Große Gehaltseinbußen bei Jobwechsel?

Dieses Thema im Forum "Rund um Tarif- und Arbeitsverträge" wurde erstellt von Julischka, 12.04.2011.

  1. Julischka

    Julischka Newbie

    Registriert seit:
    21.08.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hamburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Ich arbeite seit 13 Jahren als Krankenschwester im psychiatrischen Bereich.Habe keine Weiterbildung.nun will ich mich zurück nach HH bewerben ins UKE.Hat jemand Erfahrung, ob ich arg runter gestuft werde? Bin nach TVÖD 7a Stufe 4.ledig und kinderlos.32 Jahre alt.

    Kann man in diesen großen Konzernen handeln?:gruebel:


    vielen Dank im Vorab!
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Das kommt auf dein Verhandlungsgeschick an, theoretisch geht es ohne Gehaltseinbussen.

    Was Einbussen bringen kann ist der Wechsel zum AVR, wenn du im TVÖD bleibst oder zu einem Haustarifvertrag wechselst, könnte deine Eingruppierung erhalten bleiben.
     
  3. Julischka

    Julischka Newbie

    Registriert seit:
    21.08.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hamburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    hey das ging schnell...danke...
    in der Stellenausschreibung steht TV-KAH (in Anlehnung an TVöD/TV-Ärzte)
    ich hab keine Ahnung was das bedeutet für mich.

    Es hieß immer,wenn wir den Job wechseln, werden wir automatisch runtergestuft.Mich hat das gewundert,weil ich ja trotzdem immerhin 13 Jahre Erfahrung mitbringe.
     
  4. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Im TVÖD kannst Du auch automatisch runtergestuft werden - das ist fies, aber es wurde dort nun einmal so festgelegt.

    Es gibt AG, die Deine bisherige Berufserfahrung in der Einstufung berücksichtigen. Kommt, wie Narde schon sagte, auf Dein Verhandlungsgeschick bei der Bewerbung an.
     
  5. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Runtergestuft auf Stufe 3, wenns ganz schlimm kommt auf Stufe 2 ist beim TVöD möglich. Nur Häuser, die händeringend Personal suchen, sind da flexibler.

    Zu den Einbußen: Gehaltsrechner Öffentlicher Dienst

    Elisabeth
     
  6. Julischka

    Julischka Newbie

    Registriert seit:
    21.08.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hamburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    ok aber ich bleibe in der Gruppe 7a ? Eine Stufe kann man ja noch verschmerzen, meist zahlen andere Häuser ja auch nach Leistung, heißt alle zusätzlichen Aufgaben werden extra vergütet oder? dann steigt man ja auch wieder hoch.
    Was ist eigentlich die höchste Stuffe für Pflegekräfte?
     
  7. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Die höchste Stufe für Pflegekräfte auf Station ist 9d; dazu benötigst Du aber eine Leitungsfunktion und eine bestimmte Stellenanzahl an Mitarbeitern unter Deiner Leitung. PDLs sind zu Recht noch höher eingestuft, arbeiten aber nicht mehr in der direkten Pflege.

    EG 7a ist die Gruppe "gewöhnlicher" Mitarbeiter auf Normalstation.

    Leistungsgerechte Bezahlung bedeutet nicht, dass alle zusätzlichen Aufgaben extra vergütet werden (schön wär's :D ), sondern das eine bestimmte Anzahl überdurchschnittlich guter Mitarbeiter einen Bonus bekommen.
     
  8. Julischka

    Julischka Newbie

    Registriert seit:
    21.08.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hamburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    ach und ich dachte, große Häuser zahlen für Fachkräfte oder Mentoren mehr.ist ja schließlich auch mehr Arbeit.:gruebel:

    was sind denn überdurchschnittlich gute MA`s.... nie krank? :nurse:

    ich setze dann mal auf Verhandlungsgeschick.Schließlich suchen sie Personal mit Ahnung :fidee:
    ist schon schlecht geregelt mit dem Gehalt.Fördert nicht grad Flexibilität.
    Naja aber das Heimweh hat gesiegt.
     
  9. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Eine Fachweiterbildung im richtigen Bereich kann Dir eine höhere Eingruppierung ermöglichen, kommt aber auf den Umfang an. Die 200 Stunden für den Praxisanleiter (oder auch meine 160 Stunden für Palliative Care) machen sich finanziell nicht bemerkbar.

    Nein, so einfach machen sie es sich dann auch wieder nicht. :-) Die leistungsgerechte Bezahlung ist im Augenblick sowieso auf Eis gelegt, die meisten Häuser wenden sie deshalb nicht an (einige wenige schon, kannst beim Vorstellungsgespräch ruhig fragen).

    Ich wundere mich wirklich, wie wenig so mancher über den eigenen Tarif weiß. Es gibt genug Literatur dazu und jeder Betriebsrat (oder auch die Personalabteilung) könnte bei Fragen Rede und Antwort stehen.
     
  10. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Bringt mich auf die Frage an unsere Azubis hier im Forum: Ist Tarif und Inhalte eines Arbeitsvertrages Unterrichtsinhalt? Und wenn ja- warum bleibt so wenig davon hängen?

    Elisabeth
     
  11. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Nun, ein Teil von dem, was ich in der Ausbildung gelernt habe, ist auch bei mir in der Versenkung verschwunden.

    Aber Tarifpolitik und Leistungsgerechte Bezahlung kommt zumindest bei den Tarifverhandlungen alle paar Jahre auch in den Medien vor. Das muss man ja fast zwangsläufig mitbekommen.
     
  12. Julischka

    Julischka Newbie

    Registriert seit:
    21.08.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hamburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Naja,ich denke das Forum ist zum Fragen da, also tu ich das auch. Hab mir verständliche Erklärungen erhofft.Und bekommen.
    Danke dafür!
    Und fragen,werd ich auch auf jeden Fall beim evtl Gespräch!

    :hippy:
     
  13. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Net bös sein- aber es verwundert halt.

    Elisabeth
     
  14. the fatalist

    the fatalist Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.07.2010
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    1
    Ich hab vor zwei Jahren Examen gemacht. Tarife und Inhalte eines Arbeitsvertrages waren dort nie Thema.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Große Gehaltseinbußen Jobwechsel Forum Datum
Überhaupt Chancen für den großen Traum? Ausbildungsvoraussetzungen 20.10.2016
News Große Demo am Odeonsplatz München Pressebereich 10.10.2016
News Große Demo am Odeonsplatz Pressebereich 06.09.2016
News Unterstützen Sie mit uns die Pflegebildungsreform - sie ist eine große Chance Pressebereich 12.07.2016
News Verdacht: Wurden Altenpflegekräfte in großem Stil betrogen? Pressebereich 29.04.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.