Gesundheits- und Krankenpflege: Was darf man in welchem Lehrjahr?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsinhalte" wurde erstellt von tini1988ti66, 11.01.2014.

  1. tini1988ti66

    tini1988ti66 Newbie

    Registriert seit:
    26.01.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Apothekenbeauftragte
    Hallo,
    ich bin seit kurzem Praxisanleiterin und leider die einzige bei uns auf Station. Ich bräuchte eine genaue Aufstellung, was man wann in welchem Lehrjahr darf. Es ist bei uns oft so, dass Schüler im 1. Lehrjahr schon an die Infusionen usw. wollen. Im ersten Lehrjahr sind aber andere Dinge erst mal viel wichtiger. Nachdem was ich weiß, sollen Schüler im ersten Lehrjahr die Grundpflege verinnerlichen und mehr nicht.

    Haben uns im Kurs Praxisanleitung auch an die Krankenpflegeschule gewandt, die Schule wollte uns was zusammenschreiben. Haben nur leider nie was bekommen.

    Habe auch schon im Internet geschaut, stoße da aber immer wieder nur auf die Lernfelder. Die helfen mir persönlich nicht weiter.

    Vielleicht kann mir ja hier jemand weiter helfen :-)

    Viele liebe Grüße
    tini1988ti66
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ich hab heute mal (wieder) meinen Fragetag. *fg*

    Warum empfinden Azubis die Grundpflege als uninteressant? These: Sie sehen, dass sie da was machen, was jeder Laie nach kurzer Anleitung (wenn überhaupt nötig) selber kann.

    Gibt es Möglichkeiten, diese allgemein ungebliebte Tätigkeit interessanter zu gestalten?

    Elisabeth
     
  3. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Eigentlich recht einfach zu Beantworten auch ohne Katalog.

    Alles was sie in der Schule gelernt haben - unter Anleitung natürlich.

    Themen der Grundpflege grundsätzlich ab dem 2ten Lehrjahr selbständig.

    Gefahrenbehaftete Tätigkeiten - also die sog. Spezielle oder Behandlungspflege nur unter Anleitung bis zum Ende.
    Wobei das nicht heißt, dass ich unbedingt ständig daneben stehen muss, aber Einweisung und Kontrolle/Abnahme muss mindestens sein.

    Infusionen - mal Abfragen warum, wieso, Wirkungsweise, Gefahren und dann darauf hinweisen, dass wenn was passiert, sie wegen Übernahmeverschulden ihren Beruf/Ausbildung an de Nagel hängen können.
    Vielleicht bremst das ein wenig das Mütchen.
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wenn ich mkr überlege, was der FSJler und Budfi selbstständig macht, dann kann ich den Frust der Azubis sehr gut verstehen. Es ist geradezu lächerlich, dass man vorgibt, dass ein Azubi erst im 2.Lj selbststänndig die Grundpflege durchführen darf.

    Gefahrenbehaftete Tätigkeiten werden bis zum letzten Tag ausschließlich unter Aufsicht gemacht... und einen Tag später soll der examnierte GuK ohne Aufsicht arbeiten können.
    Das heutzutage nur nach drehbuchartigen Vorgaben gearbeitet werden kann, wundert mich dabei nicht.

    Noch mal die Frage: wie mache ich die einfache Grundpflege "spannend"? Wie bringe ich den Azubi dazu, realitätsbezogen zu denken und ihn zu befähigen als fertige GuK Arbeiten sinnvoll zu delegieren?

    Elisabeth
     
  5. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI
    Dringlichkeit in einem persönlichen Gespräch mit der Schulleitung, gemeinsam mit anderen PA's erneut darlegen?
    Es wird doch Unterlagen geben, die man vor Ort einsehen kann, kopieren, per E-Mail versenden (falls am PC gespeichert) dann könntet ihr das zur Not auch selbst zusammenschreiben.
     
