Handhabung von Fraxiparin-Fertigspritzen

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von goldlocke, 22.07.2004.

  1. goldlocke

    goldlocke Newbie

    Registriert seit:
    22.07.2004
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Heute hatte ich mit meinen Kollegen einen hitzige Diskussion über das Thema Fertigspritzen.
    Wir haben überlegt ob die kleine standartmäßig vorhandene Luftblase in den Fertigspritzen Absicht ist, oder man diese zu entlüften hat!?
    Ich habe nun im Netz gesucht und gesucht aber überhauptnichts gefunden.Wisst ihr eventuell mehr darüber?
    Freu mich sehr über Hilfe von EUch Grüße kerstin
     
  2. Ute

    Ute Poweruser

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Zur Zeit in der Elternzeit
    Funktion:
    Study nurse
    Hallo,

    die Luftblasen sind so vorgesehen! Die Fertigspritzen dürfen nicht entlüftet werden! Die Luft die Du siehst, soll bei der Injektion das Nadellumen entlüften.
     
  3. Trisha

    Trisha Poweruser

    Registriert seit:
    04.03.2004
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenschwester, Pflegerische Fachexpertin für chronische Wunden
    Ort:
    Göttingen
    Akt. Einsatzbereich:
    Bildungsmanagement Bereich chronische Wunden
    Hallo,

    habe auch gelernt, Fertigspritzen so anzuwenden, wie ich sie aus der Packung entnehme, also ohne zu entlüften.
    Es heisst ja: Fertigspritze :D !

    LG
    Trisha
     
  4. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo Goldlocke,
    so gut als möglich entlüften, wenn es grössere Bläschen sein sollten!!
    Evtl. verbliebene Rest-mini-Luftbläschen schaden überhaupt nicht....
    Die kleinen Bläschen landen im subkutanem Gewebe, und werden dort resorbiert.
     
  5. Andre_Winter

    Andre_Winter Gesperrt

    Registriert seit:
    09.07.2004
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Hallo!
    Bitte entschuldige, Flexi, wenn ich Dir widerspreche!
    Erst vor kurzem habe ich noch einer Produktvorstellung beigewohnt, bei der es genau diese Frage gab.
    Die Luft ist, wie Ute es fast korrekt formuliert, exakt bemessen, um die gesamte Menge des Präparats aus der FERTIGspritze injizieren zu können.
    Das Volumen der Luft entspricht exakt dem Restvolumen im Stichkanal und im Spritzenhals und sorgt für vollständige Entleerung.
    Daher also bitte NICHT entlüften!
    Und, sollte denn doch ein wenig mehr Luft im Spritzzylinder sein, hast Du absolut Recht, die würde resorbiert.
    Viele Grüße!
    Andreas
     
  6. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    hallo Andreas,
    jau, du hast recht, ich war mit meinen dicken Fingern einfach zu schnell, kann du mir verzeihen???
     
  7. Andre_Winter

    Andre_Winter Gesperrt

    Registriert seit:
    09.07.2004
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    :D Was für eine Frage!
    Ein gutes Wochenende!
    Viele Grüße!
    Andreas
     
  8. Laisy

    Laisy Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.05.2003
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Düsseldorf
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung
    Hallo Ihr Lieben,

    ich fände es auch wichtig noch zu erwähnen, das die Luftblase in den Fertigspritzen vor der Injektion nach oben zu schlagen ist ... eben damit sie wirklich das Kanülenvolumen zuletzt füllt!!

    Ebenfalls ein schönes Wochenende wünscht
    Andrea
     
  9. Andre_Winter

    Andre_Winter Gesperrt

    Registriert seit:
    09.07.2004
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Das ist in der Tat essentiell!

    Gruß!

    Andreas
     
  10. Lehrer

    Lehrer Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.06.2004
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    1
    Wie geht das?

    Mit Luft entlüften??????:o
    Gruß
    L.
     
  11. Ute

    Ute Poweruser

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Zur Zeit in der Elternzeit
    Funktion:
    Study nurse
    Hallo Lehrer,

    da habe ich mich etwas falsch ausgedrückt!! Sorry, ich wollte sagen: die Luft, die in der Spritze vorhanden ist braucht man nicht entlüften. Diese Luft ist dafür da, dass der Rest des Medikaments auch aus der Kanüle beim injizieren entlüftet wird. Uns so erhält der Patient genau die Dosis die er erhalten soll!

    Wie schon Laisy beschrieben hat
    Ich versuche heute mal einen Anwenderschein zu besorgen, dort steht es ganz genau!
     
  12. Loni

    Loni Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.12.2003
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Freital
    Akt. Einsatzbereich:
    stationäre Altenpflege
    Funktion:
    Pflegefachkraft / Hygienebeauftragte
    hi,

    "Die Luft ist, wie Ute es fast korrekt formuliert, exakt bemessen, um die gesamte Menge des Präparats aus der FERTIGspritze injizieren zu können.
    Das Volumen der Luft entspricht exakt dem Restvolumen im Stichkanal und im Spritzenhals und sorgt für vollständige Entleerung.
    Daher also bitte NICHT entlüften!"

    .. das klingt doch viel besser, als die variante, mit der ich von meiner ausbilderin abgespeist wurde:

    "Fraxiparin-FS" darf man nicht luftleer machen, da ein eventueller tropfen an der kanüle zu bluten und brennen im stichkanal führen kann."

    hab das bis heute nicht angezweifelt...,aber man lernt ja nie aus ;)

    liebe grüße
    loni
     
  13. rampidl

    rampidl Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.09.2004
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    und wie sieht es mit s.c. injektionen aus die keine fertigspritzen sind...soll man da auch ein bisserl luft in der kanüle lassen?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Handhabung Fraxiparin Fertigspritzen Forum Datum
News Lastenhandhabungsverordnung gilt auch in der Pflege Pressebereich 14.07.2015
Handhabung mit verschiedenen Flüssigkeiten am Tisch OP-Pflege 27.02.2014
Handhabung MRSA-Abstriche Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 22.07.2013
Handhabung von Stellisept-Tüchern zur Sanierung von MRSA-Besiedlung Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 05.09.2010
Handhabung von AAO Fachliches zu Pflegetätigkeiten 21.02.2009

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.