Grenzziehung Pflege und Sexualität

Dieses Thema im Forum "Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause" wurde erstellt von Peter29, 16.11.2013.

  1. Peter29

    Peter29 Newbie

    Registriert seit:
    16.11.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin Kunde eines ambulanten Pflegedienstes (habe dieses Forum jetzt erst gefunden) und möchte quasi als "Gegensatz" zur Diskussion "Sexuelle Belästigung durch Patienten" hier im Forum die Gegenseite ansprechen und berichten, was mir geschehen ist. Ich gehe davon aus, dass in diesem Forum mit der Ernsthaftigkeit diskutiert wird, mit der ich diese Zeilen geschrieben habe:

    Zu "Sexuelle Belästigung durch Patienten" möchte ich zuvor doch auch klar sagen:
    Ich trenne streng zwischen Pflegemaßnahmen - auch im Intimbereich - und Sexualität!
    Manchmal kann sich einfach eine Erektion einstellen, ohne dass sexuelles Interesse besteht - schlicht durch die Manipulation im Intimbereich (eincremen etwa).

    Und doch: In den Frühjahr- und Sommermonaten (wenn auch zugegeben heuer sehr heiß), finde ich es unpassend, wenn insbesondere jungen Frauen von 20+ die Brüste fast aus der Bluse fallen.

    Nun zu "Grenzziehung Pflege und Sexualität" anhand zweier Beispiele:

    Eine neue Pflegerin, Mitte 20, fragte mich während der Dusche, ob es mir denn gefallen würde, wenn ich Sie (richtig verstanden!) pflegen würde...
    Ich habe Sie nach dem ersten Einsatz bei mir hinausgeworfen und dies beim Pflegedienst auch dokumentiert - kurz später war Sie nicht mehr bei diesem Pflegedienst beschäftigt!

    Das zweite Beispiel ist etwas anders gelagert, war mir doch nicht weniger unangenehm:

    Wieder während der Dusche fragte mich eine Pflegerin (diesmal eine andere und etwas älter) ob Sie "... auch vorne waschen solle." In der Annahme, dass Sie mir einfach die Leisten auswaschen würde, willigte ich ein (zumal viele andere Pfleger/innen am Schluss den Vorhang vorziehen, so dass ich alleine den Penis waschen kann). Plötzlich packte Sie meinen Penis, zog meine Vorhaut zurück und wusch die Eichel. Wenn auch vom pflegerischen her in Ordnung, hatte ich große Mühe, eine sehr unangenehme Situation zu verhindern! Dies u.a. auch deshalb, weil es mir aufgrund meiner Körperbehinderung sehr schwer und entsprechend selten möglich ist, Sexualität auszuleben.

    Was ich zusammenfassend sagen möchte:

    Sexuelle Anmache von Pflegerin zu Kunden finde ich ein absolutes "No go"!
    Wenn wirklich klar ist, dass ich als pflegebedürftiger Kunde nicht provozieren will, dürfen Erektionen kein Problem sein und entsprechend braucht/soll niemand unangenehm berührt sein!
    Sexuelle Anmache von Kunden zu Pflegerin finde ich ebenso ein absolutes "No go" - auch wenn dieses bei insbesondere älteren Herrschaften doch manchmal vorkommt!
     
  2. kräuterfrau

    kräuterfrau Poweruser

    Registriert seit:
    03.10.2008
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    23
    Beruf:
    GuK,IBCLC Stillberaterin i.A.
    Ort:
    Waldstadt, Karlsruhe
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin, Gastroenterologie
    Funktion:
    Gerätebeaufragte
    Och mein Gott, natürlich sind das die Themen, die angesprochen werden sollten. Würdest du lieber von einem männlichen Pfleger gepflegt werden?

    Die Grenzüberschreitung lässt sich manchmal nicht vermeiden. Ja auch das Eingreifen, wo es ggf. nicht nötig gewesen wäre, geschiet leider manchmal unbewusst. Du bist kognitiv uneingeschränkt, ich würde es vorschlagen, dass du mit der Vertrauensperson aus dem Pflegedienst deine Grenzen ganz klar ansprichst.