  6. Johnnyboy

    Johnnyboy Newbie

    Registriert seit:
    08.01.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Sehr interessant, was man hier liest.
    Ich habe ja eine sehr elendige Situation in meinem ersten Einsatz. Faktisch ist es so, dass ich NICHTS vorgemacht bekommen habe, nie mitgelaufen bin und mir auch keine examinierte Kraft zugeordnet wurde. Eher so ab ins kalte Wasser: Wasch mal den und den! Immer ab zu den Klingeln, Infusionen abstöpseln vom Mitschüler gezeigt bekommen etc....
    Man will sich ja nicht anstellen und wegen jedem Sch.... ne examinierte Kraft holen.
    Also mach im im Prinzip alles, was ich tu` ohne rechtliche Sicherheit, richtig?
    Als ich neulich einen Kollegen fragte, wann wir den LAK ausfüllen können, sagte er, das mache er am Ende des Einsatzes. Ich möchte mal wissen, was er dann ausfüllt? Trägt er dann ein, dass ich das Waschen z.B. gesehen habe, unter Anleitung durchgeführt habe und seitdem selbstständig mache? Das wäre doch alles gelogen! Zudem gehen folgende Stationen davon aus, dass ich alles richtig mache und das weiß ich ja selbst nicht einmal so recht. Wenn man aber die Examinierten fragt, ob sie mal Zeit haben, heißt es immer nur, später!
    Ich bin sowas von verunsichert... Es gab noch nicht eine einzige Anleitung!
    MfG
    John
     
  7. cassi

    cassi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.07.2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    GuKP
    Akt. Einsatzbereich:
    HNO, MKG, Gastroenterologie
    Also wir durften im 1.LJ noch nicht an die Infusionen, es sei denn, unter permanenter Aufsicht/Anleitung. Das einzige i.v was uns erlaubt war, war das Ziehen von Braunülen und Brnl-Pflasterwechsel (letzteres aber auch erst zum Ende des LJ).
    Grundsätzlich sollte das 1.LJ den Schwerpunkt Grundpflege und Prophylaxen haben.
     
  8. Jillian

    Jillian Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.10.2013
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Nephrologie
    Für solche Probleme wenden wir Schüler uns an die Praxisanleiter, und wenn das nichts hilft, an die PDL, die Schule und andere höhere Instanzen. Wenn bei euch die Koordination und Organisation nicht stimmt, wird sich auch nichts ändern, wenn du als Schüler alles stillschweigend hinnimmst und nichts selber unternimmst.
    Ich hatte bis vorgestern auch noch kein Endgespräch, da zwei der drei Mentoren auf Station spontan krank sind und die dritte in der Nachtschicht ist. Praxisanleiterin angefunkt - Buschfunk lief - gestern hatte ich mein Gespräch nach der Übergabe an die Nachtschicht. Geht doch.
     
  9. Glumanda423

    Glumanda423 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.10.2011
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Auszubildender der Gesundheits- und Krankenpflege
    Akt. Einsatzbereich:
    Kurs 12/15
    Bei uns wird im Idealfall zu Beginn des Praxiseinsatzes ein Einführungsgespräch geführt in dem Lehrziele vereinbart werden. Da kann der Schüler ja mit der verantwortlichen PK besprechen was er kann, was er nicht kann, usw.
    Unter Anleitung dürfen Schüler alles (außer ZVK), ka wie das anderswo geregelt wird. Ich hab eher das Gefühl das sich manche nicht die Verantwortung antun wollen, und deshalb ihre Schüler absichtlich wenig machen lassen.
    Ich bins aber manchmal leid von pflegekräften als schüler im 2. kurs gefragt zu werden ob ich schon s.c. spritzen kann. :verwirrt:
     
  10. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Ich gebe zu bedenken, dass man Euch das Ausbildungsjahr nicht ansieht, und dass ich mir - gerade bei mehreren Schülern zeitgleich auf Station - auch nicht immer merken konnte, wer jetzt in welchem Jahr war. (Ausnahme: diejenigen, die auf meiner Station praktisches Examen gemacht haben.)

