Gestern Nachtwache, heute Nachtwache, morgen Nachtwache

carmen

Poweruser
Mitglied seit
22.07.2002
Beiträge
857
Einen wunderschönen Abend und eine Gute Nacht an @all,

hab noch diese und nächste Nacht vor mir, ohne Springer, mit einem Patientenklientel auf Stat., dass man manchmal die Station schreiend verlassen möchte.
Liegt es am Wetter das die Meisten so unzufrieden, aufmüpfig und teilweise beleidigend rüber kommen 8O :?:
War bis gestern, wo ich in die 1. Nacht ging, 10 Tage zu Hause, kenne also fast keinen Pat. mehr auf Stat.,doch manche Pat. behaupteten doch steif und fest, dass ich sie letztes WOE nicht richtig versorgt und ihnen nicht zugehört hätte 8O :?:
Sie ließen es auch gar nicht zu, dass ich erklären wollte, dass ich da gar nicht da war :cry:
Naja, auch durch derartige Situationen muß man halt durch, mal sehen, wie es heute Nacht wird :wink: :roll: :?:

Na. dann schlaft mal schön, wer von Euch schlafen darf :cry:


Tschöö

Carmen :?:
 

Skraal

Senior-Mitglied
Mitglied seit
17.05.2002
Beiträge
113
Eine ruhige Nacht wünsche ich Dir, und mein Mitleid hast Du.
Ich habe Freitag bis Montag NW, aber wir sind zu viert.
Das passt schon.
 

david

Senior-Mitglied
Mitglied seit
22.05.2002
Beiträge
149
Hi carmen und die anderen!

Wen oder was bewacht ihr da eigentlich in euren "Nachtwachen"? :wink:

+lg, david
(nicht nur Österreicher haben lustige Ausdrücke :lol1: )
 

carmen

Poweruser
Mitglied seit
22.07.2002
Beiträge
857
HUHU Skraal,

vielen Dank für Dein Mitgefühl, kann sowas zur Zeit gut vertragen.
Bin heute früh um 7 Uhr scheintot ins Bett gefallen und um 11.07 Uhr wieder hoch.
Irgendein Hörni aus dem Hochhaus, wo wir (noch) wohnen, ließ den Schluchtenjodler „Heino“ brüllend aus der Musikanlage raus.
Da war für mich das Schlafen beendet.
Letzte Nacht hatte ich wieder einen Ex. Erst 50 Jahre alt aber so krank, dass es eine Erlösung für ihn war, zu sterben, erbettelte schon seit Tagen und Nächten darum.
Für die letzte, heutige Nacht habe ich noch 3 Präfinale Pat. Auf Stat., neben den gewaltigen NW-Aufgaben und den übrigen 28 Pat. Auf Stat., denen es Allen nicht rosig geht.
Halleluja, diese Nächte haben es aber diesmal in sich!
Dazu kommt, dass ich so sehr weinend vor dem PC sitze, dass ich die Tastatur kaum sehe.
Meine jüngste Tochter, im April 17 geworden, eröffnete mir heute früh, dass sie am Nachmittag mit all ihren persönlichen Sachen zu ihren Verlobten in die Wohnung auszieht, ihre am 1.08.02 begonnene Lehre kündigen und sich an ihrem neuen Wohnort eine neue Lehrstelle suchen will und das sie sich das mit ihrem Verlobten (er wurde vorigen Monat 18) Alles genau überlegt habe und sie es nicht duldet, wenn ich sie bei mir zu Hause behalten möchte, bei Gegenwehr von mir, täte sie sich eine andere Zufluchtsstätte, wo ich sie nicht finden könne, suchen und dorthin abhauen.
Oh Skraal, ich bin total von der Rolle, weil ich mein Kind überhaupt nicht so kenne oder kannte.
In den letzten 2 Stunden packte sie all ihre Sachen, ihr Verlobter kommt in 30 min mit einem Kleintransporter, holt ihre gesamten Sachen und sie selber ab.
Von ihm habe ich noch nie was gehalten, warnte mein Kind vor ihm, doch er hat sie voll im Griff und sie läßt es zu.
Natürlich haben wir gleich alle unumgehbaren schriftlichen Vereinbarungen getroffen und Alles gegen gezeichnet, doch wie ich mich fühle, ist nicht in Worte zu fassen.
Nur gut, dass mich jetzt Keiner sieht, außer sie und mein Mann.