    Ich habe mich mit dem Thema auseinandergesetzt. Wenn ein Patient Erektion bekommt und wir uneingeschränkt kommunizieren können und ich es so einschätze, dass sein Zustand das erlaubt, dann sage ich dass ich den Raum für ein paar Momente verlasse und dem Patienten bisschen Privatsphäre lasse. Solche Themen in einem angemessenen Ton anzusprechen will gelernt werden.

    Es tut mir unwarhscheinlich leid, für das was dir passiert ist.
     
  3. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wohl der Kollegin, die es im Rahmen der Ausbildung net verlernt hat, den Menschen als Menschen zu sehen und net als Organansammlung die es gilt hygienisch rein zu halten.

    Elisabeth
     
  4. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Kannst du dich nicht grundsätzlich im Intimbereich alleine waschen und das auch von vorne herein so kommunizieren ?
     
  5. Peter29

    Peter29 Newbie

    Registriert seit:
    16.11.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    > Kannst du dich nicht grundsätzlich im Intimbereich alleine waschen und das auch von vorne herein so kommunizieren ?

    Doch, kann ich - deshalb ziehen die meisten ja den Vorhang vor! Es ist nur eben so, dass wenn sie mir die Beine und Füße waschen, auch gleich die Leisten auswaschen. Und bis jetzt gab es eben niemals eine Diskussion, dass den Penis eben ich selbst wasche - dass mir die eine Pflegerin plötzlich die Vorhaut zurückgezogen hat, war mir einigermaßen unangenehm!
     
  6. Fearn

    Fearn Poweruser

    Registriert seit:
    13.04.2009
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester /PA
    Normalerweise kann man dieses Problem einfach kommunizieren, in dem man sagt:: " Ich wasche den Penis selbst." 5 kleine Worte und das vermeintliche Problem wäre gelöst.... Wenn das in die Pflegedokumentation aufgenommen wird um so schneller und generell. Die Pflege sollte generell dafür genutzt werden, daß sie die Handgriffe übernimmt, die man selbst nicht mehr ausführen kann. Wenn der Penis selbst gewaschen werden kann, können die Leisten nicht selbst gewaschen werden ? Es ist evtl. nicht einleuchtend genug, wenn das Waschen der Leistengegend nicht selbst übernommen werden kann, daß der Penis vom Patienten alleine gewaschen werden kann, weil das unter Umständen unlogisch ist. Vielleicht ist ein anderer Pflegedienst in der Region in der Lage einen Pfleger für diese Aufgabe abzustellen, oder aber es können ältere Schwestern eingesetzt werden die mit dieser Situation nicht überfordert sind. Gruß Fearn
     
  7. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Bei so einigen Kollegen musst erst mal dazu kommen, diese Worte äußern zu können. Die sind so in ihrem "professionellen" Waschritus drin, dass jegliche Abweichung als Störung angesehen und damit unterbunden wird. So manche Kollegin glaubt, dass Pflege nur dann gut ist, wenn sie alles selber macht.

    Ich versteh ehrlich gesagt nicht, warum der Pflegedienst gewechselt werden muss. Ist es net eher so, dass man die mangelnde Sensibilität kritisieren muss und diese Kritik auch ernst genommen wird?

    Kein Wunder dass bei den meisten Deutschen der Gedanke an die professionielle Versorgung bei Pflegebedürftigkeit massives Unbehagen auslöst. Sie befürchten zurecht eine komplette Entmündigung unter dem Deckmäntelchen des Personalmangels.

    Elisabeth
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Grenzziehung Pflege Sexualität Forum Datum
Job-Angebot Gesundheits- u. Kinderkrankenpfleger/in für die pädiatrische außerklinische Intensivpflege Stellenangebote Gestern um 15:11 Uhr
Job-Angebot Gesundheits- und Krankenpfleger für die chirurgische Privatstation (m/w) Stellenangebote Freitag um 13:10 Uhr
News Johanniter-Förderpreis für innovative Pflege-Projekte Pressebereich Freitag um 11:02 Uhr
Job-Angebot Gesundheitspfleger / Krankenpfleger / Altenpfleger (m/w) Stellenangebote Donnerstag um 17:38 Uhr
Job-Angebot Gesundheitspfleger / Krankenpfleger (m/w) Stellenangebote Donnerstag um 17:37 Uhr

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.