Gewicht

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsinhalte" wurde erstellt von ich23ms, 21.01.2007.

  1. ich23ms

    ich23ms Newbie

    Registriert seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    HAllo zusammen.

    ich fange am 1.4 meine Ausbildung an und würde mal gerne fragen wie es da ist wenn man etwas molliger ist! Wird viel praktisches an Mitschülern probiert,sodass man sich schämen muss, wenn man denn pullover heben muss oder so in der Art ???

    Vielen Dank schon mal für die Hilfe....
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Nunja, als Erfahrungsbericht aus meiner Ausbildung liefen da folgende Sachen, wo Haut gezeigt wurde:

    Grundpflege - hierbei dann die Waschung des Körpers - in Unterwäsche.
    Allerdings nach Geschlechtern getrennt.


    EKG schreiben - nur bei Freiwilligen, musste sich also nicht jeder frei machen.

    Subcutan spritzen in den Bauchspeck

    intramuskulär in den "Popo" bzw in die Seite spritzen - auch nach geschlechtern getrennt.

    ---

    Im Endeffekt ist natürlich alles freiwillig, kommt halt drauf an inwieweit man sich ausgrenzen will oder lässt dadurch...
     
  3. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo zusammen,
    beide Massnahmen werden nur in ganz wenigen Schulen auf freiwilliger Ebene durchgeführt, z.T. auch nur angedeutet, da die tatsächliche Übungsdurchführung in die Nähe von Körperverletzung gerät und haftungsrechtliche Würdigung erfahren könnte.

    Andere Übungen, die viel geeigneter sind, erst mal einzuüben, sind alle Lagerungsmassnahmen, das Betten eines Kranken in diversen Situationen, ATS-Anziehtechniken, Mobilisationsmassnahmen, Kinästhetische Übungen u.ä., auch gemischtgeschlechtlich, weil hier durchaus auch in einer sportlichen Trainingsbekleidung geübt werden kann.

    Man gewinnt u.a. durchaus ein Feeling für die Patientensituation, was ich sowohl aus Patentensituation als auch aus Übungsituation in der Rolle eines Patienten beschreiben kann.
    Interessanteste Situation war die Fixierungsübung, in der meine Schüler mich als "psychisch total entgleist" unter Anleitung einer PA fixieren mussten.......
     
  4. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ähm, hier war doch die Frage nach Übungen wo man sich mehr oder weniger nackig machen muss - nicht alles was an Übungen so durchgeführt wird.

    Und das, was vorkommen könnte, hab ich halt geschrieben...

    Kann natürlich noch mehr geben.
     
  5. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    hallo Maniac,
    Man MUSS überhaupt nicht...ausreichend diskutiert in diesem Thread: Waschen an uns Schülern lernen
     
  6. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Immer dieses Worte auf die Goldwaage legen - ich habe doch EBEN noch, ein posting vorher gesagt das man es eben nicht MUSS!!!
     
  7. Fiala

    Fiala Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.01.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Aaaalso...
    Bis jetzt mussten wir uns nicht ausziehen :D
    Mal ganz im ernst, s.c. Spritzen war bei uns auch freiwillig, Körperpflege haben wir praktisch in lebensgroßen Puppen geübt...Ach ja, klar, Lagerungen haben wir dann schon an uns geübt (allerdings angezogen). Kann mich da jetzt wirklich an keine prekäre Situation erinnern. Und mein Gott, wer findet keine "Problemzonen" an sich? Nee, wirklich: ich denke, du musst dir da wirklich keine Sorgen machen, die wollen einen schließlich nicht vorführen.
    Wir waren zum Kursbeginn übrigens alle ziemlich ängstlich und hatten angst, uns irgendwie zu blamieren o.ä.
     
  8. SrSa

    SrSa Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.04.2005
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Augenklinik im Krankenhaus
    Ich kann mich nur an zwei Situationen in der Ausbildung erinnern wo wir "nackig" waren.

    Waschen üben, allerdings im Badeanzug und auf freiwillige Basis.

    Auch bei der basalen Stimulation, die Herren waren recht frei zügig was den Oberkörper anging und Frauen im Badeanzug, Bikini und manche auch im BH.

