Hab ich eine Chance als Krankenpflegehelferin?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von Phrae, 25.05.2007.

  1. Phrae

    Phrae Newbie

    Registriert seit:
    25.05.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Bin neu hier,lese aber schon länger mit,und muss sagen,das Forum gefällt mir! :-)

    Nun aber zu meinem Problem:

    Ich bin zum Wiederholten Mal in der 11. Klasse Gymnasium, allerdings absolut nicht freiwillig, wurde von meiner Familie dazu gezwungen... :schraube:
    Wenns nach mir ginge,wär ich schon nach der 10. abgegangen...

    Naja, da ich das Jahr eh nicht schaffe,hab ich überlegt,ob ich nicht gleich von der Schule gehen soll,oder "gegangen werden soll"...

    Nun weiß ich aber nicht,ob ich mit einem mittelmäßigen 10.-Klasszeugnis (keine 5er u. 6er,aber 2 4er, paar 3er und 2er und einer 1 (in Kunst *lol) ) Chancen auf nen Ausbildungsplatz als Krankenpflegehelferin hätte...


    Geht das überhaupt,sich mit nem früheren Zeugnis zu bewerben?


    Steck grad in der Klemme...

    lG,Phrae
     
  2. Archer

    Archer Newbie

    Registriert seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflegeschüler, Rettungssanitäter
    Ort:
    Hamburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentrale Notaufnahme
    Hi Phrae !!!
    Also meiner Erfahrung nach sollte es bei der Ausbildung zum Pflegehelfer mit dem Zeugnis noch gut möglich sein einen Ausbildungsplatz zu bekommen, den Pflegehelfer kann man ja auch schon mit einem Hauptschulabschluss erlernen und mit einem Realschulsabschluss sollte es eigentlich klappen.
    Viel wichtiger ist gerade in diesem Berufsfeld Pflege eigentlich mehr wie du dich als Mensch darstellst, was für soziale Kompetenzen du hast, sowas wird oftmals wichtiger genommen als irgendwelche Noten....
    Was denke ich klar ist, dass das Zeugnis für die Ausbildung in der "normalen" Krankenpflege eher nicht so gut ist, von den Chancen her eher sehr schlecht....aber das war ja auch nicht dein Ziel, sollte ich das richtig verstanden haben.
    Ansonsten kann ich dir raten ein FSJ oder ein längerfristiges Praktikum zu machen, da kriegt man auch Beurteilungen und die sind oftmals mehr gewichtig als die Schulzeugnisse.
    Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Glück einen Platz zu bekommen !!!
     
  3. nachtelfe

    nachtelfe Newbie

    Registriert seit:
    01.04.2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenpflege
    Also in meinem zeugnis mittkere reife als sekundarabschluß 1 sindauch 2x note 4 , und vier mal note 3, und 7x note 2 also im durchschnitt eine 3
    und ich hatte keine probleme mit vorstellungsgespäche hatte 3 zusagen und habe mir ein KH aussuchen können, und ich habe Gesundheits-/Krankenpflegerin gelernt und nicht zuerst den Helfer beruf.
    Ich denke wenn du aus deiner bewerbung was machst und im Vorstellungsgespäch von dir überzeugst geht es auch so.

    Aber ich erinnere mich das damals auch ein mädchen dabei war das ihr abitur nicht schaffte und sie wurde gefragt ob sie denken würde wenn sie das abitur nicht schafft, ob sie dann die ausbildung schaffen würde.
    Aber sie wurde genommen hat auch das examen bestanden.

    Oder willst du nur die helfer ausbildung?
    Vielleicht ist altenpflege ja auch eine Alternative für dich!
     
  4. Phrae

    Phrae Newbie

    Registriert seit:
    25.05.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hi Nachtelfe!

    Ich will erst mal nur die Helfer - Ausbildung. Ob und was danach kommt...abwarten ;)
    Vom Können her würd ich das Abitur schon schaffen (bzw. hätt ich geschafft,da das eh gelaufen ist.. ),aber ich wills nicht.
    Von daher denke ich schon,dass ich die Ausbildung schaffe...

