GKP-Ausbildung zum zweiten Mal - Genehmigung vom Regierungspräsidium nötig?!

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von HellBunny, 16.11.2011.

  1. HellBunny

    HellBunny Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    GuK, RbP
    Akt. Einsatzbereich:
    Funktionsbereich.
    Hallo liebe MitleserInnen,

    nach dem Nichtbestehen meiner GKP-Ausbildung möchte ich noch einmal von vorne beginnen, es stehen auch mehrere Vorstellungsgespräche in den nächsten Wochen an.

    Weiß jemand von euch ob es in den verschiedenen Regierungsbezirken / Bundesländern Unterschiede in der Handhabung gibt? (Ich meine damit, ob man grundsätzlich eine schriftliche Genehmigung vom Regierungspräsidium benötigt um eine erneute GKP-Ausbildung noch einmal regulär von vorne zu beginnen)

    Bevorzugte Bundesländer wären bei mir Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Sachsen und Thüringen.

    Das RP in Stuttgart hat mir bereits schriftlich mitgeteilt, dass (sofern ich eine Ausbildungsstelle finde) es kein Problem darstellt und auch keiner weiteren Genehmigung bedarf die GKP-Ausbildung erneut zu beginnen (ob dies allerdings bundesweit gilt ist mir etwas unklar).

    Ich bitte euch keine Diskussion à "einmal nicht geschafft - unfähig!" loszutreten, danke!

    Viele Grüße vom HellBunny
     
  2. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.737
    Zustimmungen:
    125
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Dazu gibt es unterschiedliche Regelungen.

    In Bayern nicht möglich.
     
  3. HellBunny

    HellBunny Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    GuK, RbP
    Akt. Einsatzbereich:
    Funktionsbereich.
    .. ausgerechnet Bayern habe ich bei meinem Bewerbungsmarathon ausgelassen .. puuuuh. :lol:

    Trotzdem wäre es interessant zu wissen wie das Procedere in Bayern ist - schriftlicher Antrag mit ausführlicher Begründung?! Oder gibt es gar keine Chance?

    Viele Grüße vom HellBunny
     
  4. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Witzigerweise gibt es da tatsächlich Unterschiede in den einzelnen Bundesländern, obwohl die Ausbildung ja per Bundesgesetz geregelt ist. Die Regierungsbezirke innerhalb eines Bundeslandes dürften da allerdings nichts mehr ausmachen.
     
  5. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.737
    Zustimmungen:
    125
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
  6. HellBunny

    HellBunny Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    GuK, RbP
    Akt. Einsatzbereich:
    Funktionsbereich.
    Hallo Renje,

    vielen Dank für den interessanten Link!

    Jetzt weiß ich auch, inwieweit ich mich bei den jeweiligen RP's erkundigen muss..

    Viele Grüße,

    HellBunny

    ________________

    Tante Edit:

    In Baden Württemberg hat sich die Erlasslage geändert und es ist definitiv möglich die Ausbildung noch einmal regulär (3 Jahre) von vorne zu beginnen - dies war bis vor ein paar Jahren allerdings genau gleich (also nicht möglich) wie jetzt aktuell noch in Bayern.

    Noch ein Zusatz:

    In BW ist es sogar möglich eine erneute GKP-Ausbildung in Absprache mit der Ausbildungsstätte und nach schriftlichem Antrag bei dem entsprechenden RP zu verkürzen.
     
  7. HellBunny

    HellBunny Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    GuK, RbP
    Akt. Einsatzbereich:
    Funktionsbereich.
    In Nordrhein-Westfalen ist eine erneute dreijährige GKP-Ausbildung ebenfalls möglich.

    An den Mod: Thread kann ggf. geschlossen werden, wenn es etwas Neues gibt melde ich mich! Danke.
     
  8. HellBunny

    HellBunny Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    GuK, RbP
    Akt. Einsatzbereich:
    Funktionsbereich.
    In Niedersachsen ist es ebenfalls möglich, die GKP-Ausbildung noch einmal zu machen - mit einer bestandenen KPH-Prüfung sogar verkürzt (nach schriftlichem Antrag bei der zuständigen Landesschulbehörde).
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ausbildung zweiten Genehmigung Forum Datum
Zulassung zur (zweiten) Ausbildung möglich? Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe 10.03.2016
Ausbildung über den zweiten Bildungsweg Ausbildungsvoraussetzungen 22.02.2011
Ab wann nur noch die generalisierte Ausbildung? Ausbildungsinhalte Dienstag um 15:13 Uhr
Impfschutz für die Ausbildung Hepatitis A+B Adressen, Vergütung, Sonstiges Montag um 08:44 Uhr
Nach der 12. Klasse mit Krankenpflege-Ausbildung anfangen und später Medizinstudium? Ausbildungsvoraussetzungen 24.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.