Gesundheitsausgaben überzogen?

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von Elisabeth Dinse, 28.09.2010.

  1. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    In einer Einladungsmail zum 9. Europäischer Gesundheitskongress am 30. September und 1. Oktober 2010:
    Eine interessante These finde ich. Ist unser Gesundheitswesen vielleicht auch deshalb so teuer, weil einem völlig falschen Gesundheitsideal nachgejagt wird?

    Unsere aktuelle Berufsbezeichung lautet: Gesundheits- und KrankenpflegerIn. Aber was versteht der Pat., der Bew.- was verstehen wir selber unter Gesundheit? Und wie vermitteln wir unsere Vorstellung?

    Elisabeth
     
  2. Philipp Tessin

    Philipp Tessin Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    PDL, Leadership in der Pflege
    Ort:
    Iserlohn
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    PDL
    Warum diskutiert da keiner aus der Pflege mit?
    Immer das gleiche...
    Überall Ärzte, Politiker (Was macht die eigentlich kompetent für so einen Kongress?) und Vorstände von Krankenkassen u.ä.
    Keine einzige Pflegefachkraft!
    Wo sind Frau Bienstein, Frau Bartholomeyczik oder Frau Abt-Zegelin (um nur einige zu nennen)?
    Wieso schickt der DBfK, die DGP, der DPR usw. usf. niemanden dahin?
    Die Pflege muss sich dringendst auf solchen Veranstaltungen präsentieren.
     
  3. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Weil sie nicht eingeladen werden?
    Weil sie zu wenig Mitglieder haben?
    Weil die eigentlich bei den paar Mitglieder eigentlich für kaum jemand sprechen?
    Weil andere eine bessere Lobbyarbeit machen?
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Alle Zitate aus: 9. Europäischer Gesundheitskongress München 30.09. - 01.10.2010 .

    Ob sie da sind, wissen wir net. Infostand ist durchaus denkbar. Das der DPR nix zu dem Thema zu vermitteln hat... darüber lohnt es sich nur sehr eingeschränkt nachzudenken. Mit Traditionalisten kannst wenig erreichen in den Zeiten des Umbruchs und der Neuorientierung.

    Elisabeth
     
  5. Philipp Tessin

    Philipp Tessin Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    PDL, Leadership in der Pflege
    Ort:
    Iserlohn
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    PDL
    Zwei von den dir zitierten Menschen kommen aus der Medizin bzw. einem anderen, nicht pflegerischen Beruf, einer von der Pflege nicht aus Deutschland (sondern NL) und nur einer aus der deutschen Pflege.
    Ich lass das mal unkommentiert stehen.
    Und Traditionalisten hin oder her. Bei der schwachen Lobby sollten wir zusammen arbeiten und keine Grabenkämpfe austragen.
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Eine Bleikugel hinter sich herzuschleppen kann die Bewegung und Wendigkeit erheblich einschränken. *fg* Und Lobby heißt auch schnelle und sinnvolle Reaktion auf aktuelle Probleme... und wenns nur darum geht, schneller zu sein als andere und somit selbst entscheiden zu können.

    Elisabeth
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Gesundheitsausgaben überzogen Forum Datum
Kollegin tritt verspätet zum Dienst an - überzogen reagiert? Talk, Talk, Talk 06.09.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.