    Altenpflege hab ich mir auch schon überlegt gehabt,aber da ich auch vorhabe, mal im Ausland (wenigstens für eine gewisse Zeit) zu arbeiten, bin ich mit der Krankenpflege besser dran.
     
  5. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Das Ganze ist durchaus machbar, das Wichtigste im Moment ist jetzt eine aussagekräftige Bewerberung und dann das Vorstellunggespräch - in welchem du dich gut darstellen musst. Die Noten sprechen erstmal nicht dagegen, liegt aber dann an der Schule ob sie NUR nach dem NC gehen, oder nach welchen Kriterien das 1. Auswahlverfahren läuft...

    Viel Glück!
     
  6. issa22

    issa22 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.04.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Ort:
    Essen
    ich habe bei unserer Klasse festgestellt, das wir alle ( Fach) Abi haben..zumindest bei uns in Bochum scheint da wert drauf gelegt worden zu sein..meiner Meinung nach wird sowas bei einem Vorstellungsgespräch etwas bevorzugt..:weissnix:

    ich würde dir ja die 3 jährige empfehlen, ich glaube nämlich fast diese 1jährige wirds eh nicht mehr allzu lang geben, bei uns zb an der Schule wurde sie schon stillgelegt..außerdem hat man dann viel mehr entfaltungsfreiheit in seinem Job :P

    aber das muss natürlich jeder selber wissen..

    LG Isabel
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Issa22,

    du irrst mit deiner Meinung, die Krankenpflegehilfe ist etwas das Zukunft hat, in Zeiten leerer Kassen, ist die KPH wieder gefragt.

    Sonnige Grüsse
    Narde
     
  8. issa22

    issa22 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.04.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Ort:
    Essen
    da es wie immer nur ums geld geht ist es umso schlimmer, da werden helfer und arzthelfer und selbst ungelernte an jeder nur denklichen stelle eingesetzt, von der man meint dass sie auch eine billigere arbeitskraft machen kann, die eigentlich für einen exam. pfleger gedacht war..oder seh ich das falsch?

    ganz schön trauriges deutschland..:schraube:

    lg isa
     
  9. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Issa22,

    es ist zwar OT, drum will ich hier nicht darüber diskutieren, aber braucht man zum Essen austeilen und Betten beziehen, eine 3 jährige Ausbildung?

    So und nun wieder schnell zurück zu Thema.

    Sonnige Grüsse
    Narde
     
  10. PlaysPretty

    PlaysPretty Newbie

    Registriert seit:
    30.04.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    ich finde abi ist sehr viel wert und du solltest dich nicht mit einem mittelmäßigem 10er zeugnis zufireden geben. ich weiß selber, dass es in der shcule nicht immer leicht ist, aber es gibt noch andere möglichkeiten als abi auf dem gym.
    hast du vielleicht mal überlegt fachabi zu machen...im bereich geusndheit und soziales oder abi an eiem berufskolleg im bereich erziehung und soziales???
    selbst wenn du dann noch bei dem berufswunsch KP zu werden bleibst, stehen dir nach der ausbildung noch viel viel mehr möglichkeiten offen!
     
  11. minilux

    minilux Poweruser

    Registriert seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    München
    Boah, danke Pretty, endlich.
    Wenn ich sowas lese:
    da wird mir echt übel. Da ermöglicht dir deine Familie ein vernünftige Schulausbildung, nach eigenen Worten würdest du es auch schaffen, und dann wirds wegen "ich will nicht" hingeschmissen.
    Wann schmeisst du dann die PH Ausbildung? Wenn dir das erste Mal was nicht passt? Wenn du was lernen musst?? Wenn du in deiner praktischen Ausbildung was tun musst was dir nicht gefällt, oder wenn du zum ersten Mal mit grätzigen Bewohnern/Patienten zu tun hast??

    Nein, sorry Phrase, so wird das nichts, da schüttelts mich richtig

    und damit schaufelt sich die Pflege ihr eigenes Grab.
    Du weisst genauso gut wie ich dass -wenn PH eingestellt werden- es eben nicht beim Essen austeilen und Betten beziehen bleibt
     
  12. Phrae

    Phrae Newbie

    Registriert seit:
    25.05.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Okay, "ich will nicht" war blöd ausgedrückt von mir,hört sich wirklich nach Kleinkind an...
    Und nein,ich schmeiss nichts hin "nur weil ich mal was tun muss,mir was nicht passt" etc.. .

