Haftung für Schäden durch Pflegepersonal

Dieses Thema im Forum "Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause" wurde erstellt von tiberius, 14.02.2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tiberius

    tiberius Newbie

    Registriert seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute.

    Ich muss Euch folgende Situation schildern, bei der das Pflegepersonal den Kunden enorm schadet.
    Meine Oma hat Pflegestufe 3, d.h. sie liegt im Bett, weil sie halsabwärts gelehmt ist und zudem noch Diabetes hat.
    Meine Oma lebt bei uns in der Wohnung und die Hauskrankenpfege kommt 3 bis 4 mal am Tag.
    Da wir jeden Tag arbeiten, kommen wir so gegen 17 oder 18 Uhr nach Hause.
    Die Pflege kommt morgens, um ca 12 und um ca 17 Uhr.
    Die Pflege hat einen Schlüssel zu der Wohnung.
    Als meine Mutter gestern nach Hause kam (um ca 17 Uhr), war das Wasser in der Toilette auf (voll aufgedreht).
    D.h. das Wasser floss ca 4 Stunden lang ununterbrochen.

    Das hinterhältige an dieser Sache ist, dass man nach der Jahresabrechung den Überschuß bezahlen muss und die Miete wird automatisch angepasst, d.h. in diesem Fall erhöht.

    Ein Wunder, dass das Wasser nicht überfloss und die Nachbarn unten überschwemte.

    Wie soll man sich in diesem Fall verhalten?
    Reden mit der Pflege?
    Anzeige bei der Polizei?
     
  2. stormrider

    stormrider Poweruser

    Registriert seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    ex. Krankenschwester + MFA
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie-Praxis und. amb. Pflege
    Funktion:
    Praxisleitung
    Anzeigen bei der Polizei ist ja wohl ein bisschen übertrieben. Die werden sehr wenig Verständnis dafür haben.
    Mit dem Pflegedienst reden wäre da sicher die bessere Aktion.
     
  3. nachtfan

    nachtfan Stammgast

    Registriert seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Erst mal den Spülkasten der Toilette untersuchen lassen .Vielleicht ist da etwas defekt .

    Wie die Miete wird nach dem Überschuß erhöht ? Hab ich noch nie gehört .Es gibt klare Regeln wann und wie oft Miete erhöht werden darf .
    Erhöhter Wasserverbrauch gehört da garantiert nicht dazu .

    LG
     
  4. Joerg

    Joerg Poweruser

    Registriert seit:
    09.03.2006
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Betriebsrat
    Funktion:
    stellv. Betriebsratsvorsitzender, Sprecher der ver.di-Vertrauensleute
    [sarkasmus an]
    Wie wäre es mit erschießen?
    [sarkasmus aus]
     
  5. Phoenix79

    Phoenix79 Gast

    Ich würde auch erstmal fragen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Wasser mit Absicht laufen gelassen wurde. Aber man kann natürlich auch die Polizei einschalten und sich so vollkommen lächerlich machen.
    Im übrigen hat nachtfan vollkommen Recht, die Miete wird nicht erhöht. Es kann sein ihr habt eine Nachzahlung, in deren Folge sich der Abschlag für die Nebenkosten erhöht, aber wenn ihr in dem darauf folgenden Jahr diesen erhöhten Abschlag nicht verbraucht, werden die zuviel gezahlten Nebenkosten entweder zurückgezahlt, oder aber es wird als Bonus auf die Nebenkosten umgelegt und ihr zahlt dann zukünftig wieder weniger.
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ich kann den Ärger schon verstehen. Es dürften net gerade wenig Liter in 4 Stunden verschwinden bei einem voll aufgedrehten Wasserhahn. Lasst einfach mal die Badewanne voll laufen und stoppt die Zeit. Eine Wanne hat ca. 150 l Inhalt.

    Wende dich an den Pflegedienst und mach dort den Schaden geltend. Wenn alle Stränge reißen, dann würde ich einen Anwalt hinzuziehen.

