Große Angst vor praktischem Examen - Tipps gegen die Prüfungsangst?

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
13.143
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Ja also das mit dem Ablaufplan "müssen" wir im Examen sowieso machen! D.h. wir müssen, bevor wir mit unseren Tätigkeiten anfangen, erstmal einen Zeitplan erstellen, also schriftlich festlegen, wann wir welche Tätigkeit durchführen und wie lange die jeweilige Aktion dauern soll. Allerdings bekommen die Prüfer diesen Plan, um die Organisation und unsere Zeiteinschätzung zu bewerten.
War bei mir auch so, und ich finde es im Rückblick keine schlechte Sache. Üb das jetzt!

Wie lange geht das mit der Prüfungsangst schon so? Wie hast Du bisher andere Prüfungen (Schulabschluss, Führerschein etc) überstanden? Was hat Dir damals geholfen? Beta-Blocker werden Dir kein besseres Selbstvertrauen verschaffen.
 

Sebbel01

Newbie
Registriert
18.03.2015
Beiträge
8
Beruf
Krankenbruder
Akt. Einsatzbereich
Intensiv
Funktion
Beatmung and more
Dann fällst du halt durch , na, und ? das Leben geht weiter ,nächster Termin , neuer Versuch.
Sich selber mit der eigenen Panik auseinanderzusetzten, ohne einen professionellen Helfer dabei zu haben, ist aus meiner Sicht eher schwierig.
Ausser du steckst in einer Höhle, da musste allein durch.
Meditation und Atemtechniken zum runter kommen kann man relativ schnell und zügig lernen. Sie helfen im ersten Moment.Früher haben wir halt die Hände desinfiziert um nachzudenken oder durchzuatmen.
Du kannst ja evtl mal einen Probelauf mit nem examinierten dort vor Ort machen, um deine Unruhe Punkte zu identifizieren?
Im Zweifelsfall macht Propofol schön ruhig :-) wird schon ...
 
  • Like
Reaktionen: Bumblebee2

sher-locked

Newbie
Registriert
29.05.2017
Beiträge
6
Akt. Einsatzbereich
Unfallchirurgie / Orthopädie
Funktion
Auszubildende
Wie lange geht das mit der Prüfungsangst schon so? Wie hast Du bisher andere Prüfungen (Schulabschluss, Führerschein etc) überstanden? Was hat Dir damals geholfen? Beta-Blocker werden Dir kein besseres Selbstvertrauen verschaffen.
Also seltsamerweise waren bei diesen Ereignissen meine Prüfungsangst nicht mal halb so groß, im Gegenteil, das Abitur habe ich fast schon zu locker genommen ;)
Das mit der Angst kam alles erst mit der Ausbildung. Keine Ahnung, weshalb :(

Du kannst ja evtl mal einen Probelauf mit nem examinierten dort vor Ort machen, um deine Unruhe Punkte zu identifizieren?
Das habe ich auch vor, meiner Praxisanleiterin vorzuschlagen. Ich hoffe, das nimmt mir die Angst ein wenig.
 

cassi

Junior-Mitglied
Registriert
17.07.2011
Beiträge
56
Beruf
GuKP
Akt. Einsatzbereich
HNO, MKG, UCH
Funktion
Pflegetraining- und beratung/ Familiale Pflege
Ja also das mit dem Ablaufplan "müssen" wir im Examen sowieso machen! D.h. wir müssen, bevor wir mit unseren Tätigkeiten anfangen, erstmal einen Zeitplan erstellen, also schriftlich festlegen, wann wir welche Tätigkeit durchführen und wie lange die jeweilige Aktion dauern soll. Allerdings bekommen die Prüfer diesen Plan, um die Organisation und unsere Zeiteinschätzung zu bewerten.
.
Ja, der war bei uns auch Pflicht, natürlich. Aber meistens wird der von Azubis eher sehr allgemein gehalten. Man sollte auch "what-ifs" berücksichtigen. Was fällt zb an Pflegeproblemen/Maßnahmen in der Pflegeplanung unter den Tisch, falls etwas Unvorhergesehenes passiert? Wie bringe ich das dann mit den anderen Patienten unter einen Hut? usw. Wie bereits viele hier geraten haben, beginne jetzt damit, jeden Arbeitstag als Prüfungstag zu betrachten, wenn du PatientInnen aufnimmst, mache eine Pflegeerhebung, wie sie sein sollte und achte immer (!) auf die Zeit. Schreibe so viele Pflegeplanungen, wie du kannst. Schreibe auch Ablaufpläne für einen normalen Frühdienst. :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