    Ich hab meine guten Gründe dafür mich gegen n Abi entschieden zu haben.
    (die will ich hier aber nicht erläutern,sind zu persönlich.)
     
    #12 Phrae, 26.05.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.05.2007
  13. minilux

    minilux Poweruser

    Registriert seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    München
    es ist mir ja auch vergleichsweise egal (auch wenn ich es nicht so toll finde wenn ein junger Mensch der es nach eigenen Angaben schaffen kann, einfach aufgibt), und mich interessieren deine persönlichen Gründe auch nicht, aber wenn Du deine Überlegungen in ein Forum postest, musst du halt auch mit Unverständnis rechnen
     
  14. nachtelfe

    nachtelfe Newbie

    Registriert seit:
    01.04.2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenpflege
    also ich habe mein abi nicht gemacht damals da ich auch wußte das das für meinen wunschberuf krankenschwester keiner verlangt, heute bereue ich es manchmal weil man nicht überall ohne abi nur mit der ausbildung studieren kann z.bsp. pflegemanagement da ich chronische polyarthritis habe und nicht ewig in der pflege bleiben kann.

    Was die helfer ausbildung betrifft, denke ich nicht das sie unnütz werde habe sogar jetzt gelesen das es in krankenhäusern sehr viel mehr helfer geben wird auf normalstationen und die 3 jährigen examinierten mehr behandlungspflege machen sollten und die helfer eben die grundpflege und hauswirtschaftlichen teil weil das günstiger ist. und auch im OP soll es bald anders sein dehalb der neue ausbildungsweg operationstechnischer assistent
    die werden niedirger bezahlt als gesundheits-krankenpflegerInnen.

    Wenn du probleme mit leheren mitschülern hast oder so was wechsel lieber die schule, ich meine jeder soll das machen was er will aber wenn ich mir vorstelle du wärst mein kind dann würde ich vor wut platzen wenn ich wüßte du schaffst es hast nur keinen bock.

    Was das ausland angeht was stellst du dir denn so vor? wohin also willst du dort fest arbeiten oder mit einer organisation in kriesengebiete denn dafür gibt es auch viele vorraussetzungen unter anderem berufserfahrug etc.
    Vielleicht solltest du mal dein abi machen und dann als au-pair mädchen ins ausland
     
  15. Die_Nadine

    Die_Nadine Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.01.2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    IMC
    Funktion:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Du solltest bei deiner Entscheidung jedenfalls nicht vergessen, dass Schule nach der 11. Klasse viel viel besser wird. Man kann Fächer wie Physik und Chemie abwählen und Fächer die man gerne hat "vertiefen" (Leistungskurse).
    Studienfahrt, gemeinsam Abiparties organisieren, an der Abizeitung arbeiten... das alles macht viel Spaß und schweißt einen zusammen. Viele sagen, dass die Oberstufe die schönste Zeit im Leben sei (natürlich nur so lange bis sie studieren und merken, dass es noch einen Tick besser geht ;)).
    Und wie schon von anderen geschrieben. Abitur ist sehr wertvoll, also überlege dir genau, ob du darauf wirklich verzichten möchstest. Für 2007 wird es wahrscheinlich kaum noch Ausbildungsplätze geben. Du könntest ja wenigstens bis zur 12. Klasse durchhalten, dann hättest du Fachabitur.

    Aber wenn du natürlich gar keine Lust hast Abitur zu machen und 100%tig sicher bist, dass du Gesundheits- und Krankenpflegerin werden möchstest ist wäre die Entscheidung sicher nicht falsch. Etwas vollkommen gezwungen zu machen hat auch keinen Sinn.
    Ich würde ich mich dann an deiner Stelle sofort um ein FSJ für diesen August im Krankenhaus kümmern. Dann hast du keine Unangenehme Lücke im Lebenslauf und auf Erfahrung wird ja auch häufig viel Wert gelegt.

    Liebe Grüße

    Nadine
     
  16. Phrae

    Phrae Newbie

    Registriert seit:
    25.05.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Nochmal: das war keine Spontanidee von heut auf morgen a la "ich _will_ aber ned! *aufstampf*" ;)
    Das zieht sich schon über Jahre hinweg.

