Gründung unserer eigenen Partei!

Dieses Thema im Forum "Diskussionen zur Berufspolitik" wurde erstellt von pinto, 06.11.2007.

?

Wollen wir unsere eigene Partei gründen?

  1. Ja, sofort!

    38 Stimme(n)
    55,9%
  2. Nein, dumme Idee

    16 Stimme(n)
    23,5%
  3. bin noch nicht überzeugt

    14 Stimme(n)
    20,6%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. pinto

    pinto Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.02.2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    stellv. PDL
    Hallo!
    Bin grade, wie ich finde, auf eine gar nicht so schlechte Idee gestoßen, angeschoben durch Elisabeth Dinse.
    Was haltet ihr davon, wenn wir unsere eigene Partei gründen um auf allen politischen Ebenen unsere interessen durchzusetzen. ( seht dazu auch in die Themen: "Von Helgoland bis zur Zugspitze" oder auch "Wann ist das Maß voll? Denkanstöße...")
    Eine Partei zu gründen scheint gar nicht so schwer siehe auch:
    http://www.bundeswahlleiter.de/bundestagswahl2005/downloads/parteieng.pdf

    Hat jemand evtl. schon Erfahrung mit der Gründung einer Partei? :D

    Gebt mir eure Meinung zum lesen, freu mich schon.

    Mfg pinto
     
  2. jackdanielsx84x

    jackdanielsx84x Gesperrt

    Registriert seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    1.060
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheitspfleger, Rettungssanitäter
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    Intermediate Care/Innere Medizin
    Jawohl, ich werde dann Bundesminister und mache einigen Unsinn, bleibe lange genug dabei und dann geht's ab mit 11.000 € Pension. :lol1:


    Nein, im ernst. Darüber könnte man sich einmal Gedanken machen, steht fällt jedoch mit der Beteiligung.


    Gruß
    Dennis
     
  3. pinto

    pinto Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.02.2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    stellv. PDL
    Du kannst gern Kanzler werden ca 25.000€ sind da glaub ich im Monat für dich drin :D
    Aber Abgeordneter reicht auch schon 7.000 € Grundvergütung + glaub ich waren es 3.800€ Fahrtkosten und Auslagenersatz (Quelle: Caren Marks --- ganz nebenbei ne eigentlich ganz sympathische)
    Dann arbeitest genauso viel wie jetzt!:D Eigentlich zum heulen oder?

    So, Ernst ist wieder da.....
    Wir bräuchten 500 Mitglieder dann kanns losgehen!

    Mfg pinto
     
  4. jackdanielsx84x

    jackdanielsx84x Gesperrt

    Registriert seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    1.060
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheitspfleger, Rettungssanitäter
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    Intermediate Care/Innere Medizin
    Na, hier gibt es doch 14552. :lol1: Die muss man oder speziell du :D nur überzeugen.


    Gruß
    Dennis
     
  5. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    In dem lustigen Thread mach ich auch mit: ich brauche ein Dienstauto und möchte mind. *überleg* ... das fünffache verdienen und 9,x% obendrauf.

    Bin auch gerne bereit meine Aktivität fürs Forum dann vom Abgeordnetenbüro aus zu tätigen. Am Wochenende muss ich aber zu Hause sein- ihr wißt: Familie. Die hab ich eh schon so wenig gesehen früher.

    Elisabeth
     
  6. Markus23KP

    Markus23KP Stammgast

    Registriert seit:
    09.08.2006
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger, Praxisanleiter ;Rettungssanitäter
    Ort:
    Nähe Würzburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeinchirurgie Normalstation
    Funktion:
    Praxisanleiter seit 03/13 , Aroma Experte Aromapflege
    Hallo zusammen.

    Spass beiseite, wenn aus der Idee wirklich eine Partei entstehen könnte/sollte, ich wäre als Mitglied dabei, sofern sich der Mitgliedsbeitrag einigermaßen im Rahmen der anderen Parteien hält...!

    Beispiel CSU: Mindestbeitrag im Jahr 50 €...!
     
    #6 Markus23KP, 06.11.2007
    Zuletzt bearbeitet: 06.11.2007
  7. pinto

    pinto Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.02.2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    stellv. PDL
    Ich hoffe doch im Jahr oder? Darüber habe ich mir noch keine richtigen Gedanken gemacht, erstmal Resonanz abwarten.
    Ich dachte so an 24,- bis 30,-€ im Jahr

    Mfg pinto
     
  8. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ich kann unterbieten: Freiwillige Registrierung 30€... Mitglied Förderverein zur Gründung einer Pflegekammer 30€.

    DBfK ist ein bischen teurer 15€ (bei 2000€ bruttoverdienst) x 12= 180€ (*boah*)- dafür gibts aber ne Zeitschrift dazu: Schwester/ Pfleger.

    Elisabeth
     
  9. es

    es Stammgast

    Registriert seit:
    21.03.2002
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    südl. von München
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Privatstation
    Hallo zusammen!

    An und für sich finde ich die Idee gar ned schlecht.
    Aber abgesehen von den 500 Mitgliedern musst du dann ja auch noch Menschen finden die diese Partei wählen...