    Jeder war so konzentriert bei der Arbeit, da gabs garkeine Zeit zum "Problemzonen gucken und suchen"

    Und es sind Erfahrungen an die ich heute oft noch denke. (gewaschen werden und nichts sagen können, schrecklich)
     
  9. Giana

    Giana Stammgast

    Registriert seit:
    09.03.2004
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bad Oldesloe
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenpflege
    Funktion:
    Stellv. Wohnbereichsleitung
    Wir haben auch mehrere mollige Personen bei uns im Kurs und da sagt auch keiner was, mach dir mal keine Sorgen....
     
  10. fuchen

    fuchen Newbie

    Registriert seit:
    21.11.2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Mach Dir darüber mal keine Sorgen.
    Es gibt zwar einige Situationen bei denen du im engen Kontakt mit deinen Mitschülern stehst (wie z.B. Lagerungsübungen, Basalestimulation oder auch evtl. beim gegenseitigen Rasieren) aber es ist Dir überlassen ob Du dich aktiv daran beteidigen möchtest oder nicht.
    Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich sagen:"Trau dich."
    Denn das sind Erfahrungen,aus denen man schöne Erinnerungen an die Ausbildung mitnehmen kann und die die ersten Hürden nehmen wenn man selbst "Berührungsängste" hat.
     
  11. angie85

    angie85 Stammgast

    Registriert seit:
    21.03.2006
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    mal ganz abgesehn davon dass du keine angst haben brauchst.. ich kann mir nicht vorstellen dass dich jemand auslachen wird, auch wenn du ein paar kilo zu viel auf die waage bringst. wenn doch (was ich stark bezweifle) hat diese person in der pflege nix verloren.. es werden nun mal nicht nur top-models krank..
     
  12. Tinussi

    Tinussi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Hamburg
    Hallo!

    Ich möchte da mal eben aus dem Nähkästchen plaudern... Ich habe auch keine Modelfigur und hatte tierischen ****** vor den neuen Leuten. Ähnlich Befürchtungen gingen mir durch den Kopf. In meiner Ausbildung gab es überhaupt keine Situationen in denen ich mich (meiner Meinung nach) bloßstellen musste! Gewaschen wurde an großen Puppen, gespritzt auch an solchen Puppen oder evtl mal in den Oberarm oder so. Verbände wurden an den Händen... Findern ... Füßen...Knien (angezogen) und so gemacht!! Gelagert wurde an uns, aber natürlich angezogen...Außerdem wirst du in deinem Kurs bestimmt auch verstellen, dass es immer 1-2 Leute gibt, die es lieben gelagert zu werden und man an ihnen herrumfummeln kann. Mach dir deshalb auch keine Sorgen. ICh bin sehr gut, trotz molliger Figur und Panischer Angst vor einer Bloßstellung durch die Ausbildung gekommen...


    Natürlich wird keiner Lachen, aber es reichen schon Blicke... Kein anderer wird es merken, aber man selbst merkt es. Tut mir leid, aber das muss ich jetzt ehrlich sein.
    Natürlich gibt es auch in der Pflege persöhnlihce Einstellungen zum Gewicht und wie es sein sollte... und ich finde es nicht verwerflich.
    Auch wenn es schwer fällt und ich selbst diesen Spruch total ätzend finde... Stell dich darüber... mach dir nicht draus.

    Dann mal viel Spass in der Ausbildung. Mach dir nicht so einen Kopf... es wird klasse werden..!!!!!
    Lieber Gruß Tinussi
     
  13. su81

    su81 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie
    mach dir keine gedanken. kann mich meiner vorrednerin nur anschliessen. kopf hoch und drüber stehen!!!!

    es sind nicht immer nur models die die lehre anfangen!

    und wir alle haben es überstanden. es ist immer auf freiwilliger basis was du machen willst und was nicht!!!
     
  14. Ravensoul

    Ravensoul Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.06.2004
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin und Arzthelferin
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentral Ambulanz
    Hallo Du

    Ich selber habe auch mehr auf den Rippen, das einzigste wo wir und "Frei" gemacht haben das war bei ASE der Rest war immer freiwillig.