    Elisabeth

    PS Ich überweise die Grundmiete und die Nebenkosten in einer Summe und muss zu meiner Schande gestehen, ich habe erstanläßlich einer Erhöhung der Grundmiete den qm-Preis erfahren. Grundmiete + Nebenkosten = Warmmiete.
     
  7. monaluna

    monaluna Poweruser

    Registriert seit:
    02.10.2006
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Krankenschwester RN
    Ich würde auch mit dem Pflegedienst reden, die haben ja eine Haftpflicht dafür. Ansonsten wenn das das einzige Problem ist, ruhig Blut bewahren, es gibt schlimmeres und Fehler passieren jedem. Noch nie vergessen das Wasser abzustellen?
     
  8. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wobei ich gerade überlege... wer hat den Schaden an der Spülung verursacht? War der schon vorhaden?

    Elisabeth
     
  9. stormrider

    stormrider Poweruser

    Registriert seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    ex. Krankenschwester + MFA
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie-Praxis und. amb. Pflege
    Funktion:
    Praxisleitung
    Öhm ich sehe gerade das es um die Toilette geht.
    Als Enkelin, Tochter, Nichte, Mutter eins Installateurs (Also ganz viele Installateure in der Familie ;) ) kann ich nur sagen, dass sowas bei Toilettenspülungen passieren kann. Sollte man dem Pflegedienst keinen Vorwurf machen sondern eher einen Installateur rufen. Diese Spülkästen altern und verdrecken innen drin ganz ordentlich, einschl. oft massiver Verkalkung. Wenn man so ein Problem nicht haben will, sollte man den Spälkasten regelmäßig warten lassen.
     
  10. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Wurde ein Wasserhahn nicht geschlossen, oder ist ein Spülkasten kaputt? Für letzteres würde man hoffentlich nicht den Pflegedienst verantwortlich machen.

    Im ersten Fall würde ich einfach mal dem Pflegedienst die Lage schildern und versuchen, sich gütlich zu einigen.
     
  11. tiberius

    tiberius Newbie

    Registriert seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Nein, es geht hier nicht um Spülung, sondern um ganz normalen Wasserhan am Waschbecken.
    Wird auch Mischbatterie gennant, wenn jemanden was sagt.
    D.h. wenn man ihn hochzieht, dann fliesst das Wasser, mit Runterziehen wird das Wasser ausgemacht.
    Da gibt es kein Defekt, weil er von sich selbst nicht hochziehen kann, ausgeschlossen.
     
  12. tictac

    tictac Stammgast

    Registriert seit:
    08.12.2010
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ahahahaha.... ich glaube , du wurdest hier deutlich missverstanden!:knockin: Das Wasser im Waschbecken lief permanent, da der Hahn nicht geschlossen wurde. Da du anfangs schriebst, das Wasser in der Toilette lief.... also ein Synonym wäre: das Bad. :freakjoint: Ha, keine Sorge, nehme als Oberbegriff auch gern das Wort "Toilette". Nun, ob es Absicht war oder einfach nur Trahntütigkeit, gilt es erstmal zu beweisen. Da sollte doch eigentlich die Haftpflicht des Verursachers für einstehen, oder?! Deinen Ärger kann ich aber durchaus nachvollziehen!

    Lg tictac :nurse:
     
  13. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Dafür sollte die Haftpflicht vom Pflegedienst gerade stehen. Absicht war's sicherlich nicht, und für "Trantütigkeit" (sprich: Fahrlässigkeit) hat Mensch doch solche Versicherungen.
     
  14. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Anzeigen?

    Und hinterhältig??

    Meinst, die machen das extra um dir zu schaden??

    Wo ist das Wunder bzgl des funktionierenden Abflusses?

    *Ruhig Maniac* ... Meine Antwort liegt zwischen den Zeilen...

    Ne Gegenfrage: Wie alt bist du?


    Ich habe es eben schnell durchgerechnet. Die Kosten belaufen sich auf ca. 3 Euro. An deiner Stelle würde ich mir also sogar die Briefmarke sparen und das ganze mit nem Telefonaruf abhaken.

    Aber jeder wie er mag.
     
