Gibt es vorgeschriebene Arbeitsschuhe auf ITS?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von xslena, 08.07.2008.

  1. xslena

    xslena Newbie

    Registriert seit:
    13.09.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Kollegen,
    ich arbeite auf einer interdisziplinären ITS und habe folgendes Problem:
    Mein Arbeitgeber stellt mir als Arbeitsschuhe Birkenstocks zur Verfügung.
    Da ich aber, nachdem ich diese jahrelang getragen habe und sich laut Orthopäde dadurch mein Fussgewölbe heruntergetreten hat, Einlagen tragen muss, habe ich mir feste Turnschuhe von Adidas Good Year besorgt --> diese sind sehr stabil, aus Leder, abwischbar und ich habe mit meinen Einlagen einen guten Halt.
    Meine Stationsleitung bemängelt jetzt aber, dass diese Schuhe angeblich nicht antistatisch seien und somit nicht den Arbeitssicherheitsrichtlinien entsprechen. :streit:

    Kennt Jemand diese Richtlinien???
    Weiss Jemand was im schlimmsten Fall passieren könnte, z.B. bei einer Defibrilation???

    :nurse:LG Lena:nurse:
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Birkenstock dürfte auch nicht den Anforderungen entsprechen.

    Elisabeth
     
  3. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Richtig, die normalen Birkenstocks sind auch nicht antistatisch. Es gibt da dann spezielle Modelle die eine antistatische Sohle haben, die hier z.B.

    Antistatik-Modelle

    Bei einer Defibrillation passiert natürlich auch mit Turnschuhen überhaupt nichts, es sei denn du berührst währenddessen den Patienten. :mrgreen:
     
  4. Spargelhuhn82

    Spargelhuhn82 Stammgast

    Registriert seit:
    14.05.2008
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensiv
    Ich habe mich gerade letzte Woche noch mit meinem Stationsleiter über das Thema unterhalten. :mrgreen: Bisher trage ich auch die Birkenstocks, aber ich stelle immer wieder fest, dass wenn ich ein paar Tage frei hatte, und dann wieder arbeite, mir dermaßen die Beine, vor allem die Waden wehtun, was ich auf die Schuhe schiebe. Die Männer auf unserer ITS tragen nämlich auch alle Turnschuhe und da hab ich ihn mal drauf angehauen, ob das so "erlaubt" ist. Solange die Schuhe geschlossen sind und halbwegs gut abwischbar und natürlich nur auf ITS getragen werden (bzw. im Krankenhaus allgemein), hat zumindest er nichts dagegen. Mit der Antistatik haben meine Vorredner ja schon beantwortet, ebenso was die Defi angeht. :-)
     
  5. xslena

    xslena Newbie

    Registriert seit:
    13.09.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für eure schnellen Antworten!!!

    Für die Mitarbeiter auf der ITS gibt es bei uns tatsächlich die Birkis mit dem gelben Button :-), also antistatischer Sohle.
    Ich weiss nur nicht so recht warum man die überhaupt braucht???

    Birkis und ähnliche Schlappen sind laut meines Orthopäden total ungeeignet und auch der Orthopädietechnicker, bei dem ich meine Einlagen bestellt habe, hat dies bestätigt. Es ist wohl so, dass das eingebaute Fussbett nicht auf den Träger des Schuhs abgestimmt ist und es so über Jahre durch falsche Druckpunkte unter der Fusssohle zu Haltungsschäden kommt.

    Ich verstehe nun aber nicht warum diese Schuhe in den Kliniken noch immer das Non plus Ultra zu sein scheinen.
    Ich habe auch, und gerade wenn ich aus dem Frei oder Urlaub wieder kam, unter Fuss-, Waden- und seit kurzem sogar Schmerzen im Becken gelitten. Seit ich nun feste Turnschuhe trage mit auf meine Schwachstellen abgestimmten Ledereinlagen (so kann es auch nicht zu den befürchteten Käsefüssen kommen) habe ich keinerlei Beschwerden mehr!

    Weiss Jemand vielleicht was der Vorteil von antistatischen Sohlen ist bzw. wo die Gefahren ohne diese im Klinikaltag lauern???

    :nurse:LG Lena:nurse:
     
  6. markgraefler

    markgraefler Newbie

    Registriert seit:
    23.05.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Birkenstock hat verschiedene Modelle nicht nur die Breittreter.Aber wenn Dir der AG selbst die Schuhe besorgt!! müssen diese den Richtlinien entsprechen.
    Erkundige Dich beim Sicherheitsbeauftragten.Ich warne vor Crocks, die haben sich als echte Stromauflader erwiesen,und sind in unserem Hause wegen
    3 massiven Zwischenfällen verboten
     
  7. littlesun

    littlesun Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    06.05.2010
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Praxisanleiterin
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurochirurgie und Neuro-Onkologie, Neurochirurgische Intensivstation
    Funktion:
    Praxisanleiterin
  8. pericardinchen

    pericardinchen Poweruser

    Registriert seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    ex. KS, FKS A+ I, RbP, Studentin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    7. Semester Pflegepädagogik
    Das mit der antistatischen Sohle ist Geschmäckle. Da ich im Intensivbereich tätig bin und noch niemals Schuhe mit antistatischer Sohle trug, kann ich dahingehend nichts zu sagen.
    Es ist vielleicht Geldmacherei...vielleicht ist auch wirklich etwas daran! Keine Ahnung!

    Turnschuhe finde ich persönlich nicht gerade hygienisch.

    Crocs trage ich seit 2008 und das nur noch! Aber dies liegt einfach an der Weichheit. Der Ekelfaktor steigt dann, wenn durch die Löcher Sekret o.ä. tropft und das mit und ohne Socken. Also suche ich jetzt eher den Schutz und die Weichheit zugleich.

    Birkenstock trug ich früher, aber die brechen nach 1,5- 2 Jahren im Gummi und Crocs laufen sich eher ab. Also Alles insgesamt nicht so ohne.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Gibt vorgeschriebene Arbeitsschuhe Forum Datum
News Seit 1. September gibt es in Berlin kein Schulgeld mehr Pressebereich 01.09.2016
News ZQP gibt Tipps zum Schutz vor Hitze Pressebereich 22.07.2016
News Altenpflege: Im Osten gibt's bis zu 600 Euro weniger Pressebereich 17.05.2016
News Altenpflege: Ausbildungsprojekt gibt Kosovaren Chance Pressebereich 28.01.2016
Mitarbeiterjahresgespräch: Gibt's was zu besprechen? Pflegestandards und Qualitätsmanagement 23.09.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.