    Ganz abgesehen davon, dass Ausbildungsjahr und Ausbildungsstand leider nicht mal bei pflegerischen Tätigkeiten dasselbe bedeuten müssen. Wie lange Du schon in der Ausbildung bist, sagt vielleicht was darüber aus, was Du können solltest, aber nicht, was Du tatsächlich kannst.
     
  11. Sonea

    Sonea Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.01.2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi GUK
    Ort:
    Worms
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Mittelkurs
    Es sind bestimmt schonmal Katastrophen aufgetreten, aber können sich Examinierte denn so wenig darauf verlassen, dass ein Schüler bei einem Auftrag wie "spritz Pat. XY bitte 0,5 Clexane" sagt, dass er
    -das noch nicht in der Theorie hatte und deshalb eigentlich nicht alleine darf
    -sich das praktisch nicht allein zutraut
    -noch gar kein(e) Examinierte(r) dabei war
    -...
    ?
    Also wir haben in der Schule gesagt bekommen, dass wir eine Durchführungsverantwortung haben...
     
  12. Susjed

    Susjed Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.09.2012
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    QM, Intensiv, ambulant...
    Funktion:
    PDL, QM
    [TABLE="width: 874"]
    [TR]
    [TD]Tätigkeit
    [/TD]
    [TD]Krankenpfleger /Altenpfleger
    [/TD]
    [TD]Kranken/ Alten
    pflegepflege-hilfskraft

    [/TD]
    [TD]Auszubildende
    3.Jahr
    [/TD]
    [TD]Auszubildende
    2.Jahr
    [/TD]
    [TD]Auszubildende
    1.Jahr
    [/TD]
    [TD]Praktikanten
    [/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]i.m. Injektion
    [/TD]
    [TD]Ja
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [TD]Unter Anleitung
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]s.c. Injektion
    [/TD]
    [TD]Ja
    [/TD]
    [TD]Ja
    [/TD]
    [TD]Ja
    [/TD]
    [TD]Unter Anleitung
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]Blutzucker-messung
    [/TD]
    [TD]Ja
    [/TD]
    [TD]Ja
    [/TD]
    [TD]Ja
    [/TD]
    [TD]Unter Anleitung
    [/TD]
    [TD]Unter Anleitung
    [/TD]
    [TD]Unter Anleitung
    [/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]Sauerstoffgabe
    [/TD]
    [TD]ja
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [TD]Unter Anleitung
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]Medikamente richten
    [/TD]
    [TD]Ja
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [TD]Unter Anleitung
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]Medikamente verabreichen
    [/TD]
    [TD]Ja
    [/TD]
    [TD]Ja
    [/TD]
    [TD]Ja
    [/TD]
    [TD]Unter Anleitung
    [/TD]
    [TD]Unter Anleitung
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]Einreibungen
    [/TD]
    [TD]Ja
    [/TD]
    [TD]Ja
    [/TD]
    [TD]Ja
    [/TD]
    [TD]Unter Anleitung
    [/TD]
    [TD]Unter Anleitung
    [/TD]
    [TD]Unter Anleitung
    [/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]Verbandswechsel Schnellverband
    [/TD]
    [TD]Ja
    [/TD]
    [TD]Ja
    [/TD]
    [TD]Ja
    [/TD]
    [TD]Unter Anleitung
    [/TD]
    [TD]Unter Anleitung
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]Verbandswechsel septische Wunde
    [/TD]
    [TD]Ja
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [TD]Unter Anleitung
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]Verbandswechsel aseptische Wunde
    [/TD]
    [TD]Ja
    [/TD]
    [TD]Ja
    [/TD]
    [TD]Ja
    [/TD]
    [TD]Unter Anleitung
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]Katheter legen
    [/TD]
    [TD]Ja
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [TD]Unter Anleitung
    [/TD]
    [TD]nein
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]Katheter spülen
    [/TD]
    [TD]Ja
    [/TD]
    [TD]Ja
    [/TD]
    [TD]Unter Anleitung
    [/TD]
    [TD]Unter Anleitung
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]PEG-Anschluss
    [/TD]
    [TD]Ja
    [/TD]
    [TD]Ja
    [/TD]
    [TD]Unter Anleitung
    [/TD]
    [TD]Unter Anleitung
    [/TD]
    [TD]Unter Anleitung
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]Atemwege absaugen
    [/TD]
    [TD]Ja
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [TD]Unter Anleitung
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]Stomaversorgung
    [/TD]
    [TD]Ja
    [/TD]
    [TD]Ja
    [/TD]
    [TD]Unter Anleitung
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]Kompressions-verband
    [/TD]
    [TD]Ja
    [/TD]
    [TD]Unter Anleitung
    [/TD]
    [TD]Unter Anleitung
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]Kompressions-strümpfe
    [/TD]
    [TD]Ja
    [/TD]
    [TD]ja
    [/TD]
    [TD]ja
    [/TD]
    [TD]Unter Anleitung
    [/TD]
    [TD]Unter Anleitung
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]med. Thrombose-prophylaxe-strümpfe
    [/TD]
    [TD]ja
    [/TD]
    [TD]ja
    [/TD]
    [TD]Ja
    [/TD]
    [TD]Unter Anleitung
    [/TD]
    [TD]Unter Anleitung
    [/TD]
    [TD]Nein
    [/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]
     
