Habe ich eine Chance auf einen Ausbildungsplatz?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von Cymeira, 06.08.2007.

  1. Cymeira

    Cymeira Newbie

    Registriert seit:
    06.08.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe mich dazu entschieden, eine Ausbildung zur Krankenschwester zu machen, jedoch ist meine Situation nicht ganz so einfach, und darum wollte ich einfach mal meine Fragen in diesem Forum stellen und hoffe, dass mir jemand Tipps geben kann.

    Ich bin im Moment 22 Jahre alt, habe meine Matura (also Abitur) in Österreich gemacht, und danach habe ich in Deutschland eine Ausbildung zur Versicherungskauffrau begonnen. Ich habe die Abschlussprüfung leider nicht bestanden, weil es einfach der falsche Beruf war, und ich habe den damals eigentlich nur ergriffen, weil es der Wunsch meiner Eltern war, dass ich irgendwo im kaufmännischen Bereich tätig bin. Momentan bin ich wieder in Österreich wohnhaft (da ich arbeitslos bin, bin ich wieder zu meiner Mutter gezogen), plane aber wieder nach Deutschland zu ziehen und dort eine Ausbildung zur Krankenschwester zu machen. Ich wollte eigentlich schon immer Krankenschwester werden, und jetzt will ich die Ausbildung auch endlich mal beginnen.

    Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich überhaupt Chancen habe, in Deutschland eine Stelle zu bekommen, und ich weiß auch nicht wirklich wo ich mich bewerben soll. Direkt in den Krankenhäusern oder an Schulen? Und wann beginnen die neuen Ausbildungsgänge, bin ich in diesem Jahr vielleicht schon zu spät dran um mich zu bewerben? Und macht es bei meinem Lebenslauf überhaupt Sinn es zu versuchen, oder schreckt es zu sehr ab dass ich doch schon 22 Jahre bin, und bisher nur in anderen Bereichen gearbeitet hab?

    Über Antworten und ein paar Tipps würde ich mich sehr freuen.
     
  2. Brady

    Brady Gast

  3. miezekatze81

    miezekatze81 Newbie

    Registriert seit:
    28.03.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Cymeira,

    mach Dir mal gar keine Sorgen.
    Ich bin 26 Jahre und habe mein Studium (Informatik) wegen nicht bestandener Prüfungen vorzeitig beenden müssen.
    Das stand natürlich auch im Lebenslauf. Und trotzdem wurde ich mehrfach eingeladen und hab mehrere Ausbildungsplätze angeboten bekommen.

    Du siehst also, es geht trotzdem.
    Allerdings solltest Du damit rechnen, dass Du ein wenig zu Deiner vorherigen Ausbildung gefragt wirst, vor allem, wieso Du es nicht geschafft hast (das war zumindest bei mir so).
    Mein Tipp: Sei ehrlich und sag, wie es war. Irgendwelche Ausreden erfinden macht keinen Sinn und fliegt sehr schnell auf.

    Also, bewerb Dich ruhig, auch wenn es für dieses Jahr wahrscheinlich schon zu spät ist. Aber im April beginnen in vielen Schulen neue Kurse und da wird jetzt schon für ausgewählt.

    Ich drücke Dir die Daumen. Lass mal was von Dir hören.:lol:
     
  4. Julchen_1990

    Julchen_1990 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.04.2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
    Ort:
    Augsburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Kinderintensivstation
    Also ich wüsste jetzt nicht, warum du schlechte Chancen haben solltest!! Das du 22 bist, ist oft ein Vorteil, weil man gerne Schüler einstellt, die nicht direkt von der Schule kommen!
    Also meistens bewirbt man sich an den Berufsfachschulen und nicht direkt an den Krankenhäusern!
    Ausbildungsbeginn ist der 01.09. (oder auch der 01.10) und manchmal noch am 01.04. was anderes wäre mir jetzt nicht bekannt.
    Was ich dir auf jeden Fall empfehlen würde, ist ein Praktikum im Krankenhaus!

    viel Glück
     
  5. Hallo Cymeira,

    schau' mal hier: Institut für Pflegeberufe

    Es sind dort noch Ausbildungsplätze für den Ausbildungsbeginn 01. Oktober 2007 frei.

    Viele Grüße von der Grangepflecheschilerin
     
  6. Julchen_1990

    Julchen_1990 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.04.2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
    Ort:
    Augsburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Kinderintensivstation
    Ehrlich gesagt lese ich bei diesem Link das es noch für den 01.10.06 freie Plätze gibt und ich denke mal das liegt daran, das die Seite nicht aktualisiert wurde.
     
