Hämostase bei Blutungen

Dieses Thema im Forum "OP-Pflege" wurde erstellt von rikolo, 19.02.2016.

  1. rikolo

    rikolo Newbie

    Registriert seit:
    19.02.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Forschung
    Funktion:
    OP-Assistent
    An alle ltd. OP SR/Pflg.
    ich arbeite an einer Zusammenstellung der verschiedenen Hämostaseprodukten (Tapotamp, Tachosil, Fibrinkleber ect.) Anwendung, Kosten ect.
    Ich bräuchte die Stückzahl/Menge der eingesetzten Produkte, die für eine OP verwendet werden.
    Wo kann man solche Daten bekommen bzw. wer kann mir Daten liefern?
    Grüsse
    Rikolo
     
  2. FLORA.BLEIBT

    FLORA.BLEIBT Poweruser

    Registriert seit:
    12.12.2014
    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    262
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger f. Anästh.- und Intensivpflege
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Funktion:
    Knecht für alles
    hängt von der op und vom operateur ab... kann man dass kausal sagen was man wann und vor allem wieviel man braucht?? ich denke dass wird schwer... bei uns entscheidet der operateur was er gerne hätte
     
  3. einer

    einer Stammgast

    Registriert seit:
    07.09.2014
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger OP
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentral-OP mit 7 Abteilungen
    Funktion:
    Mädchen für alles
    Hallo Rikolo,
    Ich sehe für deine Arbeit schwarz. Es ist genau so, wie Flora es schreibt. Alle Hämostaseprodukte kommen nicht regulär zum Einsatz. Sie sind Hilfsmittel, die der Operateur in speziellen Situationen nutzt. Welche Situationen entscheidet der Operateur.
    Das einzige, was du herausfinden kannst ist, welches Hämostaseprodukt wofür genutzt werden kann. Dazu kannst du einfach auf die Internetseiten der Hersteller gehen oder diese anschreiben. Sie werden dich gerne mit Informationen füttern.:mryellow:
    Bisher habe ich noch keinen Eingriff erlebt, bei dem regelhaft etwas in einer bestimmten Menge zum Einsatz kommt.

    LG Einer
     
    FLORA.BLEIBT gefällt das.
  4. Kittel

    Kittel Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.01.2012
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Hessen
    Jede OP verläuft individuell, daher wirds es schwierig sein dein vorhaben umzusetzen.
     
    FLORA.BLEIBT gefällt das.
  5. rikolo

    rikolo Newbie

    Registriert seit:
    19.02.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Forschung
    Funktion:
    OP-Assistent
    Ja, das scheint schwierig zu sein. Aber vielleicht ist es möglich auf Grund der nachzubestellenden Mengen an Hämostyptica für das Lager im OP zu Anhalts zahlen zu kommen.
    Die konkrete Frage wäre, wie viel Stk. wöchentlich oder monatlich vom Zentrallager für den OP bestellt werden. Somit liese sich ein Durchschnittsverbrauch ermitteln.
    Danke
    Grüsse
     
  6. einer

    einer Stammgast

    Registriert seit:
    07.09.2014
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger OP
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentral-OP mit 7 Abteilungen
    Funktion:
    Mädchen für alles
    Hallo Rikolo,
    Die Sache mit dem wöchentlichen Durchschnittsverbrauch ist so ne Sache.:fidee:
    Betriebswirtschaftlich und von der Warenwirtschaft her erscheinen die ermittelten Zahlen oft logisch. Aber wenn mehrere Notfälle in ein paar Tagen aufschlagen, braucht man solche Notfall-Artikel in ungewöhnlich hoher Menge. Und dem nächsten Patienten hilft es nicht, wenn der Artikel im Durchschnitt nicht so oft verwendet wird. ( auch du könntest der nächste Patient sein, der solch ein Produkt benötigt, um optimal versorgt zu werden !!!)
    Ermittle deshalb ruhig die bisherigen Werte. ABER : sprich unbedingt mit den zuständigen Pflegekräften im OP. Nur sie können dir sagen, wie viel Vorrat sie brauchen und wie schnell ein Ersatz im Haus sein muss um die Sicherheit für die Patienten zu gewährleisten.

    LG Einer
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Hämostase Blutungen Forum Datum
Leberzirrhose/Varizenblutungen/künstliches Koma/Tod/Bitte um HILFE Gastroenterologie 03.02.2014
Innere Blutungen Pflegebereich Innere Medizin 07.08.2011
Starkes Schwitzen nach Hirnmassenblutungen Pflegebereich Neurologie / Neurochirurgie 18.02.2010
Innere Blutungen Pflegebereich Innere Medizin 02.10.2009
Postkoitale Blutungen? Gynäkologie / Geburtshilfe 20.11.2007

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.