Handhabung dreilumiger ZVK

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Lerche, 20.02.2009.

  1. Lerche

    Lerche Newbie

    Registriert seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo zusammen,
    seit kurzem haben wir gelegentlich Patienten mit dreilumigem ZVK.
    Da ich auf ner peripheren Station arbeite läuft nur ein Lumen, die anderen zwei werden z. Zt. mit 0,5 ml/h Nacl befahren. Wie geht man vor bei Erykonzentratgabe? Es lief auf einem Lumen, die anderen s.o.! Kann ich denn die anderen Lumen auch nutzen? Wo liegen die Unterschiede bei diesen Lumen? Wie ist das wenn ein dreilumiger gezogen wird?Können denn die Lumen still gelegt werden, die man evtl. nicht brauch?
    Ich freu mich auf eure Antworten.
    Danke Lerche
     
  2. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Klar, jedes Lumen kann genutzt werden.

    Gibt keinen

    Genau wie beim Einlumigen

    Wie du oben schon geschrieben hast werden die mit NaCl geblockt.


    Infos auch hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Zentraler_Venenkatheter
     
  3. Toolkit

    Toolkit Poweruser

    Registriert seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    Atmungstherapeut (DGP), GuKp, Wundexperte (ICW)
    Ort:
    Essen
    Akt. Einsatzbereich:
    Herz-Thorax-Chirurgie
    Der Unterschied der drei verschiedenen Schenkel ist das Ende im inneren des Körpers. Es gibt einen distalen, medialen und proximalen Ausgang.

    Dadurch können sich gegenseitig beeinflussende Medikamente/Infusionslösungen seperat voneinander in den Blutkreislauf eingebracht werden.

    MfG
     
  4. firewoman1402

    firewoman1402 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.09.2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    und jedes Lumen hat eine unterschgiedliche Größe/maximale Förederate, was aber auf dem leweiligen Lumen angegeben ist
     
  5. mostbirne

    mostbirne Gast

    proximaler Schenkel = Katecholaminschenkel
    medialer Schenkel = Infusionsschenkel, Ernährung
    distaler Schenkel = ZVD Messung

    so wird bei uns im Hause befahren, wird ein Lumen nicht benötigt dann läuft da NaCl 0,9 % drüber in einer Laufrate von 3 ml/h. Blocken mit Heparin ist bei uns völlig "No Go" (Ausnahme: Shaldon-Katheter).

    Wenn der Patient Volumen oder eben auch EK`s braucht bietet sich der mediale Schenkel, der hat den größten Durchmesser.

    grüsse


    P.S. Laufrate von 0,5 ml/h erscheint mir als zu wenig um effektiv nen Schenkel offenzuhalten, wie machen das die anderen ????
     
  6. firewoman1402

    firewoman1402 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.09.2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    so ist das bei uns auch alles
     
  7. vinrouge

    vinrouge Newbie

    Registriert seit:
    10.12.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger Intensiv/Anästhesie
    Ort:
    Tübingen
    Soweit alles Richtig...
    ...aber geblockt werden die Lumen nicht...die Frage muss eher sein (und dass nicht nur aus wirtschaftlichen Gründen, denn ein 3-lumen ZVK kostet das vierfache von dem 1-lumen:knockin:) warum der Patient solch einen Katheter hat. Die nicht benötigten Lumen werden entweder mit Nacl o.ä. befahren oder sind dicht. Und werden dann auch nicht wieder befahren. Hierfür gibt es ganz klare Regeln der Hygienegesellschaft.
    Grüße
    Vinrouge
     
  8. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Was verstehst du unter "dicht"? Was genau sagt da deine Hygienegesellschaft?

    Auch 0,3ml/h reichen zum offenhalten, denn auch 0,0 reichen. Mit NaCl blocken und gut ist. Bleibt idR offen und kann auch später wieder genutzt werden.

    Allerdings ist wirklich zuklären, warum ihr immer 3 Lumen habt, wenn ihr nur einen braucht?

    Und zur Aufteilung: proximal = Katecholamine: Beachten, dass das eine hausinterne Aussage war (ich weiß, hattest du gesagt). Also kann da sbei euch auch wieder ganz anders sein - und du darfst dir den Schenkel aussuchen...
     
