Große Unterschiede je nach Schule?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsinhalte" wurde erstellt von swanwater, 11.11.2008.

  1. swanwater

    swanwater Gast

    hallo!

    ich bin derzeit in der psychatrie eingesetzt und mit mir auf station ist eine andere schülerin. sie kommt aus einer anderen schule in unserer stadt.

    im gespräch stellte sich heraus das bei ihr in der schule vieles ganz anders als bei uns läuft.

    zbsp bekommen wir lernaufgaben von der schule und/oder von der station. diese müssen während des einsatzes bearbeitet werden. sie gelten als dokumentierte anleitungsstunden. genauso wie wir mit den praxisanleitern checklisten bearbeiten, unsere ausbildungsmappe führen usw.

    in ihrer schule gibt es sowas nicht. :gruebel:

    genauso wie wir im unterricht immer ein thema von anfang bis ende behandeln. bsp herz: anatomie, physiologie, phatologie mit allen wichtigen krankheitsbildern, therapie und pflege. erst dann ist das thema beendet.
    bei ihr wird in unter- und mittelkurs nur anatomie und physiologie behandelt, im oberkurs erst kommt die krankheitslehre!!! *wunder*

    aber besonders die ganze organisation auf station (praxisanleiter, vor-zwischen-und abschlussgespräche bei jedem einsatz, lernaufgaben, checklisten, anleitungen.....) : bei uns ist das normal, es ist pflicht, jeder weiss das. bei ihr interessiert das garkeinen.

    und ich dachte das das mit den dokumentierten anleitungsstunden sogar rechtlich festgelegt ist!?

    wie ist das bei euch??
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Wie bei euch auch: Überall anders...
     
  3. swanwater

    swanwater Gast

    ja, ist das echt normal? ich dachte wirklich, dass viele dinge rechtlich festgelegt und eben nicht willkürlich von der schule bestimmt werden....
     
  4. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Eben nicht, der Rahmen ist vorgegeben, aber die Umsetzung liegt in der Hand der Schule.

    Such dich mal hier durchs Forum, wurd schonmal angerissen :-)
     
  5. Keksdieb

    Keksdieb Newbie

    Registriert seit:
    19.07.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Letzten Endes ist ja auch egal, ob sich der Kreis nach 3 Jahren schließt oder am Ende einer Lerneinheit.
    Zum Examen musst du ja eh in allen Themenbereichen fit sein.
     
  6. Julien

    Julien Poweruser
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23.02.2008
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin RbP
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    Funktion:
    NIDCAP-Professional
    Blöd nur, wenn dem nicht so ist... Habe leider keine Belege, aber auf dem Weg nach Berlin zur Demo hat man so Einiges aus anderen Häusern gehört. Durchfallquoten von 80%, das kann nicht mehr allein an lernunwilligen Schülern liegen... Und ich weiß nicht wirklich, was ich davon halten soll wenn manche Leute erzählen, daß sie nie Klausuren schreiben oder einfach alle Zeiten in der Praxis als Anleitung gewertet werden. Woher wissen die, wo sie stehen, wie das schriftliche Examen aussieht, und ob auch die zum Bestehen notwendigen praktischen Anleitungssituationen gelaufen sind? Ich will hier keine andere Schule schlecht machen, aber teilwiese find ich's bedenklich. Und die Schüler müssen's dann ausbaden - siehe oben.
     
  7. kleine_Jenny

    kleine_Jenny Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.04.2006
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Berlin-Spandau
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutgeriatrie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Bei uns is das leider auch so.
    Wir lernen ja jetzt nach Lernsituationen, dh. dann nicht mehr Thema Herzinfarkt sondern "Herzilein macht schlapp..." oder so. wir bekommen nen Fallbeispiel und reißen alle Themen an und fangen sie irgendwann wieder auf.

    Wir hatten die Anatomie der Niere beispielsweise im 2. Semester und hatten jetzt vor kurzem im 5. Semester dann Krankheitslehre zur Niere. Ich musste mich erst wieder einlesen. Und so is das mit allen Themen.

    Ich persönliche finde diese Lernsituationen ja furchtbar... :knockin:
     
  8. schlitzkompresse

    schlitzkompresse Poweruser

    Registriert seit:
    27.01.2008
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger; MKDA
    Akt. Einsatzbereich:
    MCO
    Funktion:
    Sicherheitsbeauftragter, BR
    So wie es julien gesagt hat ist es an der Schule wo ich bin.
    Dort geht es drunter und drüber.
    Wir schreiben kaum Klausuren, Praxisanleitungen werden erst nach Monaten beurteilt oder gar nicht.
    Durchfallquoten von 40% im letzten Examen.
    Laut Schulleitung hieß es dann in der Zeitung: "Die Schüler hätten das Examen nicht ernst genommen!"
    Hallo? Da stimmt doch was nicht im System?!
    Ich rate allen ab sich an dieser Schule zu bewerben, hätte ich die Wahl, würde ich die Ausbildung sofort abbrechen und auf eine andere Schule wechseln.
     
  9. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Man kann durchaus die Schule wechseln...
     
  10. schlitzkompresse

    schlitzkompresse Poweruser

    Registriert seit:
    27.01.2008
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger; MKDA
    Akt. Einsatzbereich:
    MCO
    Funktion:
    Sicherheitsbeauftragter, BR
    Hab ich versucht, aber dann kam halt von der anderen Schule die Frage warum ich weg will, des Weiteren ist die schule auf der ich jetzt bin die nächste in meinem Kreis.
     
  11. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ach was - und damit hast du nicht gerechnet?
    Was hast du dann gesagt? Nichts?
    Alles doof da?

    War doch klar das die Frage kommt, dafür hättest du dir nen Satz zurechtlegen müssen...
     
  12. schlitzkompresse

    schlitzkompresse Poweruser

    Registriert seit:
    27.01.2008
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger; MKDA
    Akt. Einsatzbereich:
    MCO
    Funktion:
    Sicherheitsbeauftragter, BR
    Klar ich hab halt argumentiert was halt so läuft bei uns an der Schule, aber irgendwie kam ich mir dann bissl ********* vor von dern "neuen" Schule, da sie ja erstmal in meiner Schule anrufen wollten und sich über mich informieren wollten.
    Weiß ja net ob das so die Regel ist...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Große Unterschiede nach Forum Datum
Überhaupt Chancen für den großen Traum? Ausbildungsvoraussetzungen 20.10.2016
News Große Demo am Odeonsplatz München Pressebereich 10.10.2016
News Große Demo am Odeonsplatz Pressebereich 06.09.2016
News Unterstützen Sie mit uns die Pflegebildungsreform - sie ist eine große Chance Pressebereich 12.07.2016
News Verdacht: Wurden Altenpflegekräfte in großem Stil betrogen? Pressebereich 29.04.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.