Gutes Examen machbar?

White-Nurse

Newbie
Mitglied seit
26.09.2006
Beiträge
5
Alter
31
hey ihr!
ich befinde mich ja zurzeit in meiner gesundheits-und krankenpfleger ausbildung! wir haben momentan noch schule, aber mir gefällt es echt dort!
nur der stoff is etwas "heftig" in anatomie! wir wurden sofort regelrecht damit überschüttet und müssen uns wirklich ranhalten um hinterherzukommen!
ich denke jedoch alles ist machbar und das mit lernerei sicher auch!
nur höre ich des öfteren von vielen seiten, dass es heutzutage schwer sei ein recht gutes examen abzulegen!
ich weiss, ich hab bis dahin noch zeit, aber ich mache mir schon gedanken darüber und wie es werden könnte!
bitte um rückmeldung, denn solche aussagen heitern einen nicht wirklich auf!
grüsse!!
 

KiMiMoOn

Newbie
Mitglied seit
29.09.2006
Beiträge
10
Hallöchen ... ich befinde mich auch gerade in dieser schwierigen Phase, wo man mit ,,Grundwissen" nur so zu geschüttet wird. Hab heute das Ergebnis meiner ersten Klausur wieder bekommen und hab zum Glück mit ,,gut" abgeschnitten. Leider erging es vielen aus meinem Kurs anders. Wir haben wohl insgesamt eine der schlechtesten Ergebnise abgelegt, die in den letzten Kursen zustande kam. Kein guter Anfang! Aber auch uns wurde versichert... wenn erstmal das Fundament des ,,Grundwissens" erbaut wurde, dann lässt der Druck nach und es wird um einiges leichter. Daher denke ich auch, dass deine Sorge um ein gutes Examen erstmal unbegründet sind.
Warte ab ... alles wird leichter.

Liebe Grüße :king:
 

na_du2001

Junior-Mitglied
Mitglied seit
13.03.2006
Beiträge
79
Ort
Rüsselsheim
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Gynäkologie / Geburtshilfe
Funktion
Wundmanagment
hi,
habe gerade mein examen hinter mich gebracht und muss sagen das es nicht gerade einfach war.
ich fand wenn man anatomie gut verstanden hat und die physiologischen vorgänge im körper, dann kann man krankheitslehre teilweise ableiten.
es ist einfacher wenn man weiß wie es funktioniert und wenn dann mal etwas ausfällt kann man herleiten was alles dranhängt und passiert (Hypertonie -> Apoplex)
also immer gut aufpassen!

wenn erstmal das Fundament des ,,Grundwissens" erbaut wurde, dann lässt der Druck nach und es wird um einiges leichter.



dies empfand ich in meiner ausbildung nicht so, es wurde die ganzen drei jahre ein großer druck und große erwartungen an uns ausgeübt.

trotzdem wünsche ich dir ein gutes durhchalte vermögen und noch jede menge glück.

grüße aus rüsselsheim
jule:daumen:
 

nadl.b

Stammgast
Mitglied seit
02.09.2006
Beiträge
276
Ort
Elmstein-Pfalz
Beruf
Kinderkrankenschwester
Akt. Einsatzbereich
interdisziplinäre Kinderintensivstation
hallo du!

Mach dich nicht verrückt, alles ist machbar hab mein examen jetzt über ein jahr hinter mir und es war heftig aber ich habe mit 1 2 2 abgeschlossen und es war das schönste gefühl der welt!
Wenn du lernst brauchst du keine angst zu haben ich kann im endeffekt war alles nur halb so schlimm wie ich es mir vorgestellt habe!

Ich wünsch dir noch viel spaß, und ich weiß das du den haben wirst, bei deiner ausbildung! Wie gesagt mach dich nicht verrückt es wird nämlich wirklich einfacher wenn man nach einer zeit dann die zusammenhänge versteht!

LG
 

mrTom234

Junior-Mitglied
Mitglied seit
13.06.2005
Beiträge
66
Beruf
exam. Krankenpfleger
Funktion
Praxisanleiter nach DKG-Richtlinien
Hey hallo,

wünsch Dir auch alles alles gute und glaub nicht alles was andere behaupten!
Alles ist machbar und ich denke jeder der sich anstrengt - kann ein vernüftiges Examen ablegen.
Meins war vor 7 Jahren und ich hab mit 1 - 1- 2 abgeschlossen, ein paar Pschychofragen in der Mündlichen haben mir meinen dritten 1ser versaut....damals hab ich mich auch geärgert, aber seitdem hab ich mein Zeugnis sowieso nur 1 x in der Hand gehalten.....bei nem Umzug.

Also Kopf hoch - es wird alles lange nicht so heiss gegessen wie gekocht.

mfG Tom :daumen:
 

DeepWaste

Junior-Mitglied
Mitglied seit
13.11.2002
Beiträge
83
Ort
Irgendwo
Beruf
Gesundheits- und Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Allgemein- und Unfallchirurgie mit Innere + HNO Belegbetten
KiMiMoOn schrieb:
wenn erstmal das Fundament des ,,Grundwissens" erbaut wurde, dann lässt der Druck nach und es wird um einiges leichter.
dies empfand ich in meiner ausbildung nicht so, es wurde die ganzen drei jahre ein großer druck und große erwartungen an uns ausgeübt.
Ich glaube, dass er mit dem "Druck nachlassen" der innere Druck gemeint ist (nicht der äußere Druck von der Schule usw.). Und das hab ich auch so empfunden! Wenn man erstmal die BASICS innehat, dann tut man sich mit dem übrigen Wissen auch nicht so sonderlich schwer.
Ich habe letztes Jahr Examen gemacht und es war sicherlich nicht einfach, aber zu schaffen.
 

