Glasflasche öffnen?!

Dieses Thema im Forum "OP-Pflege" wurde erstellt von Citrus, 16.07.2009.

  1. Citrus

    Citrus Newbie

    Registriert seit:
    17.04.2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Operationstechnische Assistentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentral-OP
    Ich möcht mal eure Meinung wissen, ich hoffe ich kann vernünftig erklären was ich meine:

    Wenn ihr z.B. eine GLASflasche Kochsalz, Kontrastmittel oder sonstwas öffnet, mit diesem blöden silbernen Ring zum abreißen (an dem man sich dann die ohnehin nur wenig vorhandenen Fingernägel abbricht!) und darunter dieser rote Gummistöpsel. Also wenn ihr die öffnet und steril dem Instrumentierenden irgendwo reinschüttet, geht ihr dann auch hin und schüttet sozusagen der ersten Schluck weg? Weil ihr vorher ja den roten Stöpsel weggenommen habt und diese Stelle dann unsteril sein könnte? Ich arbeite jetzt seit ein paar Jährchen im OP, im 2. Haus und sehe und sah das bei fast allen Kollegen.
    Mir scheints aber unlogisch! Wenn ich denke das eine Stelle am Flaschenrand unsteril sein könnte, und dann den ersten Schluck wegschütte kommt doch das Kochsalz was beim Wegschütten nicht rausgeht, sondern wieder zurück in die Flasche läuft genau damit in Verbindung!
    Die ganze Aktion würde doch nur Sinn machen wenn ich nicht über die "berührte" Stelle, sondern über die gegenüberliegende ausschütte. Und eben das wird nicht gemacht! (ich beobachte das...weil ich halt den Sinn verstehen will --> aber ansprechen, hui, das gehört sich nicht :gruebel: ) Macht doch so keinen Sinn, oder?!?

    Der Text ist verdammt lang geworden. Ich hoffe ihr wißt was ich meine....
     
  2. OP-Mietze

    OP-Mietze Stammgast

    Registriert seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Rheuma/Gefäß/Orthopädie/Traumatologie
    Hallo Citrus

    Wir haben das auch Ewigkeiten so gemacht wie von dir beschrieben außer das wir nie den ersten "Schluck" weggeschüttet haben. Seit einiger Zeit benutzen wir einfach sterile Überlaufkanülen. Den roten Gummiprofen vorher desinfizieren und schon kriegt man die Flüssigkeit steril aus der Flasche.Dauert zwar bissl bis so ne Flasche leer ist wenn sie etwas größer ist aber was solls. Lieber steril und langsam als unsteril aber dafür schnell.
     
  3. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Zum Metallring hab ich einen Tipp: ich biege den Anfang etwas auf und ziehe ihn mit einer Klemme ab. Das schont die Fingernägel :mrgreen:.

    Gruß,
    Lin
     
  4. Bubu Maus

    Bubu Maus Newbie

    Registriert seit:
    15.07.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Desinfizieren, Einwirkzeit beachten
     
  5. M.S.

    M.S. Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.08.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    OP.
    wIR MACHEN DAS ACUH SO WOLLTE DAS MIT DENÜBERLAUFKANÜLEN ACUH EINFÜHREN ABER AU?ER MIR AMCHT DAS KEINER=)

    NAJA MEINE KOLLEGEN NEHMEN NE VERBANDSCHERE MITTLERER GRÖßE DAS VORDERE STÜCK PASST PERFECKT IN DIE ÖFFNUNG LÄSST SICH LEICHT ABHEBELN IN 90% DER FÄLLEN ZIEHT ES DEN STOPFEN GLEICH MIT RAUS....

    ABER WIE GESAGT ICH BIN FÜR DIE ÜBERLAUFKANÜLE!!!!!!
     
  6. M.S.

    M.S. Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.08.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    OP.
    Sorry hab den text eingefügt und nich drauf geschaut Sorry wegen Rechtschreibung ect.
     
  7. OP-Mietze

    OP-Mietze Stammgast

    Registriert seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Rheuma/Gefäß/Orthopädie/Traumatologie
    Mit Verbandschere haben wir das vorher auch immer gemacht. Aber dann mal festgestellt das die Scheren viel schneller stumpf werden und teilweise auch Macken an der Schnittkante bekommen haben und so viel öfter zur Reparatur mussten. Darum sind wir auf die Überlaufkanülen umgestiegen. Wenn sich natürlich keiner drann hält is schon doof
     
  8. dieEv

    dieEv Poweruser

    Registriert seit:
    01.09.2007
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hessen
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Die Gedanken habe ich mir auch schon gemacht. Ich kippe es immer über die "andere" Seite raus. So richtig toll ist das auch nicht. Für Überlaufkanüle haben wir einfach keine Zeit, muss ja immer alles schnell gehen...
     
  9. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Zumindest Kochsalzlösung gibt es auch in Schraubflaschen aus Plastik. Warum nehmt ihr nicht die, wenn es euch mit den Überlaufkanülen zu lange dauert?
     
  10. OP-Mietze

    OP-Mietze Stammgast

    Registriert seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Rheuma/Gefäß/Orthopädie/Traumatologie
    Ja genau. Die benutzen wir auch. Also die Kochsalzplastikflaschen. Alles andere wird per Überlaufkanüle gereicht. Die meisten Sachen braucht man ja erst im Laufe oder zum Ende der OP,da hat man eigentlich dann genügend Zeit für finde ich.
     
  11. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Aqua und Ringer gibt es auch mit Schraubverschluss.
    Was braucht ihr noch an Flüssigkeiten?
     