  7. :wut: Mist! Das hat man davon wenn das Auge und die Finger schneller sind als das Gehirn!

    Vielen Dank für den Hinweis Julchen_1990!

    Viele Grüße von der Grangepflecheschilerin
     
  8. StoneRose

    StoneRose Newbie

    Registriert seit:
    07.08.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ich wollte jetzt nicht extra einen neuen Thread öffnen.
    Ich bin zur Zeit 26 und gerade dabei mein Jura-Studium abzubrechen.
    Ich hasse es und weiß dass ich es nicht beenden kann.

    Nur was soll man da beim Gespräch sagen, warum man 6 Jahre umsonst studiert hat? Hat man da überhaupt eine Chance?
    Meine Abi-Note is 2,5

    Ich würde liebend gern eine Krankenschwester-Ausbildung anfangen aber ich habe halt auch Angst, dass das nichts mehr wird gerade wegen der 6 Jahre.

    Ich würde gerne Praktika machen, wo genau habt ihr euch denn da so beworben?

    Direkt in Krankenhäusern? Waren die auch flexibel, d.h. würden einen Tag frei geben, damit ich Geld verdienen kann? Würde auch Samstags und Sonntags arbeiten.

    Mir wäre es auch vollkommen egal, wo ich die ausbildung machen würde.
     
  9. Karo6

    Karo6 Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    2
    hi,

    bewirb dich direkt an krankenhäuser oder rufe dort an und frage nach ob praktikum plätze frei sind!
    krankenhäuser flexibel??? :rofl: das du nicht non stop durcharbeitest ist ja klar aber nebenbei dann noch arbeiten u geld verdienen ist bestimmt schlecht!

    sorry wenn ich das so schreibe.. aber in einem krankenhaus arbeitet man im schichtdienst, d.h. jaaaa du musst auch an einem wochenende arbeiten, daran würd ich mich an deiner stelle schonmal im voraus gedanken machen ob du das in zukunft, wenn du eventl. eine ausbildung machst, auch willst!

    ich kann einfach nicht verstehen, wie ein mensch, 6 jahre etwas studiert und ihm dann nach 6 jahren einfällt das es doch nicht das richtige ist, wie kann sowas bloss passieren??? :-?
     
  10. StoneRose

    StoneRose Newbie

    Registriert seit:
    07.08.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Nein, das mit dem Schichtdienst ist mir schon klar, habe ich auch kein Problem mit. Es ging mir nur darum, ob es wahrscheinlich sei, dass es mir weiterhin möglich sei, den Mittwoch zu arbeiten, um Geld zu verdienen oder ob solche Extrawünsche dann gar nicht berücksichtigt werden bei einem Praktikum.

    Ja, ich weiß, das ist sehr unverständlich. Ist viel passiert in diesen 6 Jahren, ich wollte nicht aufgeben aber jetzt bin ich an einem Punkt in meinem Leben angelangt, wo ich nicht mehr kann und auch meine Eltern mich nicht mehr dahingegen drängen können, das Studium zu beenden.

    Die Frage ist nur, ob man dann überhaupt eingeladen wird zu einem Vorstellungsgespräch oder es doch sehr unwahrscheinlich ist.
    In der Bewerbung kann man ja schlecht alles erklären.
     
  11. Karo6

    Karo6 Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    2
    im grunde gehts mir ja auch nichts an, du hast deine gründe gehabt und die muss man aktzeptieren!

    das mit dem jeden mittwoch frei haben, denke ich, wird schwer werden! selbst ich als examinierte bekomm meinen donnerstag (sport) selten mal frei oder früh, anscheind ist es für die stationsleitung schwer alle wünsche zu erfüllen! und ich glaube die praktikanten haben es dann noch viel schwerer, wenn du verstehst was ich meine!

    ich bin fest davon überzeugt das du gute chancen auf einen ausbildungsplatz hast, du musst nur beim vorstellungsgespräch ganz frei und ehrlich deine geschichte erzählen, wie es dazu kam usw. und... du musst dich gut verkaufen können aber ich denke das hast du vielleicht in deinem jura studium gut gelernt! :wink:

    viel erfolg und hoffentlich durchhaltevermögen!!!
     
  12. StoneRose

    StoneRose Newbie

    Registriert seit:
    07.08.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich erst mal eingeladen werde, dann glaube ich fest daran dass ich es schaffe.

    Es gibt da auch noch einen andere Sache. Bei mir ist erst vor kurzem eine Erbkrankheit festgestellt worden, die jedoch gut behandelbar ist, und kein ausschließender Grund ist.
    Dise Krankheit hat erwiesermaßen zu Antriebslosigkeit und leichter Depression geführt, ist aber nun durch Medikation vollkommen unter Kontrolle udn ich fühle mich so gut wie noch nie.