Heute, um 11.45 Uhr ereilte mich ein Anruf von dem mich behandelnden Prof, er bräuchte keine KMP mehr, ich solle am Freitag dringend zum Gespräch zu ihm kommen und mich auf eine abdom. OP Anfang nächsten Monats vorbereiten.

Es ist doch unglaublich, wielange ein Mensch bei derartigen Vorkommnissen, aufrecht steht und doch noch bei klarem Verstand bleibt, da zu die 3. Hammer NW allein absolvieren darf.

Bis bald


Carmen




Hallo David,

habt Ihr keine Nachtwachen auf Station und weißt Du echt nicht, was da zutun ist, ich meine während den 10 Stunden NW?
Oder willst Du mich nur verar.....???


Tschöö

Carmen
 

es

Stammgast
Mitglied seit
21.03.2002
Beiträge
314
Alter
37
Standort
südl. von München
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
interdisziplinäre Privatstation
hallo Carmen!
*************
als ich heut morgen zum frühdienst gekommen bin ist grad so ein kerl (pfleger auf der station über uns) fix und fertig rumgegeistert, auf der suche nach jemandem der auch 9 :!: Nächte am Stück hat!
9 nächte! wahnsinn. er hat keinen gefunden und uns total leid getan.
hm, warum bist du denn im nachtdienst allein? gibts auf ner onko-station nicht ziemlich viele pflegefälle? bei uns sind auf der inneren immer 2 pflegekräfte, auf ner chirurgischen nur 1er. aber wenn der jemanden zum lagern braucht "leiht" er sich wenns geht jemand von den inneren.

also das mit deiner tochter find ich ja hammerhart! 8O
ich hab eine damals sehr sehr gute freundin verloren, da sie nur noch augen und ohren für ihren freund hatte und alles um sie rum sie nicht mehr interessiert hat, sie uns nur noch wie den letzten dreck behandelt hat.
aber da bin ich echt baff.
ich würd dir so gern irgendwelche tröstende und aufbauende worte sagen, aber irgendwie fällt mir nix ein. ..
*kopfschüttel*
 

carmen

Poweruser
Mitglied seit
22.07.2002
Beiträge
857
Hallo es :cry:
danke für Deine Worte, fühle mich irgendwie tot und doch will und muß ich weiter leben, egal, was kommt :!: :?

Wir sind deswegen allein auf Stat. weil wir zu wenig Personal haben :!:
Viele Sr/Pfl, die sich an unserer Klinik bewerben, werden gefragt, ob sie sich vorstellen könnten, auf einer Krebsstation tätig zu werden.
Da kommt fast nur Entsetzen und total ablehnende Haltung, weil eben viele Pat. bei uns sterben :(
Zur Zeit haben wir 6 Vollpflegepat. und 8 Pat., denen man bei Allem helfen muß und alle sind furchtbar adipös :x

So, nun werde ich noch ein bischen im Forum herum schauen und 20.21 Uhr fährt mein Bus zur Klinik.

Bis morgen

Tschöö

Carmen
 

es

Stammgast
Mitglied seit
21.03.2002
Beiträge
314
Alter
37
Standort
südl. von München
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
interdisziplinäre Privatstation
Hallo Carmen!
************
fühl dich einfach ganz fest in den arm genommen und gedrückt!
ich wünsch dir ganz viel kraft,
alles liebe
eva
 

david

Senior-Mitglied
Mitglied seit
22.05.2002
Beiträge
149
Hi carmen!