BellaSwan2012

Stammgast
Registriert
17.06.2012
Beiträge
341
Beruf
GKP/ B.Sc./M.A.
Akt. Einsatzbereich
KH-Verwaltung
Hi Sher - locked,
ich kann dich voll und ganz verstehen, eigentlich habe ich keine Prüfungsangst, schriftlich und mündlich war(bin) ich immer tip top, aber vor praktisches Examen hatte ich richtig Angst und subjektiv gesehen habe ich an dem Tag alles falsch gemacht. Aber natürlich war es dem nicht so, weil ich ja bestanden hatte :flowerpower:

Ich bin generell nicht so der Praktiker, meine praktische Führerscheinprüfung hatte ich erst beim dritten Anlauf geschafft und deshalb habe mir bei Pflegeexamen gedacht, okay ich mache die Prüfung einmal und wenn ich nicht bestehe, dann mache ich etwas anderes um mir den Druck raus zu nehmen. Ich wusste, dass ich beim zweiten mal viel schlimmer machen werde, genauso wie bei meiner Führerscheinprüfung ( Lag damals zeitlich nicht sooo weit auseinander).

Deine Zweifel an deiner Eignung als GuKP kann ich auch voll verstehen, müssen aber nicht stimmen. Ich hatte damals auch den Feedback bekommen, dass sie noch nie einen schlechteren Schüler im dritten Jahr gesehen hätten.
Naja, Somatik war einfach nichts für mich, ich arbeite in der Psychiatrie und bekomme sehr guten Feedback von allen (Leitungen, Kollegen/ Patienten). Vielleicht ist die Somatik oder bestimmte Fachbereiche einfach nichts für dich, aber jetzt für's Examen musst du halt da durch. Wie wäre es wenn du dir so eine Hypnose CD/ MP3 gegen Prüfungsangst holst und damit probierst:cleanglasses:
 

Barbida

Newbie
Registriert
11.06.2017
Beiträge
6
Alter
32
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Mentor
Lieben Gruß

Klar hat man in solchen Situationen bisschen Angst und setzt sich unter Druck aber ich finde, man sollte sich ne Minute nehmen und zu sich selber sagen, dass man es locker easy schaffen kann.

Ich für meinen Teil lenke mich durch verschiedene Sachen ab.
Zum Beispiel lese ich mein Horoskop ( Jahreshoroskop 2017 ), lenke mich durch Gespräche ab oder schaue mir einfach Videos an.

Wie passt es dir denn so ?
 
Registriert
27.07.2017
Beiträge
3
Alter
26
Akt. Einsatzbereich
Gefäßchirurgie
Funktion
Gesundheits und Krankenpflegeschüler
Hi ich habe fast dass gleoch Problem.
Ich hab morgen das praktische Examen
Meine 1.Problem ich komm nicht mit meiner PA klar, das 2. Problem ist dass ich seit 3 wochen auf der jetzigen Station bin und erst diesen Dienstag meine erste Pa hatte und das erste mal mit meiner PA geabeitet habe.
Die ganze zeit war ich NUR in der Körperpflege und als ich nachgefragt habe ob ich auch was anderes machen darf wurde mir mehrmals gesagt es sei nicht möglich. Wollte dies in der Schule melden meine Lehrerin war net da und alle anderen fühlen sich nicht zuständig.
Heute hätte ich endlich meine Vorbereitung bekommen sollen aber das war personel nicht möglich.
Also hab ich alles allein gemacht.
Problem 3. Meine Pat. Habe ich noch nie versorgt und heute um 12 uhr erst richtig kennengelernt als ich sie gefragt habe ob ich mein examen mit ihnen machen darf.

Zudem ist mir heut ein fehler passiert der gefährlich hätte enden können.
Ich war so durcheinander dass ich nicht bemerkt habe das meine Pat. Präfinal wird.
Sie konnte noch reanimiert werden
Aber wäre die schwesternet nochmal rein wäre sie verstorben.
Ich mache mir tierische vorwürfe.
Seid diesem vorfall möchte ich morgen mein examen verweigern.
Ich möchte die Patienten durch mein verhalten nocht gefährden
Och wiederholen lieber ein halbes Jahr.
Meine frage ist was würdet ihr tun
 

Marty

Poweruser
Registriert
10.01.2010
Beiträge
1.052
Beruf
krankenschwester und diplompsychologin
Akt. Einsatzbereich
unavailable...
Hallo, Isabelle
so mitten in der Nacht kurz vorm Schlafen ist mir noch dein Beitrag aufgefallen. Die Frage, was ich tun würde, zu beantworten, nützt dir gar nix, denn du bist es, die morgen " dran ist." Von einer uralten zu einer jungen Kollegin gesprochen: trau dich, geh hin und ziehs durch. Wird schon werden. Ich wünsch dir Glück und drück die Daumen, Gruss, Marty
 

Marty

Poweruser
Registriert
10.01.2010
Beiträge
1.052
Beruf
krankenschwester und diplompsychologin
Akt. Einsatzbereich
unavailable...
Wie lief es denn?
 