  13. Nincha

    Nincha Newbie

    Registriert seit:
    19.10.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologische Überwachungs- und Intensivstation
    Gute Frage: Wie macht man Grundpflege "spannender"?
    Vielleicht wäre es mal interessant, was die Schüler daunter alles verstehen; was man alles integrieren kann? Vielleicht auch, welche Möglickeiten man dabei hat die Gesundheit des Patienten zu fördern? Was man alles beobachten/beurteilen kann/sollte?
    Grundpflege ist mehr als nur waschen und sollte in der Form, wie sie verstanden werden sollte, geübt sein.
    Vielleicht macht die Definition die Grundpflege spannender ? :-)
     
  14. lorsi1

    lorsi1 Newbie

    Registriert seit:
    03.02.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    04720
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie und neurologische Intensivmedizin
    Funktion:
    fachkraft für Baclofenpumpenbefüllung, Ausbilder
    1. Lehrjahr 1. Halbjahr nur Grundpflege und manuelle Vitalzeichenermittlung, allgemeine Stationsabläufe verinnerlichen, Grundhygiene verinnerlichen
    2. Hälfte BZ-Bestimmung, Pflegeplanung, erste Aufnahme von Patienten
    2. Lehrjahr: Dauerkatheter, einmalkatheter, blutentnahmen, PEG-Versorgung, erste Verbände, s.c., i.m. Injektionen, spezifischere Dokumentation, Aufnahme
    3. Lehrjahr: Med und Infusionen richten, schwierige Verbände, komplette Dokumentation, Visitenbeteiligung und Ausarbeitung, Betreuung eigener Patienten, Management der eigenen Arbeitsabläufe, delegieren von niederen Arbeitenan niedere Lehrjahre, Zivis, Praktikanten

    Kompressionsstrümpfe anziehen ist bei uns im 1. lehrjahr Pfliht, da es Standard auf Statio ist udn ein K.-verband sollte im 2. Lj gekonnt werden
    Absaugen sollte im 3. Lj unter Anleitung gemacht werden
     
  15. lorsi1

    lorsi1 Newbie

    Registriert seit:
    03.02.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    04720
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie und neurologische Intensivmedizin
    Funktion:
    fachkraft für Baclofenpumpenbefüllung, Ausbilder
    wichtig noch-ein schüler hat keine flexülen zu legen und nichts an i.v. ohne eine beaufsichtigende schwester zu suchen!!!!!!!!!!!!
    übrigens für unsere schüler wird die grundpflege in soweit interessant gemacht, als daß wir sie mit abgefragtem theoretischen wissen auf die individualität des patienten hinweisen und ihn so zum nachdenken anregen und seien krankenbeobachtung schärfen-die schüler sind trotz "langweiligem waschens" immer sehr gern bei uns, da die arbeit nie eintönig ist-wenn man sie gut vermittelt
    schult die beobachtung eurer schüler und lehrt ihnen wie sie zusammenhänge knüpfen können
     
  16. Swazafix

    Swazafix Newbie

    Registriert seit:
    19.03.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie/Gynäkologie
    Grüß' dich,

    bei meiner Krankenpflegeschule kann man keine eindeutige Grenze zwischen den Lehrjahren ziehen. Vielmehr richtet sich das was man 'darf' eher danach, was in den vergangenen Theorieblöcken unterrichtet wurde und ist bestenfalls individuell mit dem Schüler abszustimmen.
     