Nun hast du ja zumindest die Dienste hinter dich gebracht!

Meine Frage bzgl. NW bezog sich nur auf den Ausdruck an sich. Weil wir da ja schon öfters gegenseitig unsere regionalen Ausdrücke ausgetauscht haben.
Also wir nennen das Nachtdienst und das Wort Nachtwache klingt für mich wie etwas oder jemand bewachen.
Das hab ich lustig gefunden.
Aber du scheinst ja genug andere (richtige) Sorgen zu haben. Tut mir leid, davon wusste ich zu dem Zeitpunkt des postens noch nichts.


Andere Frage:
Bei uns ist es in Pflegeheimen mit wenig Personal üblich Pooldienste zu engagieren um einzelne Dienste abzudecken. Gibts bei euch diese Möglichkeit (in einem KH!!) nicht? Ich finde das iene Zumutung für alle was du da zu leisten hast.

+lg, david
 

Suse

Senior-Mitglied
Mitglied seit
26.03.2002
Beiträge
137
@ Carmen !
Du kannst einém ja echt leid tun, soviel Sch... wie du im Moment am Back hast. Zu deiner Tochter kann ich dir nur sagen, mach Dir keine Vorhaltungen, was du hättest sagen, tun, machen können. Sie wird wenn es nicht gut läuft mit ihrem Freund zurückkommen.Um so mehr du jetzt gegen ihn reden würdest, um so mehr würde sie ihn verteidigen.
Gruß Suse
 

carmen

Poweruser
Mitglied seit
22.07.2002
Beiträge
857
HUHU, :-)
ich schaue mal wieder bei Euch vorbei und danke für den Beistand per Tastatur :o
Von dem ersten Schock, dass "meine Kleine" nun doch ausgezogen ist, habe ich mich erholt und sie ruft auch jeden Tag an. Diese Lage hat sich einigermaßen entspannt, doch sie ist nicht glücklich mit ihrem Verlobten.
Sie muß ihm laufend Geld geben, weil er einkaufen gehen möchte und sagt, dass er es gar nicht einsieht, einen Cent mehr für Haushalt, Geräteanschaffungen, Miete u.s.w. ausgaben soll. Dieser Typ (Rambo Verschnitt mit blonden Haaren und Schlitzaugen) hat 1.150,-Euro/Monat und meine Tochter 610,-Euro.
Doch, ich habe sie frühzeitig gewarnt, über und wegen Alles, was mit ihrem Verlobten zusammen hängt. Sie wollte es so, wie es gekommen ist, also muß sie auch da durch.
Mein Mann und ich werden entweder Ende diesen Jahres, spätestens Anfang 2003, in eine etwas kleinere und idyllisch gelegene Wohnung oder Häuschen umziehen, da wir jetzt viel zuviel Wohnraum haben.
124 qm für 2 Erwachsene und 1 Katze, scheint mir doch ein bischen übertrieben, muß echt nicht sein.


HAB DA MAL NE FRAGE :!: :!: :!: :?: :?:

Zum Dienstantritt meiner letzten Nachtwache am vorigen Dienstag, bekam ich von der Spätschicht übergeben, dass eine Pat. von unserer Stat., welche am Tage auf Stat. kam, als ich in die erste Nacht ging, hat man offene TBC diagnostiziert und da sie schon präfinal war, hat die Infektionsstation die Übernahme verweigert.
ABER