    Alles in allem habt ihr mir sehr geholfen,danke :D
     
  17. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo Prae,
    ich kann Dich gut verstehen, denn auch ich habe mal so gedacht......hatte keine Lust auf Schule, habe die 12. wiederholt und hatte ebenfalls Pläne, nach dem 12. Jahr mit denm schulischen Teil des Fachabis abzubrechen.
    Ich stand von den Zensiuren und Fehlstunden her immer kurz davor, nicht zugelassen zu werden.
    Meine Familie hat mich dazu gedrängt, das Abi zu machen (habe ich auch- wenn auch mit nem echt miesen Durchscnitt und ganz knapp) ....jedoch bin ich heute aber sehr sehr foh, die Allgemeine Hochschulreife zu haben.

    Ich war damals genauso lustlos wie Du und dachte mir auch: Na ja, als kS benötigst du es ja nicht.
    Ich wurde aber sehr schnell eines besseren belehrt.....

    Mit Abitur hast Du einfach mehr Wahlmöglichkeiten und Aufstiegschancen. Stellen in der Lehre und Leitung gibt es nur noch für Studierte. Mittlerweile werden bereits auf Bachelorebene die ersten PAs und Stationsleitungen ausgebildet.....in 10 Jahre werden wohl auch diese Stellen an Studierte Bachelor vergeben werden.
    Ohne Abitur resp. Fachabi wird es aber recht schwer, an einen Studienplatz heran zu kommen......Deine Karrierechancen sinken; ohne Studium keine Aufstiegsmöglichkeiten.

    Der Pflegeberuf ist körperlich anstrengend....auf Dauer kann man das nicht machen.
    Wenn Du nun lediglich die kPH-Ausbildung machst, dann wirst Du höchstwahrscheinlich keine Cance auf eine Fachweiterbildung (ITS, Psych. etc. ) haben........GRundlage hierfür wäre die 3 jährige.

    Natürlich musst Du entscheiden, aber Du stellst jetzt die Weichen für die kommenden 40 Jahre Deines Berufslebens!
     
  18. Steffi1984

    Steffi1984 Poweruser

    Registriert seit:
    03.01.2006
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Regensburg
    Akt. Einsatzbereich:
    FKS für Onkologie, Praxisanleiterin, aktuell Weiterbildung "Fachwirt im FSG"
    Hi,

    mit dem Zeugnis bekommst du doch einen ausbildungsplatz-ist ja nicht schlecht!

    Phrae hab ich gemeint:-)
     
  19. Krabbenmädchen

    Krabbenmädchen Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Im ganz hohen Norden
    Akt. Einsatzbereich:
    neurologische Frühreha/Phase B
    Das unterschreibe ich glatt! :daumen: Allerdings muss es jeder für sich entscheiden, und wenn Phrea absolut nicht will, dann wäre das ja nur Zeitverschwendung.
     
  20. issa22

    issa22 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.04.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Ort:
    Essen
    genaus ist ja das schlimme,das AUS KOSTENGRÜNDEN immer mehr helfer eingesetzt werden..nicht weil die ja soo toll sind sondern einfach mal wieder es lieben geldes wegen und sowas ****t mich an,:x
    das man sich immer mit einem ,sorry, weniger qualifizierten abschluss da durchschlängelt wofür andre ne extra 3 jährige machen und dann keinen platz kriegen nach der ausbildung weil sie zu teuer sind:schraube:

    lg isa
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - eine Chance Krankenpflegehelferin Forum Datum
News Unterstützen Sie mit uns die Pflegebildungsreform - sie ist eine große Chance Pressebereich 12.07.2016
Wie stehen meine Chancen auf einen Ausbildungsplatz? Ausbildungsvoraussetzungen 08.01.2016
News Hamburg: Doch noch eine zweite Chance für die Pflegekammer Pressebereich 17.11.2015
Ich habs verbockt - zweite Chance auf eine Ausbildung? Ausbildungsvoraussetzungen 03.08.2015
Wie schätzt ihr meine Chancen auf einen Ausbildungsplatz ein? Ausbildungsvoraussetzungen 26.05.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.