Habe bald praktische Anleitung und einige Fragen

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsinhalte" wurde erstellt von J_mo, 15.10.2013.

  1. J_mo

    J_mo Newbie

    Registriert seit:
    03.07.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ex. Gesundheits- und Krankenpflegr
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,
    der Titel des Threads sagt das wesentliche bereits aus: Am kommenden Freitag habe ich praktische Anleitung mit der Schul-Praxisanleiterin. Das heißt mir werden zwei Patienten zugeteilt (eine Grundpflege im Bett und eine Teilpflege am Waschbecken) für die ich eine Pflegeplanung schreiben darf und bei denen am nächsten Tag die Grundpflege von mir durchgeführt wird. Um welche Patienten es sich genau handelt erfahre ich einen Tag zuvor.

    Das ist meine zweite komplett eigenständige Grundpflege vor den Augen der Praxisanleiterin. Die erste Anleitung war nicht so blenden und damit ich es am Freitag besser machen werde schreibe ich mir diesmal im voraus einen groben allgemeinen ablaufplan. Dabei kommen mir einige Fragen auf und ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir diese beantworten könntet:

    1) Soll ich dem Patienten die Spritze zur Thromboseprophylaxe vor oder nach der Grundpflege injizieren?

    2) Wenn der Patient Tropfen (z.B. MCP) erhält, soll ich diese unmittelbar vor dem verabreichen stellen oder bereits morgens wenn ich den Pflegewagen vorbereite?

    3) Würdet ihr die Bettwäsche (z.B. Bettdeckenbezug) in jedem Fall erneuern oder nur wenn sie beschmutzt ist?

    4) Spricht etwas dagegen, dass ich mir einen Stuhl bereitstelle um Materialien (z.B. Salben, Wechselwäsche, etc) abzulegen? Ich weiß nämlich nie wohin mit dem ganzen Zeug wenn ich die Grundpflege am Bett durchführe...

    5) wir streiten uns im kurs stets um die selbe Frage: Wann genau erfolgt der Waschlappen- und Handtuchwechsel? Bereits nach der Oberkörper-Pflege? Mir ist jedenfalls klar, dass ich für Intim- und Gesäßbereich einen seperaten Waschlappen verwende.

    6) Wo soll ich die getragene Kleidung ablegen nachdem ich den Oberkörper des Patienten entkleidet habe? Auf der "unsauberen Seite" des Pflegewagens? Auf dem Bett? Auf dem (viel zu kleinen) Nachtschränkchen?


    Ich bin euch für die passenden antworten sehr dankbar! bitte habt erbarmen, ich bin schüler und lerne noch :beten: Es ist gut möglich, dass in den kommenden Tagen noch weitere Fragen dazu kommen.

    Vielen dank im voraus
    J_mo
     
  2. BellaSwan2012

    BellaSwan2012 Stammgast

    Registriert seit:
    17.06.2012
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Guk
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutpsychiatrie
    Hi J-Mo,
    in welchem Jahr bist du denn, ich frag nur weil es scheint mir du bist noch ziemlich am Anfang (sorry will dir nicht zu nahe treten), da stellt sich die Frage mit Spritzen und Tropfen doch noch gar nicht, oder darf man mittlerweil schon im ersten Jahr Medis richten/geben:-?

    Na gut, dann will ich mal schreiben wie ich es machen würde, ob wohl es lange lange her ist, dass ich mal Grundpflege/ Spritzen gegeben hab.

    1) Würde ich als erste geben, geht am schnellsten, ist auch am wichtigsten. Behandlungspflege geht vor Grundpflege.

    2) Generell richtet man Tropfen "zeitnah", maximal eine halbe Stunde vor der Gabe, Stichwort: Wirkung verfliegt, Hygiene. Das ist Grundwissen sozusagen, habt ihr noch nicht in der Schule durchgenommen?

    3) Ich würde nach Bedarf frisch beziehen, aber zurecht/glatt ziehen würde sie auf jeden Fall.

    4) Dafür ist doch der Pflegewagen da, bzw auf Nachtisch Platz schaffen, sonst ist doch da viel zu eng, und ausserdem hast du hinterher noch mehr Zeug zum Disinfizieren.

    5) Keine Ahnung, warum ihr da diskutieren muss, man hat einen Set für Oberkörper, und einen für Unterkörper. Für Intimbereich: Wasserwechsel und Einmalwaschlappen.

    6) Ich würde die einfach im Bett auf der Seite legen, bzw. über die Fußseite hängen.

    Das ist nur so meine Meinung, es kommen bestimmt noch bessere antworten :P
     
  3. mo83

    mo83 Newbie

    Registriert seit:
    24.06.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Überleg dir einfach was Sinn macht und dir unnötige Wege spart:

    1)du wirst doch morgens erst einmal die Vitalzeichen kontrollieren? Was spricht dagegen dabei bereits die Heparinspritze zu verabreichen?

    2) Tropfen sollten zeitnah gegeben werden, also am besten richten und danach dem Patienten verabreichen da sich sonst Keime vermehren können (selbiges gilt für Infusionen)

    3) Wenn das Bett schmutzig ist würde ich es auf jeden Fall frisch beziehen, ansonsten ist eine Praxisanleitung doch immer ein guter Zeitpunkt dem Patient mehr Aufmerksamkeit zukommen zu lassen und so z.B. auch das Bett frisch beziehen wenn es vielleicht sonst eher untergeht (je nach Besetzung der Station)

    4) Manche Betten haben auch Ablagen am Bettende die du ausziehen kannst um dort die Bettwäsche zu verstauen, frag einfach mal auf Station, ansonsten nimm einen Stuhl und desinfizier ihn vorher / nachher wie du es auch mit den übrigen Oberflächen machst

    5) Versuche dir klar zu machen warum du einen Waschlappen / Waschwasser wechsel machst: du möchtest keine Keime verbreiten. Wie würdest du dich denn daheim waschen?