Da meine Abwehrkräfte eh nicht die Besten sind, ich als 8-Jährige eine offene TBC durchmachte und wie man sieht, auch überlebte (lag damals 6 Monate isoliert in einem Kinderkrankenhaus), und hatte von Montag bis Donnerstag sehr engen Kontakt zu der Pat., welche ich oben beschrieb.
Sie hustete mich auch ein paar Mal mitten ins Gesicht, da die Hustenanfälle, welche sie sporadisch bekam, so blitzschnell eintraten, dass es gar nicht vermeidbar für mich war (Zurechtlegen des Kopfes, Mundpflege, Teilwaschungen, Absaugen des Schleimes aus der Mundhöhle etc.pp.), ihre Speichel- und Schleimtröpfchen abzukriegen.
Der Befund von ihr wurde als höchst infektiös eingestuft und unsere gesamte Stat. steht Kopf.
Am Montag gehe ich zu meinem Doc, lasse eine Sputumumtersuchung machen, sowie einen Rö-Thorax.
Naja und dann hoffen, dass nichts ist und auch nicht kommt.
Hab wirklich zur Zeit tierisch viel auf die Reihe zu bekommen und zu verarbeiten, ohne daran oder dabei zu zerbrechen.


Eure Aufmunterungen gehen mir runter wie Öl :D

Gute Nacht @all

Carmen
 

es

Stammgast
Mitglied seit
21.03.2002
Beiträge
314
Alter
37
Standort
südl. von München
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
interdisziplinäre Privatstation
hallo carmen!
************
wir hatten mal eine patientin bei der wurde auch eine offene tbc diagnostiziert (aber erst in der fachklinik in der sie dann von uns aus überwiesen wurde).
ich hatte nicht so arg viel kontakt mit ihr, da sie eine mobile patientin war. aber ich war dabei als ihr eine schwester eine magensonde gelegt hat die sie uns mehrmals entgegengehustet hat.
als es rauskam dass sie eine offene lungen-tbc hatte mussten wir alle die mit ihr kontakt hatten auf einer liste eintragen.
ich hab danach die station gewechstelt und nie wieder was darüber gehört. für mich persönlich find ich das nicht so schlimm, da ich ein sehr gutes immunsystem hab und eigentlich nie krank bin.
für die schwester die die magensonde gelegt hat wars etwas doof, denn sie ist schwanger.

für dich ist das ja total doof, vor allem weil du eben so viel kontakt mit ihr hattest...
was hat der arzt denn gesagt?

aber ich bin ein sehr optimistisch denkender mensch und hoff ganz fest dass du dir da nix geholt hast :!:
 

carmen

Poweruser
Mitglied seit
22.07.2002
Beiträge
857
Hallo es :D
in 4 Wochen Titerbestimmung und Rö-Th, danach sehen wir weiter.
Unsere gesamte Stat., jedenfalls das Personal davon sind beim Gesundheitsamt gemeldet worden, doch beruhigter ist deswegen Keiner.
Mal sehen, wie es in der Richtung weiter geht.

Gestern bekam meine Tochter die Kündigung ihrer Lehrstelle, welche sie am 1.08.02 begann, bin ziemlich traurig und wütend und ich weiß nicht in Worte zu fassen, wie und was da alles in mir vorgeht.
Ist ein bischen viel auf einmal aber ich habe sooooooo einen lieben Mann :!:
Wir gehen ja schon seit bald 10 Jahren durch dick und dünn.

Einen schönen Abend Euch Allen und danke für Euren Beistand, ist ganz lieb von Euch :!: :cry:

Tschüß

Carmen
 

carmen

Poweruser
Mitglied seit
22.07.2002
Beiträge
857
Hallo Leute,
für Diejenigen, die es vieleicht interessiert.
Meine jüngste Tochter sagte sich komplett von mir los, weil ihr Verlobter es von ihr verlangte und sie ihm total hörig ist.
Naja, sie wird recht bald und schmerzhaft erkennen, dass sie damit einen großen Fehler machte.
Man hat nur 1 x eine Mutter im Leben und Alles kann eine Mutter auch nicht verzeihen oder als vergessen hinnehmen, auch wenn das Kind in der Pubertät ist.
Hat mir das Kind doch tatsächlich zum Geburtstag den Tod gewünscht, weil ich mit ihrem Verlobten nicht einverstanden bin, sie aber ihre Erfahrungen machen lasse, egal, wie hart mir das Alles ankommt.
Und mit 17 1/2 Jahren weiß sie schon, was sie da geschrieben hat.

