Gibt es generell eine Aubildungsvergütung?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von susis, 12.01.2003.

  1. susis

    susis Newbie

    Registriert seit:
    11.01.2003
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr,

    vielleicht kann mir ja einer von euch eine aukunft geben :D .

    ich würde gerne eine ausbildung oder umschulung zur ks machen, ich weiss aber nicht ob ich vom AA gefördert werde oder was bekomme ( unterhaltsgeld).
    ich bin jetzt fast 34 und war 5 jahre wegen kinder zu hause.
    nun würde ich den neuanfang gerne nutzen und das machen was ich schon immer wollte. :D .

    weiss jemand wenn ich nix vom arbeitsamt bekomme ob ich dann eine ausbildungsvergütung bekommen kann?
    und wenn das AA nicht die kosten der ausbildung übernimmt, habe ich dann überhaupt eine chance, da ich ja schon eine andere ausbildung habe?

    es wäre super wenn einer von euch weiter helfen kann, bei meinen arbeitsamt sind die sich nicht richtig schlüssig und mir dauert das auch alles langsam zu lange :(

    liebe grüsse susi
     
  2. Dirk

    Dirk Stammgast

    Registriert seit:
    16.10.2002
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl. Intensivpflegefachmann
    Ort:
    Schweiz - Zürich
    Hallo susis!

    Also grundsätzlich kann man sagen, dass es für die Ausbildung zur Krankenschwester eine Ausbildungsvergütung gibt. Dies ist in den Tarifverträgen festgelegt.
    Kosten für die Ausbildung entstehen in diesem Sinne nicht, mit Ausnahme der Fachbücher, die Du benötigst.
    Einen Zuschuss vom Arbeitsamt .. hmmm...das ist sicher schwer.
    Wenn Du schon eine Ausbildung hast, und es keinen Grund gibt, dass Du in diesem Beruf weiter arbeitest, dann ist es schon recht kompliziert.
    Du könntest tatsächlich Unterhaltsgeld beantragen, und mit etwas Glück bekommst Du das auch ...

    Aber da kannst Du Dich wirklich am besten von Deinem Arbeitsamt beraten lassen.

    Liebe Grüsse

    Dirk
     
  3. Pinzessin

    Pinzessin Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.05.2002
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Also ich schließ mich da dem Dirk an und meine das du beim Arbeitsamt mehr erfahren wirst!
    Aber so wenig ist das Ausbildungsgehalt ja auch nicht...
    Villeicht darf ich mal so indiskret sein und fragen mit wieviel Geld du sonst immer zur Verfügung hast, vielleicht rechnet sich das ja sogar mit der Ausbildungsvergütung auf?!
     
  4. Mellimaus

    Mellimaus Poweruser

    Registriert seit:
    13.07.2002
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, BA Anleitung und Mentoring
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie
    Also wir hatten bis ketzte sJahr einen ganz Kurs von ehemaligen Bergleuten die umgeschult wurde. Die haben Geld bekommen ich weiß aber nicht ob vom KH aus von der Zeche die die Umschulung angebotan hat.....
     
  5. Dirk

    Dirk Stammgast

    Registriert seit:
    16.10.2002
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl. Intensivpflegefachmann
    Ort:
    Schweiz - Zürich
    Ich habe sehr oft von ehemaligen Bergleuten gehört, die im Rahmen eines Sozialplanes ein gewisses "Umschulungsbudget" zur Verfügung gestellt bekommen.
    Denn wenn man ehrlich ist, sind die Ausichten, längerfristig im Bergbau eine Anstellung zu bekommen recht schlecht.

    Wie ich gesagt habe, es kommt sehr auf die "Umgebungsvariablen" an, wie : wo kommst Du her, was hast Du gemacht, was willst Du noch machen .. usw. und da ist der rechte Ansprechpartner wirklich das Arbeitsamt.

    Liebe Grüsse
    Dirk
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Gibt generell eine Forum Datum
News Seit 1. September gibt es in Berlin kein Schulgeld mehr Pressebereich 01.09.2016
News ZQP gibt Tipps zum Schutz vor Hitze Pressebereich 22.07.2016
News Altenpflege: Im Osten gibt's bis zu 600 Euro weniger Pressebereich 17.05.2016
News Altenpflege: Ausbildungsprojekt gibt Kosovaren Chance Pressebereich 28.01.2016
Mitarbeiterjahresgespräch: Gibt's was zu besprechen? Pflegestandards und Qualitätsmanagement 23.09.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.