Getränke auf der geschlossenen Station

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik" wurde erstellt von Alasca, 09.11.2010.

  1. Alasca

    Alasca Newbie

    Registriert seit:
    24.08.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester Psychiatrie
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutstation
    Funktion:
    Stationsleitung
    Hallo!
    Ich würde mal gerne wissen, wie es auf anderen geschlossenen Stationen mit der Getränkeversorgung gehandhabt wird.
    Bei uns gibt es einen Wasserautomaten, aus dem sich Patienten mit ebenfalls zur Verfügung gestellten Tassen Wasser ziehen können.
    Für fixierte und bettlägerige Patienten gibt es PET Flaschen.
    Das Problem ist aber, dass die Pfandflaschen ständig verschwinden.
    Habt ihr Erfahrung mit Tetra Packs?....oder gibts bei euch Flaschen?
    Gruß Alasca
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Bei uns werden Glaskrüge verwendet. Die gibts meines Wissens auch in Plaste. Stichwort: Meßkrüge.

    Elisabeth
     
  3. kruemel85

    kruemel85 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.07.2010
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuKP, RS
    Ort:
    BaWü
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Hi,

    bei uns gibt es auch einen Wasserspender, an dem die Patienten ihr Wasser bekommen. Zur Aufnahme bekommt jeder gleich eine PET-Flasche, mit dem Patienten-Namen beschriftet. Tee gibts auch umsonst, Tassen werden extra ausgegeben. Wer was anderes möchte kann sich vom "Stationsautomaten" andere Getränke wie Apfelschorle, süßen Sprudel ziehen, allerdings müssen sie was dafür zahlen. Tee und Wasser ist kostenlos.
    Wir hatten bis jetzt noch net das Problem dass die Pfandflaschen verschwinden, wir haben noch zusätzliche Kisten neben dem Automaten, wo sie dann ihre leeren Flaschen wieder verstauen können.

    Grüße
     
    #3 kruemel85, 09.11.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 06.01.2011
  4. ThexX20

    ThexX20 Newbie

    Registriert seit:
    05.01.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Bei uns gibt es einen Wasserbrunnen.
    Tassen gibt es bei uns freizugänglich im Speisesaal.
    Fixierte Patienten, bzw. Patienten im Überwachungs-Zimmer erhalten Blastikbecher/Teller.
     
  5. pueppidorle

    pueppidorle Newbie

    Registriert seit:
    01.11.2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Bei uns auf der Staion gibt es diese kleinen Plastikflaschen von Vilsa welche bei uns im Dienstzimmer gelagert werden.Jeder PAtient bekommt eine neue Flasche wenn er seine leere wieder abgibt also immer im Tausch leere gegen volle Flasche.

    Gruß Doreen
     
  6. USA-Frosch

    USA-Frosch Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Aufnahmestation in der Psychiatrie
    bei uns gibts bei Aufnahme eine blaue 1 Liter-Plastikflasche, die der Pat. bis zur Entlassung behält. Diese kann er sich am Wasserbrunnen befüllen.
    Außerdem gibts nen Wasserkocher, Tee, versch. Sorten umsonst.
    Im Haus gibts nen Kiosk und versch. Getränkeautomaten mit Limo(Preise recht happig-0,5l=1,60Euro mit 15Cent Pfand)
     
  7. tictac

    tictac Stammgast

    Registriert seit:
    08.12.2010
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Kaffee, Tee´s normal in Keramiktassen. Wasser mit und ohne Kohlensäure, sowie A-Schorle in PET Flaschen.

    Malzbier habe ich auf einer Station im Haus auch schon gesehen,...

    Kaffeeautomat mit versch. Sorten für Patienten und Personal (gratis) habe ich auch schon gesehen,...

    ja, ja, nobel geht die Welt zugrunde, nur nicht auf meiner Station...:wink:
     
  8. Touhy

    Touhy Stammgast

    Registriert seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokauffrau
    Funktion:
    Buchhaltung
    Unsere mir bekannte örtliche Psychiatrie:

    Mineralwasserflaschen aus Kunststoff, auf allen offenen Stationen ist das Wasser in Glasflaschen.
    Tassen, Teller zu den Speisezeiten im Speiseraum aus Porzellan, müssen aber beim Verlassen des Speisesaals abgegeben werden, spätere Essenszeiten wegen Terminen etc: Plastikgeschirr und Kunststoffbecher wie aus den Kaffeeautomaten
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Getränke geschlossenen Station Forum Datum
Ist der Arbeitgeber verpflichtet, Getränke zu stellen? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 08.05.2012
Getränkeverbot auf der Station Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 16.03.2011
Gesundheitliche Schädigung durch alkoholische Getränke Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik 27.09.2008
Kühle Getränke bei akuter Gastroenteritis? Gastroenterologie 21.08.2008
Eure Erfahrungen auf einer akut geschlossenen Aufnahmestation Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik 21.08.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.