtig. Doch was du zum Thema Hände waschen bzw desinfizieren gesagt hast, gilt in JEDEM Bereich und nicht nur in Ausnahmebereichen!
    Zitat: Ach und zu Hände desinfizieren, klar ist das ne gute Sache! Pflichtprogramm. Aber wenn man sich anschaut, wie man beispielweise im OP arbeitet und sich dann richtig Einwaschen muss, dagegen ist sich die Hände desinfizieren, eher was kleines :]

    Ähm wenn du hier nicht vom OP redest, von was dann? Also OP steht für mich dort ganz groß und dort steht auch das für dich gegen das Hände waschen im OP das desinfizieren eher etwas kleines ist!
    Im ürbigen hast du mir keine Frage beantwortet, die ich dir gestellt habe! Bist du noch in der Ausbildung oder hast du jemals eine gemacht? Hattet ihr keine Hygieneunterrichte und unterweisungen?
    Bevor ich also den Ball flach halte ( was ich immer noch selber entscheide wann ich das mache!!) beantworte du mir erstmal die Fragen.
    Was andere tun ist ansich schon deren Sache. Wenn es aber um so ein wichtiges Thema wie Händedesinfektion geht, ist es nicht mehr jedermanns eigene Sache. Denn immerhin geht es dabei auch um Leben anderer Patienten. Und wenn ich dann sowas höre.... Wärst du meine Kollegin, würde ich allein wegen solcher Aussagen meinen Chef informieren. Denn hier geht es nicht mehr um nur ne Kleinigkeit. Halte das von mir aus für überzogen. Ich finde das keinesfalls überzogen. Denn ich habe Verantwortungsbewusstsein!
     
  20. mayoo

    mayoo Gast

    Du verstehst es halt nicht, ja ich rede von OP. Aber im OP herschen ganz andere Standards, das kann man nicht vergleichen mit Deinfektionsmittel ausm Spender in die Hände schmieren.. mehr hab ich nicht gesagt und das wird auch jeder der damit zutun hat, bestätigen können. Ich hab auch nie geschrieben, das ich meine Hände nicht desinfiziere.

    Aber ich lass es lieber, ich mag nicht dein Boxsack sein, wo du deine Aggressionen ablassen kannst :-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Handschuhe wann tragen Forum Datum
Handschuhe - wann? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 27.12.2010
Handschuhe wechseln bei Chlostridien Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 01.08.2016
FSJ im ambulanten Pflegedienst/ mobiler Dienst: Alles ohne Handschuhe? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 25.01.2016
Handschuhe anziehen beim Eincremen Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe 28.07.2015
HIV-Infektion durch Nitrilhandschuhe Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 31.01.2015
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.