Hämorrhoiden

Dieses Thema im Forum "Gastroenterologie" wurde erstellt von Tigermaus, 28.09.2003.

  1. Tigermaus

    Tigermaus Stammgast

    Registriert seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    1
    Hämorrhoiden


    Entstehung


    Die Schwellpolster werden mit dem Kot in Richtung Darmausgang gepresst. Die hämorrhoidalen Schwellpolster füllen sich mit Blut und verhindern so, dass Darmflüssigkeit, Gase und Stuhl unkontrolliert aus dem Enddarm austreten können. Sie sind ein wesentlichen Bestandteil des Darmverschlusses. Normalerweise werden die Schwellkörper bei der Stuhlentleerung, der Arzt spricht von Defäkation, zur Seite geschoben. Werden die hämorrhoidalen Schwellkörper beim Stuhlgang statt dessen mit dem Stuhl nach außen Richtung Darmausgang gepresst, so können sich krankhafte Veränderungen an den Schwellpolstern entwickeln, die wir dann "Hämorrhoiden" nennen.


    Ein Blutstau führt zu einer dauerhaften Schwellung. Die nach außen gepressten Hämorrhoiden können so weit aus dem After ragen, dass sie sich nach dem Stuhlgang nicht mehr von alleine zurückziehen können. Fließt das Blut aus den Schwellkörpern nicht mehr wie normalerweise zurück, kann es zu Blutstauungen kommen. Die Hämorrhoiden leeren sich nicht mehr. Sie bleiben die ganze Zeit voll Blut.



    Ursache

    Die Ursachen für die Entstehung von Hämorrhoiden sind vielfältig. Es gibt eine Reihe von Risikofaktoren, die die Entstehung begünstigen.

    Dazu gehören:
    Falsche Ernährung. Insbesondere ballaststoffarme Kost führt dazu, dass nur geringe Mengen Stuhl anfallen. Die "Massage" des Enddarms, die normalerweise durch die Kotsäule entsteht, entfällt. Der Darm wird träge und der Schließmuskel erschlafft. Außerdem wird bei einer zu geringen Füllung der Ampulle kein Stuhldrang ausgelöst. Die Menschen neigen dann dazu, heftig zu Pressen, damit es zur Darmentleerung kommt.
    Falsche Stuhlgewohnheiten und ganz besonders das heftige Pressen beim Stuhlgang sind eine der Hauptgründe für die Entstehung von Hämorrhoiden. Pressen drückt viel Blut in die Schwellkörper und verhindert gleichzeitig das Ablaufen des Blutes. So werden die Schwellkörper nicht zur Seite, sondern nach außen gerückt.

    Symptome

    Blutungen

    Hellrotes Blut weist darauf hin, dass die Blutungsquelle nahe am After liegt
    Blutung aufgrund von Hämorrhoiden entstehen, weil harter Kot bei der Passage die verdickten Schwellpolster verletzt. Oft sind das nur ein Paar Tropfen Blut.


    Juckreiz, Brennen, Nässen


    Juckreiz ist oft quälender, als Schmerzen und immer sehr unangenehm.


    Schmerzen

    Entzündungen und Verhärtungen der Hämorrhioden können Mitverursacher von Schmerzen sein.


    Stuhldrang

    Bei Hämorrhoiden des 3. und 4. Grades ist der Umfang der Schwellpolster so stark, dass einen dauerhaften Druck auf den Analkanal ausgeübt wird. Die Dehnungsrezeptoren in der Schleimhaut des Analkanals interpretieren das als "Füllung des Enddarm mit Kot". Über die Nervensteuerung wird so das Signal zur Stuhlentleerung gegeben, auch wenn man eigentlich gar nicht muß.

    Inkontinenz

    Manchmal verursachen Hämorrhoiden Inkontinenz. In manchen Fällen kann es sein, dass Betroffene beim Husten oder Niesen ihren Schließmuskel nicht mehr kontrollieren können.

    Therapie
    *Medikamente in Form von Salben, Cremes, Lösungen, Zäpfchen oder Analtampons werde vielfach eingesetzt, um die Beschwerden bei Hämorrhoiden zu lindern.

    *Hämorrhoidektomie
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.