  15. hannasu

    hannasu Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.12.2010
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuK
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Funktion:
    Wundexpertin ICW
    Vielleicht möchtest du, bevor du irgendwelche Leute anzeigst erst mal ein bisschen nachdenken,...
    Pro Minute kommen ca 7 Liter aus so einem Handwaschbeckenwasserhahn-das macht pro Stunde ca 420 Liter, was auf 4 Stunden 1680 Liter macht. Hört sich viel an, jedoch kostet der Kubikmeter (das sind 1000 Liter) Wasser ca 1,80€, Abwasser ca 1,50€.
    Das macht in eurem Fall den ENORMEN Schaden von 5,54€.
     
  16. Hypertone_Krise

    Hypertone_Krise Poweruser

    Registriert seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PDL, GuK, Palliative Care
    Funktion:
    PDL
    Boah- ich habe anfangs schon Gott weiß was Dramatisches befürchtet...umso mehr freut es mich, dass Deine Oma KEINEN Schaden durch die Pflege davon getragen hat...Finde es aber ganz schön arg, dass Du in Erwägung ziehst, die Polizei einzuschalten, selbst WENN der Pflegedienst für den entstandenen Schaden verantwortlich ist, so wäre diese Reaktion doch vollkommen überzogen...
    @ Hannasu: Vielen Dank für die rechnerische Erläuterung :flowerpower:...wie komme ich bloß darauf , dass Baden so teuer ist...? Ah ich hab's : Es ist der Badezusatz....:lol1:
     
  17. hannasu

    hannasu Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.12.2010
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuK
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Funktion:
    Wundexpertin ICW
    Hallo Tiberius,
    mich würde sehr intressieren, wie ihr euch jetzt mit dem Pflegepersonal geinigt habt!

    @Hypertone_Krise: Ich war auch voll verwundert, dass es dann sooooo günstig ist-ich hatte mit etwas mehr (zwar keine hunderte...) gerechnet! Na dann-ab in die Wanne!
     
  18. Albise

    Albise Newbie

    Registriert seit:
    07.07.2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Es ist das warme Wasser, was teuer ist.
     
  19. Eisenbarth

    Eisenbarth Poweruser

    Registriert seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    AP
    Ort:
    -
    Akt. Einsatzbereich:
    -
    Funktion:
    -
    naja, wenn du den thread ja nun schonmal ausgegraben hast, dann geb ich meinen vorschlag auch noch zum besten:


    ich finde, man sollte die schuldige pflegekraft waterboarden. als ganzheitlicher ansatz, der einen massiven lerneffekt für die PK ermöglichen könnte, sie aber trotzdem mit sehr hoher wahrscheinlichkeit ohne bleibende physische schäden aus der sache herauskommen lässt.
     
  20. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI
    Anderer Ansatz
    der TE hat exakt 2 Beiträge geschrieben, beide am 14.02.2012 - vor 2 Monaten.
    inzwischen dürfte die Abrechnung ins Haus geflattert sein, und die Dimension der zusätzlichen Zahlung (weiter oben 2 Ansätze) bzw. der höheren Vorauszahlung hinlänglich bekannt sein. Das Drama scheint ausgeblieben zu sein.
    Musst grad nochmal nachschaun...nee, 1.Beitrag war nicht am 1.4, hätt aber iwie gepasst

    @Eisenbarth
    um Wasser nicht noch mehr unnötig zu verschwenden und trotzdem einen gewissen Effekt zu erzielen....es reicht doch auch eine ordinäre Spritzpistole....
    ...geringe Anschaffungskosten, handliches Produkt, einfache Handhabung, guter Schreckeffekt, geringer Personen- und Kraftaufwand, Wasserkosten äußerst gering....und vieles mehr.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Haftung für Schäden Forum Datum
Umfang der Haftung von Angehörigen ersten Grades für Pflegekosten Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 20.07.2009
Haftungsfrage im Umgang mit Medikamenten: PTA vs. Krankenschwester Fachliches zu Pflegetätigkeiten 20.05.2013
Haftung bei Behandlungsfehlern Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 31.12.2011
Haftungsfrage beim Arbeitsunfall Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 06.10.2009
Delegation und Haftung Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 19.10.2007
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.