Gründe für Kritikgespräche

Dieses Thema im Forum "Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege" wurde erstellt von Phoenix79, 10.11.2012.

?

Aus welchen Gründen musstet ihr schon Kritikgespräche führen oder wurde mit Euch ein Kritikgesp

Diese Umfrage wurde geschlossen: 09.01.2013
  1. unkollegiales Verhalten

    8 Stimme(n)
    47,1%
  2. häufiges Zuspätkommen

    7 Stimme(n)
    41,2%
  3. mangelnde Einsatzbereitschaft

    2 Stimme(n)
    11,8%
  4. häufige Fehlzeiten

    3 Stimme(n)
    17,6%
  5. zu langsames Arbeiten

    4 Stimme(n)
    23,5%
  6. Nachlässigkeit

    7 Stimme(n)
    41,2%
  7. Unternehmensschädigendes Verhalten

    3 Stimme(n)
    17,6%
  8. schlechte Arbeitsmoral

    5 Stimme(n)
    29,4%
  9. Beschwerden von Angehörigen/Patienten

    11 Stimme(n)
    64,7%
  10. mangelndes Fachwissen

    6 Stimme(n)
    35,3%
  11. Verstöße gegen Weisungen

    8 Stimme(n)
    47,1%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Phoenix79

    Phoenix79 Gast

    Liebe Kollegen,

    Ich schreibe momentan an einer kleinen Projektarbeit, in der es um das Thema Kritikgespräche geht. In der Projektarbeit wollte ich gerne eine kleine Statistik einbinden, in der es um die häufigsten Gründe für Kritikgespräche geht.
    Daher meine Frage an alle PDL’s, WBL’s, Stationsleiter, Teamleiter oder Kollegen:
    Aus welchen Gründen musstet ihr schon Kritikgespräche führen oder wurde mit Euch ein Kritikgespräch geführt?

    Vielen Dank schon Mal im voraus.
     
  2. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI
    Beschwerden: Es gab schon öfters Ärger wegen Anrufen von Angehörigen, die neu sind und mir selbstverständlich noch nicht persönlich bekannt sind.
    Kann der Patient für sich sprechen, hat die Zustimmung gegeben, dass Auskunft an Person xy erteilt werden kann, kann der Patient außerdem per Telefon bestätigen, dass der Anrufer der ist für den er sich ausgibt - ist es ja KEIN Problem.
    Obwohl es dazu eigentlich eindeutige Order für alle Angestellten des Hauses gibt, wird diese häufig ignoriert.
    Ich soll dann an den Arzt verbinden, der auch noch nie mit diesem Menschen gesprochen hat, den Anrufer nicht kennt, usw
    Solche Gespräche bekommt man ab und an mit, aber DAS soll dann nicht mehr mein Problem sein, so die Anweisung.

    So ein Problem gab es - gestern. Es wird aber keine Konsequenzen haben, da der Anruf in der Übergabezeit kam und alle Kollegen mitgehört haben, mithören mussten. Nein, ich bin nicht laut geworden, völlig ruhig geblieben, habe sachlich die Regelung erklärt, mehrfach. Da ich die örtliche Rufnummernanzeige am Display gesehen habe, habe ich geäußert, dass wenn er zu Besuch komme, er mehr erfahren könne.
    Der Anrufer drohte beim 2. Anruf, kurz nach meinem Dienst, die Polizei mitzubringen.
    Die Sache war dann: Er kam - gar nicht.
     
  3. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Hallo Phoenix!

    Eine Mitarbeiterin hatte 45 Min. zu früh ihren Dienst beendet, ohne mir Bescheid zu geben. Ich hatte sie aber zur Mittagsablöse mit eingeplant. Da sie täglich nur bis 13:00 Uhr Dienst hat, sorgt sie immer dafür, dass ihre Kollegen im Saal zum Mittagessen gehen können, bevor sie heimgeht. Nur an diesem Tag nicht. Als ich feststellte, dass in ihrem Saal noch keiner beim Essen war, war ich recht angefressen und habe am nächsten Tag sofort mit ihr gesprochen. Sie war sehr einsichtig und seither meldet sie sich ab, wie alle anderen Mitarbeiter, wenn sie heimgeht.

    Ein anderer Mitarbeiter hat unentschuldigt an unserer Teamsitzung gefehlt. Obwohl er an diesem Tag im Dienst war, ist er einfach nach Hause gegangen. Unsere Teamsitzungen sind Pflicht für alle Mitarbeiter, die an diesem Tag Dienst haben. Ausnahmen sind Urlaub, krank und frei.

    Gründe für Kritikgespräche gibt es täglich viele, aber man muss auch nicht alles überbewerten.

    LG opjutti
     
  4. Phoenix79

    Phoenix79 Gast

    Damit es nicht zu Missverständnissen kommt so wie vermutlich bei amezaliwa:

    Kritikgespräche sind ein Führungsinstrument im Rahmen der Mitarbeitergespräche. Mitarbeitergespräche sind Gespräche über das Verhalten und die Leistungen
    der Mitarbeiter. Bei dem Punkt Beschwerden von Angehörigen/Patienten geht es entsprechend dann darum, dass sich ein Patient/Angehöriger bei der zuständigen Stations-, Team-, Schicht-, oder Pflegedienstleitung über einen Mitarbeiter beschwert und diese das dann zum Anlass nimmt, mit dem MA ein Gespräch sprich ein Kritikgespräch zu führen.
     
  5. Barotrauma

    Barotrauma Gast

    Interessante Umfrage. Tatsächlich musste ich schon mehrere solche Gespräche führen. Hauptsächlich mit einer einzigen Kollegin und hauptsächlich weil sie absolut nachlässig und unzuverlässig ist.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Gründe für Kritikgespräche Forum Datum
Gründe für eine Kündigung zum Ende der Probezeit Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 11.09.2014
Demenz: Gründe für Unruhe & Bewegungsdrang? Pflegeplanung, Pflegevisite und Dokumentation in der Pflege 28.08.2014
PDL gesucht für neu gegründeten Pflegedienst in Hamburg Stellenangebote 29.08.2012
Gründe für das Arbeiten im Op OP-Pflege 11.02.2012
Gründe für Stationsleitungsweiterbildung? Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 12.05.2009

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.