    Natürlich würde das viel erklären, aber ich frage mich, ob man so etwas überhaupt in eine Bewerbung rein schreiben sollte udn vor allen Dingen wo.
     
  13. Brady

    Brady Gast

    Hallo StoneRose,

    das braucht nicht in ein Bewerbungsschreiben. Aber schaue dich doch mal hier um. Gibt schon viele Themen hier, die dich bestimmt auch interessieren.
    Versuche es mal mit der Suchfunktion. Auch über Bewerbungsschreiben, usw..

    Liebe Grüße und viel Erfolg Brady
     
  14. Karo6

    Karo6 Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    2
    also deine erbkrankheit mit den sogenannten nebenwirkungen würde ich an deiner stelle nicht in der bewerbung erwähnen!

    hmm, antriebsschwäche u depression als krankenschwester?? naja aber wenn das medikamentös gut eingestellt ist... aber dir ist schon klar das der beruf sehr stressig und oftmals sehr belastend ist! da wir im schichtdienst arbeiten haben wir keine geregelten arbeitszeiten! personalmangel ist zur zeit an der tagesordnung in deutschen kkh, d.h. urplötzlich einspringen, weniger frei, oftmals keine möglichkeit pausen einzuhalten!

    also überlege es dir gut!
     
  15. StoneRose

    StoneRose Newbie

    Registriert seit:
    07.08.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Nicht wirklich Depresson. Ist eine hormonelle Geschichte und da ich jetzt das mangelhafte Hormon täglich zu mir nehme geht es mir so gut wie noch nie.

    Ich nehme also keine Psychopharmaka oder ähnliches.

    Das ist ja eigentlich mein Problem.

    Die Krankheit/Mangelerscheinung würde ja wenigstens etwas über die 6 Jahre erklären. Natürlich würde ich das beim Vorstellungsgespräch erwähnen aber wennsie mich gar nicht erst einladen wird das schwierig.
     
  16. Cymeira

    Cymeira Newbie

    Registriert seit:
    06.08.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vielen Dank für eure Antworten! Das hat mir jetzt schon sehr weitergeholfen.

    Dann werde ich für dieses Jahr nochmal mein Glück versuchen, und ich hoffe es klappt noch mit der Ausbildungsstelle.
     
  17. Zahnfee

    Zahnfee Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi als Gesundheit-und Krankenpflegerin ab April 2010 in der HSK-Wiesbaden
    Hallo,
    ich wollte nicht extra ein neues Thema eröffnen also mach ich es auf diesem Weg;)

    Ich wollte fragen ob ihr wisst ob man generell sehr gute Chancen hat, wenn man ein Au Pair Jahr gemacht hat?
    Ich möchte Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin werden und arbeite hier in Amerika mit 28 Wochen alten Zwillingen und einem 4 Jahre alten Mädchen für ein Jahr zusammen. Kommt das bei den Krankenpflegeschulen denn gut an?
    Unter anderem habe ich auch noch ein Freiwilliges-Soziales-Jahr gemacht in einem Wohnheim für geistig- und körperlich behinderte Menschen.

    Was sagt ihr? Gute Chancen??

    Danke für eure Hilfe schon einmal ;)

    Liebe Grüße
     
  18. Rohypnol

    Rohypnol Newbie

    Registriert seit:
    14.07.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Man sollte immer versuchen seine Träume zu verwirklichen. Ist diese Ausbildung wirklich dein Wunsch, dann bewirb dich wo du nur kannst. Was man vorher gearbeitet hat ist völlig egal, schließlich lernt man ja diesen Beruf von der Pieke an, sobald man eine Zusage hat.
    Meine Freundin hat jahrelang an einem Fliesband gearbeitet, als sie auf die Idee kam in die Mediziin zu gehen.
    Sie ist eine tolle Krankenschwester geworden.
    Alles Gute wwünsch ich dir!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Habe eine Chance Forum Datum
Habe ich eine Chance mit diesem Halbjahreszeugnis? Ausbildungsvoraussetzungen 15.08.2013
Habe ich eine Chance für eine OTA-Ausbildung? OTA-Ausbildung/ Fachweiterbildung OP-Pflege 26.02.2013
Ich hab meinen Platz abgesagt, habe ich trotzdem eine Chance? Ausbildungsvoraussetzungen 12.09.2012
Welche Chancen habe ich, eine Ausbildung für 2013 zu bekommen? Adressen, Vergütung, Sonstiges 15.04.2012
Habe ich noch eine Chance nach 4 Jahren Elternzeit? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 24.01.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.