    6) Ich würde sie ins Bett legen sofern das nicht verschmutzt ist (sonst über das Bettende)

    Generell ist eine Praxisanleitung dazu da dir Übung zu geben das heißt du kannst die PA auch fragen ich würde das jetzt so und so machen ist das gut so oder gäbe es einen besseren Weg? (Zumindest war es bei uns so) Mach dir einen groben Zeit/Übersichtsplan damit du den Überblick behälst und evtl auch doppelte Wege oder Probleme erkennen kannst und dann viel Erfolg :-)
     
  4. Glumanda423

    Glumanda423 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.10.2011
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Auszubildender der Gesundheits- und Krankenpflege
    Akt. Einsatzbereich:
    Kurs 12/15
    Ist die Anleitung benotet?

    1) Ich würde die Spritze vor der Grundpflege geben. Am besten wie gewohnt erstmal Vitalzeichenkontrolle. So hast du gleich ein Bild über den Kreislauf des Patienten.


    2) Wenn es fest angesetzt ist, würde ich es mir kurz vor Betreten des Zimmers herrichten, so bist du immer auf der sicheren Seite. Wenn es ein Bedarfsmedikament ist, musst du natürlich erstmal ermitteln ob der Patient den Bedarf überhaupt hat.

    3) Kommt auf den Patienten an. Wenn der Pat. stark geschwitzt hat, sich im Bett unwohl fühlt, bei Pat. mit Infektionskrankheiten oder nach OP's würde ich die Bettwäsche schon täglich wechseln. Sonst nur bei sichtbarer Verschmutzung.

    4) Spricht eigentlich nichts dagegen, aber hast du keinen Pflegewagen dabei? Das Nachtkästchen würde sich auch als Ablagefläche anbieten, oder ein Tisch.

    5) Du musst eigentlich nur die Reihenfolge einhalten. Gesicht, Arme, Oberkörper, Beine, Füße, Waschwasserwechsel, Intimbereich. Für den Intimbereich verwendest du natürlich seperates Handtuch und Waschlappen, genauso wenn Körperpartien z.B. Pilzbefall aufweisen.

    6) Wenn der Pat. das Oberteil wechseln möchte kannst du es ja gleich in seinen Schrank legen, wenn nicht würde ich es einfach im Bett lassen.
     
  5. Jacaranda

    Jacaranda Stammgast

    Registriert seit:
    16.09.2005
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester und freigestellte PA
    Akt. Einsatzbereich:
    Berufsfachschule und KH
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Im Großen und Ganzen stimme ich den Kollegen zu. Hätte vielleicht noch ein paar zusätzliche Tipps.
    Ich bin PA und mache solche Begleitungen häufig.
    Du musst individuell arbeiten, dem Pat. und der Situation angepasst. Dass Du Dir einen groben Ablaufplan vorweg machen möchtest, finde ich aber schon gut. Ich persönlich war als Schülerin auch immer gerne gut vorbereitet und diese Vorüberlegungen geben Dir zur Anleitung(oder Prüfung, mit Note? wurde auch schon gefragt!) einfach ein sicheres Gefühl.
    1) wenns passt, würde ich auch zuerst Vitalwerte machen, dann s.c. geben;

    2) Tropfen für morgens würde ich mit den anderen Medikamenten vorbereiten und anschließend mit ins Zimmer nehmen, bei uns dürfen sie eine Stunde stehen, ansonsten dunkel aufbewahren;

    3) bei Bedarf Bettwäschwechsel;

    4) besser: Nachtkästchen abräumen und Platz schaffen;aber wie gesagt individuell;

    5) ist auch sehr individuell, bei der besten Reihenfolge brauche ich keinen Wechsel, Intimpflege mit Einweg wäre zu bevorzugen;

    6) Mülltüte am Nachtschränkchen vorbereiten, da kannst Du es reintun und hängen lassen, bist Du fertig bist, im Bett oder ans Bett hängen birgt immer die "Gefahr", dass es während des Hantierens(z.B. beim Lakenwechsel, wenn nötig) dauernd runterfällt, dann musst Du es wieder aufheben, aber Bett wäre dann tabu, also doch zum Schrank,....
    Bitte nicht während der Grundpflege zum Schrank rennen, das wäre ungeschickt aber auch kein Weltuntergang an dem eine Note hängt!

    Wenn Du noch Fragen hast, melde Dich nochmal und informiere uns auch wegen Prüfung oder Anleitung und Ausbildungsstand, das ist schon auch relevant(wie schon mo 83, glumanda erwähnten)
    @ Bellaswan: bei uns dürfen/müssen Schüler s.c oder Medikamnete verabreichen, wenn sie es theoretisch gelernt haben, das weicht von einem Kurs zum anderen oftmals geringfügig ab, oft lernen sie es auch schon im ersten Jahr!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Habe bald praktische Forum Datum
Habe bald meinen ersten Nachtdienst... Tätigkeitsberichte 01.10.2003
Job-Angebot Haben Sie Interesse als Pflegefachkraft in der Schweizer Bundeshauptstadt Bern zu arbeiten? Stellenangebote 14.10.2016
Ich bin 2 mal durchs Examen gefallen. Welche Chancen habe ich noch? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 04.08.2016
Patienten, die das Krankenhaus schon mal angezeigt/verklagt haben? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 21.07.2016
Zwei bzw. mehrere Ausbildungsverträge haben Ausbildungsvoraussetzungen 22.06.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.