    Es gibt einige kleine Parteien die irgendwo ganz unten auf ner Liste stehen, und die kein Mensch wählt. Die Partei bibeltreuer Christen z.B., oder die Grauen Panter, oder die Tierschutzpartei, ...

    Ich glaube nicht das diese Parteien großen Einfluss haben...



    Viele Grüße und einen schönen Abend,
    es
     
  10. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Nur mal zu Erinnerung. Ca. 100.000 Pflegekräfte sind organisiert- von 1,2 Mill.. 4300 !!! sind Freiwillig Registriert.

    Die CDU Beiträge sind so bemessen, weil sie eine große Mitgliederzahl hat und Steuergelder bekommt. Da wäret ihr weit von entfernt.

    *kopfschüttel*

    Elisabeth
     
  11. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Pinto,

    ist dein Beitrag ernst gemeint? Wenn ja, welche Ziele sollte diese Partei verfolgen?

    Schönen Abend
    Narde
     
  12. pinto

    pinto Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.02.2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    stellv. PDL
    @ Elisabeth Dinse
    wie lange gibt es die CDU? Hervorgegangen aus der Zentrumspartei in der Weimarer Republik, das ist schon lange lange her und ich glaube nicht das mann gleich sofort riesen Sprünge machen kann.

    @narde
    war ne spontane Idee, aber im Prinzip, was spricht dagegen, die Ziele sind klar, denke ich. Laut Def. im link ist eine Partei ein Zusammenschluss von Menschen, um gemeinsame Interessen zu vertreten auf Landes oder Bundesebene, und unsere Forderungen werden auf dieser Seite ja deutlich klar.
    Wir müssten uns dann nur noch überlegen wie wir zu anderen Themen stehen Energie und Außenpolitik z.B.

    Mfg pinto
     
  13. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Pinto,

    wer würde diese Partei wählen, woher bekäme die Partei Geld? Von den Mitgliedsbeiträgen alleine kannst keine Partei "ernähren".

    Glaubst du, der Bürger von nebenan, hätte an einer solchen Partei interesse?

    Schönen Abend
    Narde - die dann gerne Aussenministerin wäre und ständig auf Reisen durch die Welt wäre..., Wahlweise bin ich für die Einführung der Monarchie und werde dann Königin.:aetsch:
     
  14. es

    es Stammgast

    Registriert seit:
    21.03.2002
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    südl. von München
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Privatstation
    Ich glaube bevor man sich Gedanken zu anderen Fachgebieten macht sollten wir uns damit beschäftigen was WIR denn so wirklich wollen. Was sind denn "unsere" Interessen? :weissnix:

    Ich glaub ned das des funktionierenwürde.
     
  15. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    da beschäftigen sie die "Experten" doch schon seit Jahrzehnten....
     
  16. pinto

    pinto Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.02.2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    stellv. PDL
    Ist nur hypothetisch genaue Zahlen habe ich nicht und es würde uns bestimmt auch nicht jeder wählen, aber Wahlkampf im Krankenhaus und in der Senioren Residenz das hat doch was oder?

    Rechnen: ca 1,2 Mio Pflegende + ca. 800.000 Partner die nicht in der Pflege sind + ca 650.000 Pat. in ambulanter Pflege + ca 450.000 Pat in Heimen + ca. ??? Patienten jeden Tag im Krankenhaus die uns meißtens sehr dankbar sind + deren Angehörige = ca.10 bis 12 Mio Wähler

    Bei ca 40- 50 Mio Wahlberechtigten und einer Wahlbeteiligung von ca 50% haben wir ca. 50% der Stimmen und sind somit Regierungsfähig!!!! *GRINS*

    Ist das evtl. eine Antwort auf eure Fragen? Auch wenn uns keiner Wählt würden die Medien aufmerksam und die etablierten Parteien merken mal das wir auch anders können.

    Mfg pinto
     
  17. es

    es Stammgast

    Registriert seit:
    21.03.2002
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    südl. von München
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Privatstation
    @ Flexi:

    Genau so ist es!
    Und kommen die zu einem einigen Ergebnis?
    Nein.
     
  18. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo es,

    ich behaupte mal nein...

    Schönen Abend
    Narde
     
  19. jackdanielsx84x

    jackdanielsx84x Gesperrt

    Registriert seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    1.060
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheitspfleger, Rettungssanitäter
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    Intermediate Care/Innere Medizin
    Doch, doch, die kommen sehr wohl zu einem Ergebnis, darüber sind sie sich nur nicht einig. :wink:

    Gruß
    Dennis
     
  20. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Der Zeitpunkt wird vom DPR angegeben mit frühestens in 10 Jahren. Träumt weiter. In 10 Jahren gibts keine Professionelle Pflege mehr.

    Elisabeth
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Gründung unserer eigenen Forum Datum
Schulprojekt.. Gründung eines Pflegedienstes. Auch in's reale Leben umsetzbar? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 09.01.2016
News Pflegekammer: Kritik an Gründungskonferenz Pressebereich 28.07.2015
Gründung eines Intensivpflegedienstes Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 18.03.2015
Pflegedienstgründung: Partner gesucht Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 12.12.2014
Begründung des Gewichtsverlustes bei konsumierenden Erkrankungen Pflegestandards und Qualitätsmanagement 30.07.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.