Euch Allen ein schönes WOE

Carmen
 

Mäuschen

Senior-Mitglied
Mitglied seit
11.03.2002
Beiträge
126
Hallo Carmen,

wie?? was hat sie? Sie hat Dir den Tod gewünscht?? Das kann sie unmöglich ernst gemeint haben.
Und was meinst Du damit das sie weiß was sie da geschrieben hat?
Sie hat Dir doch hoffentlich nicht eine Geburtstagskarte geschrieben in der sie diese Bemerkung gemacht hat oder??

:roll:

Grüße
Mäuschen
 

carmen

Poweruser
Mitglied seit
22.07.2002
Beiträge
857
Hi Mäuschen,
doch, sie hat mir eine Geburtstagskarte geschrieben, wo das drauf stand und sie meinte es auch allen Ernstes so, weil sie mich heute anrief, fragte, ob ihre Karte auch pünktlich angekommen sei und dass es ihr völlig ernst sei, mit dem einen Satz der auf der Karte steht.
Mit dem "sie weiß genau, was sie da schreibt oder sagt", meine ich, dass sie die nötige Reife und Intellekt hat, um zu wissen und zu begreifen, was sie da schreibt.
Naja, vieleicht kriegt sie sich irgendwann mal wieder ein.

Tschüß

Carmen
 

es

Stammgast
Mitglied seit
21.03.2002
Beiträge
314
Alter
37
Standort
südl. von München
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
interdisziplinäre Privatstation
*kopfschüttel* *staun* *mundnichtmehrzukrieg* 8O 8O 8O 8O
also das ist ja wirklich der hammer!!!
 

carmen

Poweruser
Mitglied seit
22.07.2002
Beiträge
857
Hallo es,
heute früh rief meine Tochter an und wollte von mir wissen, ob ich ihr einen Postnachsendeantrag bei der Post ausgestellt und abgegeben hätte.
Natürlich nicht, das kann sie doch bitte selber tun, war meine Antwort.
Da legte sie auf und es war mir ganz recht so.
Bin eh nich ein bischen wacklig auf den Beinen und muß fast täglich zu irgendwelchen Untersuchungen, da suche ich sicher keinen Streit, egal mit wem.

Eine angenehme Woche wünscht

Carmen
 

es

Stammgast
Mitglied seit
21.03.2002
Beiträge
314
Alter
37
Standort
südl. von München
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
interdisziplinäre Privatstation
hallo carmen!
************
ich bin heute seit langer zeit mal wieder online und somit natürlich auch in diesem forum.
(der computer steht bei meinen eltern zuhause und da bin ich nur wenn ich frei hab. und mein bruder hat dann öfters auch mal den compi übers wochenende mit auf netzwerkpartys oder chattet oder spielt irgendwelche spiele, so dass es nicht oft vorkommt dass der compi und ich an einem ort sind... was ich ziemlich schade find).
ich find das ganze mit deiner tochter ja nur noch krass. ich versteh solche leute einfach nicht. *kopfschüttel*.

du, inzwischen sind doch diese 4 wochen rum, was kam denn bei der tbc raus?

liebe grüsse
eva
 

carmen

Poweruser
Mitglied seit
22.07.2002
Beiträge
857
Hi es :smlove2:
wegen der tbc hab ich am Mittwoch einen Termin bei der Betriebsärztin.
Ging wegen der OP nicht früher.
Halte Dich auf dem Laufenden.

Carmen :flowerpower:
 

es

Stammgast
Mitglied seit
21.03.2002
Beiträge
314
Alter
37
Standort
südl. von München
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
interdisziplinäre Privatstation
ja, bitte tu das!
:flowerpower:
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!