  17. Jillian

    Jillian Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.10.2013
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Nephrologie
    Hi,

    Das sollte überall so sein. Wenn ich mein Nachweisbuch führe, wird nur das unterschrieben, was auch in der Theorie behandelt wurde.
     
  18. Irgendeine

    Irgendeine Poweruser

    Registriert seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Funktion:
    Azubi
    Was soll denn "unter Anleitung" heißen? Dass man permanent unter Aufsicht ist, oder ob man es einmal unter Anleitung machen muss?
    I.m. spritzen hatten wir Ende des 1. Lehrjahres in der Schule, absaugen auch. Wir haben im 1. LJ gelernt aseptische wie septische Wunden zu verbinden, Katheter zu legen und ZVK's zu versorgen...
    Lernt man das in anderen Schulen erst später?
    Unser Kursleiter sagt immer dass wir prinzipiell alles machen dürfen, solange wir es mindestens einmal gezeigt bekommen und einmal unter Anleitung gemacht haben. Und natürlich nur wenn wir uns das zutrauen.
    Ich fahre gut damit. Wenn ich mir auch nur ein kleines bisschen unsicher bin, hole ich mir Hilfe.
     
  19. lorsi1

    lorsi1 Newbie

    Registriert seit:
    03.02.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    04720
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie und neurologische Intensivmedizin
    Funktion:
    fachkraft für Baclofenpumpenbefüllung, Ausbilder
    schüler sollten grundsätzlich nur das tun was gelehrt wurde, wenn die schwester einen schüler selbstständig losschickt, hat sie trotzdem die verantwortung, unter anleitung heißt, dass man gesagt bekommt wie es gemacht wird, bzw mehrmals abkontrolliert wird, bestimmte sachen darf der schüler theoretisch nicht eigenverantwortlich durchführen, z.B. absaugen, Infusionszubereitung, blutentnahmen; (i.v. spritzen ist gänzlich untersagt in der ausbildung); irgendeine: was du beschreibst finde ich absolut veranwortungslos, solange ein schüler kein grundlagenwissen erinnerlicht hat über stationsabläufe, allgmeien hygiene, ganzkörperpflege, die versorgung in den atl´s, ist an spezielle pflege noch gar nicht zu denekn, weil dire folgen für einen schüler im 1. lehrjahr überhaupt nicht vorhersehbar sind. ich beweifle stark, daß diese aussage der realität entspricht, daß ihr solche dinge im 1. lehrjahr theoretisch durchbehandelt habt und da stimmen mir sicher alle examinierten zu; allerings ist der schule der lehrplan obegt und wie sie die stundenvertilt ist ihre sache, aber ich denke nicht das von dir genannte pflegerische maßnahmenvom 1. lehrjahr durchgeführt werden dürfen
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Gesundheits Krankenpflege darf Forum Datum
Job-Angebot Gesundheits- u. Kinderkrankenpfleger/in für die pädiatrische außerklinische Intensivpflege Stellenangebote Heute um 15:11 Uhr
Job-Angebot Gesundheits- und Krankenpfleger für die chirurgische Privatstation (m/w) Stellenangebote Gestern um 13:10 Uhr
Job-Angebot Gesundheitspfleger / Krankenpfleger / Altenpfleger (m/w) Stellenangebote Donnerstag um 17:38 Uhr
Job-Angebot Gesundheitspfleger / Krankenpfleger (m/w) Stellenangebote Donnerstag um 17:37 Uhr
Vorstellungsgespräch Uni Mainz Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin Talk, Talk, Talk Mittwoch um 23:13 Uhr

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.