Registriert
27.07.2017
Beiträge
3
Alter
26
Akt. Einsatzbereich
Gefäßchirurgie
Funktion
Gesundheits und Krankenpflegeschüler
Also erlich
Ganz gut
Meine PA mit der ich richtige Probleme habe hatte Nacht und dann hatte ich ihre Kollegin
Sie ist mit mir nochmal alles durchgegangen hat mir beim vorbereiten geholfen
Meine lehrerin war auch gut
Hatte am Anfang zwar nen kleinen Zwischenfall
Konnte aber gut reagieren und es lief dann ganz gut
Hatte komischerweise probleme bei der Körperpflege aber dass ging auch
Bei dem rest lief es auch gang gut
Also alles im ganzen durchgefallen bin ich bestimmt net
Und denk so im 3er Bereich
Ich bin aufjedenfall zufrieden und froh dass ich es doch durchgezogen habe
 
  • Like
Reaktionen: Sebbel01

Marty

Poweruser
Registriert
10.01.2010
Beiträge
1.052
Beruf
krankenschwester und diplompsychologin
Akt. Einsatzbereich
unavailable...
Na siehste! Das freut mich für dich!
 

Sebbel01

Newbie
Registriert
18.03.2015
Beiträge
8
Beruf
Krankenbruder
Akt. Einsatzbereich
Intensiv
Funktion
Beatmung and more
Hi ich habe fast dass gleoch Problem.
Ich hab morgen das praktische Examen
Meine 1.Problem ich komm nicht mit meiner PA klar, das 2. Problem ist dass ich seit 3 wochen auf der jetzigen Station bin und erst diesen Dienstag meine erste Pa hatte und das erste mal mit meiner PA geabeitet habe.
Die ganze zeit war ich NUR in der Körperpflege und als ich nachgefragt habe ob ich auch was anderes machen darf wurde mir mehrmals gesagt es sei nicht möglich. Wollte dies in der Schule melden meine Lehrerin war net da und alle anderen fühlen sich nicht zuständig.
Heute hätte ich endlich meine Vorbereitung bekommen sollen aber das war personel nicht möglich.
Also hab ich alles allein gemacht.
Problem 3. Meine Pat. Habe ich noch nie versorgt und heute um 12 uhr erst richtig kennengelernt als ich sie gefragt habe ob ich mein examen mit ihnen machen darf.

Zudem ist mir heut ein fehler passiert der gefährlich hätte enden können.
Ich war so durcheinander dass ich nicht bemerkt habe das meine Pat. Präfinal wird.
Sie konnte noch reanimiert werden
Aber wäre die schwesternet nochmal rein wäre sie verstorben.
Ich mache mir tierische vorwürfe.
Seid diesem vorfall möchte ich morgen mein examen verweigern.
Ich möchte die Patienten durch mein verhalten nocht gefährden
Och wiederholen lieber ein halbes Jahr.
Meine frage ist was würdet ihr tun

Isabelle, erstens dauert es ne Weile bis jemand richtig tot ist,es ist einiges möglich mit der richtigen Technik, andererseits fühlst du dich verantwortlich für deine Arbeit und das was du machst. Respekt und Kopf hoch , das wird schon. auf der anderen Seite hat deine dipl super reagiert und ihre Pflicht, nämlich nachschauen was du gemacht hast korrekt umgesetzt. Das passiert leider nicht immer so und endet dann zum Wohle der Rentenkasse.
 
Registriert
27.07.2017
Beiträge
3
Alter
26
Akt. Einsatzbereich
Gefäßchirurgie
Funktion
Gesundheits und Krankenpflegeschüler
So letzte Woche haben wir ja unsere Prüfungsergebnisse bekommen.
Bin jetzt doch im praktischen Durchgefallen und muss die Prüfung wiederholen.
Boah ich habe eine riesen Wut auf meine ehemalige Station
Hoffe die nächste Station ist besser und bekomm ne gescheite Anleitung und Vorbereitung.
Hab dennoch jetzt wieder Angst dass ich durchfalle
Sonst muss ich wieder von vorne Anfangen
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!