    LG Tascha
     
  15. Sonnenblume

    Sonnenblume Poweruser

    Registriert seit:
    20.11.2004
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Nähe Dortmund
    Akt. Einsatzbereich:
    stationär - Unfallchirurgie
    Funktion:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Hallo Zusammen ! :wavey:

    Bei uns ist das auch alles immer auf freiwilliger Basis ... es sind auch meißt die selben, die solche Übungen mitmachen.

    Dich kann keiner zu etwas zwingen!

    Gerade in der Pflege von wegen Intimsphäre wahren usw

    Wiederum muss man sagen, dass du die Patienten auch besser verstehen kannst, wenn du dich erinnerst wie du dich gefühlt hast (z.B.: im Badeanzug) als du gewaschn wurdest usw

    Viele liebe Grüße Sonnenblume :flowerpower:
     
  16. hofiline

    hofiline Newbie

    Registriert seit:
    07.06.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Rheda-Wiedenbrück
    Bei uns in der Ausbildung waren die Praktischen Übeungen auch alle auf freiwilliger Basis. Und es kann nur hilfreich sein um sich in die Lage des Patienten hinzuversetzen. Ich war die Versuchsperson beim Haarewaschen, Kopf hängt über den Bettrand und eine Pflegeperson hällt den Kopf die andere wäscht die Haare. Ich kann nur sagen es war nicht sehr angenehm, ging ganz schön in den Nacken.
    Auch Praktische Übungen unter Kinästhetischen Gesichtspunkten fand ich nicht angenehm. Unter drehbewegungen Hochgedreht zu werden war nicht so toll. Der Kopf bleib irgendwie liegen bzw drehte immer hin und her.
     
  17. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,
    generell sind praktisch Übungen freiwillig......
    Es muss keiner etwas machen, was er nicht tun möchte.

    @hofiline:
    Ich weiss ja nicht WAS ihr da geübt habt....aber bei der Haarwäsche sollte der Kopf des Pat. nicht frei nach unten hängen!
    Jemanden im Bett nach oben zu bewegen kann sehr angenehm sein....wichtig ist, dass man nur soweit dreht und bewegt, wie es die Zwischenräume des einzelnen "hergeben".
    Die häufigsten Fehler liegen tatsächlich im zuviel oder zuwenig auf die Seite bringen, um mit den "freien Massen" einen Schritt zu gestalten.
    (Ich hoffe, das verwirrt jetzt nicht ...)


    Lille
     
  18. hofiline

    hofiline Newbie

    Registriert seit:
    07.06.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Rheda-Wiedenbrück
    @lillebrit
    Mein Kopf hing auch nicht frei nach unten er wurde von einer Mitschülerin gehalten. Ich fand es troztdem anstrengend weil ich meinen Kopf nicht ganz habe hängen lassen können. Irgendwie habe ich versuch meinen Kopf mit zu halten. Wenn ein Pat seinen kopf gar nicht alleine halten kann, mag es vielleicht angenehmer sein, als wenn man noch seinen nachenmuskeln anstrengt.
     
  19. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    hallo,
    ich kenne generell nur den Einsatz von Haarwaschbecken, welche ins Bett gestellt werden...da hängt der Kopf eigentlich nicht über den Bettrand runter bzw. muss auch von keinem gehalten werden *grübel*
     
  20. espoir

    espoir Stammgast

    Registriert seit:
    02.03.2007
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus

    Hallo, was versteht Ihr unter "gegenseitigem Rasieren" ? Wohl nicht die Rasur vor dem Katheter legen ?????
    Fange die Ausbildung zum 1.4. an und bin auch mollig, habe deshalb bissel Bammel...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Gewicht Forum Datum
Dialyse Gewichts-Tabelle Interdisziplinäre Notfälle 15.12.2014
Begründung des Gewichtsverlustes bei konsumierenden Erkrankungen Pflegestandards und Qualitätsmanagement 30.07.2014
Übergewicht, Schmerzen Achillessehne, Bandscheibenprobleme & Zweifel Adressen, Vergütung, Sonstiges 26.02.2014
Lückenhafter Werdegang, Gewichtsabnahme, Chance auf langersehnte Ausbildung? :( Ausbildungsvoraussetzungen 14.12.2013
Übergewicht als OTA? Ausbildungsvoraussetzungen 10.02.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.