Gymnasium nach 10. Klasse verlassen & danach Ausbildung - gute Idee?

Dieses Thema im Forum "Adressen, Vergütung, Sonstiges" wurde erstellt von luisa14x, 22.06.2014.

  1. luisa14x

    luisa14x Newbie

    Registriert seit:
    22.06.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend :-),

    vor circa einem Monat habe ich ein zweiwöchiges Praktikum als Krankenschwester/-pfleger (wie auch immer ihr es nennen möchtet;)) gemacht und habe festgestellt dass mir die Arbeit unheimlichen Spaß gemacht hat und seitdem ich wieder in die Schule muss, würde ich am liebsten dort zurück.. Meine Mutter meinte daraufhin ich könnte ja nach der 10. mit Mittlerer Reife mein Gymnasium verlassen und die Ausbildung zur Krankenpflegerin machen, was ich eigentlich eine gute Idee finde und am liebsten so machen würde, doch viele sagen mir, ich soll erst das Abitur machen und könnte ja dann noch die Ausbildung machen. Ich bin (bis auf ein,zwei fächer) nicht unbedingt schlecht in der Schule, aber ich merke dort immer wieder, wie ich an meine Grenzen komme und habe das Gefühl dass ich das Abi nicht packen werde und wie gesagt, ich würde halt auch einfach lieber die Ausbildung machen, da mir diese Arbeit viel mehr Spaß macht als Schule und ich wirklich glaube dass ist mein Traumjob..

    Was würdet ihr machen? Abi oder schon nach der 10. runter und Ausbildung anfangen?

    Danke für alle Antworten:-)
     
  2. Resigniert

    Resigniert Stammgast

    Registriert seit:
    27.12.2012
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin
    ABI oder Fachabi
     
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Auch wenn es jetzt hart klingt, aber mach dein Abi - danach hast du deutlich bessere Chancen. Nicht nur für die Ausbildung, sondern auch für deine Karriere danach.
     
  4. Nordlicht

    Nordlicht Poweruser

    Registriert seit:
    04.07.2004
    Beiträge:
    844
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Kollmar
    Hi luisa14x,
    als ..ähem...alte Krankenschwester und Mutter von Kindern mit und ohne Abitur, rate ich Dir, so lange wie möglich an der Schule zu bleiben.
    Du hast später mehr Möglichkeiten mit höherer Schulbildung, ob im Krankenpflegeberuf oder auch anderswo.
    Nutze die Zeit um zu überlegen, ob Du statt herkömmlicher Ausbildung den Studiengang absolvierst, nutze die Zeit für weitere Praktika (z.B. OP-Bereich, Physiotherapie etc.) um ähnliche Berufe kennen zu lernen, die evtl. mit den Pflegeberufen zusammen arbeiten (diese Möglichkeit hast Du später nicht mehr und siehst z.B. die anderen Berufsgruppen mit anderen Augen, wenn man gemeinsam Pat. versorgt).
    Ich fand z.B. einen Ferienjob in der Krankenhausküche prima (Geld ist nie verkehrt und den Einblick, auch wie z.B. die Diätassistentin arbeitet hätte ich sonst nicht gehabt). So bist Du zumindest schon ein bischen Deinem Traumjob nahe und lernst noch dazu.
    Es gibt Menschen, die mehr Hand- als Kopfarbeiter sind. Die Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin erfordert allerdings beides.
    Wenn Du mit den Schulnoten bisher klar kommst, bleibe an der Schule, mindestens bis zum Fachabi (welche Kurse willst Du denn machen?).
    Viel Erfolg!
     
  5. Phenyl

    Phenyl Newbie

    Registriert seit:
    09.11.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Hautklinik
  6. Fena

    Fena Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.12.2012
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin (ab dem 1.10.14)
    weiß ja nicht in welcher klasse du gerade bist, aber die ausbildung wird ja 2017 umgestellt, wenn man die zeit bis dahin sinnvoll überbrücken kann würd ichs auf jeden fall machen und dann die generalistische ausbildung machen
     
  7. Amy82

    Amy82 Newbie

    Registriert seit:
    06.06.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Akt. Einsatzbereich:
    Herzzentrum
    Funktion:
    GKP, Praxisanleiterin, Dozentin
    @Fena: inwiefern wird die Ausbildung umgestellt? Bundesweit?
    @ Luisa: ich denke jeder hat in der 10. Klasse einen Motivationseinbruch, aber zieh deine Schule durch! Das Abi später nach zu machen ist sehr ätzend, wie ich an einigen Kolleginnen gesehen habe.. Es gibt aber mittlerweile schon an vielen Orten Gymnasien die wie zum Beispiel das Wirtschaftsgymnasium, das BWL als Schwerpunkt hat, Gesundheit und Pflege als Schwerpunkt haben und man trotzdem ein allgemeines Abitur hat. Wäre das vielleicht eine interessantere Alternative für Dich?
    Ich weiß ja nicht wie alt du bist, aber die meisten Krankenpflegeschulen nehmen niemanden unter 17, am besten solltest Du 18 Jahre alt sein. Da kannst Du auch gleich noch Abitur machen..
     
  8. Elfriede

    Elfriede Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2014
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    40
    Beruf:
    KrSr
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante
    Abi !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ich habe seinerzeit den Fehler gemacht, vorzeitig in die Berufsausbildung
    zu gehen und damit viele (!) Türen hinter mir zuzuschlagen.
    Heute könnte ich mir .......
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Gymnasium nach Klasse Forum Datum
Berufliches Gymnasium m. der Fachrichtung in Südhessen sucht eine/n Lehrer/-in (Kennziffer 0251 Stellenangebote 07.06.2013
OTA-Ausbildung + Abendgymnasium OTA-Ausbildung/ Fachweiterbildung OP-Pflege 16.09.2011
Gymnasium abbrechen für die Ausbildung? Ausbildungsvoraussetzungen 27.01.2007
Abi auf dem Abendgymnasium - aber wie? Talk, Talk, Talk 26.10.2005
Zeugnis der 10. Klasse Gymnasium - bessere oder schlechtere Chancen? Ausbildungsvoraussetzungen 08.04.2003

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.