Gibt es gesetzliche Richtlinien, wie man sich gegenüber dem Patienten verhalten muss?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von Nadinemaus333, 26.04.2007.

  1. Nadinemaus333

    Nadinemaus333 Newbie

    Registriert seit:
    16.04.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also, ich bin Schülerin an einer Krankenpflegeschule und da hatten wir heute POL (Problemorientietes Lernen). Da bekommt man ein Fallbeispiel und muss hinterher Lernfragen aufstellen, die man selbstständig beantworten muss. So, und die Frage, die oben als Thema steht, ist so eine.

    Im Fallbeispiel kommt ein obdachloser, betrunkener Mann ins Krankenhaus. Mit einer Platzwunde am Kopf. Diese ist noch nicht genäht. Nach längerer Wartezeit kommt endlich der Arzt um dies zu tun. Der Arzt ist schlecht gelaunt und kommt schon brummig zum Patienten. Dann nimmt der Arzt das Nähbesteck und beginnt zu nähen. Ohne eine örtliche Betäubung. Die Schwester, die daneben steht, fragt:" Wollen sie denn gar nicht lokal betäuben?" Antwort vom Arzt:" Das ist doch Verschwendung. Der hat genug intus. Außerdem bezahlt uns das keiner." Arzt fängt an zu nähen und der Patient heult auf. Der Arzt sagt:" Stell dich nicht so an. Leute wie dich dürfte es gar nicht geben."

    So, nun kennt ihr das Fallbeispiel ganz grob. Und nun wieder zurück zu meiner Frage: Darf der Arzt so mit dem Patienten umspringen? Gibt es Gesetze, die soetwas verbieten? Oder bestimmte Krankenhausrichtlinien, die das unterbinden?
    Komme einfach nicht weiter. Vielleicht könnt ihr mir ja helfen...
    Vielleicht kennt ihr auch Internet Seiten, wo ich das nachlesen kann.....
    Lieben Gruß
    Nadine
     
  2. Pinguin

    Pinguin Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.02.2007
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    1
    Hi Nadinemaus, ein echt nettes Beispiel, wer dennkt sich sowas nur aus?
    Als Gesetze kommen Beleidigung in Frage, Folterverbot, Körperverletzung( aus dem Heulen könnte man sagen das der Pat wohl keine Einwilligung geben würde), und das Grundgesetz (die Würde des Menschen...).
    Für die Schwester eventuell Beihilfe zu Körperverletzung, Folter etc.
    Krankenhausrichtlinien, was sagen die von deinem KHS dazu, aber in den meisten steht ein Recht auf möglichst schmerzfreie Behandlung drinnen.
    Ich hoffe ich habe dir etwas geholfen.
    LG Pinguin
     
  3. Nadinemaus333

    Nadinemaus333 Newbie

    Registriert seit:
    16.04.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke dir,
    aber leider muss ich dir sagen, dass dieses Beispiel nicht ausgedacht ist...
    Das ist leider so passiert...
    Manchmal nehemen sich manche Leute einfach zu viel raus...

    Lieben Gruß
    Nadine
     
  4. Wie schon gesagt:
    -Die Würde des Menschen ist unantastbar
    -Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich
    -Schutz der Menschenwürde
    -soziale Grundrechte

    Find das schrecklich, der Patient vertraut Ärzten und Schwestern/Pfleger und wird so behandelt. Wer einen gesunden Menschenverstand hat, würd sowas nicht machen. Dazu noch wer seinen Beruf gerne macht.
    Traurig aber wahr, aber so was wird es immer geben, Leute die nicht in die "normale Gesellschaft"passen werden noch immer ausgegrenzt :-(
     
  5. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,
    zwar kein Gesetz, aber Du kannst auch noch zusätzlich mit der Berufsethik argumentieren......(das man eben alle gleich behandelt)
    Ansonsten:
    -> Körperverletzung

    LG,
    Lille
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Gibt gesetzliche Richtlinien Forum Datum
Gibt es gesetzliche Vorgaben, Empfehlungen, Normen und Richtlinien für eine OP-Schwester? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 23.07.2013
News Seit 1. September gibt es in Berlin kein Schulgeld mehr Pressebereich 01.09.2016
News ZQP gibt Tipps zum Schutz vor Hitze Pressebereich 22.07.2016
News Altenpflege: Im Osten gibt's bis zu 600 Euro weniger Pressebereich 17.05.2016
News Altenpflege: Ausbildungsprojekt gibt Kosovaren Chance Pressebereich 28.01.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.