Steffi1984

Poweruser
Mitglied seit
03.01.2006
Beiträge
622
Alter
36
Ort
Regensburg
Beruf
Gesundheits-und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
FKS für Onkologie, Praxisanleiterin, aktuell Weiterbildung "Fachwirt im FSG"
hi @mr.tom,

denk nicht das jeder der sich anstrengt ein gutes examen hinlegt. Im Praktischen ist man oft "machtlos", da passiert so schnell ein Fehler...

So gute Noten wie ihr sie etz genannt hatt, hatte in meinem ganzen kurs und den kurs vor und nach mir keiner
 

White-Nurse

Newbie
Mitglied seit
26.09.2006
Beiträge
5
Alter
31
vielen dank für eure beiträge!
ja ich denke nun mal lernen is nun mal das a und o!
vor allem gerade in anatomie!
ich werd mein bestes geben und hoffen dass es mal
für ein ordentliches examen reicht :-)
und jeder der wirklich interesse dran hat kanns meiner meinung nach schaffen
hoff ich doch :-)

ganz liebe grüsse!
 

nadl.b

Stammgast
Mitglied seit
02.09.2006
Beiträge
276
Ort
Elmstein-Pfalz
Beruf
Kinderkrankenschwester
Akt. Einsatzbereich
interdisziplinäre Kinderintensivstation
hallo!
Ich wollte nur noch mal sagen dass ich denke dass jeder der sich reinhängt ein gutes examen machen kann, ja auch im praktischen, denn die prüfer sind keine unmenschen und ein praktische Prüfung hat absolut nicht mit "macht" oder "machtlos" sein. Macht euer Ding und wenn euch ein kleiner Fehler passiert, ist das nicht schlimm das passiert in der Aufregung, verbessert ihn und dann wird das euch keiner als schlecht werten!!!
Und wenn euch von eurem Zeitablauf her einfällt das dass anders vielleicht besser gelaufen wäre, kann man das nach der Prüfung in der Evaluation besprechen und das wird euch dann eher positiv gewertet werden!!!!
Vor allem ist wichtig das ihr denkt:"Das hab ich gut gemacht und ich war ordentlich vorbereitet"
Macht euch nicht so einen Kopf, das wird schon!!!!
Wer schön fleißig lernt, braucht absolut keine Angst zu haben,aber Respekt davor schon, denn das tut nur gut!!!

Liebe Grüße
 

Steffi1984

Poweruser
Mitglied seit
03.01.2006
Beiträge
622
Alter
36
Ort
Regensburg
Beruf
Gesundheits-und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
FKS für Onkologie, Praxisanleiterin, aktuell Weiterbildung "Fachwirt im FSG"
Hi @nadl,

das kommt ja wohl schon ziemlich viel auf den Lehrer drauf an, was er als fehler bewertet oder ob er da aufgrund der aufregung drüber weg sieht. ok es gibt lehrer die wissen das man das eigentlich anders kann und besser kann und dann in der prüfung über einen fehler drüber wegsehen, weil man es ja eigentlich kann, es gibt aber auch andere lehrer und genau solche hab i eben kennengelernt
 

White-Nurse

Newbie
Mitglied seit
26.09.2006
Beiträge
5
Alter
31
Hey Gego!
herzlichen glückwunsch!
beneidenswerte leistung!
wie kriegt man bloss SOWAS hin?
 

Gego

Poweruser
Mitglied seit
22.09.2006
Beiträge
713
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Pneumologie
Funktion
Praxisanleiter
@White-Nurse

Ich bin's nicht, mit dem Einser-Examen! :-)

Aber scheinbar ist es machbar.

Ich denke mal, entweder "Naturtalent" oder "Lernwütig".:D
 

nadl.b

Stammgast
Mitglied seit
02.09.2006
Beiträge
276
Ort
Elmstein-Pfalz
Beruf
Kinderkrankenschwester
Akt. Einsatzbereich
interdisziplinäre Kinderintensivstation
Hi @ Steffi!!!

Wollte nur mal sagen dass ich nicht meinte dass es Lehrer gibt die über Fehler hinwegschauen, aber es ist definiti nicht so dass die Prüfer unmenschen sind und wenn einem z.b etwas herunterfällt und man es dann wegschmeißt und nicht weiterbenutzt ist das z.b kein Fehler!!!!

Ich denke es ist mögliche auch einen einser im Praktischen zu bekommen (übrigens hatte ich einen und ich bin davon überzeugt dass ich kein Übermensch, Naturtalent oder lernwütig bin)!!!! Und auch an meiner ehemaligen Schule hatten jetzt auch die letzten 2 Jahre min. 1 Schülerin einen Einser!!!

Das es nicht einfach ist, ist klar, aber es ist auch nicht unmöglich!!!

Ich wünsche allen denen das noch bevorsteht auf jedenfall ganz viel Glück!!!!!
:daumen:
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!