  12. dieEv

    dieEv Poweruser

    Registriert seit:
    01.09.2007
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hessen
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Das Problem tritt hauptsächlich bei den KM-Fläschchen auf. Bei z.B. PTAs braucht man davon eine ganze Menge. - Wird dann in ein Töpfchen geschüttet, so dass man direkt 100ml parat hat.
    Unser CA jagt uns derart durch den Saal, dass wir echt keine Zeit haben, das langsam per Überlaufkanüle hineinlaufen zu lassen oder gar über Mini-Spike aufzuziehen (das nur, wenn eine geringe Menge gebraucht wird bei z.B. Demers-Anlage).
     
  13. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wie würde er reagiern, wenn er unterschreiben sollte, dass er unhygienisches/ nicht mehr zeitgemäßes Handeln in seinen Op-Sälen wünscht? Ich würds doch glatt bei der nächsten großen Hygienekontrolle mal ansprechen und dort nachfragen. Anschließend kann er seinen Wunsch nochmal schriftlich bekräftigen und Pflege ist auf der sicheren Seite.

    Warum lassen wir uns nur immer von Möchtegern-Göttern drangsalieren? Warum gibt es so wenige PDLs die Manns genug sind, dies zu unterbinden, wenn der "kleine" MA es nicht schafft.

    Elisabeth
     
  14. medizin_mann

    medizin_mann Stammgast

    Registriert seit:
    10.04.2005
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger für den Operationsdienst
    Akt. Einsatzbereich:
    HTC
    Funktion:
    Mentor, Dozent
    Hi

    wir nutzen für NaCl und Ringer Lösungen Plastikverpackungen.
    Dann tritt das Problem nicht auf, sie sind leichter (zu handeln) und wenn sie mal runterfallen... passiert nichts.

    Für die Produkte in Glasflaschen (auch hier KM) verwenden wir sog. Entbördelzangen.

    Wir haben die für große und kleine Flaschen.
    Im Bild liegt die Zange links. Es muss eine ENTbördelzange sein, keine Bördelzange...

    IphaS Brdelzangen

    Aufsetzen, drücken, um 90 Grad drehen, drücken, gelockerten Metallring incl. Stopfen nach oben abziehen... Funktioniert gut. Das Produkt ist Mehrweg.

    Wenn ihr das nicht wollt :

    Blasenspritze 50 ml, Absaugkatheter aus der Anä.:
    Flasche öffnen
    Katheter in der Mitte der Öffnung einführen
    mit der Blasenspritze den Inhalt aufziehen...
     
  15. medizin_mann

    medizin_mann Stammgast

    Registriert seit:
    10.04.2005
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger für den Operationsdienst
    Akt. Einsatzbereich:
    HTC
    Funktion:
    Mentor, Dozent
    100 ml ist 2 mal aufziehen mit einer 50ml Spritze und man muss sich auch jagen lassen... :gruebel:
    letzendlich solltet ihr an einem ablauf arbeiten, der euch zeitlich einiges an freiraum einräumt...
     
  16. dieEv

    dieEv Poweruser

    Registriert seit:
    01.09.2007
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hessen
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Hast du recht, könnte man so auch machen. Ist aber nicht üblich bisher. Und dann muss ich es doch wieder ins Töpfchen spritzen, weil der Herr es mal verdünnt, mal unverdünnt will und mal in einer großen Spritze, mal in einer 10ml-Spritze.
    Dass wir am Ablauf arbeiten müssen, ist ein bisschen großspurig dahergesagt. Glaub mir, der Mann ist ein Hektiker, der würde auch dich in Wallung bringen.
     
  17. dieEv

    dieEv Poweruser

    Registriert seit:
    01.09.2007
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hessen
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Nun ja... der Mann hat sich inzwischen im ganzen Haus samt Geschäftsleitung und PDL so unbeliebt gemacht, dass ihm nahegelegt wurde zu gehen.
     
  18. dieEv

    dieEv Poweruser

    Registriert seit:
    01.09.2007
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hessen
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Na, das ist doch mal ein guter Tip!

    Mit einer Klemme schaffe ich es allerdings auch so, die KM-Fläschen ohne zu kontaminieren zu öffnen.
     
  19. sono24

    sono24 Newbie

    Registriert seit:
    19.01.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle die Probleme haben NACL Flaschen 50/100 ml zu öffnen. Ich arbeite in einer Firma die Medizin-Produkte verkauft. Einer unserer Kunden kauft bei uns Öffner für NACL Flaschen 50/100 ml, die wir extra anfertigen lassen. Sollte Interessse bestehen bitte melden. Kosten ca. 19,95 € inkl. MWST + Versandkosten
     

    Anhänge:

  20. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Sowas nennt sich Flaschenöffner und ist in jedem Haushaltwarengeschäft für 95 ct. zu haben!
    Wichtig ist, dass die Flüssigkeiten steril aus den Flaschen laufen. Wenn der Chef Euch keine Zeit einräumt soll er seinen Käse allein machen!
    .....OK, die Beträge sind ja schon ein bisschen angestaubt. Das Thema dürfte dennoch aktuell sein?

    Matras
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Glasflasche öffnen Forum Datum
Öffnen von Aquaflaschen Kinderintensivpflege 23.01.2012
Wie kann ich ein neues Thema eröffnen? Hilfe, Lob, Kritik und Anregungen zur Website 21.04.2007
Kapsel öffnen? Pharmakologie 16.11.2006

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.