  9. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Maniac,

    auch wir nutzen das proximale Lumen für die Katecholamine, wobei diese auf den Allgemeinstation normalerweise nicht laufen. Am distalen Lumen läuft die Ernährung und wird der ZVD gemessen.

    Ansonsten stimme ich dir zu, die Hygienegesellschaft würde mich auch interessieren.

    Schönes Wochenende
    Narde
     
  10. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Nabend Narde!

    Ich wollte auch nur anmerken, dass ihn/sie das nicht betreffen muss - nicht das die Kollegin morgen nen Ansch*ss bekommt ala "Weisst du denn nicht, dass der proximale Schenkel nur für Katecholamine vorgesehen ist..."

    ;)
     
  11. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    ZVD am distalen Schenkel war mir klar, aber das der mediale das größte Lumen hat, wusste ich nicht. Ist das immer so?
     
  12. vinrouge

    vinrouge Newbie

    Registriert seit:
    10.12.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger Intensiv/Anästhesie
    Ort:
    Tübingen
  13. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Man lernt doch nie aus. Allerdings hab ich keine Berufserfahrung auf Intensiv, und wie Narde schon sagte: auf den Allgemeinstationen laufen z.B. keine Katecholamine. Bis auf die ZVD-Messung habe ich bisher nicht darauf geachtet, was ich an welchem Schenkel anschließe - nur darauf, dass Inkompatibles über verschiedene Schenkel läuft.
     
  14. mostbirne

    mostbirne Gast

    deswegen ja das forum... :mrgreen:
     
  15. Lerche

    Lerche Newbie

    Registriert seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallöle,
    vielen Dank für eure Infos.
    Sollte das Erykonzentrat also am besten auf medialem Schenkel laufen?
    Jetzt mal ne ganz dumme Frage: Kann ich ein Erykonzentrat auch per Topfenzähler laufen lassen?
    Gruss Lerche
     
  16. catweazle

    catweazle Poweruser

    Registriert seit:
    02.03.2004
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Münster
    Tropfenzähler bei EK? ich glaube nicht, daß das gehen würde. Zu zähflüssig. Abgesehen davon sollte es ja ohnehin der Arzt anhängen.
     
  17. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Lerche,

    theoretisch kannst du das EK schon über einen Tropfenzähler laufen lassen, ich persönlich habe es noch nie erlebt.
    Der Mediale Schenkel ist schon mal gut dafür, ansonsten würde ich den distalen Schenkel nehmen.

    Schönen Abend
    Narde
     
  18. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Für EKs gibt's doch extra Infusionssysteme, ohne Belüftung und mit so einem "Sieb" in der Tropfenkammer. Wieso also einen Tropfenzähler verwenden?
     
  19. Toolkit

    Toolkit Poweruser

    Registriert seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    Atmungstherapeut (DGP), GuKp, Wundexperte (ICW)
    Ort:
    Essen
    Akt. Einsatzbereich:
    Herz-Thorax-Chirurgie
    Bei uns wurde letztens n Ek erst nach längerer Zeit angehangen. War schon spät abends, Pat. ist dann dabei eingeschlafen, als die Nachtwache ihren Rundgang gemacht hat, war die Viggo para.

    -> AvD anrufen, der kam net allzu flott und in der Zeit war angeblich das Ek koaguliert, konnte nicht nochmal angehangen werden. Teurer Spaß.

    Geht das? Falls ja: Dann ja besser doch mit Infusomat, dann weiß man wenigstens wann das teure Ek nicht läuft :>
     
  20. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Habt ihr Tropfenzähler mit entsprechendem Filter??

    Unsere Transfusionsbestecke haben 180-200µm...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Handhabung dreilumiger Forum Datum
News Lastenhandhabungsverordnung gilt auch in der Pflege Pressebereich 14.07.2015
Handhabung mit verschiedenen Flüssigkeiten am Tisch OP-Pflege 27.02.2014
Handhabung MRSA-Abstriche Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 22.07.2013
Handhabung von Stellisept-Tüchern zur Sanierung von MRSA-Besiedlung Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 05.09.2010
Handhabung von AAO Fachliches zu Pflegetätigkeiten 21.02.2009

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.